AvaTrade Download-Software Erfahrungen 2020 Plattformen im Test

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

AVATrade Erfahrungen – automatisiertes Handeln und der private Kontoanalyst im Test!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.02.2020

  • Konto ab: 0 €
  • Kosten: A+
  • Min. Handels­summe: 0,01

Forex Broker AVATrade im Test – meine Ava Trade Erfahrungen

Der eine oder andere Leser hat bestimmt bereits mit AVATrade Erfahrungen noch unter dem Namen AvaFX gesammelt. Das Mitte 2020 in AVATrade umbenannte Unternehmen zählt weltweit über 200.000 Händler in 160 Ländern. AVA Trade EU Ltd ist in Irland gegründet und wird von der irischen Zentralbank reguliert (Geschäftsnummer.: C53877). AVA Trade EU Ltd ist ein lizenzierter Forex und CFD Broker unter Einhaltung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID). Die MiFID liefert einen Rechtsrahmen für Anlagedienstleistungen in Übereinstimmung mit dem Europäischen Wirtschaftsraum.
Dadurch wird Effizienz und Finanztransparenz erhöht und ein besserer Verbraucherschutz bei den Anlagedienstleistungen geboten. Neben mehr als 70 Währungspaare ermöglicht der Broker den Handel mit einer staatlichen Zahl von CFDs. Für die Seriosität des Brokers spricht nach unseren AVATrade Erfahrungen, dass alle Einlangen auf separaten Treuhandkonten der Danske Bank in Dublin gesichert werden.

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Fakten zu AVATrade im Überblick:

  • Market Maker
  • Vielzahl an Basiswerten handelbar
  • kostenloses Demokonto
  • keine Fixkosten für aktive Kunden
  • professionelles Trading mit Metatrader und AvaOptions
  • automatisiertes Handeln möglich
  • umfangreiche Schulungen und Webinare für Einsteiger
  • privater Kontoanalyst
  • Regulierung in Irland (EU) durch die irische Zentralbank
  • Maximaler Hebel ist 1 : 30 bei Haupt-Forexpaaren
  • Kryptowährungen Online mit Avatrade handeln

Umfangreiche Informationen und zahlreiche Währungspaare

Für Anleger stehen bei AVATrade über 70 Währungspaare zum Handeln bereit. Für das beliebteste Währungspaar EUR/USD beginnt der Spread bereits bei unter 1 Pips. Die Sicherheitsleistung liegt beim Handel mit dem AvaTrader bei mindestens 3,33 Prozent des Devisenwerts, woraus sich ein maximaler Hebel von 1:30 ergibt. Der maximale Hebel ist dabei unabhängig von der Handelsplattform.

AVATrade bietet sowohl für Einsteiger wie auch Profis erstklassige Möglichkeiten für ein erfolgreiches Trading. Der Broker unterstützt Kunden mit einer Vielzahl an Informationen sowie der Betreuung durch einen professionellen Kontoanalysten. Wer neu mit dem Forex Handel beginnt, erhält in Webinaren und Schulungen, das Wissen, um die richtige Anlagestrategie zu finden. Dazu stellt der Broker seinen Kunden ein kostenloses E-Book mit einer Fülle an Tipps und Informationen zur Verfügung.
Neben den Schulungen bietet vor allem das kostenlose Demokonto eine gute Möglichkeit, um sich mit den Abläufen beim Forex Handel vertraut zu machen.

Neuste Beiträge zu AvaTrade

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

CFD Handel bei AVATrade ebenfalls möglich

Ursprünglich als reiner Forex Broker gestartet bietet AVATrade seit Langem auch den CFD Handel an. Zum Angebot gehören nach unseren AvaTrade Erfahrungen unter anderem die wichtigsten Aktien aus den USA, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Deutschland und Italien. CFDs auf Rohstoffe stehen ebenfalls zur Verfügung. Nach unseren AvaTrade Erfahrungen zählen 5 Energieträger, 5 Metalle, 6 Agrarrohstoffe zum Asset Index. Dazu kommen noch mehr als 20 ETFs, fünf Anleihen sowie Optionen auf Währungspaare. Zudem sind CFDs auf Indizes sowie Kryptowährungen möglich.
Damit gehört das Angebot von AvaTrade zwar nicht zum umfangreichsten auf dem Markt. Die Auswahl dürfte jedoch die meisten Trader zufriedenstellen. Zu beachten ist, dass sich der Broker bei seinem Angebot in erster Linie auf den amerikanischen Markt fokussiert. Eine echte Besonderheit ist nach unseren AvaTrade Erfahrungen der Handel mit Kryptowährungen. Beim irischen Broker gehören neben Bitcoin noch eine Reihe von weiteren Währungen wie Litecoins, Ethereum, Ripple und DASH zum Angebot.

Typische Kosten beim Handel über AvaTrade:

  • Rohöl: 0.03 USD
  • Gold: 0.06 USD
  • Silber: 0.05 USD
  • S&P: 0.24 Punkte über Markt
  • DAX 30: 1.50 Punkte über Markt
  • MSCI: 0.1 Punkte über Markt
  • Aktien: zwischen 0.02 und 3 Punkten über Markt
  • Bond: 0.03 Punkte über Markt

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Handel mit klassischen Optionen bei AvaTrade

Der Broker AvaTrade ermöglicht Investoren den Handel mit sogenannten Vanilla Optionen. Der Handel erfolgt über Börsen, sodass es sich bei den Kursen um Echtzeitkurse handelt, die durch Nachfrage und Angebot bestimmt und nicht vom Broker selbst berechnet werden. Bei AvaTrade ist der Handel über Terminbörsen möglich. Darunter auch die europäische EUREX und die Chicago Board Options Exchange. Eigens für den Handel mit klassischen Optionen hält der Broker den Bereich „AvaOptions“ bereit. Hierüber können Anleger Optionen mit verschiedenen Laufzeiten handeln, wobei diese sich auf einen Tag beschränken. Aber auch bis hin zu einer Woche, vier Wochen oder einem ganzen Jahr reichen können.
Handelbare Basiswerte sind über 40 Forexpaare. Daneben können jedoch auch Silber und Gold mit Vanilla Puts und Calls gehandelt werden. Mit klassischen Optionen können Trader zahlreiche Strategien umsetzen. AvaTrade stellt auch ein professionelles Risikomanagement-Tool zur Verfügung, um das individuelle Risiko analysieren zu können.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die Software bei AvaTrade

Für Einsteiger bietet sich die selbstentwickelte Standardsoftware „AVATrade“ an. Dieses bietet eine einfache Benutzerführung und ist sehr übersichtlich aufgebaut. Dazu bietet die Software aufgrund der geringeren Hebel ein verbessertes AVATrade Risikomanagement. Mit dem Autochartist bietet die Plattform ein vollständig integriertes, automatisches Tool für die technische Analyse, das für Sie Trading-Gelegenheiten am Markt erkennt
Profis werden dagegen das Handeln mit Metatrader bevorzugen. Wie die AvaTrade Erfahrungen zeigen bietet der Broker zudem den Handel mit Metatrader 4 sowie MetaTrader 5 an. Der Metatrader bietet zusätzliche Features wie algorithmisches Handeln, und API Handeln mit dem Einsatz von eigenen Handelssystemen.
Dazu bietet AVATrade auch eine Browser-Version an, für die kein Download erforderlich ist. Unabhängig von der verwendeten Software steht jeweils auch eine mobile Version für iPhones sowie Smartphones mit Android Betriebssystem zur Verfügung. Somit steht Kunden der gesamte Funktionsumfang des Brokers auch unterwegs zur Verfügung.
https://youtu.be/xC_94FStul4

Automatisch handeln mit dem AutoTrader und ZuluTrade

Über den AutoTrader lässt sich der Handel komplett automatisieren. Dabei werden die erfolgreichen Trades von professionellen Händlern kopiert. Ausführliche Statistiken geben Einblicke in durchschnittliche Rendite, die Anzahl der Trades sowie den Anteil der profitablen Abschlüsse und vieles mehr. Auf diese Weise ist es möglich, auch mit einer kleinen Einlage kontinuierliche Gewinne zu erzielen, ohne dabei permanent am Rechner zu sitzen. Wer über den Forex Handel ein permanentes passives Einkommen erzielen möchte, sollte sich den Mirror Trader in jedem Fall einmal genauer ansehen.
Dazu bietet AVA Trade mit ZuluTrade eine weitere Plattform für das automatische Handeln mit Währungen, Rohstoffen, Indizes und Aktien an. Nach der Entwicklung einer Handelsstrategie wird diese von der Software vollkommen automatisch ausgeführt. Über das Trade Leaders Programm lädt AVA Trade erstklassige Trader ein, welche dann von anderen Händlern in ihr Portfolio aufgenommen werden können. Je nach Investitionsziel kann Kapital einem Trade Leader zugeordnet und abgezogen werden, um eine volle Kontrolle über das eigene Geld zu haben.

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Mobil handeln mit MetaTrader 4

Mit den Trading Apps des Brokers können Kunden jederzeit und von überall auf ihr Handelskonto zugreifen. Gehandelt werden können alle Forex & CFD-Instrumente direkt vom Smartphone. Angeboten werden die Apps für das iPhone sowie Android und Windows Smartphones.

Die Funktionen der mobilen Anwendung im Überblick:

  • Von mehreren Konten aus handeln
  • In Echtzeit-Kurse
  • Große Anzahl an Chartarten
  • Über 30 technische Indikatoren beim MT4
  • Informationen über Kontostand, Nettoliquidationswert, Margin, u.v.m
  • Zugriff auf alle offenen Positionen & Entry Orders
  • Schließen von Positionen, Setzen von Stopps & Limits
  • Detaillierter Überblick aller geschlossenen Positionen

Die Anwendungen können kostenlos über den jeweiligen App Store heruntergeladen werden.

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Einfache und sichere Anmeldung bei AVATrade

Die Eröffnung eines Handelskontos ist nach unseren AvaTrade Erfahrungen schnell erledigt. Zunächst gilt es auszuwählen, ob ein Demokonto oder ein Live Konto eröffnet werden soll. Mit MyAva bietet der Broker seit Kurzem einen sehr schnellen und einfachen persönlichen Log-in an.

Schritt 1: Ausfüllen des Registrierungsformulars

Unabhängig ob es sich um ein Live- oder Demokonto handelt, werden zunächst der Name und eine E-Mail-Adresse eingegeben. Zudem noch die gewünschte Basiswährung einstellen und sich für eine Handelsplattform entscheiden. Das Handelskonto kann neben Euro auch in US-Dollar und Britischen Pfund geführt werden. Zu beachten ist, dass sich diese Einstellung nachträglich nicht mehr ändern lässt.

Schritt 2: Weitere Angaben für ein Handelskonto

Im zweiten Schritt müssen für ein Handelskonto noch Anschrift und Geburtsdatum eingegeben werden. Dazu noch ein Kennwort festlegen sowie angegeben auf welcher Plattform der Handel erfolgen soll.

Schritt 3: Beruf und finanzielle Situation

Nun kommen noch einige Angaben zur beruflichen und finanziellen Situation. Diese Informationen müssen von allen EU-regulierten Borkern eingeholt werden.

Schritt 4: Bestätigung und Verifizierung

Anschließend wird das Handelskonto automatisch eröffnet. Sämtliche Zugangsdaten werden per E-Mail an den Kunden gesendet. Aufgrund der strengen Regulierungen müssen sich Neukunden einmalig verifizieren. Dies geschieht durch das Hochladen einer Ausweiskopie sowie einer Rechnung, die innerhalb der letzten drei Monate auf die aktuelle Adresse erstellt wurde. Ohne Verifikation ist die Kapitalisierung des Handelskontos auf einen Betrag von 1.000 Euro begrenzt.

Schritt 4: Einzahlung vornehmen sowie falls gewünscht Software downloaden

Nun kann noch die gewünschte Einzahlung per Kreditkarte bzw. Banküberweisung vorgenommen werden. Wer nicht über die Webplattform handeln möchte, hat im letzten Schritt noch die Möglichkeit sich die gewünschte Software herunterzuladen.

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Schnelle Ein- und Auszahlungen bei AVATrade

Ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Forex Brokers sind schnelle Ein- und Auszahlungen. AVATrade akzeptiert Einzahlungen per Kreditkarte sowie Bankübeweisung. Deutsche Händler können zudem in Kürze von der Möglichkeit einer Sofortüberweisung profitieren. Aufgrund der Regulierungsbestimmungen darf der Broker keine Geldtransfers mit digitalen Zahlungsmitteln durchführen. Auszahlungen erfolgen generell über die für eine Einzahlung gewählte Zahlungsvariante. In der Regel erfolgt die Bearbeitung noch am selben Werktag.

  • Ein- & Auszahlung nur per Kreditkarte und Überweisung
  • Mindesteinzahlung bei Kontoeröffnung 100 Euro mit Kreditkarte
  • Keine Gebühren

Kundenservice rund um die Uhr erreichbar

Ein weiteres Plus von AVATrade ist die sehr gute Erreichbarkeit. Während der Forex Handelszeiten steht der Support rund um die Uhr zur Verfügung. Deutschsprachige Händler nutzen hierfür am besten den Live-Chat oder die kostenlose telefonische Hotline. Des Weiteren ist die Kontaktaufnahme auch per E-Mail, Fax oder Post möglich. Unabhängig von der gewählten Variante sind die Servicemitarbeiter sehr freundlich und beantworten alle Fragen kompetent und ausführlich. Die Bearbeitungszeiten der E-Mails bewegten sich im Test zwischen 12 und 24 Stunden, was durchaus ordentlich ist.
Neben einem umfassenden Support stellt der Forex Broker seinen Kunden über die Webseite umfassende Informationen und Schulungsmaterialien zur Verfügung. Hiervon können nach unseren AvaTrade Erfahrungen vor allem Neulinge im Forex Handel profitieren. Neben einer Vielzahl von Video-Schulungen für Einsteiger, Handelsstrategien oder dem Handel mit dem MetaTrader bietet der Forex Broker regelmäßige Webinare an. Dazu können Kunden ein ausführliches E-Book über den Forex Handel anfordern.

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Ist AVATrade seriös?

Der Broker ist in Irland registriert und unterliegt damit den strengen europäischen Regularien. Die Regulierung der irischen Zentralbank ist eine der strengsten überhaupt. Damit ist ein sicheres Handelsumfeld in jedem Falle garantiert.. Beim Test ist aufgefallen, dass AVA Trade seine Aufgabe als Broker sehr ernst nimmt und auch immer wieder auf die möglichen Risiken hinweist. Dies deutet alles auf eine sehr seriöse Arbeitsweise hin, was schließlich auch durch die Vielzahl von Kunden bestätigt wird.
Die Kundengelder werden auf separaten Kundenkonten bei EU-Kreditinstituten verwahrt. Die Mindesteinzahlung liegt mit 100 USD bzw. 100 Euro niedrig, aber nicht auf einem für den Retail Forex Markt unüblichen Niveau. Der „Dubai Money Summit“ etwa zeichnete das „Best alert system“ aus. Der Daily Forex Award stufte den Kundenservice als „Best Customer Service“ ein.

Fazit zu unseren AVATrade Erfahrungen

AVA Trade konnte im Test vollauf überzeugen und bietet sowohl für Neueinsteiger wie auch für Profis interessante Möglichkeiten. Besonders aufgefallen sind uns neben den vielen Schulungsangeboten die erstklassigen Möglichkeiten für automatisches Handeln mit dem Metatrader. Mit maximalen Hebeln von 1:30 entspricht der Broker den europäischen Regularien. Abgerundet werden die positiven AvaTrade Erfahrungen durch einen sehr guten Kundenservice, der auch per Live-Chat zur Verfügung steht.

Weiter zum Broker AvaTrade Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fragen & Antworten zu AvaTrade

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

AvaTrade hat seinen Hauptsitz in Dublin, Irland.

AvaTrade Download-Software Erfahrungen 2020: Die Handelsplattformen im Überblick

Um über Onlinebroker wie AvaFX handeln zu können, benötigen Kunden sogenannte Tradingplattformen, über die der Handel vonstattengeht. Diese Handelsplattformen sollten sie benutzerfreundlich wie möglich sein, indem sie sich durch eine intuitiv bedienbare Oberfläche auszeichnen – allerdings dürfen dabei auch die Funktionen der Plattform nicht unbeachtet bleiben: Zahlreiche verfügbare Indikatoren, Chartingtools, Kurse in Echtzeit und das One-Click-Trading sind ebenso heiß begehrt wie der automatisierte Handel. Dabei werden die Tradingplattformen in browserbasierte Plattformen und Download-Software unterteilt – wir verraten, wie der irische Onlinebroker AvaFX, der mittlerweile unter dem Namen AvaTrade bekannt ist, sein Angebot an Tradingplattformen verwaltet und wie die AvaFX Download-Software im Test abschneiden konnte.

Die verfügbaren Download-Handelsplattformen bei AvaTrade

  • MetaTrader 4
  • AvaTrader
  • AvaOptions
  • Mirror Trader

Der MetaTrader 4 bei AvaTrade unter der Lupe

Zunächst sollten wir vermutlich nicht nur die älteste, sondern auch die beliebteste AvaFX Download-Software vorstellen: Der AvaTrader wurde im Jahre 2005 von Metaquotes veröffentlicht und konnte innerhalb kurzer Zeit seinen Siegeszug rund um die Welt antreten. Dabei kommt die Beliebtheit der bekannten Plattform selbstverständlich nicht von ungefähr: Der MetaTrader 4 ermöglicht einen benutzerfreundlichen Handel mit einer umfangreichen Benutzeroberfläche, der durch zahlreiche verfügbare Indikatoren und Chartingtools optimiert werden kann.

Auch der automatisierte Handel durch Expert Advisors, die auch von Laien mit der eigens entwickelten Programmiersprache MQL erstellt werden können, zieht für zahlreiche Trader große Vorteile nach sich, die den Tradingalltag erleichtern. Der MetaTrader 4 zeichnet sich als AvaFX Download-Software durch ein breites Marktspektrum mit über 60 handelbaren Devisenpaaren, Rohstoffen, Indizes, Aktien, Anleihen und mehr aus, ebenso wie durch den variablen Hebel von bis zu 400:1 und den Handel von Mikro-Lots zu eigens programmierten oder vorgefertigten Expert Advisors.

Der MetaTrader 4 gilt als die beliebteste Handelsplattform der Trader

Der 2005 veröffentlichte MetaTrader 4 aus dem Hause Metaquotes zeichnet sich durch eine eigene Programmiersprache aus, die das Erstellen eigener Expert Advisors für den automatisierten Handel erleichtert. Darüber hinaus bringt der MetaTrader 4 zahlreiche Indikatoren, Zusatztools und eine umfangreiche Benutzeroberfläche mit, die den Handel der über 60 verschiedenen Währungspaare, Rohstoffe, Indizes, Aktien, Anleihen u. v. m. erleichtert.

Für alle, die hauseigene Plattformen vorziehen: der AvaTrader

Neben dem bewährten MetaTrader 4 stellt das irische Unternehmen AvaTrade seinen Kunden auch eine hauseigene Tradingplattform zur Verfügung, die sich ebenfalls durch verschiedene Vorteile auszeichnet. Hier die Vorteile des AvaTraders auf einen Blick:

  • Benutzerfreundlichkeit: Der AvaTrader ist sowohl von Anfängern als auch von Profis intuitiv zu bedienen
  • Flexibilität: Trader können ihre eigenen Tradingbildschirme nach ihren Wünschen zusammenstellen
  • Auswahl: Mit dem AvaTrader stehen dem Kunden über 60 Devisenpaare, Rohstoffe, Indizes, Aktien, Anleihen und mehr zur Verfügung
  • Zusatzfunktionen: Zugang zu neuen Feeds, einer integrierten technischen Analyse, Marktrecherchen und einem Wirtschaftskalender
  • Charts: Erweiterte Charting-Pakete für den Echtzeit-Handel aus dem Chart heraus mit zahlreichen technischen Indikatoren und der Möglichkeit, eigene Indikatoren zu erstellen
  • Automatisierter Handel: Eigene Handelsstrategien können mit der ActFX-Technologie ohne externe VPS entwickelt werden
  • Schnelligkeit und Zuverlässigkeit: Zu guter Letzt wird der AvaTrader ständig überwacht, um maximale Zuverlässigkeit und eine sofortige Orderausführung gewährleisten zu können

Zieht man hauseigene Handelsplattformen dem MetaTrader 4 vor, steht dem Händler bei AvaTrade der AvaTrader zur Verfügung, der sich durch Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität, Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und durch eine große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten auszeichnet. Darüber hinaus ermöglicht der AvaTrader es dem Nutzer, von zahlreichen Zusatzfunktionen, erweiterten Charts und dem automatisierten Handel zu profitieren.

Der AvaTrader von AvaTrade

Warum sollte man über die AvaFX Download-Software handeln?

  • Download-Softwares zeichnen sich durch eine größere Funktionspalette aus
  • Herunterladbare Plattformen lassen sich schnell und einfach vom Desktop aus starten
  • Browser-Updates und Plugins haben keinen Einfluss auf die Funktion der Plattform

AvaOptions für den Handel von Forex-Optionen

Neben dem regulären Forex- und dem CFD-Handel steht den Kunden des irischen Brokers mit der AvaFX Download-Software „AvaOptions“ eine zusätzliche Handelsplattform für den Handel von Devisenoptionen zur Verfügung. Trader können damit ihre Markteinschätzungen mit OTC-Vanilla Kauf- und Verkaufsoptionen kundtun, eigene Risiko- und Ertragsprofile erstellen und durch das Platzieren von Risikolimits die Gefahr des Ausstoppens bei einem potenziellen Gewinn zu verringern. Darüber hinaus stehen dem Kunden hier Optionsstrategien zur Verfügung, mit denen er von den Übernachtzinsen profitieren kann, indem er das Verlustrisiko minimiert – bevor sich Trader jedoch all diese Vorteile zunutze machen, sollten sie sich die Frage stellen, warum sie über AvaOptions handeln sollten – hier sind die Antworten:

  • 24 Stunden Zugriff auf topaktuelle Angebote
  • Spots und Optionen sind über ein Konto handelbar
  • 20 verschiedene Währungspaare können als Optionen gehandelt werden
  • Ein kostenfreies Demokonto ermöglicht das Sammeln von Erfahrungen
  • Ablaufzeitpunkte zwischen Monaten und einem Jahr
  • Handelsplattform zeichnet sich durch Übersichtlichkeit und zahlreiche Funktionen aus
  • Mit dem Strategie-Optimierer können Trader an erfolgsversprechenden Handelsstrategien feilen
  • Was-wäre-wenn-Analysen mit dem Risikomanager
  • Historische Charts

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Mit der Handelsplattform „AvaOptions“ profitieren Trader beim Handel von Forex-Optionen von einem 24-Stunden-Zugriff auf aktuelle Angebote, einem Basiswertekatalog aus über 20 verschiedenen Währungsoptionen und langen Laufzeiten von einem Monat bis hin zu einem Jahr. Möchte man sich selbst von den Vorzügen von AvaOptions überzeugen, sollte man das kostenfreie Demokonto von AvaTrade zum Sammeln von Erfahrungen nutzen.

Der Mirror Trader für einfaches Social Trading

Die letzte AvaFX Download-Software ist der bekannte Mirror Trader. Diese Handelsplattform ermöglicht es dem Kunden, die Trades anderer Händler zu „spiegeln“ – also auf ihr eigenes Handelskonto zu übertragen. Im Handelskonto des Followers werden dabei genau dieselben Positionen eröffnet und geschlossen, die auch sein Signalgeber öffnet und schließt – der Signalnehmer ist dabei vollkommen auf das Talent und die Handelsstrategie des Signalgebers angewiesen und kann im besten Fall von dessen erfolgreicher Strategie mitprofitieren. Trader können dabei trotzdem wählen, ob sie die Trades der erfahrenen Händler automatisch spiegeln möchten oder den manuellen Handel bevorzugen – alternativ dazu ist auch das Semi-Mirroring eine Option. Obwohl mit dem Mirror Trader die Positionen anderer Händler gespiegelt werden, fallen auch hier lediglich die üblichen AvaTrade-Spreads an, die beim Handel über Echtzeit-Kurse vom Broker erhoben werden.

Mit dem Mirror Trader können Kunden von AvaTrade dem Social Trading nachgehen

Das Social Trading erfreut sich bereits seit einer Weile einer steigenden Beliebtheit und ist mittlerweile auch bei verschiedenen Onlinebrokern möglich, zu denen auch das irische Unternehmen AvaTrade gehört. Hier gehen Kunden dem Social Trading über den Mirror Trader nach, der es dem Follower erlaubt, die Trades seines Signalgebers eins zu eins auf seinem Handelskonto zu spiegeln bzw. zu kopieren.

Fazit: Trader können vier verschiedene AvaFX Download-Plattformen nutzen

Dem Kunden von AvaTrade steht beim irischen Onlinebroker ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Handelsplattformen zur Verfügung. Dazu gehört in erster Linie der bewährte MetaTrader 4, ebenso wie der hauseigene AvaTrader, AvaOptions für den Handel von Forex-Optionen und nicht zuletzt auch der Mirror Trader, der das Social Trading durch das „Spiegeln“ der Positionen erfolgreicher Händler erlaubt. Welche der AvaFX Download-Plattformen die richtige für dich ist, muss man selbst entscheiden – allerdings kann das Demokonto des Unternehmens bei der Entscheidungsfindung vielleicht von Nutzen sein.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

AvaTrade Erfahrungen 2020 – Der Online Broker im Test mit Erfahrungsbericht!

Über AvaTrade:

AVA Trade EU mit Sitz im irischen Dublin bietet Privatkunden seit dem Jahr 2006 den Handel mit Währungen (Forex) und CFDs an. Der Handel ist über mehrere Handelsplattformen, darunter die populäre Forex-Plattform MetaTrader 4 (MT-4), möglich. 2020 fand eine Namensänderung von AvaFX zu AvaTrade statt. Es handelt sich aber nach wie vor um den gleichen Broker. Über die Handelsplattformen können insgesamt 64 Währungspaare gehandelt werden. Die Kontoführung ist kostenfrei und in EUR, USD, GBP und JPY möglich. Zum Sortiment zählen darüber hinaus 16 Rohstoffe (darunter Gold, Silber und Brent Oil), 20 internationale Indizes, ca. 70 Einzelaktien, fünf Anleihen und rund 20 börsengehandelte Indexfonds. Die Kundengelder werden auf separaten Kundenkonten bei EU-Kreditinstituten verwahrt.

Das Angebot von AvaTrade im Überblick

  • Handelsmodell: Market Maker
  • Regulierung: Irland
  • Einlagensicherung: Separate Kundenkonten bei EU-Banken
  • Handelsplattformen: AvaTrader, MT-4, MirrorTrader, ZuluTrader
  • Keine Fixkosten
  • Forex Majors Spread: 3-5 Pips
  • Mindesteinzahlung: 100€/USD

Themenübersicht:

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

Auch als Video: der AvaTrade-Test auf YouTube! (© forexhandel.org)

1.) Regulierung und Einlagensicherung: EU-regulierter Broker

Wer herausfinden will, ob AvaTrade seriös oder Betrug ist, sollte sich die zuständigen Regulierungsbehörden und die Einlagensicherung des Brokers anschauen. So haben wir uns in unserem AvaTrade Test die geltenden Regelungen ganz genau angeschaut. Dabei konnten wir ganz klar feststellen, dass es sich bei AvaTrade um einen vollregulierten Broker handelt, der zudem für den Schutz der Kundengelder sorgt. Als ein Unternehmen mit Hauptsitz in Irland unterliegt AvaTrade der Aufsicht der der Irischen Zentralbank. Zudem arbeitet der Broker nach der EU-Richtlinie MiFID und unterliegt auch der Aufsicht der Europäischen Zentralbank. Um die Regulierung müssen sich die Kunden also keine Sorgen machen, aber wie sieht es mit der Einlagensicherung aus? Die Kundengelder des Brokers werden immer auf separaten Konten verwalten und getrennt von den Unternehmensgeldern verwahrt und zwar bei Banken in der Europäischen Union. Zudem werden die Kundenkonten bei AvaTrade regelmäßig von Grant Thornton UK LLP geprüft und im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung Irlands auch im Falle einer Insolvenz des Brokers geschützt.

Fazit: Bei AvaTrade müssen sich die Kunden keine Sorgen um den Schutz ihrer Gelder machen. Der Broker wird von der Irischen Nationalbank beaufsichtigt und arbeitet zudem im Rahmen der MiFID. Die Kundengelder werden bei separaten Banken verwahrt und es gilt die gesetzliche Einlagensicherung Irlands.

So sieht die Webseite des Brokers AvaTrade aus

2.) Handelsangebot: Viel Auswahl vorhanden

Da die angebotene Produktpalette zu den wichtigsten Merkmalen eines Brokers gehört, haben wir uns in unserem AvaTrade Test auch die handelbaren Instrumente angeschaut. Dabei wurde schnell ersichtlich, dass der Broker seinen Kunden eine vielseitige Auswahl anbietet. Im Bereich der Devisen finden sich mehr als 60 Forex-Paare und darunter alle Hauptwährungen sowie zahlreiche exotische Währungspaare. Auch CFDs können bei AvaTrade gehandelt werden und dabei stehen Basiswerte wie Indizes, Rohstoffe oder Aktien zur Verfügung. Auch ist bei dem Broker direktes Trading mit Aktien möglich und dabei finden sich mehr als 100 Aktien aus den weltweit bekanntesten Börsen. Wer will, kann bei AvaTrade auch den Bitcoin und Litecoin handeln und diese Möglichkeit bieten bei Weitem nicht alle Broker. Alles in Allem ist das Angebot die dem irischen Broker vielseitig und umfangreich und der Trader macht in dieser Hinsicht nur positive AvaTrade Erfahrungen.

Fazit: Bei AvaTrade wird den Kunden eine breite Auswahl an handelbaren Instrumenten angeboten. Es finden sich zahlreiche Währungspaare, verschiedene CFDs und auch das Trading mit Bitcoin und Litecoin ist möglich.

3.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Das hat der Test ergeben

Die Mindesteinzahlung liegt mit 100 USD bzw. 100 Einheiten in der Kontoführungswährung niedrig, aber nicht auf einem für den Retail Forex Markt unüblichen Niveau. Das gilt auch für die Marginsätze. Bei CFDs auf Einzelaktien müssen 5-10 Prozent des Marktwertes hinterlegt werden, bei ETFs und Indizes überwiegend 5%. Die Marginanforderungen bei Rohstoffen reichen von 0,50 bis 3,00%. Im Forex Handel können fast alle Währungen mit dem 200-fachen des Einsatzes gehandelt werden. Das Handelsmodell von AvaTrade ist das eines Market Makers, auch wenn dieser Begriff in der Darstellung auf der Homepage des Unternehmens nicht direkt kommuniziert wird. Die Spreads sind dementsprechend (meistens) fix. In den meisten Hauptwährungspaaren (Forex Majors) liegt die Geld/Brief-Spanne im Bereich von 3-5 Pips. Die Standard Lot Size in den meisten Währungspaaren ist auf 5.000 Einheiten der Basiswährung festgelegt, was bei einem Leverage-Faktor von 1:200 einer Margin von 25 Einheiten pro Lot entspricht. Werden Positionen über Nacht gehalten, kommt es zur Belastung von Finanzierungskosten. Eine eigene AvaTrade Meinung zur Marktentwicklung wird Kunden nicht zur Verfügung gestellt: Der Market Maker beschränkt sich richtigerweise auf externe Angebote, die neben der Implementierung des Mirror Trader unter anderem aus Zulutrade und Ayondo bestehen.

Fazit: AvaTrade arbeitet nach dem Market Maker Modell und berechnet fürs Trading in dem meisten Fällen fixe Spreads, die bei den Hauptwährungen zwischen 3 und 5 Pips liegen. Der maximal mögliche Hebel liegt bei 200:1 und die Marginanforderungen liegen in vielen Fällen bei 5 Prozent.

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

4.) AvaTrade Test: Handelsplattform & mobile Trading unter der Lupe

Bei AvaTrade können Kunden aus mehreren Handelsplattformen auswählen

Bei der Kontoeröffnung können Kunden zwischen mehreren Plattformen auswählen. Neben der auch bei vielen anderen Forex Brokern im Einsatz befindlichen Plattform MT-4 stehen auch der Ava-Trader und der Mirror Trader zur Auswahl. Die Wahlmöglichkeit ist ein Pluspunkt im AvaTrade Test: Leider beschränken viel zu viele Broker ihr Angebot auf MT-4. Der Ava-Trader ist eine vollumfängliche Plattform mit vielseitiger Handelsoberfläche. Handelbar sind CFDs, Devisen und Indizes. In die Plattform sind viele, aber nicht unbedingt einzigartige Werkzeuge für Chartanalysen integriert: Trendlinien und Trendkanäle, Fibonacci-Retracements etc. können in alle Charts eingezeichnet werden. Es ist darüber hinaus möglich, fertige automatische Handelssysteme zu nutzen und eigene Strategien und Systeme zu implementieren. Der Ava-Trader bietet die Orderarten Market, OCO, Entry-Limit und Stop Loss und damit das Standard-Repertoire für den Handel mit Finanzhebel. Nutzer, die mit AvaTrade Erfahrungen gemacht haben, beschreiben die Plattform überwiegend als durchschnittlich. Kunden des Brokers können sich mit ihren Login-Daten über die Plattform Mirror Trader anmelden. Mirror Trader ermöglicht es, anderen Nutzern der Plattform zu folgen und sich deren Trades entweder in Echtzeit anzeigen zu lassen oder eine automatische Spiegelung zu beauftragen. Manueller Handel ist über die Plattform ebenfalls möglich. Für jede der angebotenen Handelsplattformen findet sich eine entsprechende mobile Anwendung und so hat der AvaTrade Kunde sein Handelskonto immer mit dabei. Die Apps sind allesamt kostenlos und sowohl für Smartphones als auch für Tablets erhältlich.

Fazit: Bei AvaTrade müssen sich Kunden nicht mit einer einzigen Handelsplattform begnügen und haben die Auswahl. Dabei finden sich beispielsweise der MetaTrader 4, der AvaTrader und der MirrorTrader für eine Art des Social Tradings. Auch mobile Anwendungen sind verfügbar und zwar für jede Handelsplattform.

AvaTrade Ratgeber

5.) Kontoeröffnung und Einzahlung bei AvaTrade

Die Kontoeröffnung bei AvaTrade ist in zwei Schritten abgeschlossen. Im ersten Schritt werden die persönlichen Angaben getätigt und im zweiten Schritt geht es um die persönlichen Handelserfahrungen. In wenigen Minuten ist das Online-Formular ausgefüllt und das Konto ist daraufhin angelegt. Es gibt ein einziges Handelskonto und alle Trading-Anwendungen können darüber genutzt werden. Bevor der Neukunde in den Handel einsteigen kann, ist allerdings eine Einzahlung erforderlich. Für Ein- und Auszahlungen stehen bei AvaTrade nur Kreditkarten und Banküberweisungen zur Verfügung und dies schränkt den Kunden ziemlich ein, was die Einzahlungsmethode angeht. In beiden Fällen sind die Geldtransfers sowohl bei Ein- als auch bei Auszahlungen kostenlos und die Auszahlung erfolgt in der Regel auf die gleiche Weise wie die Einzahlung.

Fazit: Bei AvaTrade gibt es nur ein einziges Handelskonto und die Kontoeröffnung läuft auf dem üblichen Weg, via Online-Formular ab. Nach der Kontoeröffnung kann eine Einzahlung getätigt werden und zwar entweder per Kreditkarte oder per Banküberweisung. Weitere Einzahlungsmethoden werden nicht angeboten.

6.) Bonusangebot: Neukundenbonus bis 10.000 Euro

Bei unserem AvaTrade Testbericht haben wir herausgefunden, dass der irische Broker einen großzügigen Ersteinzahlungsbonus anbietet und zwar bis zu einem Betrag von 10.000 Euro. Der Anteil des Bonusbetrags liegt dabei bei 20 Prozent der eingezahlten Summe. Der Bonus wird erst ab einer Einzahlung von 200 Euro gewährt und liegt entsprechend bei 40 Euro. Somit muss der Neukunde das Doppelte der Mindesteinzahlung erbringen, um von dem Gratisguthaben profitieren zu können. Die Auszahlungskonditionen haben es in sich. Für jeden Euro, der als Bonus gewährt wird, muss der Kunde innerhalb von 12 Monaten nach Bonuserhalt ein Mindestvolumen von 10.000 Einheiten des Basisinstruments gehandelt haben. Somit ist dieses Bonusangebot bei näherem Hinsehen vor allem für diejenigen profitabel, die vorhaben, häufig und viel zu traden. Der Kleintrader bleibt dabei auf der Strecke.

Fazit: Der Ersteinzahlungsbonus bei AvaTrade ist vor allem für Vieltrader geeignet. Die maximale Bonussumme liegt bei 10.000 Euro und es handelt sich um 20 Prozent des Ersteinzahlungsbetrags. Der Bonus wird erst ab einer Einzahlung von 200 Euro gewährt.

7.) Demokonto: Mehrere Testkonten vorhanden

Wer bisher noch keine AvaTrade Erfahrung vorweisen kann und sich noch nicht dazu entschlossen hat, sich bei dem Broker anzumelden, kann zunächst das kostenlose Demokonto ausprobieren, das AvaTrade zur Verfügung stellt. Dabei gibt es für jede verfügbare Handelsplattform eine entsprechende Demoversion, die den Nutzern unbegrenzte Zeit zur Verfügung steht. Wie es bei vielen Brokern üblich ist, wird bei der Kontoeröffnung bei AvaTrade die Angabe des Namens, der Emailadresse und der Telefonnummer erforderlich. Alles in Allem ist die Kontoeröffnung schnell abgeschlossen und steht zur freien Verfügung. Die gewählte Handelsplattform kann in vollem Umfang genutzt und nach Lust und Laune ausgetestet werden und zum Handel steht ein Guthaben von 100.000 Euro zur Verfügung. Das Demokonto-Angebot bei AvaTrade lässt keine Wünsche mehr offen und jeder, der sich unsicher ist, sollte die Demokonten bei AvaTrade unbedingt ausprobieren.

Fazit: Bei AvaTrade stehen gleich mehrere Demokonten zur Verfügung – eines für jede Handelsplattform. Die Kontoeröffnung ist rech unkompliziert und das Demokonto ist in wenigen Minuten angelegt. Ein Startguthaben von 100.000 Euro wird dabei mit auf den Weg gegeben und die Demo-Plattform kann zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

8.) Service, Support & Bildung: Das hat der AvaTrade Test ergeben

Wie die meisten anderen Online-Broker auch, bemüht sich AvaTrade darum, den Kunden eine möglichst breite Auswahl an Bildungs- und Wissensangeboten bereitzustellen. So findet sich beispielsweise auf der Webseite einen Sektor, der die Webinare des Brokers anzeigen soll. Allerdings sind aktuell keinerlei zukünftige Webinare zu finden. Aber die theoretische Möglichkeit und der gute Wille bestehen immerhin und vielleicht ist die Flaute an Webinaren auch nur temporär. Das „Trading A-Z“ verspricht auch etwas, das es nicht hält und aktuell finden sich insgesamt fünf Artikel unter diesem Menüpunkt. Immerhin kann der Broker einige Video-Tutorials vorweisen sowie ein recht umfangreiches Angebot an Marktanalysen und aktuellen Wirtschaftsnachrichten. Der Kundensupport steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung und zwar per kostenlose Service-Hotline, per Email und auch per Live-Chat.

Fazit: Auch wenn AvaTrade durchaus bemüht ist, den Kunden ein umfangreiches Bildungsangebot zur Verfügung zu stellen, gelingt dies nicht immer. Webinare sind aktuell nicht zu finden und auch das Angebot an Trading-Fachartikeln ist recht dürftig. Allerdings gibt es kostenlose Marktanalysen von Finanzexperten und auch die Versorgung mit Echtzeitnachrichten wird gewährleistet.

9.) AvaTrade Meinungen der Fachpresse

Auch wenn das Angebot unter dem heutigen Dach erst seit 2009 am Markt ist, bringt AvaTrade Erfahrung seit dem Jahr 2006 mit, als die Gründung des Unternehmens erfolgte. Deshalb ist es nicht ungewöhnlich, dass zu AvaTrade Meinungen von Brachendiensten und Fachmagazinen in nicht unerheblicher Zahl vorliegen. Der „Dubai Money Summit“ etwa zeichnete das „Best alert system“ aus. Der Daily Forex Award stufte den Kundenservice als „Best Customer Service“ ein.

AvaTrade Erfahrungen 2020 » Broker im Test & Erfahrungsbericht!

AvaTrade Erfahrungsbericht: Traden mit attraktiven Boni

Der im irischen Dublin ansässige Broker AvaTrade wurde von Händlern für Händler entworfen und spiegelt die gesamte Erfahrung der Initiatoren wieder. Neben dem Tool des MirrorTrader, einer Copyfunktion anderer Trades, bietet der Anbieter nach unserer AvaTrade Erfahrung zahlreiche weitere Features, die den Handel mit AvaTrade komfortabel und sicher gestalten. Informieren sie sich hier über die weiteren Details.

Pro

  • Niedrige Mindesteinlage
  • Deutschsprachiger Support
  • Umfangreiches Bildungsangebot
  • Kostenfreies und zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Attraktive Boni
  • Keine Kommissionen

Contra

In unserem AvaTrade Erfahrungsbericht konnten wir nahezu ausschließlich positive Ergebnisse verzeichnen: Die niedrige Mindesteinlage von nur 100 € hat im Test ebenso überzeugt wie der deutschsprachige Kundensupport, das umfangreiche Bildungsangebot und das kundenfreundliche Demokonto des Unternehmens. Auch beim Handel über ein Real-Konto können Trader von attraktiven Boni profitieren, ohne Kommissionen entrichten zu müssen – über die Tatsache, dass AvaTrade nicht durch die BaFin oder die FCA, sondern stattdessen „nur“ über die irische CBI und die australische ASIC reguliert wird, sollten Kunden dabei ruhig hinwegsehen können.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Sitz in Dublin, Irland. Regulierung durch australische ASIC und irische CBI
Mindesteinlage ab 100 Euro oder 100 US-Dollar
Deutscher Support Ja, erreichbar über E-Mail, Rückrufformular oder LiveChat
Webinare, Einführung Umfangreiche Aus- und Weiterbildungsseminare, Webinare, Tutorials
Demokonto Ja, kostenlos und zeitlich unbegrenzt.
Anzahl der Handelsgüter 64 Währungspaare, über 80 Aktien, 16 Rohstoffe, 20 Indizes, 5 Anleihen und 22 ETFs
1-Klick-Handel —-
Einzahlungsbonus Nein, da von den Finanzaufsichtsbehörden für Privattrader verboten
Kommission Nein, nur Spreads
Plattform / Mobile Trading AvaTrader, MirrorTrader, MetaTrader 4. AvaTrader und MT 4 sind als mobile Plattformen erhältlich.
Spread EUR / USD Zwischen 1 und 1,8, Spreads sind variabel.
Maximaler Hebel 1:30 (Major Forex-Paare)
Hedging Zulässig
Sonstiges

Jetzt zu AvaTrade und Konto eröffnen! CFD Service – 72% verlieren Geld

1.) Gut zu wissen: Infos zum Unternehmen und der Sicherheit

Gegründet im Jahr 2006, ist der Broker mit Sitz in Dublin einer der Marktführer in Europa. Über 200.000 Kunden in 160 Ländern setzen monatlich mit über 2 Millionen Trades ein Volumen von rund 50 Milliarden Euro um, wie Interessenten dem AvaTrade Erfahrungsbericht entnehmen können. Allein im vergangenen Jahr erhielt der Broker fünf Auszeichnungen, unter anderem als „bester Forex Broker “. Die Gründerväter des Unternehmens sind allesamt ehemalige Devisenhändler, die eine entsprechende Erfahrung in den Aufbau des Portals eingebracht haben. Dieser Background lässt viele Ängste mit Blick auf einen möglichen Betrug bei Brokern schwinden.
Auch in Bezug auf die Sicherheit der Kundengelder müssen die Anleger bei AvaTrade keinerlei Befürchtungen haben. Und auch ein AvaTrade-Betrug mit Blick auf das Kundenkapital ist hier generell nicht zu erwarten. Die Gelder werden getrennt vom Firmenvermögen verwahrt, darüber hinaus besteht im Rahmen der MiFID eine Einlagensicherung bis zu 50.000 Euro. Die Regulierung erfolgt sowohl über die australische ASIC als auch über die irische CBI. In puncto Seriosität sei an dieser Stelle auf die zahlreichen Auszeichnungen verwiesen, die der Broker in der Vergangenheit seitens der Fachpresse und der Brancheninsider erhalten hat. Ein Unternehmen, welches durch unseriöses Geschäftsgebaren auffällt, dürfte kaum auf Auszeichnungen als bester Broker oder Anbieter mit der besten Handelsplattform hoffen.

2.) Handelskonditionen: Wie teuer ist Trading wirklich?

Um erfolgreich über AvaTrade handeln zu können, müssen Trader sich in erster Linie mit den Handelskonditionen des Unternehmens auseinandersetzen und dabei sicherstellen, dass das Gebührenmodell der persönlichen Handelsstrategie entspricht – während manche Trader dabei nämlich auf Kommissionen angewiesen sind, funktionieren andere Handelsstrategien auch problemlos nur mit Spreads. Auch die Mindesteinlage ist dabei von großer Wichtigkeit, die bei AvaTrade bei 100 € liegt und demnach auch Einsteigern mit kleinem Kapital den Weg in die Tradingwelt ebnet. Daraufhin können Kunden zu festen & variablen Spreads handeln, die sich beispielsweise bei EUR/USD auf 1 bzw. 1,8 Pips belaufen können. Genaue Angaben zu sämtlichen anfallenden Konditionen können Kunden den Handelsbedingungen entnehmen, die auf der Website des Unternehmens verzeichnet sind.

Jetzt zu AvaTrade und Konto eröffnen! CFD Service – 72% verlieren Geld
Der AvaTrade-Test: auch als Video! (© forexhandel.org)

3.) Diese Finanzprodukte stehen zum Handel zur Verfügung

Das Handelsangebot umfasst einschließlich ETFs und Bonds insgesamt nahezu 200 handelbare Werte. Auch in diesem Bereich fällt die AvaTrade Erfahrung also überdurchschnittlich gut aus. Für den Handel stehen drei Plattformen zur Verfügung. Der hauseigene AvaTrader und die bekannte Plattform MetaTrader 4 werden um den MirrorTrader ergänzt. Diese Plattform erlaubt es nach unseren Erfahrungen, Trades anderer Anleger direkt in das eigene Handelsbuch zu kopieren und eignet sich somit speziell für Einsteiger, die noch weitere Erfahrungen sammeln möchten. Der AvaTrader und MT 4 stehen selbstverständlich auch als mobile Plattformen zur Verfügung, um den Handel auch von unterwegs zu ermöglichen.

Vanilla-Optionen bei AvaTrade im OTC-Handel

Bei Avatrade haben Trader zusätzlich zu dem bereits weit gefassten Handelsangebot die Möglichkeit, Vanilla Optionen an der Börse zu handeln. Im Gegensatz zu den manipulierbaren Binären Optionen sind die Kurse der Vanilla Optionen Echtzeitkurse der jeweiligen Börse und werden nicht vom Broker berechnet. Die Kurse werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt.
Der Handel mit Vanilla Optionen läuft über Terminbörsen, beispielsweise die Chicago Board Options Exchange oder EUREX in Europa.

Für den Optionshandel gibt es bei AvaTrade den AvaOptions Bereich, wo Optionen mit Laufzeiten von einem Tag, einer Woche, einem Monat oder einem Jahr gehandelt werden können. Zu den Underlyings gehören mehr als 40 Forex-Paare sowie Gold und Silber mit Vanilla Calls und Puts. Hierbei können versierte Trader Optionen sehr vielseitig einsetzen, während Einsteiger und eher zurückhaltende Anleger eher zu Long-Strategien, wie dem Kauf von Optionen oder Optionsspreads greifen können und damit einen Einstieg in den Markt bei gleichzeitig kontrollierbaren Risiken vollziehen. Ein professionelles Tool für das Risikomanagement soll dabei helfen, das eigene Risiko zu analysieren. Die Produkte und Tools der AvaOptions-Plattform sind flexibel kombinierbar, um Anlegern so mehr Möglichkeiten für Gewinne zu eröffnen.

4.) Wertvolle Tipps zum Demokonto bei AvaTrade

Neben einem exzellenten Ausbildungsprogramm für Einsteiger und hervorragenden Weiterbildungsmöglichkeiten für fortgeschrittene Händler steht selbstverständlich auch ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, um die in den Tutorials und Webinaren theoretischen und frisch erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden. Solche Erfahrungen sind wichtig, weil Trader so ohne Risiko in den Handel starten können.

5.) Erfolgreiche Trader wurden belohnt: Boni bei AvaTrade

Hinweis: Aufgrund von Beschränkungen durch die Finanzbehörden dürfen CFD/Forex Broker innerhalb der EU keine Boni für Einzahlungen für private Trader mehr gewähren. Die folgenden Informationen richten sich daher ausdrücklich NICHT an private Trader. Nur als „professionelle Händler“ eingestufte Trader erhalten ggf. Prämien. Der folgende Abschnitt bezieht sich daher auf einen Bonus, den AvaTrade in der Vergangenheit gezahlt hat.
Neukunden erhielten auf ihre Ersteinzahlung von nur 100 Euro einen Bonus von 50 Euro, für 300 Euro wurde laut AvaTrade Erfahrungsbericht bereits ein Broker Bonus in Höhe von 100 Euro gutgeschrieben. Die Obergrenze lag bei 5.000 Euro bei einem Volumen von 100.000 Euro Einlage. Freundschaftswerbungen wurden in Abhängigkeit vom eigenen Kontotyp in einer Größenordnung zwischen 50 und 150 Euro honoriert.

AvaTrade Ratgeber:

6.) Über welche Plattformen können Kunden handeln?

Auf der Suche nach dem richtigen Onlinebroker sollte den verfügbaren Handelsplattformen besonders große Beachtung geschenkt werden, da diese in manchen Fällen über Gewinn und Verlust entscheiden können. Unsere AvaTrade Erfahrung hat diesbezüglich gezeigt, dass das irische Unternehmen alles richtig macht, indem es eine große Auswahl an verschiedensten Handelsplattformen bereithält. Dabei darf selbstverständlich keinesfalls der beliebte MetaTrader fehlen, der sich durch Expert Advisors, eine professionelle Oberfläche und zahlreiche Indikatoren auszeichnet, doch auch der hauseigene AvaTrader weiß durch verschiedene Vorteile zu überzeugen, von denen sowohl Profis als auch Anfänger bei AvaTrade profitieren können.

Darüber hinaus gehört auch eine Plattform für den Optionshandel, AvaOptions, zum Angebot des irischen Unternehmens, ebenso wie eine eigene Handelsplattform für Mac-Betriebssysteme. Bei Bedarf können Anleger auch über Portale wie Currensee, ZuluTrade oder MirrorTrader automatisiert handeln oder dem browserbasierten Handel über den AvaTrade-WebTrader nachgehen. Auch ein MetaTrader 4 mit variablen Spreads ist hier verfügbar, ebenso wie verschiedene Mobile Trading Apps für Android, iOS und Windows.

7.) Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Kontoeröffnung

Es kann gerade für unerfahrene Trader teilweise sehr schwer sein, ein Handelskonto bei einem Onlinebroker wie AvaTrade zu eröffnen, ohne durch Fehler oder fehlende Dokumente wertvolle Zeit zu verlieren. Aus diesem Grund haben wir eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Kontoeröffnung bei AvaTrade zusammengestellt, die nicht nur Einsteigern von Nutzen sein kann.

Schritt 1:

Persönliche Angaben
Um ein Handelskonto bei AvaTrade eröffnen zu können, muss der Anleger zunächst ein paar persönliche Angaben machen, zu denen beispielsweise der Name, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer gehören. Dies sollte noch relativ schnell gehen und einfach zu bewerkstelligen sein.

Schritt 2:

Angaben zur Handelserfahrung:
An dieser Stelle wird das Ganze schon etwas präziser: Der Kunde muss hier Angaben zu seiner bisherigen Handelserfahrung machen, auf deren Basis das Unternehmen festlegt, ob der Kunde für den Handel mit realem Kapital geeignet ist oder ob er lieber noch im Rahmen eines Demokontos trainieren sollte. Darüber hinaus müssen hier auch weitere Angaben zu Wohnort und Kontodetails gemacht werden, anhand derer das Handelskonto zusammengestellt wird.

Schritt 3:

Hier beginnt der Handel – theoretisch:
Ist das Eröffnungsformular ausgefüllt und abgesendet, steht dem Handel grundsätzlich nichts mehr im Wege. Bevor der Kunde jedoch sein erwirtschaftetes Kapital auszahlen lassen kann, muss er sich verifizieren. Dies geschieht durch die Zusendung der Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte, über welche Ein- und Auszahlungen vonstattengehen sollen.

8.) Wie steht es bei AvaTrade um Service und Support?

Wie bereits im Erfahrungsbericht erwähnt, ist das Unternehmen in Dublin angesiedelt. Der deutschsprachige Support kann per E-Mail, Live-Chat oder ein Rückrufformular kontaktiert werden. Sollte wider Erwarten die Angst aufkommen, man könnte als Trader von einem AvaTrade-Betrug betroffen sein, nimmt der sehr gute Kundenservice den Kunden zügig. Die Unterstützung ist kompetent und leistet echte Hilfestellungen bei allen Fragen rund um den Handel und die verschiedenen Plattformen, die im Erfahrungsbericht auftauchen. Lediglich der Online Support Center ist in Englisch. Für die Mehrheit der Trader aber stellt dies kein ernstzunehmendes Problem dar.

9.) Richtig einzahlen mit unseren 3 wertvollen Tipps

Um erfolgreich eine Einzahlung auf das AvaTrade-Handelskonto stemmen zu können, brauchen gerade unerfahrene Einsteiger im Forex- und CFD-Handel unter Umständen wertvolle Tipps, die den Einzahlungsprozess erleichtern und beschleunigen können. Dazu ist es eventuell wichtig zu wissen, dass Kunden von AvaTrade zwei Möglichkeiten zur Einzahlung zur Verfügung stehen: Zum einen die Banküberweisung, zum anderen die Einzahlung per Kreditkarte.

Tipp #1:

Wählen Sie die richtige Einzahlungsmethode! Es ist wichtig, sich von vornherein für die beste Einzahlungsmethode zu entscheiden: Die Banküberweisung dauert für gewöhnlich länger, ist dafür aber in der Regel kostenfrei möglich, während die Kreditkartentransaktion meist schnell vonstatten geht, dabei aber häufig mit Gebühren verbunden ist.

Tipp #2:

Wählen Sie die richtige Kreditkarte! Haben Sie vor, sich in naher Zukunft eine Kreditkarte zuzulegen oder Ihren Kreditkartenanbieter zu wechseln? Dann lassen Sie sich mit Ihrer Einzahlung auf Ihr Handelskonto bei AvaTrade noch ein bisschen Zeit: Die Geldwäschegesetze sehen vor, dass Auszahlungen nur auf dieselbe Kreditkarte vorgenommen werden können, die auch für die Einzahlung verwendet wurde. Es macht demnach keinen Sinn, für eine Einzahlung eine Kreditkarte von Dritten zu nutzen oder eine Kreditkarte, die bald ausgewechselt werden soll, da dies nur mit unnötigem Aufwand verbunden ist.

Tipp #3:

Achten Sie auf eventuelle Gebühren! Dabei sind nicht nur die Gebühren gemeint, die von AvaTrade erhoben werden können, sondern auch die Kosten, die Ihnen Banken oder Kreditkartenbetreiber in Rechnung stellen. Informieren Sie sich deshalb bereits im Vorfeld genau über eventuell anfallende Transaktionsgebühren, die von ihrer Bank oder ihrem Kreditkartenbetreiber erhoben werden könnten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: