Beste Kryptowährung 2020 TOP Kryptowährung zum Minen & handeln!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Beste Kryptowährung – Viele Faktoren spielen bei Mining und Handel eine Rolle!

Möchten Sie in Kryptowährung investieren, werden Sie sich fragen, was die beste Kryptowährung ist. Geht es darum, welche Kryptowährung die Ranking-Skala anführt, dann ist es der Bitcoin. Er hat die höchste Marktkapitalisierung, doch hat er einen hohen Preis. Er ist, anhand der Ranking-Skala betrachtet, die beste Kryptowährung 2020.

Eine Empfehlung, welche Kryptowährung tatsächlich am besten ist, kann nicht gegeben werden. Jeder muss selbst Prioritäten setzen und entscheiden, welche Kryptowährung die beste ist. Der Bitcoin ist nicht die beste Kryptowährung zum Minen, denn Sie müssen dafür in einen leistungsstarken Rechner investieren und brauchen viel Energie, was sich nicht immer auszahlt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Was kennzeichnet die beste Kryptowährung?

Bevor Sie sich für den Kauf einer Kryptowährung entscheiden, werden Sie sich fragen, was die beste Kryptowährung 2020 ist. Der Bitcoin ist nach wie vor die Kryptowährung mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Er wird seinen ersten Platz auf der Ranking-Skala vermutlich auch behalten. Es handelt sich um die älteste und bekannteste digitale Devise. Der Bitcoin hat einen hohen intrinsischen Wert, der in den hohen Kosten für das Mining begründet ist.

Darüber hinaus ist der Bitcoin die digitale Devise mit dem vielleicht höchsten Maß an Sicherheit, denn in der Geschichte des Bitcoin kam es noch nie zu Zwischenfällen durch Hackerangriffe. Allerdings muss der Bitcoin nicht unbedingt die beste Kryptowährung sein.

Er ist teuer und durch lange Transaktionen gekennzeichnet. Was die beste Kryptowährung ist, entscheiden Sie selbst, indem Sie Prioritäten setzen. Welche Kriterien muss eine digitale Devise erfüllen, um beste Kryptowährung zu sein? Die Krypto-Devise muss

  • möglichst sicher vor Hackerangriffen sein
  • schnelle Transaktionen erlauben
  • über eine möglichst hohe Marktkapitalisierung verfügen
  • einen Nutzen bieten, da sie beispielsweise als Zahlungsmittel verwendbar ist.

Zusätzlich kommt es für verschiedene Interessierte darauf an, dass eine Kryptowährung gut für das Mining geeignet ist. Der Bitcoin ist für das Mining geeignet, doch da das Bitcoin-Mining teuer werden kann, ist der Bitcoin nicht die beste Kryptowährung zum Minen.

Als Zahlungsmittel eignen sich viele digitale Devisen. Um als beste Kryptowährung zu gelten, sollte eine Kryptowährung auch über einen großen Akzeptanzbereich verfügen. Nutzen bieten Kryptowährungen auch, wenn sie Smart Contracts ermöglichen.

Gibt es eine perfekte Kryptowährung?

Eine perfekte Kryptowährung gibt es nicht, denn es gibt keine Kryptowährung, die alle Vorteile vereint. Würde eine perfekte Kryptowährung existieren, hätte diese Kryptowährung die höchste Marktkapitalisierung, würde schnelle Transaktionen erlauben, wäre hervorragend zum Mining geeignet und hätte den größten Akzeptanzbereich als Zahlungsmittel.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Gäbe es eine perfekte Kryptowährung, dann würde sie zusätzlich zu allen diesen Eigenschaften im Kurs weitgehend stabil sein. Eine Kryptowährung, die alle diese Anforderungen erfüllt oder bei allen diesen Kriterien an erster Stelle steht, ist nicht vorhanden.

Die meisten Kryptowährungen zeichnen sich durch eine hohe Volatilität aus. Diese hohe Volatilität kann hohe Gewinne ermöglichen, doch kann sie auch zu hohen Verlusten führen.

Geht es um die beste Kryptowährung 2020, gemessen an der Marktkapitalisierung, steht der Bitcoin an erster Stelle. Er hat mit Abstand die höchste Marktkapitalisierung. Andere Kryptowährungen, die eine ähnliche Marktkapitalisierung haben, liefern sich häufig aufgrund der Volatilität auf der Ranking-Skala ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen.
Bevor Sie in eine digitale Devise investieren, sollten Sie sich anhand der Charts über die Kursentwicklungen der digitalen Devisen informieren.

Zeigt eine Kryptowährung einen Aufwärtstrend, können Sie davon ausgehen, dass die Krypto-Devise ein gutes Potential hat. Nicht nur Kryptowährungen, die schon seit einigen Jahren etabliert sind, haben ein gutes Potential. Auch einige neue Kryptowährungen, zu denen die Altcoins gehören, versprechen ein gutes Potential.

Ein Beweis dafür ist Bitcoin Cash, eine Hardfork von Bitcoin, die sich großer Beliebtheit erfreut und einige Vorteile gegenüber dem Bitcoin hat. Bitcoin Cash muss deshalb jedoch nicht die beste Kryptowährung 2020 sein.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Die Spreu vom Weizen trennen

Altcoins sind Alternativen zum Bitcoin und versprechen ein hohes Potential. Unter den Altcoins könnte sich für viele Trader die beste Kryptowährung befinden. Zu den Altcoins gehören die sogenannten Forks, bei denen Softforks und Hardforks unterschieden werden.

Softforks entstehen durch eine Modifizierung der Software, während Hardforks durch Abspaltung von der Blockchain entstehen. Nicht alle diese Forks haben tatsächlich ein hohes Potential. Als Altcoins können auch andere digitale Devisen gelten, beispielsweise Litecoin.

Der Markt der Kryptowährungen entwickelt sich ständig weiter. Neue Kryptowährungen kommen hinzu, während andere Kryptowährungen wieder vom Markt verschwinden. Sie sollten die Empfehlungen von Experten beachten, um eine geeignete Kryptowährung zu finden.

Ein Blick auf das Whitepaper kann helfen, denn es informiert über die technischen Details zu den verschiedenen Kryptowährungen und über die Ziele der Entwickler der verschiedenen Coins. Das Whitepaper hilft Ihnen, wertlose Kryptowährungen zu erkennen. Solche Kryptowährungen konnten nie ihr Potential entfalten, haben ihren Wert verloren und stellten sich als Betrug heraus.

Wertlose Kryptowährungen können Sie am Muster erkennen. Zunächst werden diese digitalen Währungen zu einem niedrigen Preis angeboten. Der Preis steigt massiv an, doch fällt er nach wenigen Tagen wieder ab. Eine weitere Kurssteigerung findet dann nicht mehr statt.

Jede Kryptowährung kann an Wert verlieren. Ein Grund dafür können Gewinnmitnahmen sein, wenn Trader ihre Anteile verkaufen. Der Kurs kann sich jedoch wieder erholen, wenn andere Trader den günstigen Einstiegspreis nutzen. Erfolgt keine Erholung und setzt sich der Abwärtstrend fort, müssen Sie damit rechnen, dass der Wert dieser Krypto-Devise gegen Null geht.

Die beste Kryptowährung 2020 gemessen an der Marktkapitalisierung

Geht es um die beste Kryptowährung 2020 nach der Marktkapitalisierung, ist das der Bitcoin. Er ist die Kryptowährung mit der höchsten Marktkapitalisierung, die gegenwärtig bei 134,1 Milliarden Euro liegt.

Die Marktkapitalisierung wird ermittelt, indem die Zahl der vorhandenen Coins mit dem Kurs pro Coin multipliziert wird. Da der Kurs abhängig von Angebot und Nachfrage ist, kann er sich ständig ändern.

Das wirkt sich auf die Marktkapitalisierung aus, die steigen oder fallen kann. Die Marktkapitalisierung wird mehrmals täglich ermittelt. Der Bitcoin wird weiterhin eine Vorreiterrolle einnehmen, gemessen an der Marktkapitalisierung. Andere Kryptowährungen, die sich in ihrer Marktkapitalisierung ähneln, können ihre Platzierung im Ranking verändern. Gegenwärtig folgen nach Marktkapitalisierung

  • Ethereum mit 17,139 Milliarden Euro
  • XRP (Ripple) mit 9,56 Milliarden Euro
  • Tether mit 3,782 Milliarden Euro
  • Bitcoin Cash mit 3,764 Milliarden Euro
  • Litecoin mit 3,216 Milliarden Euro

auf den Bitcoin. Nicht alle diese digitalen Devisen bieten jedoch Eigenschaften als beste Kryptowährung. Tether ist bei vielen Tradern nicht bekannt, doch hat er eine vergleichsweise hohe Marktkapitalisierung. Tether wird auch als Stablecoin bezeichnet, da die Volatilität deutlich geringer ist als bei anderen digitalen Devisen.

Die Besonderheit liegt darin, dass Tether an den US-Dollar gebunden ist. Der Kurs von Tether entwickelt sich so wie der Kurs des US-Dollars. Im November 2020 fand ein Hacking von Tether statt. Tether wird als Kryptowährung kontrovers diskutiert und gilt daher nicht als beste Kryptowährung.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Was ist die beste Kryptowährung zum Minen?

Mit dem Mining von Kryptowährung können Sie an Kryptowährung verdienen, ohne die Kryptowährung zu kaufen. Sie stellen Rechnerkapazität zur Verfügung und werden dafür mit Kryptowährung belohnt.

Durch Mining können nur Kryptowährungen erzeugt werden, die auf einer Blockchain basieren. XRP, die Kryptowährung von Ripple, steht in der Liste für beste Kryptowährung 2020 weit vorn, doch basiert diese digitale Devise nicht auf einer Blockchain und kann daher nicht durch Mining erzeugt werden.

Suchen Sie die beste Kryptowährung zum Minen, kommt es auf ein vernünftiges Verhältnis zwischen Mining-Rechner, Energieverbrauch und Belohnung an. Das Mining von Bitcoin ist mit teuren Mining-Rechnern und einem hohen Energieaufwand verbunden.

Es wird immer schwieriger, die Aufgaben zur Prüfung gefundener Blöcke zu lösen. Bitcoin ist daher nicht die beste Kryptowährung zum Minen. Einfacher ist das Mining von Bitcoin Cash, da die Investitionen deutlich geringer sind und die Transaktionen wesentlich schneller erfolgen.

Es kommt jedoch auch auf den Kurs der Kryptowährung an, damit sich das Mining lohnt. Da die Kryptowährungen sehr volatil sind und die Kurse stark schwanken, kann nicht pauschal gesagt werden, was die beste Kryptowährung zum Minen ist. Bei verschiedenen digitalen Devisen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin schließen sich Miner häufig zu Mining-Pools zusammen, um effizienter zu minen.

Mining-Pools für Bitcoin sind am bekanntesten. Um nicht in die teure Hardware investieren zu müssen, ist auch Cloudmining möglich, bei dem Sie Rechnerkapazität mieten oder kaufen und dann die digitale Devise entsprechend der gemieteten oder gekauften Rechnerkapazität erhalten.

Bitcoin als beste Kryptowährung zum Minen?

Bitcoin ist die bekannteste Kryptowährung und gilt für viele Trader als beste Kryptowährung. Ob es tatsächlich die beste Kryptowährung ist, hängt von den Prioritäten der Trader ab. Als beste Kryptowährung zum Minen könnte der Bitcoin dank seiner guten Prognose gelten.

Das Mining von Bitcoin hat jedoch auch eine Kehrseite. Die Hardware ist teuer und muss immer leistungsstärker werden, um die schwieriger werdenden Aufgaben erfüllen zu können. Sie veraltet oft schon innerhalb von zwei Jahren. Der Energieverbrauch beim Mining von Bitcoin ist höher als beim Mining anderer digitaler Devisen.

Eine Besonderheit beim Mining von Bitcoin ist die Blockhalbierung, die etwa alle vier Jahre erfolgt. Für die Miner bedeutet das eine Halbierung der Belohnung. Auf den ersten Blick scheint das, als würde das Bitcoin-Mining immer unattraktiver werden und als wäre der Bitcoin nicht die beste Kryptowährung zum Minen.

Die Erfahrungen aus der Vergangenheit haben jedoch gezeigt, dass es im Jahr, das auf die Blockhalbierung folgte, bisher immer zu einem Kurshoch kam. Das war auch 2020 der Fall, nachdem 2020 eine Blockhalbierung erfolgte.

Der Bitcoin kletterte Ende 2020 auf sein Rekordhoch. Eine Blockhalbierung steht auch für 2020 an. Mit einem neuen Rekordhoch des Bitcoin wird gerechnet. Wird die Belohnung mit dem Kurs ins Verhältnis gesetzt, können Sie also bei der halben Belohnung unter dem Strich mehr erhalten, wenn Sie den Bitcoin verkaufen. Wird der Block halbiert, ist das Angebot geringer, wenn es zu einem Anstieg der Nachfrage kommt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Alter einer Kryptowährung nicht entscheidend für beste Kryptowährung

Der Bitcoin ist die älteste Kryptowährung und gemessen an der Marktkapitalisierung auch die beste Kryptowährung 2020. Ob eine Kryptowährung zu den Besten gehört, hängt jedoch nicht davon ab, wie lange die Kryptowährung bereits auf dem Markt ist.

Es gibt Krypto-Devisen, die neu sind und bereits innerhalb kurzer Zeit eine hohe Marktkapitalisierung erzielen. Einen wichtigen Beitrag leistet der Bekanntheitsgrad.

Libra, die von Facebook geplante digitale Devise, soll 2020 eingeführt werden. Schon jetzt, da diese digitale Währung noch gar nicht verfügbar ist, hat sie einen hohen Bekanntheitsgrad und verspricht ein hohes Potential.

Einen wichtigen Beitrag leisten dazu die kontroversen Diskussionen unter Finanzexperten und Banken schon lange vor der Einführung. Libra wird sich durch einen hohen Nutzen und einen breiten Akzeptanzbereich auszeichnen, denn Facebook konnte bereits 2020 zahlreiche Partner für Libra begeistern.

Ein weiterer Vorteil, den Libra bieten soll, sind die geringen Schwankungen. Facebook will Libra an etablierte Zahlungsmittel koppeln, um die Volatilität zu verringern. Trotzdem Libra ein hohes Potential haben wird, sprechen sich Politiker und Zentralbanken gegen die Einführung aus. Wird Libra eingeführt, könnte die digitale Devise schnell eine hohe Marktkapitalisierung erreichen und einen vorderen Platz im Ranking der Kryptowährungen belegen.

Beste Kryptowährung 2020 – die wichtigsten digitalen Devisen, die Sie kennen sollten

Wird die beste Kryptowährung 2020 gesucht, könnte das der Bitcoin sein, da er als Zahlungsmittel genutzt werden kann, sich für das Mining eignet, einen hohen Bekanntheitsgrad hat und Experten von Kursanstiegen ausgehen. Bitcoin ist auch die digitale Devise mit dem vielleicht sichersten Netzwerk, denn seit seiner Einführung 2009 wurde der Bitcoin noch nicht gehackt.

Ethereum steht an zweiter Stelle im Ranking und hat die zweithöchste Marktkapitalisierung. Auch Ethereum gilt als Zahlungsmittel und ist zum Mining geeignet. Ethereum ermöglicht zusätzlich den Abschluss von Smart Contracts, mit denen die Einhaltung der zuvor vereinbarten Regeln durch die Vertragspartner gesichert wird. Der Preis von Ethereum ist deutlich geringer als der von Bitcoin.

Ripple hat nur einen Kurs von deutlich weniger als 1 Euro, doch auch diese digitale Devise hat Potential. Ripple basiert nicht auf einer Blockchain und kann nicht durch Mining erzeugt werden. Die Entwicklung von Ripple ist noch nicht abgeschlossen. Nach Abschluss der Entwicklung soll Ripple als Zahlungsverfahren und Handelsplattform dienen.

Bitcoin Cash ist die vielleicht bekannteste Hardfork von Bitcoin und wird von einigen Tradern als beste Kryptowährung bezeichnet. Bitcoin Cash erlaubt schnelle Transaktionen, Sicherheit und schnelles Mining. Der Preis ist deutlich geringer als der von Bitcoin.

Litecoin ist mit dem Bitcoin vergleichbar, da das System sehr ähnlich ist. Der Preis ist jedoch deutlich günstiger.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit: Pauschale Aussage über beste Kryptowährung nicht möglich

Eine pauschale Aussage, welches die beste Kryptowährung ist, kann nicht getroffen werden. Damit eine Kryptowährung zu den Besten gehören kann, muss sie verschiedene Eigenschaften haben.

Sie muss einen Nutzen bieten und als sicher gelten. Gemessen an der Marktkapitalisierung ist Bitcoin die beste Kryptowährung 2020, doch ist er teuer und das Mining ist mit leistungsstarker Hardware und viel Energie verbunden.

Auch eine Pauschalaussage über die beste Kryptowährung zum Minen kann nicht getroffen werden. Eine wichtige Rolle, damit eine Kryptowährung attraktiv zum Minen ist, spielt der Kurs. Sie sollten die Empfehlungen von Experten beachten, wenn Sie die beste Kryptowährung suchen. Experten informieren über die wichtigsten Eigenschaften der digitalen Devisen und über deren Besonderheiten.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Die besten Kryptowährungen 2020 – In welche Kryptowährung investieren?

Viele Investoren, die wissen, dass ich mich im Bereich der Kryptowährungen stark engagiere, fragen mich immer: „Welche sind die nächst besten Kryptowährungen, die man kaufen kann?

Die Wahrheit ist: Es gibt keine einzige beste Krypto-Währung, die man im Jahr 2020 kaufen kann. Viele der Top-Kryptowährungen sind heute attraktive Investitionsmöglichkeiten.

Wenn Sie also auf der Suche nach der nächsten großen Kryptowährung sind, oder nach den Altcoins, die Sie kaufen können, lesen Sie weiter.

In diesem Artikel werde ich die 10 besten Kryptowährungen, in die man im Jahr 2020 investieren kann, vorstellen.

Die ersten 5 sind die besten Kryptowährungen, in die man für Anfänger investieren kann, und die letzten 5 sind die besten Kryptowährungen für fortgeschrittene Kryptoinvestoren.

In eine Kryptowährung zu investieren ist riskant, aber in nur eine zu investieren ist viel gefährlicher. Es gibt mehr als eine beste Kryptowährung zu kaufen.

Die 4 besten Kryptowährungen für Einsteiger

Es gibt nicht die beste Kryptowährung, die man kaufen kann; eine Investition in Kryptowährungen ist riskant, aber nur in eine Währung zu investieren, ist viel riskanter.

Viele Kryptowährungen haben verschiedene Anwendungsfälle und versprechen, verschiedene Branchen zu stören. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Risiko abzusichern und Ihre Chancen zu erhöhen, bei den nächsten überragenden Kryptowährungen dabei zu sein.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Portfolio diversifizieren.

Diese Liste der heißesten Kryptowährungen, in die Sie als Anfänger investieren können, enthält Münzen, die:

  • in unterschiedliche Kategorien von Münzen fallen
  • Sind einige der weniger volatilen Münzen in jeder Kategorie
  • sind relativ einfach aufzubewahren und zu handeln

Was sie zu einer richtigen Kombination von Münzen für einen Anfänger macht.

Im Folgenden beschreibe ich jede Münze, ihren Zweck, ihr Team, ihre Liquidität, ihre Preisvolatilität und andere Metriken. Am Ende werden Sie ein solides Verständnis haben, so dass Sie selbst entscheiden können, welche die beste Krypto-Währung ist, die Sie kaufen können.

1. Bitcoin

Bitcoin ist die bisher am häufigsten verwendete Kryptowährung. Es wird oft als der König der Kryptowährungen bezeichnet und sein Hauptziel ist es, als globales, gleichrangiges, digitales Bargeld zu fungieren.

  • Team: Bitcoin ist die einzige Kryptowährung, die ich empfehle, mit einem anonymen Gründer. Der Schöpfer von Bitcoin ist bekannt als Satoshi Nakamoto. Es wird viel darüber spekuliert, wer er oder sie ist, aber letztendlich weiß es niemand. Auf der anderen Seite wird das Team, das aktiv die Open-Source-Codebasis von Bitcoin aktualisiert, von Top-Kryptographen im Raum betrieben, wie z.B. Adam Back.
  • Liquidität: Bitcoin hat die höchste Liquidität im Raum und ist damit die beste Kryptowährung, die man als Anfänger kaufen kann. Sie werden keine Probleme haben, Bitcoin zu kaufen oder zu verkaufen – es wird immer jemand am anderen Ende sein, der Ihre Bestellung erfüllt. Preis-Volatilität: Trotz seiner Volatilität ist Bitcoin als eine der stabilsten Kryptowährungen bekannt. Es würde eine Menge Kapital erfordern, wenn jemand den Preis manipulieren würde.
  • Kryptoökonomie: Bitcoin läuft auf einem PoW (Proof-of-Work)-System, was bedeutet, dass die Mineure Blockbelohnungen in Bitcoin erhalten. Ursprünglich betrug die Blockbelohnung 50 BTC pro Block, aber alle 210.000 Blöcke sind die Belohnungs-Halvings. Das bedeutet, dass die Inflation im Laufe der Zeit abnimmt. Auch das Angebot ist begrenzt: nur 21 Millionen Münzen werden jemals geprägt werden. Mit steigender Nachfrage dürfte der Preis deutlich steigen.

Einfach gesagt, Bitcoin ist immer noch die beste Kryptowährung, die man heute kaufen kann, wenn nicht sogar die beste. Ich würde niemandem empfehlen, in Kryptowährungen zu investieren, ohne in Bitcoin zu investieren.

2. Ethereum

Ethereum war das erste große Projekt, das Smart Contracts eingeführt hat, die es Entwicklern ermöglichen, mobile und dezentrale Desktop-Anwendungen (dApps) auf der Blockkette zu starten. 1.000 Token laufen im Ethereum-Netzwerk, und diese Token waren die Triebfeder für die erste ICO-Bewegung (coin offering).

  • Das Team: Ethereum wird von Vitalik Buterin gegründet. Obwohl er noch jung ist, hat er sich als engagierter Kryptowährungsexperte erwiesen. Joseph Lubin ist auch als Mitbegründer von Ethereum sowie von Consensys bekannt, einem Software-Produktionsstudio in NY, das sich der Entwicklung dezentraler Ethereum-Anwendungen widmet.
  • Liquidität: Ethereum ist ebenfalls hochgradig liquide, in der Regel auf Platz 2 oder 3 direkt unter Bitcoin. Sie werden keine Probleme haben, Ethereum zu kaufen oder zu verkaufen. Preis-Volatilität: Ethereum hat eine loyale Gemeinschaft und ein loyales Team, was bedeutet, dass der Preis eine bessere Chance hat, langfristig stabil zu bleiben und zu steigen.
  • Krypto-Ökonomie: Im Gegensatz zu Bitcoin und Litecoin kann es viel mehr Ether geben. Aber bedenken Sie, dass Ethereum das dApp-Ökosystem antreibt. Das bedeutet, dass Millionen von Entwicklern und Unternehmen Ether benötigen, um ihre Smart Contracts zu füllen und ihre Anwendungen zu starten.

Ethereum ist der derzeitige Marktführer für Smart Contract-Plattformen und ist auch im Jahr 2020 noch eine der heißesten Kryptowährungen, die man für die Innovationen, die es der Welt gebracht hat, und seine potenziellen Anwendungen weltweit kaufen kann.

3. Binance Coin (BNB)

Im Gegensatz zu Bitcoin und Litecoin, die als Währung verwendet werden sollen, ist die Binance Coin ein Utility-Token. Das bedeutet, dass ihr Wert davon abhängt, wie nützlich sie ist (und wie viel Nachfrage es für ihren Nutzen gibt) innerhalb des Binance-Ökosystems.

  • Team: Changpen Zhao ist der CEO von Binance. Angesichts des Erfolgs, den er und sein Team mit Binance erzielen, kann man mit Sicherheit sagen, dass sie die Fähigkeiten und Ressourcen haben, um diese Münze zu einem Erfolg zu machen.
  • Liquidität: Binance Coin ist eine der liquidesten Kryptowährungen im Moment. Sie rangiert unter den Top 10 der Coinmarketcap, mit wachsendem Volumen. Preis Volatilität: Sie ist ziemlich volatil, hat aber ein konstantes Wachstum. Der Preis wurde Anfang 2020, während der Baisse, mit x3 multipliziert. Es kann weiter steigen oder wieder fallen, aber die Volatilität ist hoch.
  • Crypto Economics: 200.000.000 BNB wurden über ein ICO zu 0,10 Dollar pro Münze ausgegeben. BNB bietet den Benutzern, die BNB halten, Rabatte auf Handelsgebühren. Im ersten Jahr mit BNB erhalten die Benutzer 50% Rabatt, dann 25% im zweiten Jahr, 12,5% im dritten Jahr, 6,75% im vierten Jahr und Null im fünften Jahr oder später. Die Binance wird außerdem jedes Quartal 20% ihrer Gewinne für den Rückkauf von BNB-Tokens verwenden und diese verbrennen, bis der Betrag der BNB auf 100.000.000 reduziert ist – um die Hälfte. Binance startet auch eine dezentrale Börse, die Binance DEX, die den Nutzen der BNB weiter erhöhen soll.

Binance ist eine der am schnellsten wachsenden Börsen der Welt, und da Binance Coin für die Bezahlung von Transaktionen an der Börse verwendet wird — macht sie die BNB zu einer der am schnellsten wachsenden Kryptowährungen im Jahr 2020 in Bezug auf das Handelsvolumen.

Wenn Sie Ihr Kryptowährungsportfolio diversifizieren möchten, indem Sie einen Utility-Token hinzufügen, der von einem Unternehmen mit einer soliden Geschäftshistorie und einem erfahrenen Team ausgegeben wird, denken Sie an Binance Coin.

Es ist eine der besten Kryptowährungen, die Sie kaufen können, um Ihr Portfolio zu konsolidieren, wenn Sie bereits große Münzen wie BTC und ETH besitzen.

4. Basic Attention Token (BAT)

Basic Attention Token ist ein weiteres Utility-Token, das am häufigsten im Brave Browser verwendet wird. Der BAT-Token wird verwendet, um den Erstellern von Inhalten oder praktisch jedem, den Sie im Internet hilfreich finden, Tipps zu geben. Sie können den Erstellern von Inhalten monatlich ein Trinkgeld geben oder eine einmalige Zahlung an bestimmte Personen senden.

Zusätzlich können Benutzer, die Anzeigen ansehen, in BAT belohnt werden. Mit Hilfe von Smart Contracts können Werbetreibende BAT sperren, und wenn ihre Anzeige angesehen wird, werden ihre Gelder sowohl für den Brave Browser als auch für den Endbetrachter freigegeben.

  • Team: Der Gründer ist Brendan Eich. Er half bei der Erstellung von Javascript und ist Mitbegründer von Mozilla Firefox. Mit diesen wilden Referenzen können Sie darauf wetten, dass er das Browsergeschäft und die Technologie versteht.
  • Liquidität: Die Liquidität schwankt immer, aber BAT ist im Allgemeinen weit unter den 40 am meisten gehandelten Münzen laut Coinmarketcap. Preis-Volatilität: Überraschend konstant. In den Jahren 2020 und 2020 blieb der Preis innerhalb der gleichen Region, während die meisten anderen Münzen zusammenbrachen. Dies könnte ein gutes Zeichen für eine gesunde Akkumulation sein.
  • Kryptoökonomie: Es gibt insgesamt 1,5 Milliarden Münzen und es ist geplant, dass das so bleibt. Wenn die Nachfrage wächst, dann sollte auch die Preisbewertung des Tokens steigen.

BAT wird im Jahr 2020 eine heiße Kryptowährung sein. Sie hat sich in diesem Zeitraum besser entwickelt als die meisten anderen Kryptowährungen, und das Potenzial der Branche der Internet-Browser ist enorm.

Testen Sie BRAVE, den Browser von BAT, der mit dem Google-Chrom konkurriert und mehr Privatsphäre und Sicherheit bietet.

Alles in allem halte ich diese 4 Münzen für sichere Investitionen, mit soliden Teams im Rücken, die auch Anfängern gute Dienste leisten sollten. Das macht sie zu den besten Kryptowährungen, in die man investieren kann, egal ob man als Anfänger anfangen möchte oder ob man sein bestehendes Portfolio mit einigen der Top-Kryptowährungen diversifizieren möchte.

Lassen Sie uns zu einigen fortgeschritteneren Münzen übergehen. Sie können mehr potentielle Gewinne generieren, aber mit höherem Risiko.

Die 5 besten Kryptowährungen zum Kauf für fortgeschrittene Investoren.

Sie verstehen das wahrscheinlich schon: Es gibt währungsorientierte Projekte wie Bitcoin oder Litecoin, Plattformprojekte wie Ethereum und viele andere.

Wenn Sie bereits in einige der Top-Kryptowährungen investiert haben, die auf Plattformen wie Coinbase angeboten werden, und Ihr Portfolio erweitern möchten, dann sind die folgenden 5 Coins vielleicht die besten Altcoins, in die Sie investieren können.

Meine Top 5 Picks für fortgeschrittene Investoren werden einige ihrer Konkurrenten vorstellen, sowie eine neue Kategorie: Privacy Coins.

1. Monero (XMR)

Monero ist ein auf die Privatsphäre ausgerichtetes Projekt. Die Münze verwendet ausgeklügelte Kryptographie und Datenschutzlogiken, um die Identität der Teilnehmer zu verbergen. Aus diesem Grund wird sie im Dark Web weit verbreitet und ist heute die beliebteste Datenschutzmünze.

  • Team: Monero hatte einen etwas anonymen Start durch einen Benutzer im Bitcointalk-Forum. Das Team wird bekanntlich von Riccardo „fluffypony“ Spagni, einem erfahrenen Entwickler und Kryptowährungsexperten, geleitet.
  • Liquidität: Monero ist eine hochflüssige Münze, die immer an der Spitze von Coinmarketcap sitzt. Egal wie viel Sie kaufen oder verkaufen möchten, der Markt sollte groß genug sein, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.
  • Preis Volatilität: Aufgrund der Monero Benutzerbasis und der Marktkapitalisierung ist sie etwas stabiler und weniger risikoreich als kleinere Marktkapitalisierungsmünzen – und das hat sich während der Baisse von 2020/2020 bewährt.
  • Kryptoökonomie: Bis Mai 2022 werden maximal 18,4 Millionen XMR-Münzen im Umlauf sein. Danach werden 0,3 XMR-Münzen pro Minute für immer in Umlauf gebracht. Dies ist eine ziemlich kleine Grenze, was die Münzen in Zeiten der Nachfrage sehr wertvoll macht. Ein großer Teil des Dark Web nutzt Monero für seine Datenschutzfunktionen, was die Nachfrage kontinuierlich nach oben treibt.

Trotz der Popularität und Liquidität von Monero ist XMR schwieriger sicher zu lagern als die großen Münzen wie BTC und ETH oder als ERC-20 Token wie BNB und BAT. Deshalb habe ich ihn zur besten Kryptowährung für fortgeschrittene Investoren und zur Top-Kryptowährung für diejenigen gemacht, die an Projekten mit dem Schwerpunkt Privatsphäre interessiert sind.

2. NEO

NEO ist oft als das in China gegründete Ethereum bekannt. Die in China gegründete NEO ist eine weitere Smart Contract Platform, die es Entwicklern ermöglicht, dezentrale Anwendungen in der Blockkette zu starten.

Sie sind etwas stärker zentralisiert als Ethereum: Statt sich wie bei Ethereum auf Hunderte von Knoten zu verlassen, gibt es nur wenige (weniger als 10), die die Entscheidungsfindung von NEOs ausmachen.

  • Team: Die Gründer sind Da Hongfei und Erik Zhang, die auch eine Firma namens Onchain leiten. Sie sind erfahren und vertrauenswürdig.
  • Liquidität: NEO ist in der Regel unter den Top 20 bei Coinmarketcap, was eine hohe Liquidität bedeutet.
  • Preisvolatilität: Aufgrund des hohen Verhältnisses von Liquidität zu Preis können Sie darauf wetten, dass Ihre Investition sicherer und stabiler ist als die meisten anderen Krypto-Währungen da draußen.
  • Crypto Economics: Es wird 200 Millionen NEOs geben. 100 Millionen NEOs wurden im Genesis-Block erstellt, 50 Millionen wurden an Frühinvestoren verkauft und 15 Millionen sind für die Entwicklung der Finanzierung freigegeben. Das bedeutet, dass das Angebot von NEOs tatsächlich bereits an die Nutzer verteilt ist und die Nachfrage nun nur noch weiter steigen muss.

Die Smart Contract-Plattformen zielen auf einen riesigen Markt. Obwohl Ethereum derzeit weltweit führend ist, ist China ein riesiger Markt, und NEO hat große Chancen, dort die Führung zu übernehmen. Daher ist NEO eine der besten Kryptowährungen, die man kaufen kann, wenn man an Smart Contract-Plattformen glaubt und sich gegen Ethereum absichern möchte.

3. Beam

Beam ist eine weitere datenschutzfreundliche Kryptowährung, die in der Branche Wellen schlägt. Im Gegensatz zu Monero, das ein eher traditionelles Blockchain-Projekt ist, verwendet Beam ein neues Blockchain-Protokoll namens Mimblewimble.

Ohne ins Detail zu gehen, ist Mimblewimble bekannt dafür, dass es erheblich zur Skalierung der Blockkette und der Transaktionsgeschwindigkeit beiträgt, und das alles bei gleichzeitiger Wahrung eines hohen Maßes an Privatsphäre und Anonymität.

  • Team: Alexander Zaidelson ist der CEO von Beam und hat große Erfahrung mit der P2P-Technologie. Er ist Mitbegründer von Nareos (ein P2P-Filesharing-Unternehmen) und hat als Berater für mehrere andere Startups gedient.
  • Liquidität: Beam hat eine hohe Liquidität für seine relativ geringe Marktkapitalisierung, aber das ist gut. Das bedeutet, dass die Investoren aktiv sind und die Spekulation hoch ist.
  • Kursvolatilität: Beam war insgesamt beständig, innerhalb von $1 oder so von seinem Durchschnitt. Aber, da er relativ neu ist, kann der Preis jederzeit nach oben oder unten schießen.
  • Crypto Economics: Beam ist eine PoW Kryptowährung, ähnlich wie Bitcoin oder Litecoin. Das bedeutet, dass die Leute in physische Minen-Hardware investieren und einen Grundpreis für jede zu erstellende Münze festlegen. Oder mit anderen Worten, ein grober Großhandelspreis für die Herstellung von Münzen. Es gibt ein maximales Angebot von 262.800.000 BEAM, das jemals existieren kann, und Sie können hier jederzeit das zirkulierende Angebot überprüfen. Die Inflation hängt von den Blockbelohnungen ab; In diesem ersten Jahr beträgt die Blockbelohnung 80 Münzen pro Block, dann in den Jahren 2-5 reduziert sie sich auf 40 Münzen, und schließlich im Jahr 6 wird die Belohnung auf 25 Münzen pro Block reduziert. Danach gibt es bis zum 129. Jahr alle 4 Jahre eine Halbierung. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Inflation mit der Zeit abnimmt. Wenn Beam’s Nachfrage mit der Zeit steigt, dann kann das eine schöne mögliche Preiserhöhung bedeuten.

Mit Mimblewimble sollte Beam besser skalierbar sein als andere Münzen, die sich auf die Privatsphäre konzentrieren. Und mit einer gut durchdachten Kryptoökonomie könnte Beam sehr wohl die nächste heiße Kryptowährung sein, die man kaufen kann!

4. NEXO

Nexo hat in letzter Zeit einige Aufmerksamkeit erregt. Nexo als Software ist eine Wallet, die es dem Nutzer ermöglicht, Geld zu leihen, indem er seine Münzen als Sicherheit verwendet. Auf der anderen Seite können die Nutzer aber auch einfach und sofort Krypto ausleihen und Zinsen für das Ausleihen erhalten.

Nexo bietet außerdem eine kostenlose Kreditkarte für die Nutzer und hat ein einzigartiges Geschäftsmodell. Der NEXO Token ist einer der ersten Wertpapier-Token (STO), die in der Branche angeboten werden.

  • Team: Kosta Kantchev ist eine der führenden Figuren hinter Nexo. Er ist Mitbegründer von Credissimo, einer führenden europäischen Fintech-Gruppe, die sich auf das Retail-Kreditgeschäft spezialisiert hat und das Geschäft von Nexo antreibt. Er ist ein Fintech-Veteran und ein früher User von Bitcoin.
  • Liquidität: Nexo verfügt über genügend Liquidität für den durchschnittlichen Händler, um Positionen zu betreten oder zu verlassen, aber große Investoren können Schwierigkeiten haben, ihre Taschen zu füllen.
  • Preisvolatilität: Bis jetzt sehr stabil. Es hat auch ein organisches Wachstum, was bedeutet, dass der Preis nicht drastisch steigt oder fällt.
  • Kryptoökonomie: Derzeit sind weniger als 600.000.000 NEXOs im Umlauf, bei einem Maximalangebot von 1.000.000.000. Da es sich bei NEXO um ein Wertpapier-Token handelt, ist es auch SEC-konform und zahlt Dividenden an die Inhaber aus. Das ist für viele eine große Sache.

Nexo ist eine neue Kryptowährung für Investoren, die ihre Krypto-Assets diversifizieren wollen. Im Gegensatz zu den anderen Kryptowährungen meiner Top 5 ist sie ein vollständig regulierter Token, der seinen Inhabern Dividenden bietet. Sie haben bereits ein funktionsfähiges Produkt – was die meisten Kryptowährungsprojekte da draußen nicht haben, und die Gründer sind sehr erfahren in der Kreditbranche.
Erfahren Sie mehr über Kreditplattformen und wie Sie mit Ihren Kryptowährungen Zinsen verdienen können.

5. Cardano (ADA)

Cardano, das mit Ethereum und NEO konkurriert, soll skalierbarer und für Entwickler einfacher zu bedienen sein. Durch die Einführung von zwei Technologieebenen soll es skalierbarer werden: eine für die Verfolgung der Salden des Ledgers und die andere für den Werttransfer.

Zusätzlich verwendet Cardano zwei Programmiersprachen namens Haskell und Plutus. Haskell gibt es seit den 1980er Jahren und ist der Versuch von Cardano, Entwicklern die Erstellung dezentraler Anwendungen zu erleichtern. Plutus ist die funktionale Sprache, die von Cardano’s Entwicklungsteam im eigenen Haus entwickelt wurde.

  • Team: Charles Hoskinson ist der Mitbegründer von Cardano und war auch Mitbegründer von Ethereum. Er leitet auch IOHK, eine führende Forschungs- und Entwicklungsabteilung für die Blockkettentechnologie. Charles ist gut gerüstet, um Cardano zu einem erfolgreichen Unternehmen zu machen.
  • Liquidität: Cardano hat regelmäßig hohe Handelsvolumina, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, in diesem Markt aktiv zu handeln.
  • Preisvolatilität: Cardano hat seine Höhen und Tiefen erlebt. Ich würde sagen, er ist mässig volatil.
  • Kryptoökonomie: Cardano hat ein maximales Angebot von 45.000.000.000 und ein aktuelles Angebot von

31.000.000.000. Es verwendet einen Proof-of-Stake (PoS) Konsens-Algorithmus.

Alles in allem ist Cardano auch eine der besten Kryptowährungen, die man kaufen kann, wenn man sich gegen Ethereum absichern möchte.

Suchen Sie nach weiteren Top Kryptowährungen zum Kaufen?

Sie haben es bis zum Ende geschafft! Ich hoffe, dass Ihnen meine Top 5 Kryptowährungen für Anfänger und Fortgeschrittene für 2020 gefallen haben und dass Sie die Informationen, die ich Ihnen zur Verfügung gestellt habe, nützlich gefunden haben. Zusammengefasst stellt diese Liste die 10 besten Kryptowährungen dar, in die man im Jahr 2020 investieren kann.
Wenn Sie auf der Suche nach weiteren großen Kryptowährungen sind, in die Sie investieren können, oder wenn Sie herausfinden wollen, welche Münze die nächste große Kryptowährung sein wird, können Sie folgendes tun:

  • Krypto-Gemeinschaften beitreten

Eine ausgezeichnete Gemeinschaft, um neue Krypto-Währungen zu erforschen, ist das BitcoinTalk-Forum, insbesondere die Altcoin-Threads. Hier können Sie mit Leuten interagieren, die sich in dieser Nische engagieren, Meinungen erforschen und nach den Ankündigungs-Threads („ANN“) suchen.

Dieses Forum ist auch hilfreich, um Projekte frühzeitig zu entdecken, bevor sie die nächste große Kryptowährung werden.

Weitere großartige Gemeinschaften können auf Facebook gefunden werden – und eine davon ist unsere eigene Facebook-Gruppe. Fühlen Sie sich frei, anderen Mitgliedern beizutreten und andere Mitglieder nach ihren Lieblingskryptowährungen zu fragen.

  • Überprüfen Sie vertrauenswürdige Kryptobörsen.

Die besten Krypto-Börsen führen eine beträchtliche Anzahl von Prüfungen durch, bevor neue Münzen zum Handel zugelassen werden.

Sie können diese Überprüfungen als eine Art Qualitätslabel verwenden, um einige der besten Kryptowährungen zu finden, in die Sie investieren können und die nicht auf dieser Seite aufgeführt sind.

Binance ist die größte Krypto-Börse und bietet über 100 der besten Krypto-Währungen zum Handel an — ich empfehle Ihnen auf jeden Fall, sich das anzusehen.

62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Haftungsausschluss: Dieser Artikel sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden und ist nicht dazu bestimmt, diese anzubieten. Die Kryptozeitung und ihre verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter, Schriftsteller und Subunternehmer sind Krypto-Währungsinvestoren und haben von Zeit zu Zeit möglicherweise Anteile an einigen der von ihnen abgedeckten Münzen oder Token. Bitte führen Sie Ihre eigene gründliche Recherche durch, bevor Sie in eine Kryptowährung investieren.

Torsten Hartmann

Torsten ist ein Kryptowährungsjournalist und Copy-editor mit Sitz in USA. Er ist ein begeisterter Fan von Ethereum, ERC-20-Token und Smart Contracts im Allgemeinen.

Beste Kryptowährung: beste Kryptowährung 2020 vorgestellt

Bitcoin, Litecoin, Dash, Ripple – welches ist die beste Kryptowährung am Markt? Mittlerweile haben die User die Auswahl aus über 2.900 Kryptowährungen und die Liste wird länger. Bei dieser großen Auswahl beantwortet jeder die Frage nach der besten Kryptowährung etwas anders. Einige setzen auf die Kryptowährung mit der höchsten Marktkapitalisierung, andere mit dem größten Zukunftspotenzial. Entscheidend ist doch, dass Trader die beste Kryptowährung 2020 für sich küren und sie geschickt für die Generierung der Profite und Umsetzung der eigenen Anlageziele einsetzen, oder? Wir zeigen, wie das erfolgreich funktionieren kann.

    Bitcoin auf Basis der Marktkapitalisierung an Spitze der Krypto-Rangliste Es gibt mehr als 2.900 Kryptowährungen Trader können Bitcoin und Co. an Börsen und bei Brokern handeln Verdienst auch mit Mining möglich

Beste Kryptowährung: Welche Kryptowährung ist die beste?

Die beste Kryptowährung 2020 – wer macht das Rennen? Der Blick auf die Kryptowährung Rangliste zeigt, dass seit der Entstehung von Bitcoin unzählige weitere Währungen dazugekommen sind. Mittlerweile hat sich die Anzahl sogar auf über 2.900 erhöht. Eine Zahl, die fast unmöglich erscheint, oder? Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich mit dem Startschuss von Bitcoin 2009 auf dem Krypto-Markt viel getan. Während damals kaum jemand wusste, was Kryptowährung überhaupt ist, gibt es heute unzählige davon und die Blockchain-Technologie findet ebenfalls immer mehr Zuspruch. Die beste Kryptowährung 2020 zu bestimmen, ist deshalb nahezu unmöglich.

Beste Kryptowährung auf Basis der Marktkapitalisierung

Schauen wir uns an, welches die beste Kryptowährung auf Basis der echten Faktenlage ist. Die Marktkapitalisierung ist ein wesentliches Indiz dafür, welche Kryptowährung tatsächlich besonders gefragt ist. Auf der Liste steht Bitcoin nach wie vor an der ersten Position, wie auch in all den Jahren zuvor. Mittlerweile gibt es zwar immer mehr Kryptowährungen, dennoch dominiert Bitcoin am Markt mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent bei der Marktkapitalisierung. Abgeschlagen sind auf den weiteren Plätzen Währungen, wie beispielsweise:

Welche Kryptowährung tatsächlich die beste ist, hängt aber nicht nur von der Marktkapitalisierung, sondern auch von deren eigentlichem Potenzial ab. Welchen Verwendungszweck hat eine Kryptowährung eigentlich und wie wichtig wird diese in der Kryptowährung Zukunft? Solche Fragen sind für Trader ebenfalls wichtig, wenn es um einen möglichst profitablen Handel geht.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Beste Kryptowährung 2020: Bitcoin weiterhin stark

Die Zukunftsaussichten von Bitcoin sind laut Meinung vieler Experten ebenfalls positiv, sodass sie bei der Frage „Welche Kryptowährung ist die beste?“ ebenfalls häufig genannt wird. Bitcoin hat es

tatsächlich geschafft, sich fest am Krypto-Markt zu etablieren und wird sogar mittlerweile als Zahlungsmittel bei ausgewählten Shops und Institutionen anerkannt. Ein wichtiger Schritt fehlt allerdings: offizielle Anerkennung als Währung, wie beispielsweise das Fiat-Geld. Nach wie vor tun sich die Regierungen schwer, Bitcoin und andere Kryptowährungen offiziell anzuerkennen, was auch Auswirkungen auf die Besteuerung der Gewinne bei den Handelsaktivitäten oder im Allgemeinen bei gesetzlichen Regularien hat. Dennoch können die Händler Bitcoin und Co. an Krypto Börse oder bei Brokern profitabel traden, wenn sie wissen, wie die Kurse analysiert werden und wann der richtige Zeitpunkt für den Einstieg in den Markt gekommen ist.

Bitcoin profitabel handeln: Risiko Toleranz beachten

Der Krypto-Markt ist äußerst volatil, das musste auch Bitcoin in seinen Anfangszeiten erleben. Mittlerweile hat die Kursdynamik zwar etwas nachgelassen, dennoch ist sie nach wie vor im Chartbild ersichtlich. Um erfolgreich in die Kryptowährung zu investieren, ist es wichtig, die eigene Risikotoleranz im Blick zu behalten. Trader sollten sich darüber im Klaren werden, ob sie als konservative oder risikofreudige Anleger am Markt agieren. Danach richten sich auch die gehandelten Finanzinstrument sowie das strategische Vorgehen aus.

Diversifikation: nicht alles auf die beste Kryptowährung setzen

Damit der Handel am Krypto-Markt auf längere Sicht profitabel wird, empfehlen wir, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Das Eigenkapital sollte so gut wie möglich gestreut werden, um Totalverluste zu vermeiden. Das Investment für die beste Kryptowährung 2020 kann zwar Gewinne einbringen, aber ebenso schnell auch Verluste. Was passiert beispielsweise, wenn die Trader 100 Euro Eigenkapital zur Verfügung haben und den gesamten Betrag einer Kryptowährung investieren? Der Markt kann sich positiv entwickeln, sodass die Preise steigen und folglich ein profitabler Verkauf möglich wird. Doch der Markt kann sich beispielsweise aufgrund von negativen Nachrichten auch sofort in die andere Richtung bewegen, sodass die Preise fallen und der Verkauf nur mit Verlusten oder lange Zeit gar nicht möglich ist. Haben die Trader das Eigenkapital nicht gestreut, sondern tatsächlich die vollen 100 Euro in eine Kryptowährung investiert, sind sie der Marktsituation vollständig ausgeliefert. Um dies zu vermeiden, ist es empfehlenswert, in verschiedene Kryptowährungen zu investieren.

Welche Kryptowährung ist die beste, wenn ich günstig kaufen will?

Die beste Kryptowährung, um günstig zu kaufen, ist immer die, bei der der Preis sich gegenwärtig im Abwärtstrend befindet. Die Trader haben damit die Chance, die Marktsituation zu ihrem Vorteil auszunutzen sowie zu einem günstigen Preis zu kaufen. Dafür ist es jedoch wichtig, dass die Kursanalyse erfolgt. Für Trading-Anfänger ist die Analyse bei einer volatilen Marktsituation nicht immer ganz einfach, aber mithilfe von Tools wie Indikatoren fällt es erfahrungsgemäß deutlich leichter.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Beste Kryptowährung zum Minen – wo gibt es die höchste Belohnung?

Krypto Mining ist tatsächlich für viele Anleger eine gute Möglichkeit geworden, um abseits des direkten Handels Geld mit der Kryptowährung zu verdienen. Dafür stellen User ihre Rechenleistung zur Verfügung und sorgen für die Transaktionsabwicklung, bekommen dafür als Belohnung die Coins. Ist Mining in jedem Fall sinnvoll und gibt es eine beste Kryptowährung zum Minen? Unsere Antwort: Ja und Nein.

Mining erfordert viel Rechenleistung

Das Mining von Bitcoin und Co. erfordert zunächst vor allem viel Rechenleistung und häufig besonders viel Strom. Genau deshalb stehen die Miner in der Kritik. Mining geht mit einer hohen Ressourcenverschwendung einher, was natürlich in Zeiten von Klimawandel und Umweltschutz weniger positiv ist. Vor allem Bitcoin steht als führende Kryptowährung immer wieder unter Beschuss, denn sie hat aufgrund der großen Blockchain und zunehmende Transaktionsverarbeitung

den höchsten Rechenaufwand unter den Kryptowährungen. Mittlerweile gibt es genau aus diesem Grund zahlreiche Krypto-Alternativen, welche nach einem anderen Konsens funktionieren und bei denen das Mining deutlich leichter möglich ist.

Mining Kalkulator hilft bei Profitberechnung

Um zu kalkulieren, ob das Mining tatsächlich von Erfolg gekrönt sein kann, empfehlen wir, vorher genau nachzurechnen. Dafür gibt es online Kalkulatoren, welche auf Basis verschiedener Daten arbeiten. Erforderlich sind beispielsweise:

  • Hash-Power
  • Schwierigkeitsgrad
  • Stromkosten
  • Stromverbrauch
  • Mögliche Anschaffungskosten für Hardware/Software

Die Rentabilität wird dann auf Basis dieser Faktoren unter Berücksichtigung des gegenwärtigen Krypto-Preises ermittelt. Gerade bei Bitcoin kann es sein, dass sich das Mining aufgrund der hohen Kostenaufwendungen nicht lohnt, sodass das Mining einer alternativen Kryptowährung hilfreich sein kann.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Beste Kryptowährung handeln: So funktionieren die Exchanges

Eine beste Kryptowährung können die Trader beispielsweise an Börsen handeln, denn hier werden zumindest die wichtigsten Coins angeboten. Je nach Börse unterscheidet sich das Trading-Angebot allerdings, sodass es auch sein kann, dass nicht nur Bitcoin und die Top 10 der Kryptowährungen zur Auswahl stehen, sondern noch viel mehr. Immerhin gibt es mittlerweile mehr als 2.900 Währungen, die aber längst nicht alle einen echten Zweck erfüllen. Dennoch können die User sie theoretisch kaufen oder verkaufen, wenn die Exchange sie im Angebot hat. Die Nachfrage ist vor allem bei den bekannten Kryptowährungen, wie Bitcoin, Litecoin, Dash und Co. besonders groß, was das enorme Trading-Volumen an den Krypto Börsen zeigt. Für die Händler gut, denn dadurch wird die Liquidität erhöht und das Risiko für verspätete oder gar keine Ausführungen der Transaktionen sinkt natürlich. Wer sich hingegen auf weniger bekannte Kryptowährungen konzentrieren möchte, sollte sich auch des Risikos bewusst sein.

Auswahl der Trading-Börsen enorm

Um eine geeignete Krypto Börse zu finden, sollten die Händler bestenfalls einen Vergleich anstellen. Mittlerweile gibt es weltweit unzählige Exchanges, welche den Handel mit Kryptowährungen anbieten. Die Unterschiede sind vor allem in den Trading-Kosten, den Serviceleistungen und im Handelsvolumen begründet. Wer nicht nur die beste Kryptowährung, sondern auch die beste Exchange für den Handel finden möchte, sollte sich etwas Zeit nehmen, um die attraktivsten Trading-Konditionen zu nutzen und dadurch die Rentabilität beim Verkauf zu erhöhen.

Wallet nicht vergessen – die besten Wallets für BTC & Co.

Damit die Trader die beste Kryptowährung 2020 an Börsen handeln können, ist ein Wallet erforderlich. Ohne die digitale Geldbörse kann die Handelsaktivität nicht vollzogen werden, denn darin speichern die Trader nach dem Kauf ihre Coins. Wichtig ist es, dass die Händler bei der Wallet-Auswahl auf maximale Sicherheit achten. Unterschieden werden die Wallets hinsichtlich ihrer Speicher-Methode: online und offline. Während die offline Wallets ein maximales Sicherheitsniveau bieten, sind online Wallets deutlich anfälliger für Hackerangriffe. Ein ungesichertes Online Wallet kann dazu führen, dass sich die Cyberkriminellen Zugang zu den Coins verschaffen und diese entwenden. Wir reden hier nicht von einem theoretischen Szenario, sondern tatsächlich von Vorkommnissen aus der Vergangenheit. Die Erfahrungen zeigen, dass vor allem in der Anfangszeit der Kryptowährungen auf die Sicherheit von online Wallets weniger geachtet wurde. Dadurch hatten

es Hacker deutlich leichter, in den Besitz der Coins zu gelangen und sie in Millionenhöhe zu entwenden. Die Folge waren ein enormer Preisverfall am Krypto-Markt und die Verunsicherung vieler Anleger.

Offline Wallets sind sicherer

Die Online Wallets sind zwar äußerst praktisch und werden kostenfrei angeboten, allerdings haben sie gegenüber den offline Wallets einen deutlichen Nachteil bei der Sicherheit. Hardware und Paper Wallet machen es deutlich besser, denn die offline Speicherung bietet Hackern keine Chance, um auf die Coins zuzugreifen. Es gibt das Paper Wallet zwar kostenlos, allerdings kann das Stück Papier noch schneller beschädigt werden. Komfortabler ist das Hardware Wallet in seiner Nutzung, es ist jedoch nicht kostenfrei erhältlich.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Krypto-Zukunft bei Broker handeln

Möchten die Händler eine beste Kryptowährung ohne Wallet oder viel Eigenkapital handeln, gibt es noch weitere Möglichkeiten. Krypto Broker haben Angebote in den letzten Jahren deutlich ausgeweitet, sodass die Trader beispielsweise Krypto CFDs, Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente handeln können. Der Vorteil besteht vor allem in der Flexibilität und dem weniger hohen Kapitalaufwand, den beispielsweise Krypto CFDs benötigen. Wir wissen bereits um die Dynamik der Krypto Kurse, die vor allem beim Handel an Exchanges oft schwierig zu handhaben sind. Die Dynamik ist es jedoch, welche die hohen Profitchancen ausmacht. Mit den Krypto CFDs können die Anleger die Volatilität nutzen und auf fallende und steigende Kurse, ja sogar auf seitwärts gerichtete Trends spekulieren. Der Vorteil: Differenzkontrakte werden nur kurze Zeit gehalten, meist intraday gehandelt. Dadurch nutzen die Trader optimal die Chancen der volatilen Verläufe.

Kursanalyse und Risikoabsicherung bei CFDs ein Muss

Differenzkontrakte sind für Trader aufgrund des hohen Gewinnpotenzials zwar äußerst interessant, doch sie bieten auch ein enormes Risiko. Wichtig ist es deshalb, die Kurse bestmöglich zu analysieren, um eine fundierte Zukunftsprognose abzugeben und diese für den Handel einzusetzen. Auch die Risikoabsicherung darf nicht fehlen, denn mithilfe der Stop Loss und Take Profit Positionen können die Händler beispielsweise Verluste begrenzen oder Gewinne mitnehmen.

Tipp: Hebel als Multiplikator einsetzen

Die CFDs haben auch eine weitere Besonderheit: die Hebel. Private Trader können Krypto CFDs beispielsweise mit einem maximalen Hebel von 1:2 handeln und damit das Kapital am Markt vervielfachen. Die Multiplikatorwirkung des Hebels bietet die zusätzliche Chance auf höhere Gewinne, ist aufgrund seines erhöhten Risikos aber nicht unumstritten. Deshalb ist es wichtig, dass die Trader bestenfalls die Hebeauswirkungen ohne Risiko vor der eigentlichen Handelsaktivität mit einem Demokonto üben, um die Auswirkungen selbst zu erleben und aus ihren möglichen Trading-Fehlern zu lernen und es bei dem Investment mit eigenem Kapital besser zu machen.

Krypto Wertpapiere handeln

Die Broker bieten nicht nur die Krypto CFDs, sondern stellen ebenfalls die Möglichkeit für den Handel von Krypto Wertpapieren zur Verfügung. Die Händler können beispielsweise die Aktien der Bitcoin GROUP SE investieren oder Unternehmensanteile von Firmen erwerben, welche sich mit der Blockchain-Technologie oder dem Krypto-Markt im Allgemeinen befassen. Geeignet sind die Krypto Wertpapiere vor allem für den langfristigen Anlagehorizont sowie die Mitnahme von Dividenden. Kombinieren die Trader sogar Krypto CFDs und Wertpapiere miteinander, gibt es die optimale Diversifizierung im Portfolio, was wiederum zur Risikostreuung beiträgt. Neben den Wertpapieren stellen viele Broker mittlerweile auch ausgewählte Krypto Fonds zur Verfügung, mit denen die Händler zusätzlich ihrer Anlageziele durch Diversifikation verfolgen können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Beste Kryptowährung ist nicht immer nur Bitcoin

Wer eine beste Kryptowährung 2020 handeln möchte, hat mittlerweile die Qual der Wahl aus über 2.900 verschiedenen Kryptowährungen. Neben Bitcoin und seiner Entstehung 2020 wurde die Liste in den letzten Jahren lang und länger, ein Ende ist noch nicht abzusehen. Für Trader bedeutet dies viel Potenzial, um sich von den Entwicklungen am Krypto-Markt ein dickes Stück vom Kuchen abzuschneiden und von den Kursbewegungen zu profitieren. Geht es darum, die beste Kryptowährung zu handeln, können die Händler beispielsweise auf Basis von Marktkapitalisierung oder vom Zukunftspotenzial entscheiden. Schauen wir uns die Marktkapitalisierung an, so wird deutlich, dass Bitcoin bislang nie vom ersten Platz verdrängt wurde und wohl auch künftig stets an der Spitze stehen wird. Mit einem Marktanteil von über 60 Prozent bei der Marktkapitalisierung dominiert die Mutter aller Kryptowährungen und ist deshalb für viele Trader besonders interessant. Sie ist allerdings auch am teuersten, sodass sich der Blick auf alternative Währungen, wie beispielsweise Litecoin, Dash oder Ripple lohnen kann. Sie kosten nur einen Bruchteil, sind trotzdem aufgrund ihrer Marktentwicklung äußerst interessante Anlage- und Investitionsmöglichkeiten.

Beste Kryptowährung 2020: Die digitalen Währungen Litecoin, XRP & Bitcoin handeln und minen!

Kryptowährungen wie der Bitcoin sind 2020 massiv abgestürzt. Und auch 2020 ist nicht unbedingt das beste Jahr für Anleger, die den starken Aufwärtstrend aus der zweiten Jahreshälfte 2020 für sich nutzen wollten. Gibt es überhaupt noch nennenswerte Bewegungen bei den Kursen nach oben? Die Augen vieler Händler richten sich auf den Bitcoin. Als erster Kryptowährung wird der BTC – so das Kürzel – gern als Leitwährung angesehen.

In der Praxis hat der Bitcoin allerdings einige Schwächen, welche das BTC Trading erschweren. Und es kommen inzwischen Rahmenbedingungen hinzu, welche versierte Investoren vorsichtiger haben werden lassen. Wie sehen die Alternativen zum Bitcoin aus? Wer die beste Kryptowährung 2020 sucht, muss sich zuerst Fragen, welchen Ansprüchen die Coins gerecht zu werden haben.

Kryptowährungen traden: Wichtige Fakten im Überblick

  • Bitcoin nicht mehr beste Kryptowährung zum Minen
  • Blockchain etablierter Kryptowährungen zunehmend größer
  • Direktanlage nur über spezielle Marktplätze
  • Gute Kryptowährungen mit Mehrnutzeneffekt

Bitcoin & Co.: Gibt es die beste Kryptowährung überhaupt?

2020 hat der Bitcoin mit seiner extrem schwungvollen Kursrallye Analysten und Anleger verblüfft. Mehrere tausend Prozent Kurssteigerung – eigentlich hätten hier Superlative sehr gut gepasst. Prognosen bis 50.000 Euro schienen plötzlich durchaus realistisch. Der Absturz von Bitcoin und Co. hat viele Trader Ende 2020 wieder sehr schmerzhaft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Auf der Suche nach der besten Kryptowährung zum schnellen Geld machen schien bis dahin der Bitcoin genau richtig. Nachdem die Katerstimmung Anfang 2020 verflogen ist, wurde eines klar: Wer Kryptocoins als Anlageinstrument einsetzt, muss sich intensiv mit den Coins beschäftigen. Letztlich gibt es nicht die eine beste Kryptowährung, um 2020 mit einer dicken Rendite aus dem Handel auszusteigen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung

Ein Ansatz auf der Suche nach wertvollen Kryptowährungen ist der Blick Richtung Marktkapitalisierung. Hier geht es um das Volumen des gebundenen Kapitals – sprich ein Verhältnis aus Umlaufmenge der Coins und deren Wert. Nehmen wir als Beispiel den Bitcoin. Das Portal coinmarketcap.com liefert ein Market Cap für BTC von (Stand Mitte September 2020) von 182,7 Milliarden USD.

Damit ist der Bitcoin die mit Abstand finanzstärkste Kryptowährung. Ethereum – der zweitplatzierte Altcoin (Bezeichnung für Krypto-Alternativen zum Bitcoin) – kommt auf gerade einmal 19,3 Milliarden USD. Warum sind die Unterschiede so extrem?

Ein Grund ist in der Tatsache zu sehen, dass Bitcoin die erste verfügbare Kryptowährung war. Damit verbunden ist ein erheblicher Vorsprung in Bezug auf den Bekanntheitsgrad sowie das Mining. Letzterer Begriff hat sich für die Berechnung der Kryptowährungen eingebürgert. Die starke Popularität spiegelt sich auch im Preis pro Währungseinheit wider. Bitcoins werden aktuell für rund 10.000 USD gehandelt. Bitcoin Cash – bei coinmarketcap.com Nummer 4 in der Liste sortiert nach dem Market Cap – kommt mit knapp 298 USD auf Platz 3.

Die beste Kryptowährung fürs Trading

Auf der Suche nach Kryptowährungen geht es Anlegern darum, eine solide Basis fürs Trading zu finden – um damit Profit zu machen. Hierbei sind zwei Szenarien zu unterscheiden:

  1. Händler, die im Bullen- und Bärenmarkt gleichermaßen Ertrag machen wollen
  2. Trader, bei denen die zukünftige Wertentwicklung relevant ist.

Die erstgenannte Gruppe kennzeichnet eine gewisse Risikoaffinität, die auch spekulative Geschäfte beinhaltet. Hier bietet sich der Einstieg in das CFD Trading als Alternative für den Direkthandel auf Kryptowährungen an.

Die zweite Gruppe Trader orientiert sich langfristig. Hier steht als Frage mit im Raum, welches Potenzial eine Kryptowährung in Zukunft hat. Ist der Bitcoin vielleicht die beste Kryptowährung 2020 für den Handel unter beiden Gesichtspunkten?

Speziell die Gruppe der langfristig orientierten Anleger darf nicht allein den Kurs der Kryptocoins als Messlatte betrachten. Hier geht es sehr stark um die Frage nach den Rahmenbedingungen. Mittlerweile haben es mehr als 2.700 Kryptowährungen auf den Markt geschafft. Im Zuge einer Konsolidierung wird sich ein Teil wahrscheinlich als Fail entpuppen. Einige Experten sehen bereits die ICO – also die Ausgabe der ersten Coins – als kritisch. Wer als Anleger nach wertvollen Coins sucht, muss sehr genau hinschauen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Digital-Payment vs. Tokens

Wonach kann sich bei der Suche gerichtet werden? Reine Kryptowährungen sind Zahlungsmittel, zu denen unter anderem Bitcoin und Litecoin gehören. In der Szene haben sich darüber hinaus einige weitere „Ableger“ entwickelt. Netzwerk- und Utility-Tokens werden von Stiftungen/Unternehmen herausgegeben.

Hintergrund: Über den ICO (Inital Coin Offering) fließt dem Emittenten Kapital zu. Letzteres soll im Rahmen der angesprochenen Token der Entwicklung von – oft Blockchain-basierten – Service-Leistungen oder Digitalprodukten dienen. Nähere Informationen hierzu enthalten die jeweiligen Whitepaper. Und genau hier ist die Validität der Angaben sehr genau zu prüfen.

Immer wieder werden ICOs lanciert, denen seitens der Analysten und Krypto-Experten Unstimmigkeiten im Whitepaper vorgeworfen werden.

Kryptowährungen für aktive Trader

Aktive Trader, die vor allem Intraday handeln, haben ganz andere Prämissen in der Auswahl ihrer besten Kryptowährungen. Hier ist interessant, welche Volatilität im Markt steckt. Speziell beim Handel über Differenzkontrakte spielt die Schwankungsbreite der Kurse eine wichtige Rolle.

Da CFDs sowohl im Bullenmarkt (wenn die Kurse steigen) als auch im Bärenmarkt einen Gewinn realisieren, ist die Richtung der Schwankungen nicht so entscheidend wie für Direktanlagen. Was zählt ist das Erkennen der Handelssignale aus dem Chart.

Beste Kryptowährung: Coins mit Zukunft

Ansprüche von Händlern an Kryptowährungen sind unterschiedlich – je nach Anlagestrategie. Welche Coins haben besonders viel Potenzial? An dieser Stelle nutzen wird die Gelegenheit, um einige Coins vorzustellen, die in unseren Augen sehr viel Potenzial haben.

IOTA: Namensgebend ist der gleichnamige Buchstabe aus dem griechischen Alphabet. Nach der Marktkapitalisierung auf Platz 19, hebt ein wichtiges Merkmal den Coin heraus. IOTA soll Transaktionen in der Maschine-zu-Maschine Kommunikation abwickeln. Damit kann IOTA für den wachsenden Smart Home Bereich eine wichtige Funktion übernehmen.

Die Idee zu IOTA stammt aus dem Jahr 2020.Offiziell am Markt der Kryptowährungen eingeführt wurde IOTA 2020. Um den gewählten Anspruch erfüllen zu können, haben sich die Entwickler der Kryptowährung zu einer technisch neuen Herangehensweise entschieden und IOTA von der Blockchain-Technik losgelöst. Der Coin basiert auf einem Tangle-System, welches eine wesentliche höhere Skalierbarkeit erlaubt. Das IOTA Potenzial hat, erkannten in der Vergangenheit auch Unternehmen wie Bosch oder VW. Wir sehen hierin ein Signal, dass IOTA von einem Shitcoin sehr weit weg ist.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Stellar: Hinter dieser bisher noch recht unbekannten Kryptowährung steht eine Non-Profit-Organisation, welche sich nachhaltige Veränderung für den internationalen Zahlungsverkehr auf die Fahnen geschrieben hat. Technisch basiert Stellar bzw. die Kryptowährung des Ökosystems Stellar Lumens auf Ripple, es handelt sich um eine Hard Fork (als Fork werden Abspaltungen von bestehenden Coins durch Veränderungen im Code bezeichnet).

Die Foundation will Schnelligkeit mit hohen Sicherheitsstandards – was in den Augen der Entwickler bei anderen ähnlichen Projekten fehlt – verbinden. Als technischen Partner konnte die SDF übrigens IBM mit ins Boot holen. Parallel wird das Projekt von Wirtschaftspartnern unterstützt, zu denen auch der Suchmaschinengigant Google gehört.

Cardano: Cardano ist keine Kryptowährung im eigentlichen Sinn, sondern ein Projekt, dass sich für fundamentale Veränderungen von Kryptowährungen einsetzt. Das Ganze basiert zwar auf der Blockchain, löst sich allerdings von einigen etablierten Grundsätzen. So will Cardano mehr Transparenz gegenüber Nutzern und regulatorischen Institutionen. Parallel streben die Projektentwickler Quelloffenheit an, sehen Skalierbarkeit als einen wesentlichen Faktor und haben auch Nachhaltigkeit als ein Aspekt auf dem Radar.

Wirklich neu ist die Idee der Interoperabilität. Cardano will erreichen, dass über eine Plattform eine Interaktion verschiedener Coins mit anderen Protokollen aus dem Finanzsektor möglich ist. Damit würden sich bisher bestehende Schranken in der alltäglichen Nutzung von Kryptowährungen massiv abbauen lassen. Die verwendete Kryptowährung ADA rangiert Mitte September 2020 auf Rang 11 bei der Marktkapitalisierung.

Ripple: Die Abkürzung XRP steht für Ripple und umfasst nicht einfach nur ein digitales Zahlungsmittel. Hinter Ripple steht die Idee, Transaktionen auch grenzüberschreitend schnell und einfach abzuwickeln.

Dazu hat Ripple Labs drei unterschiedliche Produktlösungen entwickelt. Interessant ist Ripple nicht nur aufgrund der innovativen Ideen, welche das Konsortium hinter der Kryptowährung verfolgt.Hinter XRP stehen verschiedene Investoren wie Google Ventures oder Lightspeed Venture Partners. Trader können davon ausgehen, dass diese Risikokapitalgeber nur in Projekte involviert sind, welche eingehende Backround-Checks durchlaufen haben.

Ethereum: Basis des Ethereum-Ökosystems sind Smart Contracts, welche die Nutzung des Netzwerks für verschiedene Anwendungen ermöglichen. Innerhalb des Netzwerks wird der Kryptocoin Ether als Währung benutzt. Bekannt ist in den zurückliegenden Jahren nicht nur die Währung an sich. Auch dessen geistiger Vater – Vitalik Buterin – hat medial inzwischen ein erhebliches Interesse erfahren.

Durch die Entwicklung dezentraler Applikationen im Netzwerk kann das Ethereum-Ökosystem für verschiedene Anwendungsbereiche zum Einsatz kommen. Hierzu gehören der Finanzsektor, Voting-Features oder Cybersicherheit. Parallel sind auch Anwendungen im Zusammenhang mit dem IoT (Internet der Dinge) denkbar.

Wichtig: Das der BTC hier nicht auftaucht, hat mehrere Gründe. Zwar hat er die größte Marktkapitalisierung und ist Vorreiter. In den letzten Jahren hat allerdings eine Konzentration der Bitcoin auf wenige Adresse stattgefunden. Hierdurch wird der Coin für Kursmanipulationen anfälliger.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Handelsplätze und Broker finden

Gibt es die beste Kryptowährung? Unserer Ansicht nach ist die Antwort einfach: Nein! Jeder Kryptocoin – sofern das Konzept nicht sofort als Shitcoin zu erkennen ist – hat Vor- und Nachteile. Besonders im Zusammenhang mit Konzepten, die den Alltag vereinfachen wollen, gibt es Potenzial.

Letztlich geht es auch nicht allein um die Frage, welche Kryptowährung gehandelt wird. Entscheidend ist auch, sich bei den Handelsplätzen und Brokern richtig zu entscheiden. Da Kryptocurrencies keine offiziellen Zahlungsmittel sind, werden sie auch nicht über Devisenbörsen angeboten. Aktuell ist der Direkthandel nur über spezielle Handelsplätze/Tauschbörsen möglich.

In die Entscheidung müssen Aspekte wie:

  • Aufwand zur Einrichtung des Nutzerkontos
  • Zahlungsmittel im Banking
  • Sicherheit der Transaktionen

eine Rolle spielen. Leider zeigen spektakuläre Hacks zurückliegender Jahre, dass auch Kryptobörsen Lehrgeld bezahlt haben. Kriminelle erbeuten bei solchen Attacken Millionenbeträge.

Bezüglich des Handels von Differenzkontrakten auf Krypto-Coins müssen ganz andere Faktoren eine Rolle spielen. Hier geht es unter anderem um:

  • Spread
  • Auswahl an handelbaren Assets
  • Demokonto
  • Handelsplattform.

Aspekte wie den Bitcoin Hebel lassen wir an dieser Stelle bewusst außen vor. Für Broker mit Sitz in der EU (und einer entsprechenden Lizenz) sind die Höchstgrenzen beim Thema Leverage aus Brüssel vorgeschrieben. Bei Kryptowährungen ist für Privatanleger ein Hebel von maximal 2:1 gestattet.

Bei den handelbaren Coins sind die Unterschiede sehr groß – was Umfang und Art der Kryptocoins betrifft. Gleiches gilt auch für das Demokonto. Leider verfolgen die CFD Broker in diesem Zusammenhang einen recht unterschiedlichen Ansatz.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Die beste Kryptowährung zum Minen

Einen Aspekt reißen wir kurz an: Das Thema Krypto-Mining. Viele Trader stellen sich früher oder später die Frage, ob sich die Coins nicht auch einfach errechnen – und dann verkaufen lassen. Grundsätzlich ist das Schürfen möglich. Praktisch trifft es für viele Coins aber sehr schnell auf Hürden.

Die Erklärung liefert unter anderem der Bitcoin. Die Blockchain besteht aus Blöcken, die eine errechnet werden und eine bestimmte Zahl an Coins beinhalten. Um einen Block abzuschließen, wird eine Funktion ausgeführt. Diese ergibt wiederum einen bestimmten Wert, welche gewisse Bedingungen zu erfüllen hat. Für Kryptowährungen sieht die Situation so aus, dass es zunehmend schwerer wird, diesen Wert zu errechnen.

Entsprechend ist mehr Leistung erforderlich. Daher rechnet sich Mining für viele Währungen mit einem handelsüblichen PC nicht. Profis setzen inzwischen auf Rigs mit sehr viel mehr Rechenleistung – was zulasten des Stromverbrauchs geht. Und dank immer neuer ASIC-Rigs wird das GPU-basierte Mining zunehmend unrentabler.

Zu den größten Hürden zählen immer noch die Stromkosten. Solange diese im deutschsprachigen Raum hoch sind, wird sich das Schürfen der Kryptowährungen nicht rentabel umsetzen lassen. Auf der anderen Seite hängt sehr viel davon ab, wie sich die Kurse entwickeln. Sobald diese nach oben schießen, dürfte der eine oder andere Miner das Rig wieder häufiger in Betrieb nehmen.

Fazit: Die Anlagestrategie entscheidet über die besten Krypto-Assets

Welche Kryptowährung ist die Beste? Wer sich zum ersten Mal mit den Cryptocurrencies befasst, hat natürlich diese Frage im Hinterkopf. In der Praxis gibt es auf diese Frage aber keine eindeutige Antwort. Was zählt, sind die Rahmenbedingungen. Anleger, welche direkt in Kryptocoins investieren wollen, treten mit einem anderen Anspruch als CFD Trader an den Markt heran. Auch die persönliche Risikoaffinität spielt eine Rolle.

Ein erster Schritt kann sein, sich mit der Marktkapitalisierung zu beschäftigen. Liegt eine Währung hier sehr weit vorn, ist der Markt meist sehr viel stabiler als im Fall von Coins, die eben erst den ICO hingelegt haben. Aber: Sich nur auf etablierte Kryptowährungen zu fokussieren hat den Nachteil, aufgehende Sterne am Krypto-Himmel zu übersehen. Grundsätzlich spielen als Faktoren das Wertsteigerungspotenzial, die Volatilität und die Verfügbarkeit eine Rolle.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: