24option PayPal Erfahrung 2020 Alle Infos für Trader

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

24option Erfahrungen

24option ist in der Branche längst kein Unbekannter mehr, sondern konnte sich innerhalb der letzten mehr als fünf Jahre einen bemerkenswerten Kundenstamm aufbauen. Hierzu trägt natürlich auch die Partnerschaft mit Juventus Turin bei, durch die der Broker seine Bekanntheit schlagartig erhöhen konnte. Darüber hinaus hat sich der Broker aber in den letzten Jahren auch einen Namen als flexible Anlaufstelle gemacht, wenn es um den Handel mit Finanzprodukten geht. Verfügbar sind im Angebot Kryptos, Indizes, Aktien, Währungen und Rohstoffe. Aber ob der Anbieter hierfür auch attraktive Konditionen und Rahmenbedingungen aufstellt, werden wir in unserem 24option Erfahrungen im Folgenden jetzt detailliert aufzeigen.

24option
Bewertung 5.0 / 5.0
Basiswerte Über 200 Währungspaare, Kryptos, Indizes, Aktien und Rohstoffe
Konditionen Spreads und Kommission
Software MetaTrader 4
Regulierung CySec
Jetzt traden!

Wer mit Finanzprodukten handelt, der sollte sich natürlich darauf verlassen können, dass es sich bei seinem Broker um einen zuverlässigen und seriösen Partner handelt. Ein Großteil aller Broker ist seriös, aber eben nicht alle. Aus diesem Grund halten wir es für wichtig, gleich zu Beginn darauf hinzuweisen, dass es sich bei 24option um einen absolut seriösen und ehrenwerten Broker handelt. Sorgen um einen Betrug oder eine Abzocke müssen sich die Trader hier auf keinen Fall machen.

Unsere Erfahrungen im Überblick

Nach unseren 24option Erfahrungen handelt es sich um einen sehr professionellen Broker, der seinen Tradern einen erstklassigen Rahmen für den Finanzhandel schafft. Die Handelsplattform des Konzerns ist der MetaTrader 4, der hier für alle Endgeräte für den stationären Handel verwendet wird. Zur Software muss eigentlich nur wenig gesagt werden, denn die meisten Trader werden diese professionelle und hochwertige Handelssoftware bereits kennen.

Wer nicht, wird auf jeden Fall seine Freude beim Kennenlernen haben. Dank des MetaTraders läuft der Handel nicht nur denkbar einfach, sondern auch übersichtlich. Viele wichtige Infos werden in der Plattform dargestellt, zusätzlich können sich die unerfahrenen Trader im Schulungsbereich des Brokers noch ein wenig Unterstützung holen. Gehandelt wird nach unserer Erfahrung mit mehr als 200 Basiswerten, für die ganz verschiedene Hebel eingesetzt werden können. Der Bitcoin beispielsweise lässt sich mit einem Hebel von 1:5 handeln, maximal können deutsche Trader aber sogar den Hebel 1:50 nutzen. Ebenfalls ein Plus: Auch unterwegs ist der Handel mit den mobilen Endgeräten jederzeit möglich.

Unternehmen: Rodeler Limited
Adresse: 39 Kolonakiou Straße, Frema Plaza, Agios Athanasios, Limassol, Zypern
Registrierungs­nummer: 207/13
Lizenz: CySEC
Telefon: (+49) 221 828 29158
eMail: [email protected]
Live Chat: Ja

Lizenziert und reguliert wird der Broker von der zyprischen Finanzaufsichtsbehörde CySec. Diese Behörde genießt einen erstklassigen Ruf und ist für zahlreiche Online Broker auf dem Markt zuständig. Darüber hinaus spricht natürlich auch die lange Marktzugehörigkeit des Anbieters für sich, immerhin kann sich 24option bereits seit mehreren Jahren erfolgreich halten. Ein weiterer Punkt im Bereich der Glaubwürdigkeit ist die Partnerschaft mit dem Fußballverein Juventus Turin. Sollten die Trader einmal Fragen haben oder Unklarheiten auftreten, können sie sich an den Kundensupport wenden, der rund um die Uhr erreichbar ist. Etwas schade: Leider konnten wir im 24option einige Gebühren entdecken, die bei den Auszahlungen beachtet werden müssen. Hierbei handelt es sich allerdings um den einzigen etwas negativen Aspekt rund um das Portfolio.

24option im Check: Betrug oder nicht?

Ob bei 24option Betrug oder eine Abzocke stattfinden, dürfte wohl alle Trader interessieren. Immerhin geht es hier im besten Fall um stramme Renditen, die natürlich jeder Händler auch in sicheren Händen wissen möchte. Ausschließen lässt sich die unseriöse Arbeit auf Seiten des Brokers schon allein deshalb, weil hier eine ganz offizielle Lizenz einer Lizenzierungsbehörde vorliegt. Zuständig ist die zyprische CySec, die in diesem Bereich seit Jahren erstklassige Arbeit leistet. Die Behörde untersucht den Broker hinsichtlich seiner täglichen Arbeit und stellt so sicher, dass sich 24option immer an die gesetzlichen Rahmenbedingungen hält. Sollte dies irgendwann einmal nicht der Fall sein, würde der Anbieter mit Strafen belegt oder sogar mit einem Lizenzentzug bestraft werden. Diese Regulierung ist also ein deutliches Zeichen dafür, dass es sich um einen absolut vertrauenswürdigen Broker handelt.

Darüber hinaus können wir hier auch erwähnen, dass 24option mit zahlreichen bekannten europäischen Banken kooperiert und die Zahlungen seiner Kunden mit Hilfe einer SSL-Verschlüsselung schützt. Wann immer die Trader also beispielsweise eine Zahlung abwickeln oder ihre Daten in der Plattform eintragen, werden diese Informationen durch die SSL-Verschlüsselung geschützt übermittelt.

Überblick über das Angebot von 24option

Das Handelsangebot von 24option hat sich aufgrund gesetzlicher Bestimmungen in den letzten Monaten ein wenig verändert. Verschwunden sind für Privatanleger die binären Optionen. Dafür können die Kunden hier aber mit CFDs, Forex oder Kryptowährungen handeln. Möglich ist der Handel auf unterschiedlichen Wegen. Der MetaTrader 4 kann als Download-Programm in Anspruch genommen werden, steht gleichzeitig aber auch für den Soforthandel im Browser zur Verfügung. In beiden Fällen müssen für die Nutzung bzw. Kontoeröffnung natürlich keine Gebühren gezahlt werden. Ganz nebenbei bemerkt funktioniert die Registrierung hier reibungslos, so dass binnen weniger Augenblicke mit dem Handel gestartet werden kann. Für den Handel selber stellt der Broker mehr als 200 Basiswerte bereit.

Die Homepage von 24option

Vielfältige Basiswerte handelbar

Im Detail sind im Portfolio des Brokers in den Basiswerten Kryptowährungen, Währungspaare, Indizes, Aktien und Rohstoffe zu finden. Die Kryptowährungen sind hierbei das neueste Produkt im Portfolio und haben in den letzten Monaten einen echten Boom erlebt. Angeboten werden für den Handel natürlich der Bitcoin, aber auch der Litecoin, Ripple oder Ethereum. Gehandelt werden können Kryptos mit einem Hebel von bis zu 1:5, gleichzeitig lassen sich die Kryptowährungen auch an 24 Stunden an fünf Tagen in der Woche über 24option handeln. Etwas größer fällt die Auswahl im Bereich der Indizes aus.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Hier finden sich zum Beispiel der „deutsche“ DAX-30, der FTSE-100, der Dow Jones, der Nikkei 225 oder der S&P 500. Die größte Auswahl im Portfolio stellt allerdings das Aktienangebot des Brokers. Hier kann aus über 100 Papieren gewählt werden, zu denen die Deutsche Lufthansa, Barclays, BMW, Vodafone, PetroChina, ANZ oder Royal Dutch gehören. Neben den genannten Optionen stehen zudem die Rohstoffe parat, bei denen es sich im Detail zum Beispiel Zucker, Kaffee, Mais, Kupfer oder Öl handelt. Für den Handel mit Währungspaaren stehen bei 24option zum Beispiel EUR/CHF, NZD/JPY, EUR/USD, GBP/USD oder USD/JPY bereit. Pluspunkt: Alle Trader, die sich erst einmal einen Überblick über das Angebot des Brokers verschaffen wollen, können dies mit einem kostenlosen Demokonto tun. Auf diesem findet sich ein virtuelles Guthaben, welches bedenkenlos zum Testen und erarbeiten einer eigenen Strategie genutzt werden kann. Eine echte Rendite kann damit aber natürlich nicht erwirtschaftet werden.

Vier Kontomodelle stehen zur Wahl

Wenn die Trader ihr eigenes Konto bei 24option eröffnen, stehen hierfür vier unterschiedliche Kontomodelle zur Wahl. Welcher Kontotyp genutzt werden kann, richtet sich nach der Einlage der Trader. Je größer diese ausfällt, desto umfangreicher ist auch das Konto ausgestattet und ermöglicht Zugriff auf unterschiedliche Inhalte des Brokers. Das kleinste verfügbare Kontomodell ist das Basic-Konto. Die Trader erhalten hier eine Plattform-Einführung, bekommen einen engagierten Account-Manager zur Seite gestellt, können sich über tägliche Marktberichte freuen und dürfen an Webinare und Seminaren zur Schulung teilnehmen. Eine Stufe höher geht es mit dem Silver-Konto. Hier kommt zu den genannten Punkten noch eine Erklärung zum Risikomanagement dazu. Gleichzeitig werden Erläuterungen zu Trading-Strategien angeboten und ein persönliches Tutorial erstellt.

Das Gold-Konto bringt den Tradern noch einmal verbesserte Rahmenbedingungen. Hier ist der Account-Manager erfahrener, gleichzeitig können die Gold-Trader einen persönlichen MetaTrader4-Kurs durchlaufen. Das wertvollste Konto beim Broker ist nach unseren 24option Erfahrungen aber das Platinum-Konto. Hier genießen die Trader Zugriff auf sämtliche Funktionen und Zusätze, gleichzeitig sind wie beim Gold-Konto auch kostenlose Auszahlungen vom Tradingkonto möglich. Ebenfalls ein großer Vorteil beim Platinum-Konto: Hier werden die Kosten einzig und allein in Form von Spreads berechnet. Wer mit den anderen drei Konten handelt, muss hingegen mit Gebühren rechnen.

Noch ein Wort zur Handelsplattform: Der MetaTrader 4 ermöglicht den Tradern nicht nur einen zielgerichteten und effektiven Handel, sondern bietet allerhand interessante Zusatzfunktionen. So können die Charts genau analysiert werden, gleichzeitig werden die Bewegungen der Charts auch mit unterschiedlichen Farben verdeutlicht.

Bonus: Kein Neukundenbonus vorhanden

Obwohl kein 24option Bonus für die neuen Kunden im Portfolio des Anbieters zu finden ist, kann dieser Umstand im Testbericht nicht negativ bewertet werden. Der Grund hierfür ist, dass der Broker aufgrund gesetzlicher Vorgaben keinen Bonus zur Verfügung stellen darf. Die Boni einiger Broker waren in der Vergangenheit nicht immer mit fairen Umsatzbedingungen ausgestattet, so dass die Vergabe dieser Angebote kurzerhand untersagt wurde. 24option hält sich an diese Vorgabe – auch das unterstreicht durchaus den seriösen Auftritt.

Einzahlungsbonus: keiner
Bonusbedingungen:
Gültigkeit:
Weitere Bonusangebote:

Ein- und Auszahlung bei 24option

Den Tradern aus Deutschland stellt 24option unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, um eine Einzahlung auf das Handelskonto zu bringen. Hierzu gehören teilweise sehr bekannte Optionen, wie zum Beispiel die Sofortüberweisung, die Paysafecard, die Kreditkarten, Giropay, Skrill, Neteller oder die klassische Banküberweisung. Darüber hinaus finden sich hier aber auch Zahlungsoptionen, die nicht ganz so populär sind. Beispiele hierfür sind Switch, Discover, Diners oder JCB. Einzahlungsgebühren müssen die Trader nach unseren Erfahrungen mit 24option glücklicherweise nicht befürchten. Zu beachten ist jedoch der jeweilige Mindestbetrag für eine Einzahlung auf das Handelskonto, welcher üblicherweise bei 250 Euro liegt.

Zahlungsmethoden bei 24option
Einzahlungsmethoden: Switch, Discovery, Diners, JCB, Paysafecard, Banküberweisung, Sofortüberweisung, Giropay, Visa, schnelle Banküberweisung, Mastercard, Skrill, Neteller
Mindesteinzahlung: 250 Euro
Einzahlungsgebühren: keine
Akzeptierte Währungen: JPY, CHF, USD, EUR, RUB, CNY, GBP
Auszahlungsoptionen: Banküberweisung, Visa, schnelle Banküberweisung, Mastercard, Skrill, Neteller

Wer Kapital eingezahlt hat, der möchte seine mögliche Rendite natürlich auch wieder auszahlen. Hierfür stellt 24option im Prinzip die gleichen Optionen wie bei der Einzahlung zur Verfügung. Auf einigen Wegen kann aber generell nicht ausgezahlt werden, wie zum Beispiel mit der Paysafecard. Im Zweifelsfall werden die Auszahlungen dann über das Bankkonto abgewickelt. Wie bereits erwähnt, wird bei den Gold- und Platinum-Kunden auf Gebühren für die Auszahlung verzichtet. Alle anderen Trader müssen Gebühren beachten. Bei den Kredit- und Debitkarten liegt diese bei 3,50 Prozent, bei einer Banküberweisung werden 24 Euro Gebühren berechnet. Wer mit einem eWallet auszahlt, muss bei Webmoney eine Gebühr von 0,9 Prozent einplanen, bei Skrill eine Gebühr von 2,0 Prozent und bei Neteller sowie Qiwi eine Gebühr von 3,50 Prozent. Ebenfalls wichtig zu beachten: Eine Auszahlung vom Tradingkonto ist erst dann möglich, wenn sich die Kunden mit einer Kopie des Personalausweises, Reisepasses oder eines anderen offiziellen Dokuments verifiziert haben.

Sicherheit und Regulierung

Wer in den Finanzhandel einsteigen möchte, der sollte natürlich immer auf die eigene Sicherheit bedacht sein. Im Zweifel geht es um eine ganze Menge Geld, die wohl kein Trader einem Betrüger „in den Rachen werfen“ möchte. Aus diesem Grund ist es definitiv empfehlenswert, sich vor einer Kontoeröffnung mit den Hintergründen zu befassen. Bei 24option fällt dieser Check enorm positiv aus. Der Broker ist bereits seit mehreren Jahren erfolgreich auf dem Markt tätig und hat sich in dieser Zeit einen guten Ruf erarbeiten können. Ein starkes Indiz dafür, dass ein 24option Betrug ausgeschlossen werden kann. Darüber hinaus sorgt natürlich auch die Partnerschaft mit dem bekannten Fußballverein Juventus Turin für ein gutes Gefühl bei allen Tradern. Den größten Schutz allerdings verspricht die offizielle Lizenz der zyprischen CySec. Diese stellt sicher, dass der Handel beim Broker immer in regulierten Bahnen verläuft und die Trader keinerlei Befürchtungen im Bereich der Seriosität hegen müssen. Sollte der Anbieter einmal negativ auffallen, droht ihm im schlimmsten Fall der Entzug der Lizenz.

Wie bereits angesprochen, kommt beim Broker zudem eine SSL-Verschlüsselung zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen hochmodernen Schutz, mit dem die sensiblen Daten der Nutzer geschützt werden. Eingesetzt wird eine solche Verschlüsselung auch beim Online-Banking. Kurzum: Es gibt keinerlei Sicherheitsbedenken beim Handel über 24option.

Kundensupport

Positiv zu erwähnen ist im 24option Testbericht, dass sich viele interessante und wichtige Informationen verstreut auf der Webseite entdecken lassen. Somit können die Trader beim „Stöbern“ bereits ein paar Infos aufschnappen. Sollten dann noch immer Fragen offen bleiben oder Unklarheiten auftreten, kann der Kontakt zum Kundensupport aufgebaut werden. Hierfür bietet der Broker unterschiedliche Optionen an, zu denen neben einem Live-Chat auch eine telefonische Hotline, eine E-Mail-Betreuung und eine Faxnummer gehören. Kontaktieren lässt sich der Anbieter somit problemlos. Besonders positiv: Erreichbar ist der Kundensupport an 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche. Die besten Erfahrungen haben wir im Testbericht mit dem Live-Chat gemacht. Hier reagieren die Mitarbeiter schnell auf die Anfragen der Trader und können diese für gewöhnlich auch sehr qualifiziert beantworten. Letzteres gilt auch für die anderen Kommunikationswege, nur sind diese etwas umständlicher oder mit einer längeren Wartezeit verbunden.

Was vielleicht noch fehlt, ist ein FAQ- bzw. Hilfe-Bereich. Viele Broker bauen auf eine derartige Sektion und beantworten hier die häufigsten Fragen der Trader. 24option schafft aber insofern Abhilfe, da die bereits angesprochenen Informationen überall verteilt auf der Webseite des Brokers zu finden sind. Auch hier können wir also unterm Strich ein gutes Fazit ziehen.

Bedienungsfreundlichkeit bei 24option

Die Webseite des Brokers macht einen modernen Eindruck und punktet durchaus mit einer sauberen Menüführung. Die wichtigsten Bereiche sind allesamt von der Startseite aus erreichbar und lassen sich mit nur einem oder zwei Klicks ansteuern. Einzig und allein etwas negativ ist die Tatsache, dass noch nicht alle Unterseiten der Homepage vollständig übersetzt wurden. Hier und da wartet also noch eine englische „Überraschung“ auf die Trader.

In der Handelsplattform zeigt sich ebenfalls ein gut strukturiertes und übersichtliches Bild. Selbst Neulinge dürften sich in der Plattform schnell orientieren können und ohne große Probleme in den Handel starten. Gestaltet ist der MetaTrader 4 übrigens intuitiv, ebenfalls ein deutlicher Pluspunkt. Sicherlich ebenfalls gut zu wissen ist, dass es zwischen der Download-Variante und dem Web-Trader keinerlei spürbaren Unterschiede gibt. Wer ohne Download traden möchte, muss sich also keine Gedanken darüber machen, dass er irgendeine wichtige Funktion oder einen Basiswert verpasst.

Mobile App

Ergänzt wird das Portfolio des Brokers zusätzlich durch die 24option App, mit der auch unterwegs gehandelt werden kann. Angeboten wird die App in zwei unterschiedlichen Versionen, die sich nach dem jeweiligen Endgerät des Traders richten. Apple-Nutzer können die Software bequem im App-Store herunterladen. Möglich ist dies durch eine Suche im App-Store, gleichzeitig findet sich auch auf der Homepage des Brokers ein zielführender Link.

Für Trader mit einem Android-Gerät gelten identische Rahmenbedingungen. In beiden Fällen können sich die Kunden auf eine moderne und intuitive App verlassen, die alle Funktionen des stationären Handels umfasst. Die Trader können also wie gewohnt Positionen eröffnen, bearbeiten oder schließen. Darüber hinaus lässt sich auch der Kundensupport via App kontaktieren, gleichzeitig ist die Abwicklung der Ein- und Auszahlungen mit der App möglich. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass der Broker auch ein lückenloses mobiles Angebot bereithält.

Fazit: 24option ermöglicht Trading auf hohem Niveau

24option hat es geschafft, für Anfänger und erfahrene Trader ein gleichermaßen interessantes Portfolio auf die Beine zu stellen. Die Auswahl an Basiswerten ist hier ansprechend, beachten müssen die Trader lediglich die unterschiedlichen Vorgaben für den Hebel. Wer mit einem Platinum-Konto tradet, der kann sich darauf verlassen, dass für den Handel nur die Spreads als Gebühren berechnet werden. Die Tatsache, dass hier überhaupt zwischen mehreren Kontomodellen gewählt werden kann, ist ein klarer Pluspunkt. Etwas schade ist nur, dass lediglich mit den hochwertigen Modellen die Auszahlungsgebühren umgangen werden können.

Hinsichtlich der Lizenzierung und Sicherheit bleiben dafür aber keine weiteren Fragen offen. 24ption arbeitet mit einer Lizenz der CySec und bietet darüber hinaus weitere Schutzmaßnahmen. Wir haben unterm Strich also sehr gute Erfahrungen gesammelt und können den Broker nach unserem 24option Testbericht in jeglicher Hinsicht empfehlen. Wer ganz sicher gehen möchte, kann zuerst ein Demokonto eröffnen und sich so einen vollständigen eigenen Eindruck verschaffen.

24Option – Betrug oder seriöser Anbieter?

24option Erfahrungen – Der Anbieter 24option war bisher einer der bekanntesten Händler für binäres Trading. Nun bietet 24option verstärkt Produkte im Bereich Contracts for Difference (CFD) und Forex an.

Der Grund dafür liegt in den nun strengeren Regelungen bei binären Optionen in Zypern. Der Markt wird dort durch die CySec kontrolliert.

24option Erfahrungen – Der Start des Tradings

Direkt nach dem Login bei 24option haben Kunden die Wahlmöglichkeit zwischen fünf unterschiedlichen Kontomodellen. Die Mindestauszahlung liegt bei EURO 250,00. Beim Forex-Trading und CFD-Handel unterscheiden sich die einzelnen Kontomodelle bezüglich der jeweiligen Spreads. Bei 24option kann zu einem höherstufigen Konto gewechselt werden.

Im Bereich Forex-Trading von 24option werden beim Start 48 Währungspaare angeboten. Darunter sind bekannte Paare wie EUR/USD und USD/CHF. 24option bietet Spreads zwischen 1,5 und 3 Pips für die am meisten getradeten Währungen an.

Im CFD-Handel bei 24option sollen Händler auf eine Vielzahl von nationalen und internationalen Aktien setzen können. Indizes wie DAX30 oder US30 werden als Basis genommen, genauso Rohstoffe wie Gold oder Silber. 24option nutzt die Handelsplattform MetaTrader 4. Diese kann auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden.

24Option – CFD Trading

Der Anbieter 24Option war – bis vor seinen Umstieg auf CFD- und Forex-Handel – einer der bekanntesten Händler von binären Optionen. Laut der Webseite von 24Option, wird eben diese von der Investmentfirma Rodeler Limited betrieben. Diese ist laut eigenen Angaben in Zypern – wo auch der Firmensitz angegeben wird – registriert.

Die Finanzaufsichtsbehörden Financial Services and Markets Authority (Belgien) und Ontario Securities Commission (Kanada) jedoch, haben den Betreiber von 24Option auf Ihren Warnlisten. Die französische Finanzaufsichtsbehörde Autorité des Marchés Financiers ging einen Schritt weiter.

24option bitcoin – der Handel mit Kryptowährung

Neben den bereits genannten Möglichkeiten bietet 24option auch CFDs von Kryptowährungen an. Der Onlinebroker behauptet, dass er zu den Ersten gehört, die diese Möglichkeit anboten. Aktuell werden bei 24option folgende digitale Währungen angeboten:

Zudem bietet 24option sogenannte „Weiterbildungen“ zum Thema Kryptowährungen an. Laut eigener Aussage, damit ihre Kunden „mit höherem Vertrauen“ traden können.

Das Trading mit Kryptowährungs-CFDs ist allerdings keineswegs sicher. Selbst auf der Webseite von 24option lässt sich dies erahnen:

  • Der Wert der digitalen Währungen ändert sich normalerweise sehr schnell. Es gibt aus diesem Grund keine Garantie, dass der Wert der Kryptowährungen stabil bleibt.
  • Wir stellen hier die wachsende Popularität der digitalen Währungen vor. Wir warnen unsere Kunden jedoch, dass es beim Handel von CFDs von virtuellen Währungen einige potentielle Risiken gibt – das Hauptrisiko ist die inhärente Volatilität.
  • Der Wert von virtuellen Währungen kann stark fluktuieren (sie sind höchst volatil) und kann in kurzer Zeit zu signifikanten Verlusten führen.
  • Solche Produkte sind komplex und gehen mit hohen Risiken einher und führen aus diesem Grund zu einem hohen Verlustrisiko Ihres gesamten Guthabens.
  • Das Trading dieser Produkte wird von keinem gesetzlichen Rahmen Europas abgedeckt und befindet sich außerhalb der regulierten Aktivitäten des Unternehmens, das von der EU-Richtlinie für Märkte und Finanzinstrumente (MiFID) reguliert wird.
  • Diese Produkte sind nicht für alle Investoren geeignet und deshalb sollten Sie solche Produkte nicht traden, solange Sie nicht über adäquates Wissen und Erfahrung verfügen und die spezifischen Eigenschaften sowie Risiken im Zusammenhang mit ihnen vollständig verstehen.
  • Das Trading mit diesen Produkten gibt Ihnen keinen Schutz durch den Investor Compensation Fund (ICF).

24option Auszahlung – Beratung durch eine Anwaltskanzlei

Gerät man an einen der unseriösen Anbieter, bleibt danach oft nur noch der Weg zum Rechtsanwalt.

Wir haben Erfahrung mit vielen hundert Fällen von Unregelmäßigkeiten beim Handel mit CFD und Forex. Unsere Kanzlei konnte Rückzahlungen der Einzahlungen, Auszahlungen von Gewinnen und Übernahme der Rechtsanwaltskosten erreicht werden. Sollten auch Sie betroffen sein, kontaktieren Sie unsere Anwaltskanzlei.

Binäre Optionen

Fester Bestandteil der Landschaft der Broker für binary Options ist der Anbieter 24option. Seit 2020 können private Anleger dort investieren. Sie erhalten dort angeblich Renditen von bis zu 88% für erfolgreiche Trades. Arbeitet die Plattform 24option seriös oder handelt es sich um Betrug?

Das angegebene Ziel von 24option ist es, das intuitivste System für Neueinsteiger und Fachleute anzubieten. Dementsprechend bietet die Handelsplattform eine einfache Bedienung. Das Handelsprogramm ist webbasiert und ein Software-Download ist nicht notwendig. Das bekannte Programm Scipio wird benutzt.

Über den Browser des Smartphones oder Tablets kann man auf der ganzen Welt handeln. Alternativ sind Apps für Android und iOS verfügbar. Es kann mit einem kostenlosen Demo-Account begonnen werden. Über sein Konto erlangt man den Zugriff auf alle Unterrichtsvideos.

Der Basic-Account-Typ beginnt bei $ 250 und bietet Charts und 82% Auszahlungen pro erfolgreichem Deal. Zusätzlich bietet er und rund um die Uhr Kundensupport. Kunden haben Zugriff auf das Basispaket des Analyseanbieters Trading Central.

Jeder bei 24option aktualisierte Kontotyp bietet auch Drittanbieter-Handelswarnungen an. Dazu gehören Informationen über Ereignisse, die Handelsstrategien beeinflussen könnten. Auszahlungen werden automatisch durch das System berechnet.

24option Erfahrungen

24option beschreibt sich selbst als Premium-Plattform und führenden Broker für CFD. Stolz präsentiert das Unternehmen auch ihre Partnerschaft mit der italienischen Fußball-Mannschaft Juventus Turin. Doch ist die Plattform so fair und sicher wie die Werbung suggeriert oder handelt es sich um Abzocke?

Nicht alle CFD-Anbieter sind von Finanzaufsichtsbehörden geregelt. 24option ist einer der Anbieter, die von den zuständigen Aufsichtsbehörden überwacht werden. Da der Makler in Zypern ansässig ist, ist es die Behörde CySEC . Diese ist als Aufsichtsbehörde eines EU-Mitgliedsstaates darüber wacht, dass gesetzliche Richtlinien eingehalten werden.

24option – Verbot in Frankreich

Die französische Finanzaufsichtsbehörde hat es im August 2020 24option verboten, Dienste in Frankreich anzubieten. Das Verbot richtet sich an die Firma Rodeler Limited, die hinter der Plattform 24option steht. Dies wurde damit begründet, dass die Firma nicht ihrer Verpflichtung nachgekommen sei. Nämlich fair und ehrlich im Interesse der Kunden zu handeln. Das Verbot betrifft sowohl Bestandskunden als auch Neukunden.

24option Erfahrungen Auszahlungen

Bei 24option stehen verschiedene Kontotypen zur Verfügung. Diese haben unterschiedliche Funktionen. Mit einem silbernen Status (Anzahlung von mindestens $ 1.000), erhalten Trader eine tägliche Marktübersicht. Aus dem Gold-Status (Anzahlung mindestens $ 10.000), erhalten Händler auch weitere Informationen zu CFDs. Anleger können allerdings ihr gesamtes Kapital verlieren, wenn ihre Vorhersagen falsch waren.

Insgesamt können mehr als 110 zugrunde liegende Vermögenswerte gehandelt werden. Darunter Währungen, Rohstoffen, Aktien und Indizes. Händler können zwischen klassischen bis exotischen und potenziell riskanten Handels-Chancen wählen.

Grundsätzlich ist die Trading-Software einfach zu bedienen. Trotzdem haben Händler bei 24option mehrere Möglichkeiten, Kurse und Produkte zu setzen.
Es gibt nicht nur die klassischen Bestellvarianten. Es gibt Optionen, bei denen Preise innerhalb des angegebenen Zeitraums einen bestimmten Wert erreichen müssen. 24option bietet mögliche Renditen zwischen 82% und 88%. Es gibt One-Touch-Optionen, High-Yield-Optionen und kurzfristige Wetten unter 60 Sekunden Optionen. Easy Closure soll es Händlern ermöglichen, Verluste zu begrenzen.

Wie funktioniert das Trading mit CFD?

Beim CFD Trading haben Investoren die Möglichkeit an folgenden Kursbewegungen teilzuhaben:

Über einen Differenzkontrakt wird beim CFD die Kursdifferenz (Spread) zwischen Ein- und Ausstiegszeitpunkt gehandelt.

Dabei können Anleger durch die sog. Hebelwirkung beim CFD-Trading besonders profitieren. Die Bezeichnung Hebel kommt aus dem Handel mit Optionsscheinen. Der Hebel gibt das Verhältnis an, in dem der Optionsschein die Kursbewegung des Basiswertes nachvollzieht. Der einfache Hebel errechnet sich durch Division der Kurse. Dieser Wert gibt die Optionsschein-Anzahl an, die Anleger beim aktuellen Kurs des Basiswerts erwerben können.

Anleger können mit zwei Arten von CFDs handeln:

  • die von steigenden Kursen (Long-CFD),
  • die von fallende Notierungen des Basiswerts profitieren (Short-CFD).

Gegenüber dem Aktienhandel muss beim CFD Trading nur relativ wenig Kapital eingesetzt werden. Dennoch können Anleger alle Kursbewegungen mitmachen.

CFDs werden über Broker mit einem Margin-Konto angeboten. CFDs können auch nicht von einem Broker gekauft oder an einen anderen Broker verkauft werden. Bestehende Positionen müssen beim aktuellen Broker eingelöst bzw. aufgelöst werden.

In der Regel sind Broker für CFDs als Market-Maker zuständig. Die Konto- und Geschäftsbedingungen des CFD-Brokers fordern meist einen bestimmten Betrag. Dies soll als Sicherheitsleistung (Margin) dienen. Diese Sicherheitsleistung besteht in Form von Geld oder Wertpapieren.

Sie dient dazu Verbindlichkeiten die aus Termin-Positionen entstehen jederzeit begleichen zu können. Anleger müssen einen bestimmten Prozentsatz eines Trades hinterlegen. Die restliche Position wird im CFD-Trading fremdfinanziert bzw. gehebelt.

24option – Auf was Sie bei Anbietern achten sollten

Für das Trading mit Contract for difference (CFD) sind viele Aspekte wichtig. Dazu gehört:

  • die Stabilität der CFD-Trading-Software
  • guter Support
  • und die angebotenen Dienstleistungen wie z.B. eine telefonische Ordermöglichkeit

Viel wichtiger ist allerdings zunächst die richtige Auswahl eines seriösen Anbieters. Denn es gibt viele schwarze Schafe beim stark wachsenden Markt des CFD-Tradings.

Folgende Fragen sollten sich Anleger stellen, bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden:

  • Werden Die Gelder der Kunden getrennt vom Geld des CFD-Brokers aufbewahrt?
  • Gibt es eine Einlagensicherung beim CFD Trading Anbieter und wie hoch ist diese?
  • Welche Finanzaufsichtsbehörde überwacht den CFD-Trading-Anbieter?
  • Wo befindet sich der Hauptsitz des CFD-Brokers?
  • Gibt es negative Berichte von Kunden?

CFD- Anbieter haben die Verpflichtung Anleger umfassend über die hohen Risiken zu informieren. Bei einer unzureichenden Beratung oder fehlenden Hinweisen bestehen Schadensersatzansprüche. Ebenso kann die Rückabwicklung des Geschäfts gefordert werden.

Zulassung von 24option

Die Plattform 24option wird betrieben von der Firma Rodeler Limited. Die Firma hat ihren Sitz in Zypern. Dort ist das Unternehmen bei der Börsenaufsichtsbehörde CySEC zugelassen. Zu finden ist es dort unter der Lizenznummer 207/13 -als zypriotische Kapitalanlagegesellschaft.

Dass die Firma über eine Lizenz verfügt ist grundsätzlich positiv. Das spricht dafür, dass die Aufsichtsbehörde gewisse Kontrolle über die Firma ausüben kann.

24option – Geschäftsbedingungen

Die Geschäftsbedingungen von 24option sind online in deutscher Sprache verfügbar. Sie enthalten viele Klauseln, die nicht kundenfreundlich sind. Problematisch ist auch der Umfang der Geschäftsbedingungen – es sind insgesamt 13 Dokumente zu finden:

  • Kundenvertrag
  • AGBs für Boni
  • Risikoaufklärung
  • Umgang mit Interesse und Auftragsausführung
  • Datenschutz-Bestimmungen
  • Company Information
  • Umgang mit Interessenkonflikten
  • Nutzungsbedingungen
  • Client Categorisation Policy
  • Investor Compensation Fund
  • Complaints Procedure for Clients
  • Säule III Offenlegung
  • Allgemeine Gebühren

Nur die wenigsten Benutzer dürften sich sämtliche Geschäftsbedingungen durchlesen und verstehen. Dadurch sind Probleme quasi vorprogrammiert. Einige Klauseln dürften auch als nicht klar und verständlich im Sinne des § 307 BGB anzusehen sein. Damit kann es zu ihrer Unwirksamkeit führen.

24option App – Auszahlungen

Die App von 24option ist mittlerweile über 100 000 Mal bei Google Play installiert worden. Dort sind auch viele schlechte Bewertungen und Rezensionen zu finden. Oft wird von Abzocke und Betrug berichtet. Manche Nutzer beklagen, dass ihr Geld plötzlich weg war, sobald sie einige Zeit nicht gehandelt hätten. Teilweise seien erzielte Gewinne trotz mehrfacher Aufforderungen nicht ausgezahlt worden. Viele Benutzer berichten von negativen Erfahrungen, anders als die vielversprechende Werbung erwarten ließe.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner beantworten gerne Ihre Fragen zum Thema CFD, Forex und 24Option. Auch stehen wir Ihnen für die Durchsetzung Ihrer Rückzahlungsansprüche zur Verfügung.

Was kann bei 24option.com gehandelt werden?

  • Gold
  • Silber
  • Öl
  • Währungspaare
  • Euro Dollar
  • Pfund-Dollar
  • Euro-Japanischer Yen
  • Dollar – Japanischer Yen
  • Pfund – Japanischer Yen
  • Pfund – Euro
  • Euro – Pfund
  • Australischer Dollar – USD
  • USD – Kanadischer Dollar
  • Euro-Türkische Lira
  • Schweizer Franken – Amerikanischer Dollar
  • Amerikanischer Dollar – Neue Türkische Lira
  • Aktien
  • Vodafone
  • Lloyds
  • British Petroleum PLC (BP)
  • Barclays PLC
  • Google Inc
  • Apple Inc
  • Telefonica SA
  • Frankreich – Telekom
  • Societe Generale
  • Indizes
  • FTSE-100
  • DAX-30
  • Dow Jones
  • Nasdaq Composite
  • IBEX-30
  • CAC 40 Zukunft
  • S & P 500
  • Nikkei 225
  • SMI Zukunft
  • MIB-30 Zukunft
  • Nifty Future
  • ASX 200 Zukunft
  • Hang Seng Zukunft

In den Kommentaren können Sie anderen Betroffenen beziehungsweise potenziellen Neukunden Ihren unverfälschten Erfahrungswert mitteilen.

Gerne stehen Ihnen unsere kompetenten Rechtsanwälte für Fragen zur Verfügung.

150 Kommentare

Hallo zusammen,
ich bin zufällig aufmerksam geworden auf eure Kommentare.
2020 habe ich bei 24option in der Conversion gearbeitet. Mein Vorgesetzter war Tim Zander.
Er ist damals sehr auffällig damit geworden die Leute innerhalb der Abteilung moralisch schlecht zu behandeln.
Sein Vorgesetzter war wiederum Federico Rondina über den hier geschrieben wird.
Er war der Vorgesetzte der Retention und hat massiven Druck ausgeübt das seine Mitarbeiter maximal Geld von den Kunden erhalten.
Es war bestimmt nicht in seinem Interesse das daraus mehr wird, weil die Auszahlungen von den Jungs abgezogen werden.
Die meisten Broker haben kein Interesse daran das ihr Geld macht.

AN ALLE GESCHÄDIGTE:

es wird vermutlich eine Massenklage gegen 24Option geben, meldet euch bei der Kanzlei um daran teilzunehmen.
Oder an die Adresse, […]

Das ARD hat schon einmal über die Machenschaften von 24option berichtet.
Die Doku findet ihr auf YouTube

Die Hauptfigur Maximilian Richter hat in der Tat für 24option nie gearbeitet. Das war der Stage Name von Federico Rondina, wie in den Kommentaren unten vermehrt erwähnt wird.
Federico Rondina gehörte zu den Managern in Köln und war zuvor seit 2020 komplett verantwortlich für den deutschen Desk.
Tim Zander ist nur seine rechte Hand die nur die Befehle von Federico Rondina ausführt.

Herr Rondina selbst hat immer behauptet Anwalt aus Mailand zu sein der früher mit einer Israelin verheiratet war und in Israel gelebt und für 24option dort gearbeitet hat.
Von dort und später ab 2020 in Köln hat er unter dem Decknamen Maximilian Richter für 24option Binäre Optionen am Telefon verkauft bis er später Manager wurde.

Herr Rondina kommuniziert in seinen Meetings offen die Händler in den Ruin zu treiben. Er will immer nur mehr Geld von den Kunden und wehe die zahlen aus. Dann müssen mehrere Leute anrufen um die Auszahlung zu stoppen. In Fällen wo es um sehr viel Geld ging hat er sogar selber angerufen was er normalerweise immer versucht zu verhindern.
Seinen Mitarbeitern gibt er gerne Alkohol während der Arbeitszeit damit diese noch besser Geld ziehen können.

Normalerweise müsst ihr euch direkt bei ihm beschweren. Vergesst nicht wie die E-Mails von denen funktionieren.

Als erstes kommt immer der Vorname, dann ein Punkt und der erste Buchstabe des Nachnamens. Dann @24option.com

Federico Rondina und Tim Zander sind die Verantwortlichen für den deutschen Sales.
Über Ihnen sind ein paar Israelis aber die geben nur Befehle nach unten weiter.
Beide haben früher am Telefon telefoniert.
Federico Rondina hat früher aus Köln und Israel unter dem Namen Maximilian Richter Binäre Optionen verkauft. Aktuell ist er vor allem für die Retention zuständig. Tim Zander war zuständig für die Conversion.

als Ex-Mitarbeiter, kannst du berichten inwiefern ein außergerichtlicher Vergleich erfolgreich abgeschlossen werden kann? Bzw. ob dir welche bekannt sind?

Dazu kann ich Ihnen keine richtige Auskunft geben.
Ich weiß aber das es Vergleiche in der Vergangenheit gab.
Wie viel haben Sie verloren und wie ist es dazu gekommen?
Jeder hier muss verstehen das allein der Verlust von Geld keinen Erfolg verspricht.
Es geht darum was die Account Manager einem versprochen haben bzw. ob Druck ausgeübt wurde

Habt ihr Erfahrungen mit Beschwerden gegenüber denen?
Ich sollte ein Beschwerdeformular bei denen ausfüllen und die meinten auf englisch das sie sich in 2 Monaten melden aber nichts passiert.

24option ist mit seinen Machenschaften schon länger negativ in der Presse bekannt.

Ich war zuvor auf einem anderen Forum unterwegs wo ich weitere Leidesgenossen gesehen habe.

Ich hab bei 24 Option per Mail mit einem Anwalt gedroht . Es kam natürlich keine Antwort… da alles über pay pal lief , habe ich mir das Geld von dort zurück geholt . War zwar eine Diskussion, aber sie hätten das Geld gar nicht frei geben dürfen . Gott sei dank hat mich seit dem niemand mehr angerufen. Die 250 ,- Euro vom Anfang sind natürlich weg , aber meine 11.000 ,- Euro hab ich zurück .

Ich habe heute morgen ein Konto eröffnet per Visa Karte die 250 Euro überwiesen. jetzt kann ich die nicht mehr zurück fordern per Visa.
Soll ich jetzt einfach bei 24Option.com die Auszahlung auf mein Girokonto veranlassen um die 250 Euro wieder zu bekommen?

Bitte um schnellstmögliche Antwort.

Das kann ich nur bestätigen.
Ich habe auch im Jahr 2020 für einige Monate bei 24option gearbeitet.
Der Italiener von dem du schreibst ist immer noch da und war zu diesem Zeitpunkt die Nummer 1 in Köln. Er war verantwortlich für alle Verkäufer und hat weder in Kunden noch in Mitarbeitern etwas menschliches gesehen.
Er selbst hat nicht telefoniert und immer alle Aufgaben an andere weitergegeben.
Als die BaFin zu Besuch kam war er zufällig auf Dienstreise in Zypern.
Mir wurden seine cholerischen Ausfälle irgendwann zu viel.

Ja er heißt Federico und hat früher selbst am Telefon unter einem anderen Namen in Israel und Köln Binäre Optionen verkauft

Die Swaps sind unverschämt hoch!
Wenn ich mich bei meinem Account Manager darüber beschwere so heißt es ich muss mehr einzahlen damit diese weniger werden.
Obwohl ich es einerseits mehrmals gemacht habe, so sind diese immer noch zum Teil deutlich höher als bei der Konkurrenz.
Es handelt sind um einen weniger seriösen Broker.

ich bin kein Leidensgenossen von euch, aber ich leide mit euch. Ich war für knapp 2 Wochen bei Option24 beschäftigt danach freigestellt. Ich war zu ehrlich und nicht skrupellos, aber dazu später mehr. Während dieser Zeit habe ich die fürchterlichsten Sachen erlebt.

Fangen wir mit dem sogenannten Training an. Während dieser 3-5 Tage bekommt man ein grundlegendes Wissen vermittelt über die Produkte welche gehandelt werden. Das war ca. 50% des Trainings. Die anderen 50% waren Verkaufstrainings, also sprich; wie man die negative Haltung des Kunden beheben kann. Es wurden mehrere ehemalige Kundengespräch analysiert und besprochen wie man den Kunden nach der „Zuckerbrot und Preitsche“ Methode am besten bearbeitet. Schon während des Trainings ist mir sehr negativ aufgefallen, dass man einen Kunden welcher sehr schwer zu knacken war als „Hurensohn“ betitelt hat. Dies tat die Nr. 3 in den Laden in Köln.

Nach dem Training ging’s auf die Fläche. Die Fläche musst ihr euch vorstellen wie ein Großraum Büro, wo um die 40 Leute sitzen und die jeweiligen Chefs. Am Rand der Fläche sind noch ca 8-10 Mitarbeiterwelche fur die Einzahlung (Neueinzahlungen) zuständig ist. Es wird versucht auf der Fläche das Feeling eines Borsenkarpetts zu schaffen. Das Licht ist bläulich und es laufen Direktübertragungen von Börsennews. Es gibt dort auch 3 Bildschirme welche die 3 Teams zeigen.
Ein Team ist für Neueinzahlungen zuständig, die anderen beiden für Bestandskunden. Auf den Bildschirm sieht man eine Performance Liste der Account Manager. Jede Einzahlung wird beklatscht und bejubelt. Jeder Trade eines Kunden ebenfalls, egal ob der Kunde gewinnt oder verliert. In beiden Fällen bekommt der zuständige Account Manager eine höhere Provision.

Meine Aktivitäten während der zweiten Woche waren beschränkt auf das Zuhören von Gesprächen welche andere Account Manager führten. Mir wurde eine Liste überreicht von besonders „guten“ bzw „skrupellosen“ Account Managern. Herr T. Zander war auch unter dieser Liste.

Während ich die Gespräche verfolgte ist mir der enorme Druck aufgefallen welche auf die Kunden ausgeübt worden ist. Es wurde alles versucht um die Einzahlung des Kunden zu erreichen. (Es stimmt zwar, dass mit mehr Kapital man Positionen aussitzen kann, aber durch den Hebel kann man auch alles verlieren. Theoretisch gehen alle Kurse ihrgendwann wieder runter oder hoch. Das ist aber eine andere Sache. (bei Blue Chips))

Das Argument, dass man Positionen aussitzen kann ist immer wieder gefallen. Nach meinen Beobachtungen ist zuerst argumentativ vorgegangen worden, dann mit frechen Ton und großen Druck gearbeitet worden. Nach Gesprächen mit Kunden welche keine weitere Einzahlung tatigten ist wieder das Wort „Hurensohn“ gefallen nach Beendigung des Gesprächs.

Wenn Kunden eingezahlt haben, wurden diese Kunden angerufen und zu Trades genötigt. Der Account Manager ging so vor, dass er so wenig wie möglich sagte zu dem Ausgang an der Börse. Man fragte immer was denken sie, welche Aktien, Rohstoffe sind interessant? Egal was der Kunde sagte, wurde die Meinung des Kunden bestätigt. (Das 3-5 malige Anrufen stimmt übrigens, man hat richtig Terror ausgeübt bei Kunden.)

Die Herrn Account Manager bekommen eine Liste mit Kurszielen von renommierten Banken wie Stanley Morgen, Deutsche Bank, Goldman Sachs usw… ! Es wird einfach zitiert. Egal was der Kunde denkt … Es wird ein passendes Zitat ausgesucht

Ich habe, wie gesagt, in mehrere Gespräche reingehört und ich war sehr verwundert wie wenig wie Leute wissen. Ein Account Manager glaube der Nachname war Planhof oder so, hat die Wahl in Österreich als Gefahr für das Wachstum an den Börsen gesehen. Jedoch hat er die Rechtsnationale Partei dort als ÖVP benannt. Jeder der sich auch nur bisschen auskennt, weiß es ist die FPÖ. Der Herr ist auch jüdischen Glaubens. Deswegen wohl auch die Angst vor der Bewegung. Haha

In einen anderen Gespräch wurde ein Herr welcher bereits um die 50.000€ verloren hat, genötigt noch mehr einzuzahlen. Dies gelang und es wurde auf der Fläche extrem gefeiert. Mit Applaus und Respektbekundung des gesamten Teams.

Dazu muss ich sagen, dass ein anderer Kollege (russischer Herkunft) von mir sich geärgert hat, dass sein Kunde gerade mit seinen vermeintlich Tipp mächtig gewonnen hat. Der Account Manager versicherte mir, dass er einen so schlechten Tipp gegeben hat, damit der Kunde alles verliert. Dies ist leider nicht passiert, nach Aussage des Account Manager. Der russische Account Manager versicherte mir, dass beim nächsten Mal der Kunde verlieren wird.
Fast alle Kunden wurden nach den Gesprächen auf das übelste beleidigt. Dies war sowieso gängige Praxis nach fast jeden Kundengespräch.

Das Grundgehalt in dem Job war mit 1.700 Euro bzw 2000€ relativ niedrig. Jedoch hat man bei jeder Einzahlung Provisionen bekommen. Auch wenn der Kunde getradet hat. Am meisten hat man bekommen wenn der Deal des Kunden nicht geklappt hat und die Verluste sich vergegenwärtigt haben. Es wurde systematisch versucht Auszahlungen zu verhindern.

Ich selbst bin immer noch sehr verwundert über den Typ Mensch der den Job gemacht hat. Die meisten dort waren skrupellos und abgezockt. Ich will sicherlich keine antisemitischen Aussagen treffen, aber es war für mich sehr verwunderlich wie auf einmal zwischen 11-14 oder 15,16 Uhr die Kippa mit Davidstern auf den Kopf vieler Account Managern zu sehen war. (Kennt jemand den religiösen Hintergrund? Gefragt habe ich nicht, da ich eingeschüchtert war von der Maße an Kippaträgern) Die Nachnamen dieser Account Manager waren auch klassisch jüdisch. Der Chef eines Teams war übrigens ein Italiener welcher zum Judentum konvertiert ist als er in Israel gelebt hat. Er hat auch eine Isrealin geheiratet. Der Herr war besonders frech, skrupellos und unverschämt. Weiter oben habe ich den Herrn als Nr. 3 des Ladens in Köln bezeichnet.

Nach meiner Meinung kam auch der Druck noch weiter von oben. Die Nummer 1 und 2 im Laden haben den ausgeübt an die jeweils unteren Positionen. (Auch die beiden waren übrigens Kippaträger, meines Erachtens waren dies aber Deutsche.)

Die Fluktuationsrate bei Option24 ist sehr groß. Während meinen kurzen Gastspiel habe ich locker 6 Leute kommen und gehen sehen. Mir wurde auch mitgeteilt, dass ich nicht der richtige Typ bin für den Job. Ich habe meiner Frau von der Praxis dort erzählt und meine Frau wusste bereits in der ersten Woche, dass es kein Job für mich ist. Das habe ich genauso gespürt. Ich habe übrigens nur 4 Kunden angerufen. 2 gingen nicht dran und einer hat nach 20 Sekunden aufgelegt. Ein anderer ein Herr aus Deggendorf habe ich beraten. Jedoch würde ich schon freigestellt, sodass ich kein Folgegespräch mit ihm haben konnte.

Zusammengefasst:
Es gibt Anbieter welche seine Kunden nicht terrorisieren. Aus diesen Grund würde ich Option 24 auf keinen Fall empfehlen. Man muss aber auch sagen, dass viele Kunden von Option 24 spielsüchtig sind! Trotzdem dieses beleidigendes Verhalten der Account Manager ist nicht zu ertragen, weder als Mitarbeiter noch als Kunde.

PS: fast alle Account Manager von Option24 sind bei DeGiro ebenfalls am traden. Es gibt auch Events wo die sich untereinander messen und herumtraden. Fast alle verlieren. Mir ist nicht bekannt das jemand gewonnen hat. Übrigens sagen die Account Manager von Option24, dass sie deswegen bei DeGiro sind, weil da keiner anruft und Druck macht. Ich bin da nicht angemeldet, kann das nicht überprüfen.

Beste Grüße
Ein Freund

PS: liebes Option24 Team, der Text ist von einem öffentlichen PC gepostet worden. Also viel Spaß beim NACHVERFOLGEN.

Es wurde immer wieder mit juristischen Konsequenzen gedroht, wenn man etwas über die (Sekte) Firma preisgibt.

Hallo, ich bin eine ehemalige Kundin die sehr, sehr viel Geld verloren hatte. Die Vorgehensweise die Sie beschrieben haben passen teilweise zu meinen Erfahrungen bei geführten Gesprächen mit meinen Account Manager. Ich habe heute kein Geld mehr um gegen die Leute vorzugehen. Schließlich habe ich die Einzahlungen ausgeführt und meinem Account Manager vertraut. Er hatte mir sehr gute Tipps gegeben um Vertrauen aufzubauen womit ich viel Geld in plus getradet habe. Nach dem ich meine Einlage auszahlen wollte, hat er mich überzeugt noch damit zur warten und mir versichert das er mich immer auf dem Schirm hatte, meine Trades beobachtete und dass meine Einlage abgesichert ist. Ca. eine Woche später hat er mir Tipps in Forex gegeben die alle innerhalb drei tagen massive Verluste gebracht haben womit auch meine Einlage bis auf ca.1500 € weg war. Meine Stopp lots sind nicht ausgeführt worden, teilweise konnte ich die Plattform nicht bedienen, weil der Bildschirm sich nicht bedienen lassen hatte. Auf meine Frage warum meine Stopp Lots nicht ausgeführt waren hat mir mein Account Manager gesagt das ich so etwas bei ihm extra bezahlen musste. Heute weiß ich das ich manipuliert worden bin aber letztendlich bin ich selber schuld, niemand hatte mich dazu gezwungen. Mein Verstand ist auf der Strecke geblieben und die spiel sucht hatte mich voll in griff. Mein Account Manager Team Leader war einer mit Türkischen Abstammung und hieß Serkan Kurdik. Ich bin mir nicht sicher ob die Namen die uns angegeben werden überhaut existieren. Ein E-Mail Account kann man immer wieder neu erstellen. Die anderen Namen die sie genannt haben habe ich schon in Gesprächen mitgekriegt. Habe nur eine Frage an Sie ob ein Mensch mit diesem namens in der Firma existierte. Ich finde es ganz toll, dass sie den Mut hatten das alles zur schreiben und von allen da auszusteigen.

@Freund
Sie schreiben T. Zander war auch dabei. Meinen Sie Tim Zander?
Wer hat Erfahrungen mit diesem Mitarbeiter gesammelt?

ITRADER Erfahrungen – Betrug oder seriös?

Der Broker ITRADER bietet eine Grundlage für den Online-Handel mit CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Devisen, Kryptowährungen und auch Aktien. Durch den Einsatz von verschiedenen Handelsplattformen wird eine breite Zielgruppe angesprochen. Der Broker arbeitet mit einem klaren Design. Dadurch sollen auch Einsteiger ohne großen Aufwand direkt mit dem Trading beginnen können. Durch das Angebot verschiedener Trading-Tools möchte ITRADER zudem dafür sorgen, dass die Nutzer des Brokers optimale Einschätzungen vornehmen können. Ein umfangreiches Akademie-Angebot rundet die Vorzüge, die geboten werden, ab. In einem umfangreichen Test soll festgestellt werden, wo die Stärken und Schwächen des Brokers liegen.

  • Demokonto für 14 Tage
  • Auswahl an zahlreichen Basiswerten
  • Regulierung durch die CySEC
  • Deutsche Webseite und umfangreicher Support

itrader Weiter zu ITRADER: www.itrader.com

  • Konditionen für das ITRADER Handelskonto
  • Sitz und Regulierung: Regulierter Broker mit klassischer Sicherheit
    • Einlagensicherung des Brokers im Detail
    • Alternativen zum Forex-Handel bei ITRADER
  • Handelskonditionen bei ITRADER: Die Abhängigkeit zum Kontotyp
    • Deutliche Unterschiede bei den Spreads sorgen für Empfehlungen zum Vergleich
  • Handelsplattform und mobiles Trading bei ITRADER
    • Mobiler Handel bei ITRADER
  • Kontoeröffnung: Überblick über die einzelnen Konten verschaffen
    • Die Kontomodelle kennenlernen
  • Das Demokonto bei ITRADER – Angebot und Leistung
    • Begrenzung bei der zeitlichen Nutzung
  • Bildungsangebote: Großes Angebot an Schulungen für Trader
    • Tutorials und Glossar runden das Schulungsangebot ab
    • Kontoverifizierung als wichtige Grundlage
  • Der Kundensupport bei ITRADER: Unterstützung für die Trader
    • Telefonischer Support kaum in Deutsch
  • Fazit: ITRADER ist ein Broker im klassischen Sinn
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Konditionen für das ITRADER Handelskonto

  • Kostenfreie Kontoeröffnung
  • Variable Spreads bei allen Basiswerten
  • Spreads abhängig vom gewählten Konto
  • Drei Kontoarten stehen zur Auswahl
  • Leverage für professionelle Kunden bei bis zu 1:400
  • Swap-Rabatte möglich

Sitz und Regulierung: Regulierter Broker mit klassischer Sicherheit

ITRADER ist ein Angebot der Hoch Capital Ltd und bietet unterschiedliche Anlagedienste an. Der Fokus liegt dabei auf dem Handel mit CFDs. Die Regulierung des Brokers erfolgt über die Cyprus Securities Exchange Commission. Der Hauptsitz von ITRADER ist auf Zypern zu finden. Mit der Regulierung erfüllt der Broker grundsätzlich die Anforderungen an die Sicherheit, die durch viele Trader gestellt werden. Damit die Regulierung immer wieder bestätigt wird, sind unregelmäßige Kontrollen von ITRADER notwendig, die Sicherheit für die Trader gewährleisten sollen.

Einlagensicherung des Brokers im Detail

Neben der Regulierung wird Sicherheit für die Trader auch über die Einlagensicherung geboten. Auf der Webseite ist erkennbar, dass der Broker mit getrennten Konten arbeitet. Dies ist eine Voraussetzung bei regulierten Unternehmen. Die Kunden-Fonds werden von den finanziellen Mitteln des Unternehmens getrennt. Der CySEC werden durch ITRADER in regelmäßigen Abständen Finanzberichte vorgelegt, denen die wirtschaftlichen Grundlagen entnommen werden können. Ergänzend dazu wird die Sicherheit für die Trader mit technischen Mitteln erhöht. Dazu gehören:

  • Sichere Verbindungen durch den Einsatz von Firewalls und der Verschlüsselung über SSL.
  • Einsatz von zertifizierten Rechenzentren.
  • Verschlüsselter Datenfluss der Webseite in alle Richtungen.

Fazit: In Bezug auf die Regulierung und die Sicherheit ist der Broker ITRADER sehr gut aufgestellt, wie der Test zeigt. Durch die klassische Regulierung über die CySEC ist eine sichere Grundlage für die Trader gelegt. Gleichzeitig arbeitet der Broker mit einer sehr guten technischen Basis, um die Datensicherheit gewährleisten zu können.
Handelangebot bei ITRADER: Vielseitige Möglichkeiten für den Handel

Bei der Suche nach einem passenden Broker für den Handel mit CFDs stehen Trader häufig vor der Frage, welche Ansprüche sie an das Handelsangebot haben. Der Broker ITRADER möchte mit seinem Handelsangebot nicht nur Einsteiger ansprechen. Zu den Zielgruppen gehören auch erfahrene Trader, die gerne Abwechslung in ihre Investitionen bringen und daher auf verschiedene Basiswerte zurückgreifen. Die Liste an Assets, aus denen sich bei ITRADER bedient werden kann, ist daher ganz besonders lang. Grundsätzlich wählen Trader hier aus:

Der Forex-Handel mit CFDs stellt ein besonders großes Feld dar. Mit 50 handelbaren Werten ist ITRADER hier ganz besonders gut aufgestellt und bietet die Möglichkeit, verschiedene Strategien zu verfolgen.

itrader Weiter zu ITRADER: www.itrader.com

Alternativen zum Forex-Handel bei ITRADER

Der Handel mit CFDs auf Forex ist für viele Trader besonders interessant. Aber auch Alternativen werden sehr gerne in Anspruch genommen. Diese werden durch ITRADER in einer großen Auswahl geboten. So können Trader beispielsweise von den Kursschwankungen der digitalen Währungen profitieren. Immerhin über 30 Krypto-Paare werden für das Trading angeboten. Indizes sowie Rohstoffe und Aktien gehören auch zum Handelsangebot bei ITRADER. Interessant zu wissen ist, dass der Broker eine große Anzahl an australischen Aktien für den Handel zur Verfügung stellt. Auf der Webseite sind die Spreads für die Basiswerte einsehbar, allerdings können diese bei den einzelnen Kontomodellen variieren.

Fazit: Beim Handelsangebot bleiben tatsächlich keine Wünsche offen. Der Broker stellt hier zahlreiche Basiswerte zur Verfügung, die Trader für sich nutzen können. Interessant ist vor allem auch das Angebot an Krypto-Währungen.

Handelskonditionen bei ITRADER: Die Abhängigkeit zum Kontotyp

Ein breit aufgestelltes Handelsangebot ist ein erstes Zeichen für viel Flexibilität bei einem Broker. Aber auch die Handelskonditionen können einen Einfluss auf die Entscheidung eines Traders haben, ob er bei dem Broker ein Konto eröffnen möchte. ITRADER ermöglicht seinen Tradern auch ohne Anmeldung einen ersten Einblick in die Handelskonditionen. Wer sich über die Assets informiert, sieht in einer übersichtlichen Tabelle auch die Spreads sowie die mögliche Leverage. Zu bedenken ist, dass sich Leverage davon abhängt, ob der Trader als ein professioneller Trader eingestuft wird. Bei den Angaben zu den Spreads verweist der Broker darauf, dass die geringstmöglichen Gebühren angegeben werden. Das heißt, Trader müssen möglicherweise höhere Spreads zahlen – abhängig vom gewählten Konto.

Deutliche Unterschiede bei den Spreads sorgen für Empfehlungen zum Vergleich

Um sich ein Bild davon machen zu können, wie unterschiedlich die Spreads bei den einzelnen Konten wirklich sind, lohnt sich ein Blick auf den Vergleich der Konten. Hier kann eingesehen werden, wo die Spreads für die beliebtesten Assets liegen. So sind bei dem Forex-Paar EUR/USD immerhin Unterschiede in Höhe von bis zu 1.5 Spreads möglich. Daher ist es empfehlenswert, vor der Eröffnung eines Kontos die Konditionen der einzelnen Kontoarten gegenüberzustellen und anschließend eine Entscheidung für eine Kontoform zu treffen.

Fazit: Die Handelskonditionen bei ITRADER stehen in einem direkten Zusammenhang mit der ausgewählten Kontoart beim Broker.

itrader Weiter zu ITRADER: www.itrader.com

Handelsplattform und mobiles Trading bei ITRADER

Um CFDs auf die zur Verfügung stehenden Basiswerte handeln zu können, wird eine Handelsplattform benötigt. Der Broker ITRADER bietet in diesem Zusammenhang gleich mehrere verschiedene Handelsplattformen an:

Der WebTrader ist eine Handelsplattform, die webbasiert genutzt werden kann. Dies hat den Vorteil, dass Trader sich überall mit ihrem Konto anmelden und das Trading direkt durchführen können. Nur eine Internetverbindung wird benötigt. Der WebTrader bringt einige positive Eigenschaften mit, wie Live-Analysen und Charts, die sogenannten Trading-Cubes für ein schnelleres Handeln und die visuellen Trends.

Wer gerne mit einer Software arbeiten möchte, kann bei ITRADER auf den MetaTrader 4 zurückgreifen. Die Software ist besonders beliebt und kann einfach heruntergeladen werden. Auch der MetaTrader 4 stellt Indikatoren sowie verschiedene Charting-Tools zur Verfügung. Zudem ist die Ordererfassung hier ganz besonders einfach.

Mobiler Handel bei ITRADER

Wer seine Handelsaktivitäten gerne von unterwegs aus in Angriff nehmen möchte, benötigt eine mobile App. Das mobile Trading wird durch ITRADER ebenfalls zur Verfügung gestellt. Es kann für Android und iOS genutzt werden. Die mobile App wird einfach auf das Smartphone heruntergeladen und kann direkt mit dem eigenen Konto genutzt werden. Dadurch verpassen Trader auch unterwegs keine Chancen für den Handel mehr.

Fazit: Umfassende Auswahl an Handelsplattformen hat ITRADER auf jeden Fall zu bieten. Hier kann jeder Trader die für sich passende Lösung finden und auch mit mehreren Handelsplattformen arbeiten.

Kontoeröffnung: Überblick über die einzelnen Konten verschaffen

Ein Konto kann bei ITRADER bereits mit einer Mindesteinzahlung in Höhe von 250 Euro eröffnet werden. Die Kontoeröffnung selbst nimmt bei dem Broker nur wenig Zeit in Anspruch. Im ersten Schritt geben Trader ihren Namen sowie eine Telefonnummer an und wähle ein Passwort aus. Sie müssen dann bestätigen, dass sie über 18 Jahre alt sind, da eine Kontoeröffnung von Tradern, die jünger sind, nicht genehmigt ist. Da später eine Verifizierung stattfindet, werden spätestens zu diesem Zeitpunkt falsche Angaben festgestellt. Nach der Eingabe der genannten Daten kann das Konto schon eröffnet werden. Sobald der Trader Zugang zum internen Bereich hat, füllt er weitere Angaben zu seiner Person aus und führt die Verifizierung durch.

Die Kontomodelle kennenlernen

Bevor ein Konto eröffnet wird, sollten sich Trader allerdings mit den einzelnen Kontomodellen beschäftigen, die durch den Broker zur Verfügung gestellt werden. Unterschieden wird zwischen:

Für den Einstieg bietet der Broker das Silber-Konto an. Trader, die dieses Konto nutzen, zahlen die höchsten Spreads und können nur begrenzt die Services des Brokers nutzen. So haben sie keinen Zugriff auf einen persönlichen Kundenbetreuer und auch nicht auf die Webinare und Videos. Ein kostenloser VPS steht ihnen ebenfalls nicht zur Verfügung. Im Gold-Konto sinken die Spreads bereits und es gibt den persönlichen Kundenbetreuer sowie die Webinare und Videos. Den vollen Zugriff auf alle Services bietet das Platin-Konto.

Fazit: Für jeden Trader findet sich die passende Konto-Lösung bei ITRADER.

itrader Weiter zu ITRADER: www.itrader.com

Das Demokonto bei ITRADER – Angebot und Leistung

Der Handel mit CFDs ist risikoreich. Diesen Hinweis gibt auch der Broker auf der Webseite und möchte die Trader damit warnen, dass ein Verlust des Geldes durchaus auftreten kann. Um diesen Verlust möglichst gering zu halten, greifen viele Trader gerne auf ein Demokonto zurück. Das Demokonto hat den Vorteil, dass sich die ersten Schritte beim CFD-Handel in einer sicheren Umgebung machen lassen. Es ermöglicht einen Überblick über die Funktionsweisen der Handelsplattform und sorgt dafür, dass der Trader seine ersten Positionen eröffnen und diese beobachten kann. Sowohl Verluste als auch Gewinne betreffen nicht das Echtgeld-Konto des Traders. Viele Broker stellen heute ein Demokonto zur Verfügung. Auch bei ITRADER kann dieses in Anspruch genommen werden. Der Test zeigt, dass Trader allerdings erst einmal ein wenig suchen müssen, bis sie mehr Informationen erhalten. So kann das Demokonto erst nach der Anmeldung von einem normalen Konto bei ITRADER zum Einsatz kommen.

Begrenzung bei der zeitlichen Nutzung

Sehr praktisch für Trader ist es natürlich, wenn sie das Demokonto ohne eine zeitliche Begrenzung in Anspruch nehmen können. Das ist bei ITRADER leider nicht der Fall. Der Broker gibt an, dass das Demokonto nur für 14 Tage aktiv ist. Nachdem es zum ersten Mal genutzt wurde, beginnt die Zeit zu zählen. Für die ersten Schritte beim Handel ist es jedoch ausreichend.

Fazit: Leider bietet ITRADER kein unbegrenztes Demokonto an. Allerdings wird eine Version für 14 Tage zur Verfügung gestellt.

itrader Weiter zu ITRADER und Demokonto eröffnen!

Bildungsangebote: Großes Angebot an Schulungen für Trader

Umfangreiche Bildungsangebote sind für einen Trader ein großer Vorteil, da er so die Möglichkeit hat, sich in aller Ruhe mit dem Handel zu beschäftigen und von Grund auf zu lernen, was für einen erfolgreichen Handel wichtig ist. Das Bildungsangebot bei ITRADER setzt sich aus unterschiedlichen Punkten zusammen. So gibt es mehrere eBooks, die interessante Abhandlungen zu Forex, Rohstoffhandel und CFDs auf Aktien bieten. Oft reicht es auch schon aus, Ratgeber und Beiträge zu verschiedenen Themen zu lesen, die hilfreich beim Trading sein können. Hier unterteilt der Broker in Anfänger und Fortgeschrittene und nimmt auch verschiedene Begriffe aus dem Trading unter die Lupe. Zudem werden Strategien aufgegriffen und betrachtet. Wer noch tiefer in die Materie eintauchen möchte, der kann an verschiedenen Kursen teilnehmen. Zu diesen Kursen gehören die Bereiche:

  • Anfänger
  • Fortgeschrittene
  • Rohstoffe und Terminkontrakte
  • CFDs und Aktien
  • Strategien
  • Die Gesetze der Ökonomie
  • ECN

itrader Weiter zu ITRADER: www.itrader.com

Tutorials und Glossar runden das Schulungsangebot ab

Das Schulungsangebot wird durch Tutorials sowie durch ein Glossar abgerundet. Auf beides haben die Trader einen umfangreichen Zugriff. Im Glossar werden die verschiedenen Begriffe erklärt. Wer sich unsicher bei der Bedeutung der Begriffe ist, kann hier einfach nachlesen. Tutorials beziehen sich in erster Linie auf die Handelsplattformen, die angeboten werden.

Fazit: Das Schulungsangebot beim Broker ist sehr gut aufgestellt. Allerdings ist der Zugriff auf alle Angebote nur mit dem Gold- und Platin-Konto möglich.
Ein- und Auszahlungen: Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen

Erste Einzahlungen auf das Konto können bei ITRADER direkt nach der Anmeldung vorgenommen werden. Trader wählen hier aus, wie sie Geld einzahlen möchten. Besonders gängig ist die Einzahlung über Kreditkarte, aber auch Übertragungen des Geldes über die folgenden Methoden ist möglich:

Abhängig vom Konto muss der Mindestbetrag bei einer Höhe von 250 Euro bei der Einzahlung liegen. Je nachdem, für welche Methode der Einzahlung sich der Trader entscheidet, wird das Geld innerhalb einer kurzen Zeit übertragen. Der Broker ruft keine Gebühren bei der Einzahlung auf. Gleiches gilt für die Auszahlung. Auch die Auszahlung kann einfach über den internen Bereich beantragt werden. Hier sind ebenfalls keine Gebühren zu zahlen. Trader können entscheiden, welche Höhe von ihrem Guthaben sie sich auszahlen lassen möchten.

Kontoverifizierung als wichtige Grundlage

Um bei ITRADER mit Echtgeld handeln zu können, muss eine Verifizierung durchgeführt werden. Dafür benötigt der Trader einen Reisepass, einen Führerschein oder einen Ausweis, den er in Kopie an den Broker sendet. Auch die Verifizierung der Zahlungsmethoden ist notwendig. Wer mit der Kreditkarte Zahlungen durchführen möchte, muss Scans von der Karte an den Broker senden. Verifizierungen lassen sich normalerweise innerhalb von einer kurzen Zeit durchführen.

Fazit: Bei der Ein- und Auszahlung ist der Broker besonders unkompliziert. Mit Gebühren muss hier nicht gerechnet werden.

itrader Weiter zu ITRADER: www.itrader.com

Der Kundensupport bei ITRADER: Unterstützung für die Trader

Einen besonders wichtigen Aspekt bei der Einschätzung eines Brokers stellt der Support dar, der durch den Anbieter zur Verfügung gestellt wird. Der Broker bietet eine deutsche Webseite mit umfangreichen Erklärungen sowie einem umfassenden Glossar und FAQ-Bereich an. Damit möchte ITRADER dafür sorgen, dass Kunden sich einen sehr guten Überblick verschaffen können und Fragen direkt beantwortet werden. Dennoch ist es möglich, dass weitere Fragen aufkommen, für die eine Kontaktaufnahme mit dem Support genutzt werden muss. Für diesen Fall bietet der Broker in der Zeit von Montag bis Freitag ab 6 Uhr bis 19 Uhr einen Support an. Ein Live-Chat steht hier nicht zur Verfügung. Trader wählen aus der Möglichkeit, die Hotline zu verwenden oder eine Mail zu senden. Auch die Adresse des Brokers wird angegeben.

Telefonischer Support kaum in Deutsch

Für den telefonischen Support steht eine Rufnummer zur Verfügung, über die keine Kosten anfallen. Allerdings gibt es keine deutsche Zweigstelle, sodass die Anrufe ins Ausland gehen. Die Wahrscheinlichkeit keinen Mitarbeiter zu erreichen, der Deutsch spricht, ist eher gering gehalten. Tatsächlich wird der Support vor allem auf Englisch zur Verfügung gestellt. Dies gilt auch für den schriftlichen Kundenservice. Anfragen können per Mail an den Broker gerichtet werden. Die Antworten erfolgen innerhalb der Sprechzeiten in einem kurzen Zeitraum. Wird die Mail außerhalb der Sprechzeiten versendet, kann es einige Tage dauern, bis eine Rückmeldung kommt. Empfehlenswert ist es daher, den telefonischen Support zu nutzen und hier auch ein wenig Zeit mitzubringen.

Fazit: Beim Kundensupport ist der Broker ITRADER eher klassisch aufgestellt und verzichtet auf einen Live-Chat. Dennoch sind schnelle Reaktionen auf die Anfragen der Trader hier durchaus gegeben.

Fazit: ITRADER ist ein Broker im klassischen Sinn

Die ITRADER Erfahrungen zeigen, dass es sich hier um einen Broker handelt, der den Fokus in erster Linie auf CFDs legt. Anzeichen dafür, dass es sich um einen unseriösen Anbieter handeln könnte, wurden im Test nicht gefunden. Aber auch wenn ein Broker reguliert wird und verschiedene Sicherheitsaspekte berücksichtigt, sollten Trader wissen, dass eine Seriosität nicht garantiert werden kann. In Bezug auf das Handelsangebot und die Handelskonditionen ist ITRADER sehr gut aufgestellt. Dies hängt auch damit zusammen, dass der Broker eine breite Zielgruppe ansprechen möchte. Die große Auswahl an Assets macht es möglich, umfassende Order aufzugeben und sich hier in verschiedene Richtungen zu orientieren. Durch die einzelnen Kontoarten und die Option, sich als einen professionellen Trader einschätzen zu lassen, ist ITRADER ebenfalls eine interessante Anlaufstelle. Das Angebot von ITRADER ist daher empfehlenswert für Einsteiger und auch für erfahrene Trader, die einen neuen Broker suchen.

itrader Weiter zu ITRADER: www.itrader.com

Dieses Review könnte Sie auch interessieren:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: