Auswahl des Brokers für Trading – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Brokerauswahl 2020: So findet man den richtigen Binäre Optionen Broker

Hat man sich erst einmal mit den Grundlagen der Binären Optionen vertraut gemacht und mit möglichen Handelsstrategien beschäftigt, so kommt man unweigerlich zu der Frage, bei welchem Broker man am besten mit dem Handel beginnt. Da Binäre Optionen over-the-counter (OTC), also direkt mit dem Anbieter gehandelt werden, kommt der Wahl eines geeigneten Brokers besondere Bedeutung zu. Diese hängt von verschiedenen Faktoren ab, die im Folgenden dargestellt werden.

Mindesteinzahlung und Mindesthandelssumme pro Trade

Die Mindesteinzahlungen der einzelnen Broker unterscheiden sich teilweise erheblich, ebenso wie die Mindesthandelssummen, die in einem einzelnen Trade eingesetzt werden müssen. Kontoeröffnungen starten typischerweise ab einer Einzahlung von 100 Euro (z.B. bei BDSwiss). Die minimale Handelssumme beträgt bei einigen Brokern nur wenige Euro, im Durchschnitt 10 bis 25 Euro pro Trade. Für eine aussagekräftige Bewertung der eigenen Handelsperformance sollte eine möglichst hohe Anzahl an Trades herangezogen werden. Dies sollte bei der Größe des Handelskontos im Verhältnis zur Mindesthandelssumme beachtet werden. Für ein effektives Risikomanagement gilt somit: je höher der geplante Einsatz pro Trade, desto größer sollte auch das Handelskonto sein. Dies ist das Fundament einer soliden Binäre Optionen Strategie.

Handelsarten und Anzahl der handelbaren Assets

Das Angebot der Broker unterscheidet sich grundsätzlich durch die vom Broker verwendete Binäre Optionen Software. Diese ist maßgeblich für das Angebot an Handelsarten, die Auswahl an handelbaren Wirtschaftsgütern, die Funktionalität und die Benutzerfreundlichkeit. Allerdings finden Trader praktisch bei allen Brokern die wichtigsten Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe zum Handel. Möchte man Binäre Optionen auf ein bestimmtes Währungspaar oder die persönliche Lieblingsaktie handeln, so sollte man sich vorab auf der Website des Brokers überzeugen, dass das Asset auch handelbar ist. Praktisch alle Anbieter veröffentlichen einen Asset-Index auf Ihrer Startseite.

Trading Ressourcen und Kundenservice

Zwar finden interessierte Anleger alle wichtigen Infos zum Handel mit Binären Optionen auf Binaereoptionen.com, aber auch die Broker unterstützen Ihre Kunden mit Trading-Ressourcen unterschiedlichster Art. Abhängig vom Anbieter werden kostenlose E-Books, Webinare oder Marktanalysen zur Verfügung gestellt. Diese Hilfsmittel können insbesondere für Einsteiger von großem Nutzen sein. Generell sollte bei der Brokerwahl auf die Aktualität und Verständlichkeit der Informationen auf der Website und einen schnellen Kundenservice geachtet werden. Dies lässt sich einfach im Rahmen der Kontoeröffnung überprüfen, indem etwa der Live-Chat kontaktiert wird.

Bonus-Angebote und VIP-Programme

Die mittlerweile große Anzahl an verschiedenen Brokern hat dazu geführt, dass einige Anbieter mit attraktiven Bonus-Angeboten um neue Kunden werben. Man sollte die Auswahl des Brokers zwar vorwiegend von qualitativen Kriterien abhängig machen, aber es lohnt sich, auf etwaige Bonus-Aktionen zu achten. Der Bonus bzw. die Auszahlung des Bonus-Geldes ist in der Regel an Umsatzbedingungen geknüpft, mit denen man sich vorab vertraut machen sollte, um negative Überraschungen zu vermeiden. Für bestehende Kunden bieten einige Broker VIP-Programme, sodass bei entsprechenden Handelsumsätzen exklusive Boni oder verbesserte Handelskonditionen realisiert werden können.

Nutzen Sie unseren Broker-Vergleich

Unser Broker-Vergleich unterstützt Sie bei der Wahl des für Sie passenden Brokers. Sortieren Sie die Vergleichstabelle auf der Startseite nach dem gewünschten Kriterium und nutzen Sie unsere umfassenden Erfahrungsberichte. Unsere Experten informieren darin über alle Details zu Handelsplattform, Handelsarten sowie Kundenservice, Kontoeröffnung und Bonus-Angebot des jeweiligen Brokers.

Großer Vergleich der binäre Optionen Broker 2020

Mittlerweile existieren einige hundert Binäre Optionen Broker, die gegeneinander konkurrieren. Trader sollten aber nicht jedem Anbieter blind vertrauen, der um ihre Gunst kämpft. Die Angebote der einzelnen Broker, sei es in Bezug auf die Mindesteinzahlung, Renditen oder Bonusarten etc., unterscheiden sich teils erheblich, weshalb es ratsam ist, Broker zu vergleichen.

Der passende Broker für den Handel mit Binären Optionen ist schließlich die Grundlage für das erfolgreiche Trading. Neben den persönlichen und individuellen Bedürfnissen gibt es einige Kriterien, die bei der Auswahl des richtigen Anbieters berücksichtigt werden sollten.

Folgende Broker haben wir bereits einem ausführlichen Test unterzogen:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Regulierung und Sicherheit

Der Großteil der Binären Optionen Broker hat seinen Firmensitz auf Zypern, was zum einen mit den geringen Unternehmenssteuern zu tun hat und zum anderen gehört die Insel zur Europäischen Union, sodass sie ihre Leistungen EU-weit anbieten können.

Da sich viele Broker auf Zypern niedergelassen haben, war die dortige Regulierungsbehörde Cyprus Securities und Exchange Commission – kurz CySEC – die erste europäische Instanz, die einen Regulierungsprozess für Broker eingeführt hat. Dabei ist die Regulierung mit unterschiedlichen Pflichten verbunden, die der Broker erfüllen muss. Unter anderem ist er dazu verpflichtet, sämtliche Kundengelder auf vom Betriebsvermögen getrennten Treuhandkonten zu verwalten, sodass die Gelder der Kunden im Insolvenzfall nicht zur Insolvenzmasse gezählt werden. Demzufolge wirkt sich eine Regulierung durch die CySEC auf die Trader positiv aus. Zu beachten ist, dass die CySEC-Lizenz nicht direkt an den Broker, sondern an das dahinter stehende Unternehmen vergeben wird.

Zusätzlich sind europäische Dienstleister an die Einhaltung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) verpflichtet. Entwickelt wurde diese Richtlinie mit dem Ziel, einen besseren Anlegerschutz zu schaffen.

Grundsätzlich können Broker nur in dem Land, in dem sie ihren Hauptsitz haben, eine Lizenz beantragen. Neben der CySEC gibt es noch die folgenden europäischen Regulierungsbehörden:

  • Deutschland: Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin)
  • Großbritannien: Financial Conduct Authority (FCA)
  • Italien: Commissione-Nazionale per le Societá e-la Borsa (CONSOB)

Einige Broker haben sich auch außerhalb der Europäischen Union niedergelassen, wie zum Beispiel auf den Kanareninseln, in Uruguay oder auf den Seychellen. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass dieser Broker unseriös und betrügerisch arbeitet.

Wer sich die Webseite eines Brokers ansieht, sollte diesen zunächst nach seiner Transparenz beurteilen und sich Folgendes ansehen:

  • Impressum (vollständiger Name und Adresse)
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Bonusbedingungen
  • Risikohinweis

Sollte nur einer oder schlimmstenfalls alle Punkte fehlen, ist dringend von dem Broker abzuraten.

Handelsplattform und Demokonto

Während einige Broker auf Eigenentwicklungen setzen, wählen wiederum andere Broker Handelsplattformen von den bekannten Anbietern SpotOption, Tradologic oder TechFinancials. Aber egal, mit welcher Software der Broker arbeitet, die Tradingplattform sollte voll ausgereift sein und ein hohes Maß an Funktionalität bieten. Um sich mit der jeweiligen Plattform vertraut zu machen, ist die Nutzung eines Demokontos sehr praktisch. Zwar bieten nicht alle Broker eine Demoversion an, dort wo es aber möglich ist, sollte die Chance unbedingt genutzt werden, um die ersten Schritte zu wagen und um die dortigen Angebote auszuprobieren.

Da das mobile Handeln immer stärker im Kommen ist, bieten die meisten Broker mittlerweile auch passende Apps an. Allerdings sind diese in der Regel nur mit iOS- und Android-Endgeräten kompatibel. Windows-Phone- und Blackberry-Nutzer haben alternativ die Möglichkeit, sich die webbasierte Handelsplattform in ihrem Smartphone in den Browser zu laden und von dort aus zu handeln.

Handelbare Basiswerte und Handelsarten

Nicht jeder Broker bietet automisch die gleichen handelbaren Basiswerte (Aktien, Indizes, Währungspaare, Rohstoffe) an. Während die einen nur 100 Assets anbieten, stehen bei anderen Brokern wiederum über 200 Assets zur Verfügung. Um sich einen Überblick über die verfügbaren Basiswerte zu verschaffen, lohnt sich der Blick in den Vermögenswerteindex des jeweiligen Brokers.

Auch die Anzahl der Handelsarten ist von Broker zu Broker verschieden und ist abhängig von der Software, die genutzt wird. Grundsätzlich bieten aber alle die klassischen Call- und Put-Optionen an. Darüber hinaus besteht bei vielen Brokern auch die Möglichkeit, Turbo-Optionen, One-Touch-Optionen, Pair-Optionen und sogar vom Broker eigens entwickelte Optionen zu nutzen.

Einige Anbieter stellen ihren Tradern verschiedene Zusatztools zur Verfügung, um das Risiko zu minimieren und den Gewinn zu erhöhen. Mithilfe dieser Zusatzfunktionen können beispielsweise Trades vor Optionslaufzeit geschlossen oder verlängert werden. Grundsätzlich sind derartige Tools immer sehr nützlich und vor allem Einsteiger sollten besonders gut auf ihr Money- und Risikomanagement achten.

Mindesteinzahlung, Mindesteinsatz und Renditen

Die Höhe der Mindesteinzahlung ist bei der Suche nach dem passenden Broker ein wichtiger Punkt. Je nach Anbieter fällt diese unterschiedlich hoch aus – angefangen bei 10 Euro bis hin zu 250 Euro oder mehr. Ebenso variiert auch die Höhe des Mindesteinsatzes pro Trade. Bei einigen Anbietern reicht ein Mindesteinsatz von 1 Euro, bei anderen werden hingegen 25 Euro pro Trade verlangt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Brokervergleich sind die maximal erzielbaren Renditen pro Position. In der Regel werden diese von jedem Broker offen angegeben und beziehen sich zunächst auf die klassische Handelsvariante. Natürlich gibt es Broker, die Renditen von bis zu 90 Prozent oder mehr anbieten, gewöhnlich liegen die Gewinne aber zwischen 60 und 85 Prozent. Bei sehr risikoreichen Handelsarten (z. B. One-Touch- oder Boundary-Optionen) werden zum Teil sehr hohe Renditen von bis zu 1000 Prozent geboten.

Bonusangebote und Sonderaktionen

Für viele Trader ist das Bonusangebot eines Brokers mit eines der wichtigsten Auswahlkriterien. So praktisch es auch ist, mit einem höheren Betrag traden zu können, es sollte kein ausschlaggebendes Kriterium bei der Brokerauswahl sein. Es ist stets zu bedenken, dass ein Bonus kein Geschenk ist. Wer von einem Bonus profitieren möchte, der muss sich mit den jeweiligen Bonusbedingungen vertraut machen und in der Lage sein, diese auch umzusetzen. Grundsätzlich ist es deshalb empfehlenswert, nur Broker zu wählen, die moderate Bonusbedingungen anbieten. Unterliegt der Bonusbetrag beispielsweise über einer 50-fachen Umsetzung, ist hiervon abzuraten.

Viele Broker bieten auch regelmäßig wechselnde Sonderaktionen, Promotions oder Tradingwettbewerbe an, die interessante Möglichkeiten bieten. Bevor aber an solchen Aktionen teilgenommen wird, sollten sich auch hier die Bedingungen ganz genau durchgelesen werden.

Kundenservice und Bildungsangebot

Wer der englischen Sprache nicht ausreichend mächtig ist, sollte sich einen Broker auswählen, dessen Webseite komplett auf Deutsch verfügbar ist und der auch einen deutschsprachigen Kundenservice anbietet.

Bezüglich des Bildungsangebotes der Broker gibt es große Unterschiede. Einige Anbieter stellen ihren Kunden lediglich kurze Leitfäden zur Verfügung und andere bieten gleich eine ganze Trading-Akademie mit Lernvideos, Webinaren und persönlichen Coachings. Hier kommt es natürlich immer darauf an, wie hoch der persönliche Bedarf an Wissensaneignung ist. Für Anfänger empfiehlt es sich grundsätzlich einen Broker auszuwählen, der eine umfangreiche Unterstützung anbietet.

Brokerwahl binäre Optionen 2020: Mit diesen Kriterien finden Sie den passenden Anbieter

Jeder Trading-Interessierte fragt sich zunächst ein Mal, nach welchen Kriterien er seinen Broker auswählen soll. Bei der Fülle an Anbietern, besonders für den Handel mit binären Optionen, ist es aufgrund des aktuellen Trends dieser Produkte keine einfache Aufgabe.

Allgemein lässt sich die Suche nach gewissen Kriterien einteilen. Dabei sollten generell wichtige Faktoren, wie die Kursversorgung, Marktauswahl beziehungsweise die Anzahl der Basiswerte sowie die Zuverlässigkeit und Handhabung der Handelsplattform beachtet werden.

Natürlich ist auch die Regulierung seitens der Finanzaufsicht ein wichtiges Kriterium für die Auswahl. Außerdem sollte der Broker ausreichend gegen Hacker-Attacken geschützt sein und trotzdem einige Möglichkeiten für die Ein-und Auszahlung anbieten. Transparenz sollte das A und O im Brokerage sein und für Kunden Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen. Aber eins nach dem anderen.

Kursversorgung

Ein guter Broker für binäre Optionen hat stets eine Real-Time Kursversorgung zu gewährleisten. Bei den überwiegend auf kurzfristig angelegten Strategien ist das ein Non-Plus-Ultra. Die Real-Time-Kursversorgung ist daher bei jedem Broker für binäre Optionen vorhanden. Andernfalls könnte er gar keinen vernünftigen Handel sicher stellen.

In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um die eins zu eins Nachbildung der Börsenkurse. Etwa für Aktien Xetra oder für Indizes Eurex. Für Währungen gilt der Interbankenmarkt als der Referenzkurs. Er wird auch als FX-Spotmarkt bezeichnet.

Marktauswahl

Die Marktauswahl sollte sich nicht auf einen Markt für den Basiswert beschränken. Gemeint ist, daß nicht bloß Optionen auf z.B. Währungen handelbar sind, sondern gleichzeitig für ausgewählte Indizes, Einzelaktien und vielleicht sogar Rohstoffe.

Wobei man anmerken sollte, dass die Auswahl an den Märkten an sich nicht unbedingt das wichtigste Kriterium ist. Das liegt in der Natur der Sache, dass man als einzelner Trader, die gesamten Märkte sowieso nicht ganz überblicken kann. Viele Händler konzentrieren sich daher auf einige wenige Märkte. Den gerade im kurzfristigen Handel gibt es immer wieder Chancen auf Gewinne, selbst wenn man nur zwei bis drei Märkte beobachtet.

Bietet der Broker die gängigen Märkte an, so sollten zumindest die wichtigsten und liquidesten Produkte handelbar sein. Beispielsweise für Währungen die „Majors“ oder für Indizes der „Dax“ und der „DowJones“. Bei den Rohstoffen sind vor allem die Edelmetalle Gold und Silber für Trader interessant.

Der Broker TopOption (Screen1) gilt als der Favorit bezüglich der genannten Kriterien. Neben der Kursversorgung bietet der Broker auch alle gängigen Märkte zur Auswahl an.

Screen 1: TopOption einer der Favoriten beim aktuellen Test

Die Handelsplattform

Die Handelsplattform sollte der Broker so einfach wie möglich gestalten und trotzdem alle brauchbaren Funktionen bieten, die für den professionellen und aktiven Handel nötig sind. Da man sich mit den Märkten selbst beschäftigen muss, ist es ein Zusatzaufwand wenn der Händler sich auch noch mehrere Tage in der Plattform zurecht zu finden hat.

Daher sollte eine Plattform klar und übersichtlich alle Strukturen darstellen. Den Basiswert (1), die Kurversorgung (2), die gewählte Laufzeit (3), die Orderaufgabe (4) und den möglichen Gewinn (5) relativ zum Einsatz (Screen 2). In ausgewählten Fällen, sowie auch bei dem Broker TopOption wird die Entscheidung durch die Angabe des Kundensentiments erleichtert. Das sogenannte „TradersChoice“ (6) zeigt das Verhältnis zwischen den Puts und Calls, die von den Brokerkunden gekauft wurden. Ein Verhältnis von 50:50 deutet eher auf eine unschlüssige Positionierung hin. Der Kurs sollte sich dann eher seitwärts bewegen.

Screen 2 : Das versteht man unter Übersichtlichkeit

Positiv sticht natürlich bei jedem Broker eine Plattform zur technischen Analyse hervor, wie sie der Broker Stockpair (Screen 3), die wir unter anderem in dem Beitrag „80% Gewinn in 60 Sekunden mit binären Optionen“, vorgestellt hatten anbietet.

Screen 3 : Anbieter StockPair

Regulierung

Da der Kunde beim Handel mit binären Optionen mit seinem beim Broker angelegten Kapital ein Risiko eingeht, ist es natürlich unablässig, das dieser Broker von einer Finanzbehörde reguliert beziehungsweise beaufsichtigt wird. Dabei haben sich in der Geschichte besonders in der EU ansässige Regulierungsbehörden als zuverlässig herausgestellt. Der Händler sollte daher besonders darauf achten.

Schutzsysteme vor Hackerangriffen

Jedes Finanzinstitut mit seinen Geldern ist dem Interesse von illegalen Online-Machenschaften ausgesetzt. Besonders durch das häufige Transferieren von Kapital, ist eine Gefährdung der Einlagen immer präsent. Einige Broker haben daher im Rahmen von Bezahlsystemen Schutzvorkehrungen getroffen (Screen 4). Achten Sie auch darauf besonders.

Screen 4: Sicherheit geht vor

Weiterbildung und Transparenz

Viele Broker werben mit Transparenz. Doch was macht die Transparenz eigentlich aus? Das ist sicherlich zum einen die einfache Handhabung der Instrumente, die bei binären Optionen gegeben ist, aber auch die Kostenstrukturen. In vielen Fällen verdient der Broker an Provisionen und den sogenannten Spreads. Bei binären Optionen entfallen diese Kosten völlig.

Aber Transparenz kann auch dann gegeben sein, wenn der Broker versucht dem Kunden profitable Handelsmöglichkeiten aufzuzeigen. Das kann er zum einen durch gewisse Weiterbildungskurse oder eingerichtete Analysedienste.
Im Fall von TopOption hat der Anfänger-Händler, die Möglichkeit sich über die TopOption Academy mit Hilfe von Darstellungen und Webinaren von zu Hause aus zu bilden (Screen 5,6) und seine Analysemethoden anzuwenden.

Der Broker StockPair geht sogar noch weiter und bietet seinen Kunden zusätzliche Analysen von Profis an (Screen 7). Auf diese Weise kann der Händler nicht nur was über das Instrument binäre Optionen lernen, sondern die Märkte im Blick behalten und seinen Handel direkt daran anpassen.

Screen 7 : Analysen von echten Profis

Broker testen

Doch am Ende bleibt dem Händler nach erfolgreicher Auswahl nur der praktische Test. Da die Einzahlungsanforderungen in den meisten Fällen sehr gering sind, muss der Trader auch nicht viel riskieren, indem er mehrere Tausend Euro einzahlt sondern kann etwa mit 500€ beginnen.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – Anbieter im Binäre Optionen Test

Im binäre Optionen Test zeigt sich, dass es sich um Finanzprodukte mit einer einfachen Funktionsweise handelt, die über Online-Handelsplattformen von Binäre Optionen Brokern gehandelt werden können. Hierbei erweist sich der Binäre Optionen Broker Vergleich als praktisch, um herauszufinden, wer als bester Binäre Optionen Broker überzeugen kann. Auch die Erfahrungen anderer Trader sowie Broker-Erfahrungsberichte einzelner Binäre Optionen Broker können für einen solchen Anbieter-Vergleich eine wichtige Hilfe darstellen. Alle diese Elemente finden Sie auf Brokervergleich.net.

Themenübersicht:

Wissenswertes zu Binären Optionen

Das Trading-Geschäft bietet zahlreiche Möglichkeiten. Eine der unzähligen Varianten des Handels mit Finanzprodukten ist der Handel mit binären Optionen. Hier geht es um die einfache Entscheidung, ob es eine Bewegung in einem bestimmten Basiswert gibt. Ein Basiswert kann ein Index wie der DAX, eine Aktie, ein Rohstoff oder auch ein Forex-Währungspaar wie EUR/USD sein. Der Handel mit Binären Optionen ist hochspekulativ, wird aber aufgrund der einfachen Funktionsweise vor allem Einsteigern empfohlen, die sich für komplexere Handelsgeschäfte, wie Forex-, CFD- oder Aktienhandel vorbereiten wollen. Trader, die professionellere Handelsplattformen wie den MetaTrader 4 schätzen, werden eher zu Brokern aus dem Forex Broker Vergleich tendieren.

Neuerungen ab dem 2. Juni 2020

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass der Handel mit binären Optionen seit dem 02. Juli 2020 in der gesamten EU verboten ist. Das Verbot ist die Folge einer Ankündigung der European Securities and Markets Authority (kurz: ESMA), der europäischen Wertpapieraufsicht, von Ende des Jahres 2020. EU-Bürger haben dadurch keine weitere Möglichkeit, das hochspekulative Finanzinstrument zu erwerben. Von diesem Verbot sind jedoch auch Anbieter betroffen. Sie dürfen binäre Optionen im gesamten EU-Raum nicht weiter vermarkten oder verkaufen.
Damit Anleger nun nicht auf dubiose Anbieter außerhalb der EU zurückgreifen müssen, machen wir an dieser Stelle auf eine Alternative zu Binären Optionen aufmerksam. Diese weist einige Gemeinsamkeiten zum Handel mit binären Optionen auf, bleibt von den Restriktionen der ESMA bisher aber weitestgehend unbeeinflusst. Gemeint ist der Handel mit klassischen Optionen über Differenzkontrakte (CFDs). Auch bei diesem Finanzinstrument können Anleger bereits mit geringem Kapitaleinsatz Positionen eröffnen, dank des Hebels sind jedoch deutlich höhere Gewinne möglich. Da aufgrund einer Entscheidung der deutschen Bankenaufsicht BaFin mittlerweile keine Nachschusspflicht mehr für Anleger existiert, kann der maximale Verlust bereits vor der Positionseröffnung abgeschätzt werden. Die Entscheidung der BaFin wurde durch die ESMA mittlerweile bekräftigt.

Vor- und Nachteile von Binären Optionen

Pro Contra
  • Fixer Gewinn und fixes Risiko
  • Trader bestimmen Ablaufzeitpunkt selbst
  • Niedriges Einstiegskapital
  • Hohe Performance
  • Wenig Fachwissen erforderlich
  • Einsteiger können sich auf den CFD- oder Forexhandel vorbereiten
  • Totalverlust ist möglich
  • Begrenzte Gewinne
  • Um einen Verlust auszugleichen sind 2 Gewinne nötig

Durch die Vorgehensweise bei Binären Optionen erlernen Einsteiger die Grundlagen für den Handel mit Finanzprodukten und können Erfahrungen sammeln ohne gleich große Handelskonten zu benötigen. Binäre Optionen Märkte und Binäre Optionen Broker empfehlen sich daher für alle diejenigen, die nicht den Sprung ins kalte Wasser wagen wollen, sondern vor dem ersten Handel mit Forex & Co. mit Binären Optionen erste Schritte im spekulativen Trading-Geschäft machen wollen. Durch Brokervergleich.net liegen die aktuellen Vergleiche und Tests des besten Binären Optionen Brokers und dem Binären Optionen Demokonto vor. Neben aktueller Vergleiche und einem binäre Optionen Test bietet Brokervergleich.net Trading-Interessierten und aktiven Tradern zusätzliche Informationen zum Thema Binäre Optionen Handel. So kann man sich u. a. weiterführende Informationen zu Binären Optionen Strategien für Einsteiger ansehen.
Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

So funktioniert der Binäre Optionen Broker Vergleich

Ein Binäre Optionen Broker Vergleich und Test kann auf verschiedene Themen ausgerichtet sein. So bietet Brokervergleich.net beispielsweise einen Test zum Besten Binäre Optionen Demokonto oder einen Vergleich hinsichtlich des besten Binäre Optionen Brokers an. Wie bei jeder Entscheidung im Handel von börslichen und außerbörslichen Trading-Produkten ist es auch bei der Wahl des Binären Optionen Brokers entscheidend, welche Strategie man verfolgen möchte und welche Finanzmittel zur Verfügung stehen.
Außerdem werden Binäre Optionen meist auf außerbörslichen Handelsplattformen gehandelt, umso wichtiger sind eine zuverlässige Regulierung und der Schutz des Handelskapitals.

Unser Binäre Optionen Broker Vergleich im Überblick

  • Verschiedene Kriterien werden auf die Probe gestellt
  • Der beste Broker ist von der Handelsstrategie abhängig
  • Auch die verfügbaren Finanzmittel sind von großer Bedeutung
  • Kunden handeln über außerbörsliche Plattformen
  • Eine zuverlässige Regulierung und Einlagensicherung sind von großer Wichtigkeit

Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Binäroptionshandel – auch für Anfänger

Spekulationen sind immer mit einem hohen Risiko verbunden. Fachwissen, Markterfahrung, das richtige Händchen zum richtigen Zeitpunkt sowie ein effektives Risikomanagement können das Risiko begrenzen. Bei binären Optionen ist die Rendite bzw. der Gewinn vorab fix definiert (deswegen im Englischen auch fixed-return-options). Trader brauchen sich also keine Gedanken über den Ausstieg aus einer Trading-Position machen, dieser erfolgt automatisch durch Zeitablauf der Option, wie auch unser Binäre Optionen Test zeigt.

Wie bereitet man sich auf den Binäroptionshandel vor?

  • YouTube-Kanäle
  • Kontakte zu erfolgreichen Tradern (Webforen)
  • Bildungsangebote der Broker
  • Fachliteratur
  • Praktische Erfahrungen in Demokonten

Hat sich der gehandelte Basiswert in die richtige Richtung bewegt, egal in welchem Ausmaß, wird Gewinn erzielt. Das ist einfach zu verstehen und zu handeln, allerdings geht der Kapitaleinsatz üblicherweise verloren, wenn der Trader falsch liegt. Die Übersichtlichkeit des Marktes und die einfache Handhabung der Binären Optionen ermöglichen bereits kurz nach dem Einstieg in den Binären Optionen Handel erste Erfolge und Erfahrungen.
Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Auszahlungen bei Binäre Optionen Brokern

Über die Plattform eines Binäre Optionen Brokers kann zu jeder Zeit der Zugriff auf aktuelle Marktdaten und -Analysen erfolgen. An- und Verkäufe können direkt über die Handelsplattform durchgeführt werden. Je nach Binäre Optionen Broker können gebührenfreie Auszahlungen ein- oder mehrmals im Monat, mit oder ohne Einhaltung eines minimalen Auszahlungsbetrags erfolgen. Wer vorhat, bei erfolgreichem Handel die Rendite* schnell vom Binäre Optionen Konto zu nehmen, sollte auf eine gebührenfreie und vor allem jederzeit mögliche Auszahlungsoption achten.

Binäre Optionen und Handelsstrategien

Auf den Märkten der Binären Optionen können Strategien, wie die Volatilitätsstrategie oder die Trendstrategie kennengelernt und getestet werden. Eignet sich die Volatilitätsstrategie vor allem für risikoaffine Händler und Zeiten mit hohen Kursschwankungen, so wird die Trendstrategie eher in Zeiten ruhiger Märkte mit klarer Richtungstendenz eingesetzt. Welche Strategie sich letztlich als richtig erweist, zeigt sich leider erst im Nachhinein. Disziplin und Erfahrung können dabei helfen, Marktsituationen möglichst gut einzuschätzen – allerdings kann niemand zukünftige Kursentwicklungen vorhersehen. Wer über noch wenig Erfahrung verfügt, sollte daher einen individuellen Binäre Optionen Test zunächst mit wenig Geld durchführen.

Strategieformen im Binäroptionshandel

Volatilitätsstrategie Trendstrategie Eine Strategie
  • Für risikoorientierte Trader
  • Für Zeiten mit hohen Kursschwankungen
  • Eher für Fortgeschrittene geeignet
  • Bei ruhigen Märkten mit klarer Richtungstendenz
  • Für unerfahrene Einsteiger
  • Für Trader mit kleineren Kapital
  • Kann nach individuellem Ermessen gestaltet werden
  • Risikomanagement wird selbst festgelegt
  • Erfahrungen können im Forex- oder CFD-Handel von Nutzen sein

Deshalb sollten Trader eigene Strategien, vor allem für das Risikomanagement, entwickeln. In der Regel wechseln Trader mit ausreichender Markterfahrung in den etwas anspruchsvolleren Forex- oder CFD-Handel (siehe auch unseren CFD Broker Vergleich) und wenden die im Binäre Optionen Handel gemachten Erfahrungen an den Finanzmärkten an. Nun zeigt sich, wie gut der ehemalige oder weiterhin aktive Binäre Optionen Händler gelernt und seine „Hausaufgaben gemacht“ hat.
Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Binäre Optionen: Tipps für Anfänger

Für Anfänger sollte das Augenmerk auf das Angebot und den Einsatz der einfachsten Handelsoptionen liegen. Es geht nicht darum, einen Broker zu wählen, der eine extrem umfangreiche Auswahl an Optionsarten bietet. Der Online Binäre Optionen Broker Vergleich für Einsteiger zeigt, dass es vor allem simple Put- und Call-Optionen sind, die in der ersten Zeit gewählt werden. Mit diesen lässt sich das Funktionsprinzip der binären Optionen am einfachsten verstehen. Jede Entscheidung sollte für den Trader selbst jederzeit erklärbar und nachvollziehbar sein. Nicht jede kleine Marktbewegung rechtfertigt auch einen Einstieg. Umso wichtiger sind an dieser Stelle Strategien, die je nach Marktentwicklung eingesetzt werden sollten.

Kriterien und Vorteile für Anfänger aus dem Binäre Optionen Test

  • Angebot an verfügbaren Handelsarten ist zu Beginn eher irrelevant
  • Einsteiger handeln meist Call/Put-Optionen beim Binäre Optionen Broker
  • Handelsstrategien sollten frühzeitig selbst entwickelt werden
  • Der Binäroptionshandel ermöglicht einen spielerischen Einstieg in den Börsenhandel
  • Anfänger benötigen nur ein kleines Kapital
  • Es stehen bereits zahlreiche Broker mit ansprechendem Angebot zur Verfügung

Wer sich Zeit nimmt, um die Märkte der Binären Optionen kennenzulernen, wird sich relativ schnell vom Einsteiger zum Profi entwickeln. Kaum ein anderer Markt ermöglicht einen derart spielerischen Einstieg in die Welt des Tradings mit relativ wenig Kapital, wie der Markt der Binären Optionen. Einsteiger in den Binären Optionen Handel können aus einem großen Angebot, zwar noch junger, aber mit einem guten Leistungsangebot aufgestellten Binäre Optionen Broker wählen.
Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Binäre-Optionen-Broker aus dem Test

Im Binäre Optionen Broker Test wurden einige Anbieter näher betrachtet. Während der eine das beste Binäre Optionen Demokonto anbietet, kann ein anderer vielleicht stattdessen mit attraktiven Konditionen bei der Eröffnung eines Binäre Optionen Kontos punkten. Die Wahl des optimalen Binäre Optionen Brokers richtet sich immer wieder nach den aktuellen Schwerpunkten, wobei nie außer Acht gelassen werden sollte, dass der Handel stets mit Risiken einhergeht. Damit man bei der Auswahl aus dem großen nationalen und internationalen Angebot an Binäre Optionen Brokern keine wertvolle Zeit verliert und sich letztlich für einen nicht optimal passenden Binäre Optionen Broker entscheidet, kommt der aktuelle Binäre Optionen Broker Vergleich und Test von Brokervergleich.net zum Einsatz. Hier finden sich die aktuellen Daten zu maximaler Rendite, minimaler Handelssumme, Mindesteinzahlung sowie Bonus zur Kontoeröffnung.

Binäre Optionen und ihr Risiko

Auch wenn die Binären Optionen Broker die Möglichkeit bieten, hohe Beträge pro Trade einzusetzen, ist es für Einsteiger angeraten, sich zunächst an die Mindesthandelssummen zu halten, um sich mit möglichst geringem Risiko an die Funktionsweise der binären Optionen heranzutasten. Oder man nutzt gleich ein Demokonto, falls verfügbar. Eine der Binäre Optionen Faustregeln besagt, dass man nicht mehr als 2 – 5 % des eingeplanten Gesamtkapitals in einer binären Optionen handeln sollte. Wie bei jedem Handel mit Finanzprodukten sollte das Thema und Risiko der Spekulation nie in Vergessenheit geraten. Dort wo hohe Renditen winken, lauert eben auch hohes Risiko. Wer einen Test zu einem bestimmten Binäre Optionen Broker sucht, kann sich bei Brokervergleich.net umsehen. Regelmäßig werden die Tests und Vergleiche aktualisiert und erweitert.

Wie gestaltet man den Binäroptionshandel sicher?

  • Man informiert sich frühzeitig über das Handelsmodell und seine Risiken
  • Man tastet sich mit kleinen Einsätzen an den Binäroptionshandel heran
  • Man nutzt nach Möglichkeit ein Demokonto
  • Man riskiert nie mehr als 2 – 5 % des verfügbaren Gesamtkapitals

Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

So nutzt man den Binäre Optionen Broker Vergleich

Der Besuch auf Brokervergleich.net bietet verschiedene Möglichkeiten. So kann man sich erkundigen, wer als bester Binäre Optionen Broker hervorsticht. Der übersichtliche Aufbau des Vergleichsportals ermöglicht ein zügiges Suchen und Finden und bietet wichtige Informationen und Zusammenhänge mit Mehrwert. Aufgrund der Aktualität und Seriosität von Brokervergleich.net können die Vergleiche und Tests als wichtige Entscheidungsgeber fungieren.
Wer sich in der Wahl des Binären Optionen Brokers unsicher ist, kann durch aktuelle Informationen von Brokervergleich.net zu einer sicheren Binäre Optionen Broker Entscheidung gelangen. Das Team von Brokervergleich.net weiß, wie wichtig die Wahl des richtigen Binäre Optionen Brokers ist. Dementsprechend fundiert erfolgt die Durchführung von Tests und Vergleichen. Verglichen und getestet werden ausschließlich Binäre Optionen Broker, die reguliert und daher als seriös einzustufen sind.

Bester Binäre Optionen Broker: Sind Binäre Optionen Glücksspiel?

Wer sich einmal genau mit dem Handel von börslichen und außerbörslichen Finanzprodukten auseinandergesetzt hat, weiß, dass mit Fleiß, Bereitschaft zum Lernen und Zeit zum Sammeln von Erfahrungen nachhaltige Erfolge nicht garantiert, aber erreichbar sind. Hierbei ist die Rede vom Verständnis der Binären Optionen Märkte, der Berechenbarkeit und professionellen Erweiterung des eigenen Handelsgeschicks und die Wahl des am besten passenden Online Binäre Optionen Brokers.
Der Handel mit Binären Optionen ist wohl aufgrund seiner Konstruktion eine Art „Finanzwette“, hat aber bei der Anwendung von definierten Handelsstrategien und Risikomanagement per se nichts mit Glücksspielen zu tun. Trader, die mit Binären Optionen Erfolg haben, werden aufgrund der fixierten Renditen auf Strategien mit möglichst hohen Trefferquoten setzen, um langfristig profitabel zu handeln.
Ein gut durchgeführter Binäre Optionen Broker Test zeigt, dass sich alle im Test berücksichtigten Binäre Optionen Broker um die Kompetenzentwicklung ihrer Trader kümmern, auf die Gefahren im Handel mit Binären Optionen hinweisen und sich vom Thema Glücksspiel distanzieren. Letztlich ist es die eigene Handlung, die über Glücksspiel oder rationalen Handel entscheidet. Wie in anderen risikobehafteten Bereichen ist es beim Handel mit Binären Optionen ebenso wichtig, stets zu wissen, warum man das eine tut und sich gegen das andere entscheidet.
Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Unser Service: Binäre Optionen Broker Vergleiche und Reviews

Was darf es sein? Die Antwort liegt ganz bei einem selbst und kann über das Lesen und Recherchieren mehrerer Tests und Vergleiche sowie detaillierter Broker Erfahrungsberichte führen. Wichtig ist es, den roten Faden nicht zu verlieren und sich jeden Test und jeden Vergleich mit dem ganz persönlichen Fragenkatalog genau anzusehen.
Sollten die aus der eigenen Perspektive wichtigen Bereiche nicht angesprochen werden, hilft die Kontaktaufnahme zu Brokervergleich.net oder direkt zum jeweiligen Binäre Optionen Broker weiter.

Die wichtigsten Kriterien im Binäre Optionen Broker Vergleich:

  • Zuverlässige Regulierung
  • Ansprechende und realistische Handelskonditionen
  • Benutzerfreundliche Tradingplattform
  • Möglichst umfangreiches Bildungs- und Serviceangebot
  • Kostenfreies und möglichst unbegrenzt nutzbares Binäre Optionen Broker Demokonto

Die Entscheidung für einen Binäre Optionen Broker sollte erst dann getroffen werden, wenn man sich in allen Punkten sicher ist und bestärkt fühlt den optimalen Broker und Partner gefunden zu haben. Da es sich beim Handel mit Binären Optionen um eine, im Vergleich zum Handel mit Aktien, junge Handelsdisziplin handelt, können die gängigen Fürsprecher der Seriosität, wie langjährige Erfahrung, zahlreiche Kundenbewertungen oder die Suche nach den zuständigen Aufsichts- oder Regulierungsbehörden, manchmal weniger überzeugend ausfallen. Im Gegensatz zu etablierten Online-Brokern, wie etwa in unserem Wertpapierdepot Vergleich, sind Binäre Optionen Broker erst wenige Jahre am Markt. Hier hilft es, sich auf unabhängige Quellen zu konzentrieren, die sich dem Vergleich, dem Test und der unabhängigen Aufbereitung der aktuellen national und international verfügbaren Binäre Optionen Broker verschrieben haben.
Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Worauf müssen Kunden beim Vergleich achten?

Man sollte nie vergessen den Binäre Optionen Broker Vergleich nach seinen eigenen Kriterien zu bewerten. So kann der objektiv beste Binäre Optionen Broker für die eigenen Ansprüche nicht unbedingt der ideale Partner sein. Die kritische Betrachtung jedes einzelnen Tests und Vergleichs behält den eigenen Fokus bei und sorgt für die tatsächlich richtige Wahl des neuen oder ersten Binäre Optionen Brokers. Online Binäre Optionen Broker Vergleiche sind Hilfsmittel und sollen die individuelle Entscheidung potenzieller oder aktiver Trader unterstützen.
Werden die in Tests und Vergleichen vorgestellten Vor- und Nachteile dementsprechend betrachtet, können die gesammelten Daten und angewendeten Vergleichsparameter die ideale Entscheidung finden lassen. Tests und Vergleiche sollten hinsichtlich der Quelle hinterfragt werden: Soll auf einen bestimmten Binäre Optionen Broker aufmerksam gemacht werden oder ist die Quelle unabhängig und auf die tatsächliche Aufführung von Leistungen und Angeboten aus? Auf Brokervergleich.net kann man sicher sein, dass es sich um einen unabhängigen Anbieter von Binäre Optionen Broker Tests und Vergleichen handelt.

Überblick: bester Binäre Optionen Broker – so findet man ihn

  • Der Online Binäre Optionen Broker muss von Anfang an zum Trader passen.
  • Wer mit Binären Optionen handeln und damit Erfolg haben möchte, sollte sich nicht nur auf die vom jeweiligen Binäre Optionen Broker bereitgestellten Informationsmaterialien und Marktanalysen verlassen, sondern eigene Hilfsmittel, wie etwa Chart-Software, nutzen.
  • Durch einen Binäre Optionen Broker Vergleich kann der objektiv beste Binäre Optionen gefunden werden.
  • Der richtige Zeitpunkt für einen Broker Wechsel oder den Einstieg in den Binäre Optionen Handel kann durch das regelmäßige Verfolgen von aktuellen, unabhängigen Tests und Vergleichen auf Brokervergleich.net begünstigt werden.
  • Als Trader ist der Handel mit Binären Optionen erst dann angeraten, wenn ein Grundverständnis der Finanzmärkte und der Funktionsweise von Binären Optionen sowie Binäre Optionen Handelsplattformen bzw. Brokern vorliegt und das Bewusstsein für das mit dem Handel verbundene Risiko vorhanden ist.

Jetzt bei Plus500 Optionen als CFD handeln! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Binäre Optionen haben sich noch nicht etabliert

Der Handel mit Binären Optionen kann ein Einstieg in die Welt des Tradings oder eine Alternative für Trader sein, die im Forex- und CFD-Handel nicht Ihre Berufung gefunden haben. Durch die klare und einfache Struktur im Binären Optionen Handel sind die Grundlagen schnell erlernt. Mittlerweile ist der Binäre Optionen Handel auch im deutschsprachigen Raum sehr populär und bei verschiedenen, in der EU regulierten Anbietern, sogenannten Binäre Optionen Brokern, möglich. Binäre Optionen wirken zwar spielerisch einfach, sind aber dennoch hochspekulative Finanzprodukte. Durch Lernwillen und die Schulung der eigenen Fähigkeiten kann man seine Chancen verbessern, wobei es natürlich keine Garantien für langfristige Erfolge gibt. Ein Binäre Optionen Broker Vergleich hilft dabei, sich der Leistungen, Möglichkeiten und nicht zuletzt der eigenen Bedürfnisse bewusst zu werden. Auf Brokervergleich.net kann man aktuelle Vergleiche und Tests zu nationalen und internationalen Binäre Optionen Brokern einsehen und herausfinden, wer als bester Binäre Optionen Broker gilt.

*Betrag, den der Händler bei zutreffender Prognose auf seinem Handelskonto gutgeschrieben bekommt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: