ayondo Erfahrungen 2020 Jetzt zum aktuellen Broker Test

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

ayondo Erfahrungen 2020 – Vom Street-Trader zum Institutional im ausführlichen Test Bericht!

ayondo Markets ist ein in London ansässiger FX und CFD Broker. Neben dem eigentlichen Handel bildet Social Trading den Kern des Angebots: Versierte Trader können sich auf der Plattform zertifizieren lassen und ihre Trades anderen offenlegen – diese wiederum können Strategien auf Knopfdruck kopieren. ayondo ist – zusammen mit wikifolio – das bekannteste Social Trading-Projekt aus dem deutschsprachigen Raum. Unter den Tradern, die mit ayondo Markets Erfahrungen machen sind Einsteiger und Fortgeschrittene sowie – vor allem auf Seiten der Signalanbieter – professionelle Trader.

  • Sitz und Regulierung in UK
  • Social Trading aus Frankfurt
  • CFD-Trading und Social Trading bei einem Broker
  • Deutscher Support und Niederlassung in Frankfurt
  • Umfangreiche Schulungsangebote
  • Handelskonto schon ab 1000 Euro
  • Social Trading mobil möglich
  • EU-lizenziert
  • Demokonto verfügbar

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

ayondo im Überblick

Brokername ayondo Website besuchen www.ayondo.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 2009 Hauptsitz London (GB) Reguliert von FCA (GB) Konto Währungen EUR, USD, GBP Konto ab 100 € Zahlungsmethoden Überweisung, Kreditkarte Max. Hebel 100:1 Margin 1-100% Spread auf FX-Majors – Spread bei Indizes – Spread bei Rohstoffen – Handelsgebühren Aktien – Sonstige Handelsgebühren – Handelsplattformen CFD, Social Trading Mobile Trading ja Bonus – Demo Konto ja Sprachen Deutsch, Englisch Support Email, Telefon Deutscher Support ja

Brokerage aus London, Social Trading aus Frankfurt

Das Social Trading-Angebot wurde bereits im Jahr 2009 lanciert und Tradern in Kooperation mit Brokern angeboten. Rechtlich verantwortlich ist die in Frankfurt am Main ansässige ayondo Markets Limited. Anfang 2020 baute ayondo das Angebot durch die Übernahme des britischen CFD/FX Brokers Gekko Global Markets aus. Der Broker firmiert nun als ayondo Markets Limited mit Sitz in London.

Das Regulierungsumfeld ist ein gewichtiger Pluspunkt im ayondo Markets Test: Alle im Zusammenhang mit dem Brokerage-Geschäft des Unternehmens stehenden Aktivitäten werden durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA beaufsichtigt. Die Kundengelder werden getrennt vom Betriebsvermögen bilanziert und sind im Ernstfall durch die gesetzliche britische Einlagensicherung bis 85.000 GBP pro Kunde geschützt.

Die Ayondo GmbH und damit der für Social Trading zuständige Teil des Unternehmens agiert unter dem Dach der Donau Capital Wertpapier AG und ist für diese als gebundener Vermittler tätig. Die Donau Capital Wertpapier AG wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert. Das Regulierungsumfeld und der Hintergrund des Unternehmens gewährleisten, dass ayondo Markets seriös arbeitet und Manipulation nach menschlichem Ermessen nicht zu erwarten ist.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Handeln mit ayondo: vom Street-Trader zum Institutional

Zu den wichtigsten Beurteilungskriterien im ayondo Markets Test gehört der Zertifizierungsprozess für Trader, die mit ihren Handelssignalen Geld verdienen möchten. Die Vergütung pro Follower-Lot beträgt 1-5 USD. Je höher der Status eines Signalanbieters ist, desto höher ist auch die Vergütung. Zutrittshürden für das Anbieten von Signalen gibt es nicht. Der Zertifizierungsprozess wird als „Trader-Karriere“ mit fünf Stufen dargestellt. Beginnend bei der untersten Stufe ist der Aufstieg in die nächsthöhere Stufe möglich, wenn bestimmte objektive Bedingungen erfüllt sind. Ebenso ist eine Herabstufung in die nächstniedrigere Stufe möglich. Die Kriterien für den Aufstieg in höhere Stufen sind in sich schlüssig und berücksichtigen Handelsaktivität, Rendite und Risiko. Außerdem sind zeitliche Filter vorhanden. Es sehr unwahrscheinlich, dass Anbieter ohne jegliche Kenntnis und Erfahrung im aktiven Handel in die oberen Stufen gelangen.

Ist ayondo seriös? – Kriterien & Vergütung für Signalanbieter im Detail

Der Beginn der „Karriere“ als Street-Trader ist jederzeit möglich. Nach dem Beginn ist ein Neustart mit dem verwendeten Account nicht möglich. Da jeder Signalanbieter namentlich bekannt ist kann ayondo Markets Betrug durch zahlreiche Accounts einzelner Anbieter (z. B. solche mit gegenläufigen Positionen, von denen immer eine Gewinne erzeugt) ausschließen. Im Vergleich mit Übersee-Anbietern ist das ein unschätzbarer Validitätsvorteil.

Street-Trader erhalten 1 USD pro Follower-Lot und steigen in die nächste Stufe auf, wenn in einem Zeitraum von 30 Tagen mindestens 15 Trades durchgeführt werden und damit eine Rendite von mindestens 1,00 Prozent bei einem maximalen Drawdown von 25,00 Prozent erwirtschaftet wird. Diese Anforderungen sind ausgesprochen moderat – es ist allerdings kaum damit zu rechnen, dass Anbieter der untersten Stufe Follower in nennenswertem Umfang verzeichnen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Sind die Bedingungen erfüllt kommt es zur Einstufung zum „Advanced Trader“. In diesre Stufe beträgt die Vergütung pro Follower-Lot 2 USD. Die Bedingungen: Mindestens 15 Trades in 60 Tagen bei einem maximalen Drawdown von 25 Prozent und einer Rendite von mindestens 2,00 Prozent gerechnet ab dem Start der Karriere. Wird eine dieser Bedingungen nicht erfüllt, kommt es zur Rückstufung zum Street-Trader. Sind die Bedingungen mindestens 60 Tage lang erfüllt kommt es zur Einstufung als „Professional“.

Der Werbeauftritt von Ayondo

Kriterien: Risiko, Rendite, Handelsaktivität

In der Professional-Stufe beträgt die Vergütung pro Follower-Lot 3 USD. Um die Einstufung zu halten und nach 90 Tagen in die nächste Stufe zu gelangen muss der Drawdown auf maximal 20 Prozent reduziert und die Rendite ab Karrierestart auf mindestens 4,00 Prozent erhöht werden.Es müssen 25 Trades in 90 Tagen durchgeführt werden. In etwa ab der Professional-Stufe besteht bisherigen Erfahrungen nach die realistische Möglichkeit von interessierten Followern wahrgenommen zu werden.

Das Muster der Zertifizierung setzt sich auch in den beiden höchsten Stufen fort. In der Stufe „Risk-Adjustet“ muss die Rendite auf 6,00 steigen und der Drawdown auf 15,00 Prozent sinken. Die Vergütung pro Follower-Lot steigt dafür auf 4,00 USD. In der höchsten Stufe (Professional) wird eine jährliche (und nicht mehr ab dem Start der Karriere berechnete) Performance von 8,00 Prozent vorausgesetzt. Der maximale Drawdown ist auf 15,00 Prozent begrenzt. Diese Performance muss mit mindestens 150 Trades pro Jahr erreicht werden. Die Vergütung pro Follower-Lot beträgt 5,00 USD und soll künftig durch eine Performance-Fee ergänzt werden.

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

Ab 1000 USD ein Strategie-Portfolio anlegen

Für Anleger, die erstmals mit einem Social Trading Broker wie ayondo Markets Erfahrungen machen ist der Zertifizierungsprozess das entscheidende Kriterium für jedes Testurteil. Die dynamische Einstufung auf der Basis mehrdimensionaler, ausschließlich objektiver Kriterien überzeugt, weil Zufälle durch Anforderungen an die Handelsaktivität und zeitliche Filter eliminiert werden und ein ausgewogenes Chance/Risiko-Profil im direkten Interesse der Signalanbieter ist.

Anleger können ab 1000 EUR/USD ein Portfolio aus verschiedenen Strategien zusammenstellen und damit ihr Risiko streuen. Anleger können gezielt nach Strategien mit bestimmten Eigenschaften suchen und dabei nach zehn Kennzahlen filtern lassen. Außerdem ist ersichtlich, welche Strategien durch ihre Initiatoren mit echtem Geld gehandelt werden. Wer sich den Meinungen anderer Follower ohne Änderungen anschließen möchte kann gezielt nach Follower-Portfolios suchen und diese auf das eigene Handelskonto kopieren. Die Vergütung der Signalgeber wird über die Spreads finanziert.

Basiswerte, Spreads und Kommissionen im ayondo Markets Test

Gehandelt wird über die hauseigene Handelsplattform „TradeHub“. Die webbasierte Handelsplattform beschränkt sich auf die wichtigsten Handelsfunktionen, was einen detaillierten Erfahrungsbericht überflüssig macht. Der Basiswertekatalog fällt sehr großzügig aus und umfasst insgesamt mehr als 1200 Instrumente, darunter mehr als 1000 einzelne Aktien.

Die Spreads beinhalten die Vergütung der Signalanbieter und fallen deshalb etwas breiter aus. Der typische Spread im EUR/USD beträgt z. B. 3,00 Pips. Bei einzelnen Indizes fallen die Spannen mit 1,00 Punkten dagegen sehr günstig aus. Einen strukturellen Interessenskonflikt kann auch das ausgefeilte Zertifizierungssystem von ayondo nicht ganz auflösen: Strategien mit geringer Handelsaktivität führen nicht zu Provisionen für den Broker und werden deshalb – wenn auch sehr moderat – durch die Filter sanktioniert. Wer an Followern verdienen möchte, muss aktiv handeln.

Welche ayondo Markets Meinungen der Fachpresse liegen vor?

Der Broker hat in den vergangenen Jahren viel in seinen Bekanntheitsgrad investiert und ist auf Anlegermessen, Börsentagen und in TV-Spots präsent. Trotz der Nischencharakters von Social Trading liegen deshalb zu ayondo Markets Meinungen der Fachpresse und anderer Branchen-Formate in repräsentativer Zahl vor. So wurde das Unternehmen bei der „Broker-Wahl“ als „CFD Broker des Jahres 2020“ auf den ersten Platz gewählt. Im „World of Trading Award 2020“ wurde der erste Platz in der Kategorie „Service“ erreicht. Das „Deutsche Kundeninstitut“ kürte den Broker zum „Beliebtesten CFD Broker 2020“. Auch in größeren Medien werden zu dem Konzept von ayondo Markets Meinungen geäußert: Das Unternehmen gilt als deutscher Pionier und Marktführer für Social Trading und wird deshalb oft stellvertretend für Entwicklungen in dem Segment beobachtet.

Ayondo verfügt über diverse Auszeichnungen

Fazit: Wer sollte mit ayondo Markets Erfahrungen machen?

Der Social Trading Broker überzeugt im Test durch ein ausgefeiltes und im Sinne aller beteiligten Parteien optimiertes Zertifizierungssystem, das Signalanbietern attraktive Vergütungen und klare Aufstiegskriterien bietet und Anleger ab 1000 Euro in transparente und hinreichend valide gefilterten Strategien breit gestreut investieren lässt. Die Spreads im Handel sind ausbaufähig – dafür ist das Regulierungsumfeld erstklassig. Der Branche ist zu wünschen, dass sich die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzt und Social Trading „Made in Germany“ eine Zukunft hat.

ayondo Erfahrungen 2020: Beim CFD Broker vom Können anderer profitieren!

Der Broker ayondo bietet Social Trading und CFD-Handel aus einer Hand. Gestartet ist das Unternehmen einst in Frankfurt unter dem Namen Next Generation Finance Invest als reine Social Trading Plattform. Mit der Übernahme der Gekko Global Markets aus London stieg das Unternehmen 2020 in den CFD-Handel ein und führte beiden Unternehmen unter dem Namen ayondo zusammen. Im ayondo Testbericht untersuchen wir deshalb sowohl die Qualität des Unternehmens als Broker als auch die als Social Trading Plattform.

6/10 Punkte – ayondo Testbericht im Überblick:

  • Social Trading aus Frankfurt
  • CFD Handel aus London
  • Regulierung durch FCA und BaFin
  • Deutscher Support
  • Kostenlose Schulungsangebote
  • Traden ab 1000 Euro
  • Langfristig ohne Finanzierungsgebühr anlegen
Rang Anbieter Regulierung Finanz­produkte Min. Einsatz EUR/USD Konto ab Testbericht Zum Anbieter
FSC Forex, CFD, Krypto ab 0.6 Pips 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter

Aktueller Trend: Social Trading

Social Trading heißt der aktuelle Trend beim Handel mit Aktien und CFDs. So lassen sich bei ayondo Bewertungen und Anlageentscheidungen anderer Trader kopieren. Für Einsteiger bietet das die Möglichkeit, erfahrenen Händlern zu folgen und deren Investitionen 1:1 zu kopieren. Erfolgreiche Trader wiederum können auf diese Art Geld verdienen, denn für jeden Follower gibt es Geld von ayondo.

ayondo im Überblick

Brokername ayondo Website besuchen www.ayondo.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 2009 Hauptsitz London (GB) Reguliert von FCA (GB) Konto Währungen EUR, USD, GBP Konto ab 100 € Zahlungsmethoden Überweisung, Kreditkarte Max. Hebel 100:1 Margin 1-100% Spread auf FX-Majors – Spread bei Indizes – Spread bei Rohstoffen – Handelsgebühren Aktien – Sonstige Handelsgebühren – Handelsplattformen CFD, Social Trading Mobile Trading ja Bonus – Demo Konto ja Sprachen Deutsch, Englisch Support Email, Telefon Deutscher Support ja

CFDs handeln mit ayondo

Mit der Übernahme von Gekko Global Markets ist ayondo auch ein klassischer CFD-Broker geworden. Wer sich nicht beim Social Trading auf die Finger schauen lassen will, kann ein ganz normales CFD-Konto eröffnen und traden wie bei jedem anderen Broker auch. Das Unternehmen bietet Differenzkontrakte auf Aktien, Indizes, Anleihen, Rohstoffe, ETFs und Währungspaare mit einem Hebel zwischen 1 und 100.

Geld verdienen mit Followern

Geld verdienen lässt sich bei ayondo sogar ohne den Einsatz von eigenem Kapital. Auch wer nur mit virtuellem Geld handelt, kann Follower haben und dafür bezahlt werden. Allerdings werden Händler, die auch eigenes Geld einsetzen, als „Real Money Trader“ besonders hervorgehoben. Sie finden auch leichter Follower, denn wer eigenes Geld einsetzt, dem vertraut man eher auch sein Erspartes an.

Für erfolgreiche Real Money Trader gibt es doppelt Geld. Zu den eigenen Gewinnen kommen noch bis zu 5,00 US-Dollar je generiertem Lot hinzu. Damit sind die Handelsaktivitäten der Follower gemeint, die Investitionsentscheidungen automatisch kopieren. Je mehr Geld also von einem Trader verwaltet wird und je häufiger das umgesetzt wird, desto höher ist auch die Prämie.

Außerdem hängt die Zahlung auch vom Status ab. Wer neu einsteigt, ist zunächst ein sogenannter Street Trader. Bedingung ist lediglich, dass in 30 Tagen mindestens 15 Trades abgeschlossen wurden und an einem Tag nie mehr als 25 Prozent Verlust gemacht wurde. Außerdem muss das Konto nach 30 Tagen mindestens 1,0 Prozent im Plus sein. Je generiertem Lot erhalten Street Trader 1,00 US-Dollar. Je erfolgreicher ein Trader ist, desto höher steigt er auf, bis er schließlich als Institutional Trader 5,00 US-Dollar je generiertem Lot erhält.

Erfolgreichen Tradern folgen

Wer selbst nicht aktiv handeln will, der kann über das Social Trading Tool andere Händler kopieren. Eine übersichtliche Suche macht es leicht, erfolgreiche Trader zu finden, denen man das eigene Geld anvertrauen kann. Das wird dann automatisch so angelegt, wie es die Vorbilder tun. Investiert ein Händler 15 Prozent seines Geldes in ein CFD, werden auch jeweils 15 Prozent des Geldes investiert, das seine Follower von ihm verwalten lassen.

Einen guten Eindruck hinterlässt die Suchfunktion im ayondo Erfahrungsbericht. Denn die standardmäßig angezeigte Liste ist sehr übersichtlich. Dabei hilft auch die Einteilung der Trader in Klassen. So lassen sich zum Beispiel nur Händler anzeigen, die mindestens den Status „Advanced“ haben oder nur solche, die mit eigenem Geld handeln. Außerdem können Trader nach ihrem Gewinn, dem höchsten bisherigen Verlust, der Anzahl der Trades und anderen Kriterien ausgesucht werden.
Noch mehr Wahlmöglichkeiten bietet die erweiterte Suche, hier kann beispielsweise auf Händler eingeschränkt werden, die mindestens einen vom Nutzer festgelegten Prozentsatz ihrer Trades erfolgreich abgeschlossen haben. Was fehlt ist lediglich die Möglichkeit, die Ergebnisse ein weiteres Mal einzuschränken und so beispielsweise Händler zu finden, die sowohl im Zeitraum von 6 Monaten als auch einem Jahr erfolgreich waren.

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

ayondo Meinung: Faire Kostenstruktur

Positiv fällt im ayondo Testbericht die faire Kostenstruktur auf. Finanzierungskosten fallen beispielsweise nur für den gehebelten Betrag an, ein großer Pluspunkt in der ayondo Bewertung. Wer ohne Hebel handelt, muss deshalb auch keine Finanzierungskosten bezahlen, wenn er die CFDs über Nacht hält.
Auch die Spreads sind fair, für Investments in CFDs auf den DAX 30 liegt die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskursen bei einem Punkt, beim Währungspaar Euro/US-Dollar ebenfalls. Bei vielen Werten liegt der Spread beim Social Trading Konto allerdings etwas höher, wer sowohl anderen Tradern folgen als auch selbst handeln und nicht selbst Follower gewinnen will, sollte zwei Konten eröffnen. Ein Social Trading Konto, um andere Händler zu kopieren und ein CFD-Konto, um mit niedrigeren Spreads selbst zu handeln.

Open End Zertifikate

Unsere ayondo Meinung wurde unter anderem von den Open End CFDs positiv beeinflusst. Sie werden immer ohne Hebel gehandelt und sind damit auch immer frei von Finanzierungskosten. Sie bieten sich vor allem für Anleger an, die langfristig investieren wollen, für die ein direktes Investment in eine Aktie oder einen ETF aber nicht in Frage kommt, beispielsweise weil sie nur wenig Geld anlegen wollen und eine einzelne Aktie entweder zu teuer ist oder die Mindestgebühren zu hoch sind. Wie bei Aktien profitieren Anleger auch hier von der anfallenden Dividende.

Regulierung durch BaFIN und FCA

Das Social Trading wird traditionell von Frankfurt aus betrieben. Dementsprechend wird es auch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt. Der CFD Handel verblieb dagegen auch nach der Übernahme der Gekko Global Markets in London und wird daher von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA überwacht.
Im ayondo Testbericht gibt es dafür weitere Punkte. Denn beide Behörden gelten als die strengsten in der EU. Erst recht bietet das Unternehmen damit Vorteile gegenüber Brokern aus Ländern außerhalb der Europäischen Union, die meist deutlich weniger gut oder gar nicht reguliert sind. ayondo kann ab 2020 auch noch mit einem weiteren wirklichen Vorteil Punkten. Als einer der ersten CFD Broker verzichtet der Anbieter auf die Nachschusspflicht. Und damit nicht genug, auch Kundengelder sind über eine Zusatzversicherung bis zu 500.000 Pfund versichert. Weit mehr als die FSCS vorgibt.
Die Niederlassung in Frankfurt hat noch weitere Vorteile. So sind fast alle Informationen auf Deutsch und Englisch verfügbar. Der Support in Frankfurt spricht natürlich ebenfalls deutsch und hat auf unsere Anfragen schnell und kompetent geantwortet, ein weiterer positiver Punkt im Testbericht.

Ayondo Erfahrungsbericht im Fazit

Unsere ayondo Bewertung ist durch und durch positiv. Vor allem überzeugen das übersichtliche Social Trading Modul, die fairen Bedingungen und die Regulierung durch BaFin und FCA. Erfahrene Trader können bei dem Broker viel Geld verdienen, wenn sie erfolgreich handeln und viele Follower gewinnen. Das geht sogar ganz ohne den Einsatz eigenen Kapitals. Erwähnenswert ist im ayondo Erfahrungsbericht auch die Möglichkeit, langfristig Geld in CFDs anzulegen. Die Open End Zertifikate erlauben ein Investment ohne Finanzierungsgebühren und mit der Auszahlung von Dividenden, allerdings auch ohne Hebel.

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

AYONDO ERFAHRUNGEN 2020 – SOCIAL TRADING JETZT AUCH MIT BITCOIN

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.04.2020

  • Regulierung: CySEC, FCA, ASIC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex, Krypto, Futures, Aktien
  • Konto ab: 200 €

ayondo markets Limited ist ein 2009 gegründeter, in Großbritannien ansässiger und daher von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) regulierter Online-Broker, der den Handel mit gehebelten Finanzprodukten anbietet. Die Social Trading Dienstleistungen des Brokers werden über die ayondo GmbH erbracht, die als vertraglich gebundener Vermittler der DonauCapital Investment GmbH in das Vermittlerregister der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingetragen ist.
ayondo verfügt zudem über eine Zweigstelle in Frankfurt am Main, von dort aus wird unter anderem der deutschsprachige Kundenservice angeboten.
Über das Social Trading können auch Einsteiger mit den Strategien der Profis handeln, indem sie erfolgreiche Händler auswählen, deren Trades kopieren und auf das eigene Handelskonto anwenden. Da die Nachfrage nach Kryptowährungen in den letzten Monaten stark gestiegen ist, hat ayondo sein Angebot erweitert und bietet nun auch das Trading mit Bitcoin an. Die Trader profitieren vom sehr volatilen Handelskurs dieser Kryptowährung, denn durch die starken Kursschwankungen können bereits mit einem geringen Hebel gute Ergebnisse in kurzer Zeit erzielt werden. Bitcoins werden bei ayondo über CFDs gehandelt, daher müssen die Trader nicht über die entsprechende Software verfügen, um die Kryptowährung physisch zu erwerben; die Spekulation bezieht sich auf den Kursverlauf und beinhaltet nicht den tatsächlichen Besitz des Handelsprodukts.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Vor- und Nachteile des Brokers

  • Forex und CFD-Trading mit FCA-Regulierung
  • Handel mit Bitcoin möglich
  • Kostenloses Demokonto mit einer Laufzeit von 21 Tagen
  • Kundenservice in deutscher Sprache
  • Umfangreiches Social Trading Angebot
  • Eigenständiges Trading und Social Trading über dasselbe Konto möglich
  • Keine weiteren Kryptowährungen handelbar
  • Die Mindesteinzahlung für das Social Trading beträgt 1.000 Euro

Wir haben den Broker, die Plattform und die angebotenen Leistungen ausführlich getestet und konnten dabei vorwiegend positive ayondo Erfahrungen machen, sind aber auch auf einige Nachteile gestoßen, die wir in unserem ayondo Testbericht natürlich nicht verschweigen wollen.
ayondo ermöglicht es seinen Kunden, bis zu 5 Top-Tradern zu folgen und deren Trades automatisch zu kopieren, sodass sie sofort nach der Ausführung durch den Top-Trader ebenso auf das eigene Portfolio des Kunden angewendet werden.
Die Teilnahme am Social Trading ist für die Kunden kostenlos, alle Gebühren sind bereits in den Spreads enthalten. Die Top-Trader erhalten eine Provision auf den von ihren Followern generierten Umsatz und können so einen zusätzlichen Verdienst erwirtschaften, indem sie ihre Handelsstrategien den Followern zum Kopieren zur Verfügung stellen.
ayondo bietet die Möglichkeit, das eigene Kapital zu schützen und nur einen Teilbetrag des eigentlichen Kontoguthabens in einen Top-Trader zu investieren. Die Fähigkeiten der Top-Trader können anhand umfangreicher Statistiken bewertet werden, die auf der Website des Brokers zur Verfügung gestellt werden. Auch die Kommunikation mit den Signalgebern ist möglich und bietet nebenbei die Möglichkeit, das eigene Wissen zu erweitern.
Seit Kurzem kann bei ayondo auch mit der Kryptowährung Bitcoin gehandelt werden. Dies nutzen bereits mehrere Top-Trader ausgiebig, da durch die für diesen Basiswert typische hohe Volatilität schnelle Ergebnisse erzielt werden können.

Die Webseite des Social Trading Brokers ayondo

Die Konditionen im Überblick

  • Mit CFDs auf Bitcoin spekulieren
  • Viele weitere Basiswerte (Forex und CFDs)
  • Kostenloses Demokonto zum unverbindlichen ayondo Test
  • 1.000 Euro Mindesteinzahlung für Social Trading Konto
  • Regulierung nach den strengen Kriterien der FCA
  • Keine zusätzlichen Kosten für die Teilnahme am Social Trading
  • Mit den Signalgebern kann aktiv kommuniziert werden

Regulierung und Einlagensicherung

In Bezug auf die Regulierung fällt unsere ayondo Bewertung positiv aus: Der Broker wird von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert, die als eine der weltweit strengsten Finanzaufsichtsbehörden gilt. Damit ist ayondo an hohe Auflagen gebunden und muss unter anderem die Gelder der Kunden auf separaten Konten verwalten, sodass diese ausschließlich als Margin für die Trades verwendet werden können. Für eigene Zwecke darf der Broker das Guthaben der Kunden dagegen nicht verwenden. Es bleibt auch nach der Einzahlung Eigentum des Traders und kann somit auch bei einer Insolvenz des Brokers an den Kunden ausgezahlt werden.
Zusätzlich sind die Einlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 50.000 GBP pro Trader über eine Mitgliedschaft im britischen Einlagensicherungsfonds FSCS geschützt. Beim Datenschutz gelten ebenfalls hohe Sicherheitsauflagen. Die Datenübertragung erfolgt mit moderner SSL-Verschlüsselung und Informationen über die Kunden werden nicht an unbefugte Dritte weitergeben.
Die FCA kontrolliert die Einhaltung der Auflagen regelmäßig und greift bei Verstößen entsprechend ein, um die Sicherheit der Trader und ihres Kapitals zu gewährleisten.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Unsere ayondo Erfahrungen im Detail

Der Handel erfolgt bei ayondo über die brokereigene Handelsplattform TradeHub. Diese bietet einen direkten Zugang zu den Märkten und viele hilfreiche Tools zur professionellen Analyse der Charts. Aktuelle News sind ebenfalls in die Handelsplattform integriert, sodass die Trader auch während des Handels immer auf dem neuesten Stand bleiben und bei marktbeeinflussenden Ereignissen ihre Strategien entsprechend anpassen können.
Die ayondo Handelsplattform ist ebenso mobil für das Smartphone oder Tablet verfügbar und kann kostenlos im entsprechenden Store heruntergeladen werden.
Das Trading erfolgt mit variablen Spreads, die alle Gebühren für das Social Trading bereits beinhalten und dennoch nicht deutlich über dem marktüblichen Durchschnitt liegen.
Die gefragte Kryptowährung Bitcoin ist in den Forexhandel integriert und wird als Währungspaar mit EUR, USD und GBP angeboten. Somit können die Trader mit drei Basiswerten auf den Kursverlauf des Bitcoins spekulieren.

Unser ayondo Test: Die Handelskonditionen im Review

Mit den angebotenen Handelsinstrumenten stellt ayondo seinen Tradern eine gute Auswahl zur Verfügung, auch wenn das Angebot im Bereich der Kryptowährungen noch ausbaufähig ist; denn hier werden bislang nur drei Bitcoin-Währungspaare angeboten, andere Kryptowährungen sind dagegen bei diesem Broker nicht vertreten.
Die Handelsplattform des Brokers entspricht den Bedürfnissen professioneller Trader, es können zahlreiche Analysen durchgeführt werden und viele weitere Tools sind integriert. Trotz des großen Umfangs ist TradeHub übersichtlich aufgebaut, sodass auch Einsteiger die Plattform gut bedienen können.
Positiv für die ayondo Bewertung ist zudem, dass die Kosten für das Social Trading bereits in den variablen Spreads enthalten sind und keine zusätzlichen Gebühren abgeführt werden müssen.

ayondo bietet das Social Trading auch mit Bitcoins an

Die Mindesteinlage fällt dagegen mit 1.000 Euro ungewöhnlich hoch aus, was das Social Trading bei ayondo für Trader mit geringerem Handelskapital ungeeignet werden lässt.
Wer sich für ein Handelskonto entscheidet, kann viele Funktionen beim Social Trading nutzen. Über die Top-Trader sind umfangreiche Informationen vorhanden, sodass die Nutzer anhand der Statistiken eine durchdachte Auswahl treffen können. Etwas schade ist es, dass nur fünf Top-Tradern zeitgleich gefolgt werden kann. Dadurch ist eine Streuung der Investition und die damit verbundene Reduzierung des Risikos nur begrenzt möglich.

ayondo Ratgeber:

Bitcoin per Social Trading handeln

ayondo hat auf die gestiegene Nachfrage nach Kryptowährungen reagiert und den Bitcoin in sein Angebot integriert. Dieser kann gegen USD, EUR und GBP zu variablen Spreads gehandelt werden. Dies freut insbesondere die Trader, die bevorzugt mit volatilen Kursen handeln, denn im Gegensatz zu anderen Währungen pendelt der Kurs des Bitcoin nicht in regelmäßigen Wellenbewegungen, sondern ist in den letzten Monaten um ein Vielfaches des Ausgangswerts gestiegen. Durch die hohen Schwankungen können in kurzer Zeit große Gewinne erzielt werden, es steigt aber natürlich auch das Risiko für hohe Verluste. Um dieses Risiko einzudämmen hat ayondo mehrere hilfreiche Orderfunktionen in seine Software integriert. Beim Social Trading können die Teilnehmer den Betrag beschränken, der für das Kopieren der Trades zur Verfügung steht und so das Verlustrisiko in überschaubaren Grenzen halten.
Eine Nachschusspflicht gibt es bei ayondo nicht, was insbesondere beim Handel mit dem sehr volatilen Bitcoin beruhigend ist. Sollte in hochvolatilen Phasen die Position bei einem Margin Call nicht rechtzeitig automatisch geschlossen werden können und das Konto des Traders so ins Minus geraten, ist dieser nicht verpflichtet, den negativen Kontostand durch eine erneute Einzahlung auszugleichen.
Der Handel mit Bitcoin kann sowohl über eigenständiges Trading, als auch durch das Kopieren von Top-Tradern erfolgen. Beide Varianten können mit dem ayondo Demokonto für 21 Tage kostenlos und unverbindlich getestet werden.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

ayondo Testberichte und Auszeichnungen

Der Social Trading Broker ayondo konnte in seiner Firmengeschichte schon mehrere Auszeichnungen gewinnen und schneidet bei Brokervergleichen in der Regel gut ab. Die Handelsplattform TradeHub wurde ebenfalls bereits für ihre vielfältigen Funktionen und die gute Bedienbarkeit ausgezeichnet.
Wie in unserem ayondo Test wird auch auf anderen Finanzportalen häufig die hohe Mindesteinlage von 1.000 Euro kritisiert. Die variablen Spreads dagegen sind konkurrenzfähig und können im Broker Vergleich überzeugen.
ayondo hat vor Kurzem auf die gestiegene Nachfrage nach Kryptowährungen reagiert und die drei Währungspaare BTC/USD, BTC/EUR und BTC/GBP in seinen Basiswertekatalog aufgenommen. Dies zeigt, dass der Broker mit der Zeit geht. Sollte die hohe Nachfrage nach Kryptowährungen anhalten, rechnen wir damit, dass ayondo weitere Basiswerte in diesem Bereich anbieten wird und darüber entsprechend in den Finanzmedien berichtet wird.

ayondo verfügt über einige Auszeichnungen

Fragen und Antworten zum Broker

Welche Kryptowährungen können bei ayondo gehandelt werden?

ayondo bietet insgesamt drei Währungspaare mit dem Bitcoin an. Der Bitcoin-Kurs kann gegen den US-Dollar, gegen den Euro oder gegen das britische Pfund gehandelt werden. Weitere Kryptowährungen werden zum aktuellen Zeitpunkt nicht angeboten, es ist aber gut möglich, dass ayondo sein Angebot erneut erweitert, wenn die Nachfrage nach Kryptowährungen weiter steigt.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Um bei ayondo am Social Trading teilnehmen und erfahrenen Top-Tradern folgen zu können, ist eine Mindesteinzahlung von 1.000 Euro erforderlich. Diese kann mit verschiedenen Zahlungsmethoden auf das Handelskonto transferiert werden.

Welche Chancen bietet der Handel mit Bitcoin?

Die Kurse von Kryptowährungen verhalten sich in der Regel deutlich volatiler als die klassischer Währungen. Diese Volatilität birgt die Chance, schnell hohe Gewinne zu erwirtschaften. Da mit der Volatilität aber gleichzeitig auch das Verlustrisiko steigt, sollten die Trader nicht auf ein umfangreiches Risikomanagement verzichten und sich gegen zu hohe Verluste absichern.

Benötige ich ein Bitcoin-Konto, um mit der Kryptowährung handeln zu können?

Der Handel mit Bitcoin ist in das reguläre Angebot von ayondo integriert. Die Kryptowährung wird nicht tatsächlich erworben, sondern es wird auf den Verlauf des Handelskurses spekuliert. Daher benötigen die Kunden von ayondo kein eigenes Bitcoin-Wallet, um bei ayondo mit der wichtigsten Kryptowährung zu handeln.

Bei ayondo kann auch per App gehandelt werden

Was passiert bei einer Insolvenz des Brokers?

Sollte es dazu kommen, dass der Broker ayondo Insolvenz anmelden muss, ist für die Sicherheit der Kunden trotzdem gesorgt. Die Kundengelder werden auf streng vom Firmenvermögen getrennten Konten verwahrt und stehen so auch bei finanziellen Problemen des Brokers jederzeit für eine Auszahlung zur Verfügung. Die Einlagensicherung über den britischen Fonds FSCS sichert darüber hinaus ein Vermögen von 50.000 GBP pro Trader zusätzlich ab und entschädigt die Kunden entsprechend, wenn ayondo selbst zu einer Auszahlung nicht in der Lage sein sollte.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Haben Sie bereits über ayondo gehandelt und vielleicht sogar schon Erfahrungen mit dem Handel von Bitcoin bei diesem Broker sammeln können? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre persönliche ayondo Bewertung anderen Tradern zugänglich machen. Teilen Sie uns und anderen Tradern mit, wo Sie persönlich die Vor- und Nachteile des Brokers sehen und ob Sie ayondo weiterempfehlen können.
Weiter zu ayondo: www.ayondo.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Das Fazit zum Kryptowährungen Test bei ayondo

Der Social Trading Broker ayondo hat sein Angebot dieses Jahr erweitert und ermöglicht seinen Kunden nun auch Spekulationen auf den Bitcoin. Damit folgt der Broker einem Trend, denn mit der gestiegenen Nachfrage nach Kryptowährungen werden diese von immer mehr Online-Brokern angeboten.
ayondo bietet den Bitcoin-Handel zu guten Konditionen an. Die Kryptowährung kann gegen den Euro, gegen den US-Dollar und gegen britische Pfund gehandelt werden und ist auch im Social Trading verfügbar. Mit der Handelsplattform TradeHub steht eine leistungsstarke Software mit zahlreichen Analysemöglichkeiten und Orderfunktionen zur Verfügung.
Trader, die sich noch nicht mit den Eigenheiten des Bitcoins auseinandergesetzt haben oder den Broker ayondo zunächst unverbindlich testen möchten, können über ein kostenloses Demokonto 21 Tage mit virtuellem Guthaben handeln. Für Einsteiger ohne Erfahrung bietet sich das Social Trading an. Hier können die Teilnehmer erfolgreichen Top-Tradern folgen und so unter anderem von Spekulationen auf den Bitcoin profitieren. Das Social Trading bei ayondo ist nicht nur für Anfänger attraktiv. Auch erfahrene Trader mit geringen Zeitressourcen nutzen das Angebot gerne, da die aufwendigen Analysen nicht selbst durchgeführt werden müssen und die Handelsentscheidungen von den Signalgebern getroffen werden.

Fragen & Antworten zu ayondo

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

ayondo hat seinen Hauptsitz in London, UK.

ayondo Erfahrungen: Social-Trading-Pionier mit transparentem Konzept im ayondo Test

Die Social-Trading-Plattform ayondo wurde bereits 2009 in Frankfurt gegründet und untersteht deshalb nach wie vor in erster Linie der Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der deutsche Anbieter besticht dabei durch ein transparentes und kostengünstiges Gebührenmodell sowie durch ein ansprechendes und faires Konzept, dem die erfolgreichen Signalgeber (bei ayondo „Top-Trader“ genannt) folgen. Wir haben die erfahrene Social-Trading-Plattform unter die Lupe genommen und verraten Ihnen nun, welche Erfahrungen wir in unserem ayondo Test machen konnten.

Rang Anbieter Regulierung Finanz­produkte Min. Einsatz EUR/USD Konto ab Testbericht Zum Anbieter
CySEC, FCA, ASIC CFD, Forex, Krypto, Futures, Aktien 25,00 € 200 € eToro
Erfahrungen
Zum Anbieter
FSC Forex, CFD, Krypto ab 0.6 Pips 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter

Für welchen Trader-Typ ist dieser Anbieter geeignet?

Möchte man ayondo als Follower nutzen, lohnt sich eine Anmeldung bereits als Anfänger im Bereich des Social Tradings. Potenzielle Top-Trader sollten jedoch bereits etwas Erfahrung mitbringen, um gute Erfahrungen mit ayondo machen zu können.

  • Keine
  • Groß
  • 1-5 USD/Lot
  • Realtime
  • kein Filter
  • Automatisch
  • Server in D
  • Markt, Zeitraum, Karriere, Kapital
  • BaFin-Regulierung
  • Telefon, Mail

Zutrittskosten: Keine Zutrittskosten nötig – Mindesteinzahlung von 100 €

Sowohl Top-Trader als auch Follower müssen bei ayondo keine besonderen Zutrittskosten an den Anbieter entrichten. Allerdings wird zur Eröffnung eines Livekontos eine Mindesteinzahlung von 1000 € fällig, die als Sicherheit für den Kunden gilt und kleine Verluste erlaubt. Der Anbieter selbst verdient allerdings ausschließlich am Spread, der beim Handel von den Top-Tradern entrichtet werden muss. Dieses Konzept ist sowohl gegenüber den Followern als auch gegenüber den Top-Tradern äußerst fair und sorgt für eine gute Bewertung in unserem ayondo Test.

Reichweite: Trotz hohem Bekanntheitsgrad ausbaufähig

Selbstverständlich geht ein Social-Trading-Urgestein, das sich bereits seit 2009 in der Branche einen Namen machen konnte, an Händlern und Followern nicht ungesehen vorbei. Die Plattform erfreut sich eines recht hohen Bekanntheitsgrades, dessen Ursprung sich jedoch nicht in umfassenden Werbemaßnahmen oder weltweiter Präsenz findet. Die meisten Händler konnten Erfahrungen mit ayondo aufgrund der langjährigen Existenz des Anbieters sammeln, dank der sich bereits unzählige Kunden mit ayondo auseinandersetzen und sich eine Meinung bilden konnten. Diese Meinungen werden schließlich sowohl offline als auch online mit Freunden, Bekannten und Fremden geteilt, wodurch die erfahrene Plattform durch Mundpropaganda Bekanntheit erlangte. Die Werbemittel, mit denen der Anbieter an potenzielle Kunden herangeht, und auch die internationale Präsenz von ayondo sind allerdings noch durchaus ausbaufähig.

Vergütung der Signalgeber: Abhängig von der Karrierestufe

Selbstverständlich werden die Signalgeber, oder Top-Trader, bei ayondo für Ihre Arbeit auch vergütet. Die Höhe der Vergütung ist dabei jedoch abhängig von der aktuellen Karrierestufe, auf der sich der Top-Trader befindet. Diese reicht vom „Street Trader“ bis zum „Institutional“ und ist in exakt fünf Stufen aufgeteilt. Auf Stufe 1, also als „Street Trader“ erhält der Signalgeber 1 USD pro generiertem Lot. Dieser Verdienst steigert sich mit jeder Stufe um 1 USD, demnach verdient ein „Institutional“-Trader, der sich auf der höchstmöglichen Stufe befindet, 5 USD pro generiertem Lot. Das bedeutet, dass sich erfolgreiche Top-Trader nicht nur durch seine gewinnbringenden Orders mehr Geld verdient, sondern auch vom Anbieter für seine zahlreichen Follower ansprechender vergütet wird. Mit diesem Konzept lohnt es sich für die Top-Trader besonders, sich beim Handeln größte Mühe zu geben – und auch der Anbieter kann sich mit dieser Strategie eine gute Bewertung in unserem Social Trading Vergleich sichern.

Veröffentlichung der Trades: Handelsabläufe werden kostenlos und in Realtime zur Verfügung gestellt

Follower bei ayondo können sich über eine transparente und kostenlose Veröffentlichung aller Trades der Top-Trader freuen. Sobald ein Kunde beim deutschen Anbieter ein Livekonto für den Handel eröffnet, können die Follower seine gesamte Handelsgeschichte einsehen und schließlich ein Portfolio aus bis zu fünf Top-Tradern zusammenstellen. Hierbei ist auch die automatische Ausführung möglich, bei der die Trades der Signalgeber in Echtzeit automatisch nachgeahmt werden.

Der Top-Trader selbst hat dabei die Wahl, über die Handelsplattform der Social-Trading-Website des Anbieters zum Handeln zu nutzen, oder sein Social-Trading-Konto mit einem Handelskonto bei ayondo Markets zu verbinden. Hier erhält der Kunde eine komplette Handelsplattform und nützliche Chartelemente und profitiert bei einem erfolgreichen Echtgeld-Track-Record von einem besseren Eindruck bei den Followern, der ab einer Einzahlung von 1.000 € durch die Real-Money-Kennzeichnung noch verstärkt wird.

Filtersystem für Handelsstrategien: Ist als solches nicht vorhanden

Ein tatsächliches Filtersystem, nach dem die Top-Trader aufgrund ihrer individuellen Handelsstrategie sortiert werden, gibt es bei ayondo leider nicht. Dies soll im Social Trading Vergleich jedoch kein Minuspunkt sein, denn es gibt insgesamt nur sehr wenige angesehene Plattformen, die ein solches Filtersystem anbieten. Top-Trader nach ihren Handelsstrategien zu filtern und diese auf einen Blick zu erkennen, ist bei ayondo zwar nicht möglich – was jedoch nicht bedeutet, dass der Follower unwissend über den Handelsverlauf seiner Top-Trader bleiben muss. Mit einem Klick auf das Profil des Signalgebers ist der Follower nämlich in der Lage, nicht nur die gesamte Performance des Top-Traders einzusehen, sondern darüber hinaus erhält der Signalnehmer hier auch Einblicke in die Verteilung der monatlichen Performance und in die Asset Allocation, welche die Aufteilung der abgeschlossenen Trades auf bestimmte Basiswerte visualisiert. Damit macht der Kunde bei ayondo Erfahrungen mit den Handelsstrategien zahlreicher Signalgeber – jedoch leider ohne ein praktisches Filtersystem.

Automatische Übernahme der Trades: Orders der Signalgeber können ganz unkompliziert automatisch übernommen werden

Ein essenzieller Punkt bei der Mitgliedschaft einer Social-Trading-Plattform für Follower ist die automatische Übernahme der Trades, welche die Signalgeber platzieren. Gerade Anfänger können häufig von diesem Prinzip profitieren und einen steten Gewinn damit erzielen. Das automatische Folgen von Top-Tradern ist bei ayondo ganz einfach: Zunächst stellt der Kunde auf Grundlage des oben beschriebenen Filtersystems ein Portfolio aus maximal fünf Top-Tradern zusammen. In welchem Verhältnis und nach welchen Kriterien der Kunde sein Portfolio dabei zusammenstellt, ist komplett ihm selbst überlassen. Ist das Portfolio erfolgreich zusammengestellt, kann der Follower sein „Team“ zunächst über ein unverbindliches Demokonto 15 Tage lang kostenlos testen. Befindet er sein Portfolio für rentabel, kann er dieses auf ein Livekonto übertragen. Hierbei ist es jedoch von essenzieller Bedeutung, einen entsprechenden Risikoschutz durch Features wie die Loss Protection einzurichten. Hierbei legt der Follower zu Beginn eine maximale Verlustgrenze fest – ist diese erreicht, werden alle offenen Trades zunächst glattgestellt und es werden selbstverständlich auch keine neuen Trades eröffnet.

Maßnahmen gegen Missbrauch: Vorbildliche Sicherheitsvorkehrungen überzeugen im ayondo Test

Keine Onlineplattform ist mittlerweile mehr vor Datenmissbrauch gefeit – doch gerade bei Handels- und Social-Trading-Plattformen wie ayondo ist ein Missbrauch der Kundendaten durch Dritte besonders gefährlich. Dieser Tatsache ist sich der deutsche Anbieter durchaus bewusst und trifft deshalb umfassende Sicherheitsvorkehrungen zum Schutze seiner Kunden. Sofern Daten gespeichert werden müssen, geschieht dies auf besonders geschützen deutschen Servern, auf die nur wenige Befugte Zugriff haben. Zu den Maßnahmen gegen Missbrauch, die ayondo unternimmt, gehören auch zahlreiche betriebliche und technische Sicherheitsvorkehrungen, welche die Konten der Kunden vor unerlaubten Zugriffen schützen sollen. Darüber hinaus kann der Kunde selbst durch einen verantwortungsbewussten Umgang mit seinen Zugangsdaten und durch regelmäßige Passwortänderungen zu einem sicheren Social-Trading-Konto beitragen.

ayondo legt großen Wert auf die Sicherheit

Filtersystem: Follower finden hier ihren perfekten Top-Trader

Das Filtersystem bei ayondo lässt keine Wünsche übrig: Follower können auf der Suche nach Ihrem optimalen Top-Trader zahlreiche Filter in diversen Verbindungen nutzen. Unter der Schaltfläche „Trader finden“ kann der Kunde die Suchergebnisse nach dem Markt, dem Zeitraum, in dem der letzte Trade des Signalgebers platziert wurde, dem Karrierestatus und dem Kapital (virtuelles oder reales Vermögen) filtern. Sollten diese Kriterien noch nicht ausreichend sein, kann der Follower die Detailsuche bemühen. Hier können Top-Trader unter anderem nach ihrer Performance, dem maximalen Drawdown, der Volatilität, der Anzahl ihrer Follower oder der Anzahl ihrer Trades sortiert und ausgewählt werden. Dank diesem überaus ansprechenden und effektiven Filtersystem findet der Follower einen Signalgeber, der seinen individuellen Kriterien entspricht und auch im ayondo Test erweist sich diese Tatsache als äußerst lobenswert.

Regulierung: Die deutsche BaFin und die FCA sorgen für Ordnung

Die ayondo GmbH, die für die Social-Trading-Dienste zuständig ist, steht unter dem Haftungsdach der DonauCapitals Wertpapier AG und wird deshalb durch die vertrauenswürdige und zuverlässige Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Deutschland reguliert. Der entsprechende Broker, ayondo Markets Ltd., untersteht indes der Regulierung durch die angesehene Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien. Somit sind sowohl die Händler, die über die Handelsplattform des Social-Trading-Anbieters ayondo handeln, als auch die, die sich für einen Handel über den Broker ayondo Markets entschieden haben, vor Betrug und unberechtigtem Kapitalverlust bestmöglich geschützt. ayondo hat auch im Juli 2020 bekanntgegeben als einer der ersten CFD Broker auf die Nachschusspflicht zu verzichten. Zusätzlich sind Kundengelder über das britische Versicherungsunternehmen Lloyd’s bis zu 500.000 britischen Pfund versichert.

Support: ayondo Test nicht durch seinen Kundensupport überzeugen

Die Supportmitarbeiter von ayondo sind stets freundlich und hilfsbereit und antworten in der Regel so schnell wie möglich auf E-Mails. Was sich in unserem ayondo Test jedoch eher als negativ erwiesen hat, ist die Tatsache, dass sowohl bei ayondo als auch bei ayondo Markets eine Kontaktaufnahme ausschließlich per Mail oder Telefon möglich ist. Unser Social Trading Vergleich hat gezeigt, dass die Kontaktaufnahme bei anderen Anbietern teilweise auf äußerst vielfältigen Wegen vonstattengehen kann. Während die anderen Anbieter mit Adressen, LiveChats und sogar speziellen Pinnwänden aufwarten können, sind die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bei ayondo eher überschaubar. Auch zeitlich sind dem Support hier Grenzen gesetzt: Der Kundensupport von ayondo ist montags bis freitags von 9:00 – 18:00 Uhr erreichbar. Sollten außerhalb dieser Dienstzeiten Fragen oder Probleme beim Kunden auftauchen, kann er erst am nächsten Tag mit Hilfe von Seiten des Kundensupports rechnen. Somit kann der Kunde keine optimalen Erfahrungen mit ayondo sammeln.

Jetzt direkt bei eToro Konto eröffnen

Zutrittskosten:

  • Keine spezifischen Zutrittskosten
  • Mindesteinzahlung von 1000 € für ein Livekonto
  • Anbieter selbst verdient am Spread

Reichweite:

  • Hoher Bekanntheitsgrad aufgrund langjähriger Existenz
  • Werbung meist durch Mundpropaganda
  • Keine Werbung
  • Keine weltweite Präsenz

Vergütung der Signalgeber:

  • Abhängig von der Karrierestufe
  • Vom „Street Trader“ zum „Institutional“
  • Auf der ersten Stufe 1 USD pro generiertem Lot
  • Auf der letzten Stufe 5 USD pro generiertem Lot

Veröffentlichung der Trades:

  • Kostenlos und in Realtime
  • Trades von Livekonto-Händlern werden veröffentlicht
  • Social Trading kann mit ayondo-Markets-Konto verknüpft werden

Filtersystem für Handelsstrategien:

  • Filtersystem für Handelsstrategien ist nicht vorhanden
  • Nur wenige Anbieter ermöglichen einen Filter nach Handelsstrategien
  • Performance und Asset Allocation befinden sich im Profil des Top-Traders

Automatische Übernahme der Trades:

  • Unkomplizierte Übernahme der Trades
  • Portfolio wird zusammengestellt, getestet und kann in ein Livekonto übernommen werden
  • Loss Protection sollte eingerichtet werden

Maßnahmen gegen Missbrauch:

  • Daten werden auf geschützen deutschen Servern gespeichert
  • Zugriff darauf erfolgt ausschließlich durch Befugte
  • Betriebliche und technische Sicherheitsvorkehrungen
  • Kunde kann selbst zur Sicherheit beitragen

Filtersystem:

  • Filtern nach Markt, Zeitraum, Karrierestatus und Kapitalstatus
  • Detailsuche mit Filter für Performance, max. Drawdown, Volatilität und mehr
  • Effektive Nutzeroberfläche

Regulierung:

  • ayondo GmbH wird durch die BaFin reguliert
  • ayondo Markets Ltd. wird durch die FCA reguliert
  • Bestmöglicher Schutz vor Betrug und Abzocke

Support:

  • Per Telefon oder Mail
  • Werktags von 9:00 bis 18:00 Uhr
  • Kein LiveChat o. Ä.

Jetzt direkt bei eToro Konto eröffnen

Fragen und Antworten zum Social Trading bei ayondo

Die Vergütung: Wie werden Signalgeber vergütet?

Die Signalgeber bei ayondo werden abhängig von ihrer Karrierestufe vergütet. „Street Trader“ auf der ersten Stufe erhalten dabei 1 USD pro generiertem Lot – dieser Verdienst steigert sich mit der Karrierestufe um 1 USD.

Die automatische Übernahme: Kann ich Trades meines Signalgebers automatisch übernehmen?

Die Trades der Signalgeber bei ayondo können ganz einfach übernommen werden. Der Signalnehmer muss dazu nur ein Portfolio aus bis zu fünf Signalgebern erstellen, kann dieses anschließend innerhalb eines Demokontos testen und dann in ein Livekonto übernehmen. Trades werden dabei automatisch übernommen.

Der Support: Kann ich bei Problemen persönliche Hilfe erwarten?

Der Kundensupport bei ayondo ist werktags von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr per Telefon und Mail erreichbar.

ayondo ist telefonisch und per E-Mail erreichbar

Die Bildung: Inwieweit kann ich mich bei ayondo weiterbilden?

Obwohl es nicht zur Regel gehört, bieten mittlerweile auch einige Social-Trading-Plattformen Bildungsmöglichkeiten durch Webinare o. Ä. an. Dies ist bei ayondo leider nicht der Fall.

Die Sicherheit: Wie sicher ist mein Geld bei ayondo?

Aufgrund dessen, dass die ayondo GmbH durch die BaFin und ayondo Markets durch die FCA reguliert werden, sind Kundengelder hier in guten Händen.

Jetzt direkt bei eToro Konto eröffnen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: