Bitcoin Cash Anlegerwissen 2020 BCC kaufen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

BCC kaufen in Deutschland: Was Anleger beim Bitcoin Cash kaufen in Deutschland wissen und beachten sollten

Seitdem Bitcoin Cash auf dem Markt ist, investieren immer mehr Anleger in die neue Kryptowährung. Auch von Deutschland aus kann Bitcoin Cash erworben werden. Dabei können die User entweder Plattformen aus dem Ausland nutzen, aber auch BCC kaufen in Deutschland, beziehungsweise bei deutschen Anbietern ist möglich.

Wir zeigen im folgenden Ratgeber, was beim Bitcoin Cash kaufen in Deutschland beachtet werden muss, welche Möglichkeiten es gibt und wie Anleger einen geeigneten Anbieter finden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Warum es sich lohnen könnte, in Bitcoin Cash zu investieren

Bitcoin Cash gibt es zwar erst seit dem 1. August 2020, dennoch handelt es sich bereits jetzt um die Kryptowährung mit der drittgrößten Marktkapitalisierung. Zeitweise war BCC sogar vor Ethereum auf Platz 2.

Die neue Kryptowährung wurde von der Bitcoin-Blockchain abgespalten, um schnellere und kostengünstigere Transaktionen zu ermöglichen und dem wachsenden Interesse der Menschen an Kryptowährungen als Zahlungsmittel gerecht zu werden. Sollte die Nachfrage nach Bitcoin Cash weiter steigen, so wird auch der Bitcoin Cash stark an Wert zulegen, denn die Möglichkeit, weitere Coins durch Mining zu erschaffen ist limitiert. Genau wie beim Bitcoin ist die maximale Zahl der Coins beim Bitcoin Cash auf 21 Millionen festgelegt, eine Inflation durch übermäßige neue Coins ist damit ausgeschlossen.

Zwar kann heute noch niemand sagen, ob Bitcoin Cash sich tatsächlich irgendwann einen ähnlichen Stellenwert erreicht, wie die von Banken ausgegebenen und regulierten Fiatwährungen, das Potential dazu hat die Kryptowährung aber allemal.

Daher ist BCC kaufen in Deutschland, genau wie in zahlreichen weiteren Ländern auf der ganzen Welt, heute bei Anlegern sehr gefragt. Vor einem Kauf sollten die Nutzer allerdings stets bedenken, dass es sich um eine spekulative Risikoinvestition handelt. Welche Kryptowährung sich letztendlich durchsetzt und welche an Bedeutung verliert, hängt vom Interesse und Vertrauen der Nutzer ab. Aktuell zeigt sich aber, dass viele Menschen der Etablierung eines unabhängigen, fälschungssicheren und dezentral verwalteten Zahlungssystems positiv gegenüberstehen.

Krypto-Börsen: Bitcoin Cash gegen Euro, US-Dollar oder Bitcoin handeln

Wer mit Bitcoin Cash zahlen oder von einer positiven Kursentwicklung der Kryptowährung profitieren möchte, muss zunächst einmal Coins erwerben. Aber wie kann man Bitcoin Cash in Deutschland kaufen?

Eine gute Möglichkeit bieten hier die sogenannten Krypto-Börsen im Internet. Hier können User Bitcoin Cash zu einem vom Betreiber der Plattform festgelegten Kurs kaufen oder verkaufen. Dieser erhält dafür eine Gebühr, welche je nach Anbieter sehr unterschiedlich ausfallen kann. Daher lohnt es sich, verschiedene Krypto-Börsen zu vergleichen und dadurch unter Umständen Geld beim Kauf von Bitcoin Cash einzusparen.

Die Bedingungen bei den einzelnen Krypto-Börsen unterscheiden sich stark: Bei einigen reicht für das Trading eine kurze Anmeldung mit der E-Mail-Adresse und wenigen weiteren Angaben aus, bei anderen ist eine vollständige Registrierung und Verifizierung erforderlich. In jedem Fall wird ein Bitcoin Cash Wallet benötigt, auf welches die gekauften Coins transferiert werden können. Bei vielen Krypto-Börsen läuft der Handel zwar in Verbindung mit einer vorherigen Einzahlung über das auf dem Account vorhandene Guthaben ab, Kryptowährungen sollten jedoch langfristig grundsätzlich auf der eigenen Wallet gelagert werden, da sie hier am sichersten sind.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Bitcoin Cash Marktplätze: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis

Auf Online-Marktplätzen wird der Preis für den An- und Verkauf von Bitcoin Cash und anderen Kryptowährungen nicht vom Anbieter vorgegeben, sondern die User stellen selber Angebote ein, auf welche andere Teilnehmer dann reagieren können. In der Regel sind die attraktivsten Handelsangebote direkt auf der Handelsseite übersichtlich aufgelistet und lassen sich zusätzlich noch nach verschiedenen Kriterien filtern. So können interessierte Nutzer ein für sie passendes Angebot finden und die Coins so direkt vom bisherigen Besitzer kaufen. Außerdem ist es natürlich auch möglich, eigene Angebote einzustellen. Bei vielen Plattformen wird dies sogar durch niedrigere Gebühren oder vollständig kostenfreien Handel belohnt, da die User durch das Angebot für Liquidität sorgen.

Auch die Marktplätze für Kryptowährungen sind größtenteils noch nicht reguliert, weswegen es empfehlenswert ist, sich die Seriosität des Anbieters im Vorfeld genau anzuschauen. Auch hierbei bieten unsere Reviews Hilfestellung, denn wir hinterfragen immer auch die Vertrauenswürdigkeit der Plattform und beziehen die Erfahrungen anderer Kunden mit ein.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Privat BCC kaufen in Deutschland: Direkt von Nutzer zu Nutzer handeln

Wer sich beim Kauf von Bitcoin Cash nicht auf Online-Anbieter verlassen möchte, kann die Kryptowährung auch direkt von anderen Usern kaufen. Hierzu sollte allerdings ein persönliches Treffen stattfinden, da Transaktionen mit Bitcoin Cash nicht rückgängig gemacht werden können. In vielen Fällen findet die Bezahlung beim Bitcoin Cash Kaufen in Deutschland daher direkt vor Ort mit Bargeld statt.

Durch die zunehmende Nachfrage nach Kryptowährungen wachsen auch die Chancen, vor Ort einen geeigneten Handelspartner zu finden, welcher Bitcoin Cash gegen Euro verkauft. Auch für diese Zwecke gibt es im Internet Plattformen, welche geeignete Tauschpartner zusammenführen. Die Konditionen können dann im Chat besprochen werden, bevor es zu einem Treffen kommt.

Eine weitere Möglichkeit, einen geeigneten Partner für den privaten Kauf von Bitcoin Cash zu finden, sind lokale Treffen der Krypto-Community. Hier werden nicht nur interessante Aspekte rund um das Thema „Kryptowährungen“ besprochen, sondern es ergeben sich oft auch Möglichkeiten für einen Handel mit den Coins.

Ein klarer Vorteil vom direkten Trading ist, dass kein dritter Beteiligter, wie beispielsweise eine Krypto-Börse oder eine Online-Plattform, vorhanden ist und somit auch keine zusätzlichen Gebühren entstehen. Wer allerdings regelmäßig mit Bitcoin Cash handeln möchte, tut dies in der Regel im Internet, da es wesentlich weniger aufwändig ist und Transaktionen innerhalb von Sekunden durchgeführt werden können.

CFD-Trading: Unkompliziert und kostengünstig auf den Kursverlauf spekulieren

Eine andere Möglichkeit, mit Bitcoin Cash zu handeln sind CFDs. Hierbei werden die Coins nicht direkt erworben, sondern es wird mit einem Differenzkontrakt auf den Kurs spekuliert. Daher wird für das Trading keine Bitcoin Cash Wallet benötigt, und es entstehen keine hohen Gebühren. Auf der anderen Seite hat der Kunde jedoch nicht die Möglichkeit, sein Guthaben für anderweitige Transaktionen mit Bitcoin Cash zu nutzen, sondern kann lediglich bei Bedarf seine Position zum aktuellen Handelskurs schließen. Wer daher BCC kaufen möchte, um die Kryptowährung auch für reale Zahlungen zu nutzen, muss sich daher nach einer anderen Möglichkeit umsehen.

Um mit CFDs zu handeln, ist die Registrierung bei einem entsprechenden Broker erforderlich. Hier können dann nicht nur CFDs auf Bitcoin Cash, sondern auch auf zahlreiche andere Basiswerte gehandelt werden. Dazu gehören unter anderem andere Kryptowährungen, Fiatwährungen, Aktien und Rohstoffe.

Beim Trading über CFDs steht den Kunden bei vielen Brokern ein Hebel zur Verfügung, mit welchem sie mehr Guthaben zum Handel einsetzen können, als sie eigentlich eingezahlt haben. Dadurch vervielfachen sich die Auswirkungen der Kursveränderung, was natürlich entsprechend höhere Profite möglich macht, aber auch das Verlustrisiko steigen lässt. Daher wird für Einsteiger empfohlen, zunächst nur mit einem niedrigen Hebel oder komplett ungehebelt zu handeln. Viele CFD-Broker bieten außerdem kostenlose Demokonten an, mit welchen sich interessierte potentielle Kunden ohne vollständige Registrierung mit dem Trading vertraut machen können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Zertifikate: Bitcoin Cash indirekt an der Börse handeln

Für Bitcoin werden bereits Zertifikate angeboten, welche direkt an der Börse gekauft werden können. Hierbei wird, ähnlich wie beim CFD, kein Bitcoin Cash erworben, sondern es erfolgt eine Partizipation an der Kursentwicklung des Coins. Daher können auch beim Handel mit Zertifikaten keine anderweitigen Transaktionen mit der Kryptowährung durchgeführt werden, es wird aber auch kein Wallet benötigt. Es scheint lediglich eine Frage der Zeit zu sein, bis auch BCC kaufen in Deutschland per Zertifikat möglich ist. Diese Option ist insbesondere für User interessant, welche die Kryptowährung nicht physisch für Bezahlungen nutzen möchten und die ohnehin ein Aktiendepot besitzen. So kann direkt über das Depot das entsprechende Zertifikat erworben werden und es ist keine Anmeldung bei einem anderen Anbieter nötig.

Die rechtliche Situation: Wann müssen Anleger Bitcoin Cash versteuern?

Kryptowährungen gelten in Deutschland nicht als rechtliches Zahlungsmittel, sondern als sogenannte Rechnungseinheiten. Daher gelten beim Bitcoin Cash Kaufen in Deutschland ähnliche rechtliche Bestimmungen, wie beim Handel mit Devisen. Der Handel mit Bitcoin Cash ist daher als privates Veräußerungsgeschäft beziehungsweise Spekulationsgeschäft einzustufen.

Ob Kunden, welche BCC kaufen in Deutschland Kryptowährung Steuern zahlen müssen, hängt vor allem davon ab, wie lange die Kryptowährung gehalten wird. Befindet sich der Coin länger als ein Jahr im Besitz des Users, so müssen beim Verkauf keine Steuern auf den Gewinn gezahlt werden. Wer allerdings sein Krypto-Geld nur für eine kürzere Zeit hält und es anschließend wieder mit Gewinn verkauft, der muss auf diesen Gewinn Steuern zahlen. Hierbei gilt eine Freigrenze von 600 Euro pro Jahr für private Veräußerungsgeschäfte. Bleibt der Gewinn unter diesem Betrag, so müssen auch bei einer kürzeren Haltedauer keine Steuern an das Finanzamt gezahlt werden. Wird die Freigrenze dagegen überschritten, so muss der komplett Ertrag versteuert werden. Für die Berechnung der Freigrenze zählen dabei nicht nur die Erträge aus dem Handel mit Bitcoin Cash, sondern auch sämtliche andere Veräußerungsgeschäfte. Dabei kann es sich um andere Kryptowährungen, aber auch zum Beispiel um den Verkauf von Antiquitäten handeln.

Beim regelmäßigen Kauf von Bitcoin Cash sollte daher nach dem Prinzip „First in, first out“ gehandelt werden: Die zuerst gekauften Coins werden auch als erste wieder verkauft. Es ist anzuraten, sämtliche Transaktionen genau zu dokumentieren, um dem Finanzamt gegebenenfalls die entsprechenden Nachweise bieten zu können. Bei Unklarheiten sollte ein Steuerberater konsultiert werden.

Sicherheit: Darauf sollten Sie beim Handel mit BCC achten

Der Handel mit Kryptowährungen wird nur teilweise reguliert, weswegen es um so wichtiger ist, beim Kauf und Verkauf von Bitcoin Cash auf die Sicherheit zu achten. Bevor Sie sich bei einem Anbieter registrieren, sollten Sie sich umfassend darüber informieren, welche Sicherheitsbestimmungen bei diesem gelten, wie Sie rechtlich abgesichert sind, falls es zu Problemen kommen sollte und welche Erfahrungen andere User bei diesem Anbieter gemacht haben.

Der Handel mit CFDs oder Zertifikaten ist mittlerweile bei fast allen Brokern reguliert. Eine Aufsichtsbehörde setzt hier Standards, deren Einhaltung sie regelmäßig kontrolliert. Allerdings hat das indirekte Trading mit Bitcoin Cash den Nachteil, dass die Kryptowährung nur für Handelszwecke genutzt werden kann und für direkte Transaktionen nicht zur Verfügung steht. Beim tatsächlichen Erwerb von Krypto-Coins dagegen findet oftmals keine Regulierung statt. Daher sollte das Kapital stets auf der eigenen Wallet verwaltet werden. Eine Einzahlung bei einem Online-Marktplatz oder einer Krypto-Börse sollte lediglich erfolgen, um das eingezahlte Guthaben auch tatsächlich zum Handel zu nutzen. Anschließend können die Coins wieder ausgezahlt und auf der eigenen Wallet gelagert werden.

Einmal durchgeführte Transaktionen können auch beim Bitcoin Cash Kaufen in Deutschland nicht mehr rückgängig gemacht werden. Daher müssen User gut darauf achten, wem sie Bitcoin Cash senden und sicherstellen, dass die entsprechende Gegenleistung auch erbracht wird.

Der private Schlüssel für die Wallet sollte gut geschützt werden und darf nicht vergessen werden oder verloren gehen, da es sonst keine Möglichkeit mehr gibt, auf die Wallet zuzugreifen. Noch sicherer lässt sich Bitcoin Cash auf sogenannten Paper-Wallets verwalten. Hierbei wird der kryptographische Schlüssel offline aufbewahrt, so dass Hacker sich keinen Zugriff verschaffen können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bitcoin Cash kaufen in Deutschland: Unser Fazit

Unser Ratgeber zeigt, dass es auch in Deutschland auf verschiedenen Wegen möglich ist, Bitcoin Cash zu kaufen oder indirekt auf die Kryptowährung zu spekulieren. Da nicht vorhergesehen werden kann, wie sich der Bitcoin Cash in den nächsten Monaten und Jahren entwickelt, sollte immer nur Geld in die Kryptowährung investiert werden, welches auch langfristig nicht anderweitig benötigt wird. Der Kursverlauf von Kryptowährungen ist typischerweise sehr volatil, was neben einem hohen Renditepotential auch ein entsprechendes Verlustrisiko mit sich bringt. Dennoch sehen zahlreiche Anleger im Bitcoin Cash ein ähnliches Potential, wie im Bitcoin, von welchem Bitcoin Cash im Jahr 2020 abgespalten wurde. Dieser hat seinen ursprünglichen Wert mittlerweile vervielfacht und so zahlreiche Bitcoin-Besitzer reich gemacht, welche die Kryptowährung frühzeitig günstig erworben haben. Zeitweise lag der Handelskurs beim Bitcoin bei 20.000 Euro pro Coin. Ein Wert, welcher durchaus auch eines Tages von Bitcoin Cash erreicht werden könnte um mit dieser Kryptowährung Geld zu verdienen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bitcoin Cash kaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Bitcoin Cash (BTC/BTH) ist eine der jüngsten und eine der dynamischsten Digitalwährungen. Der BTC-Kurs legte seit seinem Start um ein Vielfaches schneller zu als der Kurs von Bitcoin. Wir sagen Ihnen, wie Sie von der Entwicklung von Bitcoin Cash profitieren können!

Bitcoin Cash kaufen – das Wichtigste in Kürze

Bitcoin Cash kaufen – Empfehlungen & Tipps

Hier können Sie Bitcoin Cash kaufen

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag. 1
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Produkt­empfehlung: Bei Plus500 können Sie Einzahlungen ganz einfach per PayPal und Kreditkarte tätigen, die Kontoeröffnung gelingt in 15 Minuten. Im Folgenden erläutern wir, was den Kauf von Bitcoin Cash über einen CFD-Broker auszeichnet und welche Möglichkeiten Sie außerdem haben, am Bitcoin Cash-Kurs zu partizipieren.

Bitcoin Cash – der kleine Bitcoin-Bruder

Bitcoin Cash ist eine riesige Erfolgsgeschichte. Der Börsenkurs von Bitcoin Cash (BCH oder BCC abgekürzt) kletterte im ersten Halbjahr nach dem Start um mehr als 300 Prozent nach oben. Damit stieg Bitcoin Cash deutlich schneller als der Kurs der bekanntesten Kryptowährung Bitcoin. Während Bitcoin bereits seit 2009 existiert, erblickte Bitcoin Cash erst am 1. August 2020 das Licht der Krypto-Welt.

Bitcoin Cash wurde durch einen sogenannten Hard Fork initiiert, also durch eine Abspaltung von Bitcoin. Seither gilt Bitcoin Cash als der kleine Bruder von Bitcoin. Doch aus technischer Sicht ist Bitcoin Cash deutlich weiter entwickelt.

Bitcoin Cash ist inzwischen zur drittwichtigsten Kryptowährung aufgestiegen. Das weckt bei vielen Anlegern das Interesse von der Entwicklung des kleinen Bitcoin-Bruders zu profitieren. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Möglichkeiten, wie Sie Bitcoin Cash kaufen können.

Der einfache Weg: Bitcoin Cash-CFD

Wollen Sie lediglich an der Wertentwicklung von Bitcoin Cash teilhaben? Dann können Sie relativ leicht über einen CFD-Broker Bitcoin Cash handeln. Wie bei einem Wertpapier partizipieren Sie mit einem Bitcoin Cash-CFD direkt an der Entwicklung des Bitcoin Cash-Kurses. Steigt der Kurs der Internetwährung, steigt auch der Wert Ihres Bitcoin Cash-CFDs.

Sie besitzen bei einem Bitcoin Cash-CFD die Kryptowährung nicht physisch, Sie besitzen also keine digitalen Münzen oder Dateien. Dafür können Sie Ihr Bitcoin Cash-CFD hebeln. Wenn Sie beispielsweise einen Hebel mit dem Faktor 30 nutzen, dann steigt oder fällt Ihr Bitcoin-Cash-CFD 30 Mal so stark wie der „normale“ Kurs der Kryptowährung. Eine Partizipation im Verhältnis 1:1 ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Tipp: Wenn Sie Bitcoin Cash als CFD kaufen oder verkaufen möchten, können Sie dies beispielsweise bei Plus500 tun. Plus500 bietet Einzahlung per Kreditkarte und PayPal an sowie eine sehr schnelle Kontoeröffnung ohne PostIdent.

Sie können natürlich auch jeden anderen CFD-Broker Ihrer Wahl nutzen. Bei Ihrer Suche nach dem passenden Anbieter unterstützt Sie unser CFD-Broker-Vergleich und unser Vergleich der Krypto-Broker.

Wichtig: Handeln Sie immer nur mit dem Geld, dessen Verlust Sie auch verkraften können – CFDs sind genau wie Bitcoin Cash ein spekulatives Instrument.

Echte Bitcoin Cash kaufen

Wollen Sie nicht nur an der BTC-Kursentwicklung teilhaben, sondern Bitcoin Cash auch physisch besitzen, dann können Sie auch „echte“ Bitcoin Cash kaufen. Haben Sie sich dazu entschieden, echte Bitcoins zu kaufen, dann müssen Sie sich ein sogenanntes Wallet zulegen. Diese elektronische Brieftasche ähnelt einem Girokonto und ist Grundvoraussetzung für den Besitz echter Kryptowährungen. Mit dem Wallet können Sie Überweisungen tätigen und zum Beispiel Bitcoin Cash empfangen.

Das Überweisen von digitalen Währungen unterscheidet sich grundsätzlich nicht von einer Banküberweisung, statt einer Kontonummer wird aber von einer Empfangsadresse gesprochen. Weil die Digitalwährung ohne eine Zwischeninstanz auskommt und die Coins direkt von Person zu Person verschickt werden, sind die anfallenden Gebühren geringer als bei Banken.

Kaufen Sie Bitcoin Cash auf mehreren Portalen, können Sie diese in einem einzigen Bitcoin-Wallet zusammenfassen. Kaufen Sie unterschiedliche Digitalwährungen, dann benötigen Sie in der Regel auch unterschiedliche Wallets. Für die alltägliche Nutzung ist ein Bitcoin Cash-Wallet für das Smartphone besonders komfortabel. Sie können sich aber auch ein Wallet nur für Online-Zahlungen auf dem PC oder Tablet einrichten.

Wichtig: Nach dem Download und der Installation des Wallets sollten Sie ein starkes Passwort vergeben, eine sogenannte Passphrase. Diesen Zugangs-Code müssen Sie dann künftig vor jeder Transaktion angeben, Sie müssen sich diesen also besonders gut merken. Falls Sie die Passphrase irgendwo notieren, dann achten Sie darauf, dass der Code nicht in die falschen Hände gerät.

Bitcoin Cash-Marktplatz

Wenn Sie Bitcoin Cash kaufen möchten, können Sie dies auch auf einem sogenannten Marktplatz tun. Der bekannteste deutsche Marktplatz für Kryptowährungen heisst bitcoin.de. Hier können Nutzer direkt Onlinewährungen untereinander und miteinander handeln. Durch Angebot und Nachfrage bildet sich dann ein Preis.

Die bekannteste Digitalwährung Bitcoin sowie der kleine Bruder Bitcoin-Cash sind auf bitcoin.de längst handelbar. Weitere Kryptowährungen sollen folgen, der Handel mit Ethereum wurde vor kurzem hinzugefügt – allerdings noch im geschlossenen Beta-Test, der Handel ist also bisher nicht jedem Nutzer der Plattform zugänglich. Um über bitcoin.de handeln zu können, sollten Anleger ein Konto bei der Fidor-Bank haben. Sie sollten also den Zeitaufwand für eine Konto-Eröffnung samt Video-Ident-Verfahren einrechnen.

Bitcoin Cash-Börsen

Es gibt eine weitere Möglichkeit, wie Sie Kryptowährungen handeln können: Krypto-Börsen. Zu den bekanntesten Handelsbörsen zählen CEX.IO, Kraken und Bitstamp. Sie sollten beim Handel an Börsen für Digitalwährungen beachten, dass sich die Kurse für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Monero & Co. auf verschiedenen Handelsplattformen teilweise deutlich voneinander unterscheiden.

Doch wie funktioniert der Börsenhandel mit Internetwährungen überhaupt? Sie tauschen an den genannten oder anderen Krypto-Börsen herkömmliche Währungen wie US-Dollar oder Euro gegen Bitcoin, Bitcoin Cash oder andere Digitalwährungen ein. Dabei geben Sie an, wie viele „Coins“ Sie zu welchem Kurs kaufen bzw. verkaufen wollen.

Findet die Börse, an der Sie handeln, ein passendes Angebot, so wird die Order ausgeführt – zum Handel an internationalen Wertpapierbörsen gibt es kaum einen Unterschied. Die Orders bzw. die Coins werden dann Ihnen gutgeschrieben. Der Handel an Krypto-Börsen erfolgt, im Gegensatz zu den weiter oben beschriebenen Marktplätzen, automatisiert.

Das Bitcoin Cash-Zertifikat

Wer sich für den Kauf von Kryptowährungen interessiert, sich den „Aufwand“ einer Kontoeröffnung bei einem Marktplatz aber sparen will, der kann Bitcoin Cash auch direkt an der Börse kaufen. Mittels eines Zertifikats können Sie dann an der Entwicklung von Bitcoin Cash partizipieren.

Ähnlich wie beim herkömmlichen Wertpapierhandel benötigen Sie hierfür ein Wertpapierdepot. Viele Direktbroker bieten besonders günstige Konditionen. Dort können Sie mit dem Kauf des Tracker-Zertifikats von Vontobel in Bitcoin Cash investieren.

Bitcoin Cash technisch ganz vorne – schon gewusst?

Bitcoin Cash hat seinem grossen Bruder Bitcoin einiges voraus, vor allem die Blockchain-Technologie ist an die Massennutzung digitaler Währungen besser angepasst. Ein Beispiel: Während die Informations-Blöcke, mit denen Überweisungsaufträge durchgeführt werden können, beim Bitcoin lange Zeit nur ein Megabyte gross waren, sind sie bei Bitcoin Cash bereits seit dem Start acht Megabyte gross – das macht Überweisungsaufträge schneller und senkt die Transaktionsgebühren.

Marktanalyst Timo Emden von DailyFX Deutschland sagt dazu: „Die Unterstützung der Miner, welche Bitcoins ’schürfen‘, wandert Stück für Stück zu ‚Bitcoin Cash‘.“ Das Geld am Markt wandere ebenfalls überwiegend in alternative Cyberwährungen, „allen voran ‚Bitcoin Cash’“, so der Krypto-Experte Anfang 2020.

Bitcoin Cash offline kaufen

Sie bekommen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Monero & Co. auch offline gegen Bargeld. Im Internet gibt es Plattformen, die Treffen zwischen Privatpersonen, potentiellen Käufern, und Händlern, potentiellen Verkäufern, in der Umgebung vermitteln. Zum Beispiel können auf Bitcoin-Treff.de Investoren digitaler Währungen zusammenfinden. Sie sollten aber beachten, dass der Handel zwischen Krypto-Investoren anonym und unreguliert stattfindet.

Fans von Kryptowährungen haben auch die Chance sich über aktuelle Entwicklungen und Investitionsmöglichkeiten offline auszutauschen. Im gesamten deutschsprachigen Raum finden regelmässige Treffen statt, bei denen sich oftmals Gelegenheiten ergeben, Bitcoin, Bitcoin Cash oder andere Internetwährungen zu handeln.

Wie kann man Bitcoin Cash kaufen – Unsere Bitcoin Cash kaufen Anleitung

Die am 1. August 2020 vom Bitcoin abgespaltene Kryptowährung könnte sich ähnlich rasant wie der Bitcoin entwickeln. Aber wie kann man Bitcoin Cash kaufen? Hierzu gibt es mittlerweile zahlreiche Plattformen im Internet, über welche User die Kryptowährung erwerben und mit dieser handeln können. Unsere Bitcoin Cash kaufen Anleitung stellt die verschiedenen Möglichkeiten vor und zeigt, welche Faktoren Anleger beim Kauf von Kryptowährungen berücksichtigen sollten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Wie kann man Bitcoin Cash kaufen? – Und warum könnte sich das lohnen?

Bitcoin Cash ist eine Kryptowährung, welche am 1. August 2020 geschaffen wurde. Der Coin basiert auf der Technologie des Bitcoin, welcher bereits seit 2009 existiert und die erste Kryptowährung war.

Die Entwickler von Bitcoin Cash wollten damit eine bessere Version des Bitcoins schaffen, welche Transaktionen schneller und günstiger ermöglicht und dadurch der steigenden Zahl der Nutzer gewachsen ist. Von den Fans der Kryptowährung wird Bitcoin Cash auch oft als „der wahre Bitcoin“ oder „der bessere Bitcoin“ bezeichnet. Nach der Abspaltung zeigte sich, dass auch Bitcoin Cash bei vielen Usern begehrt war. Der Kurs hat seitdem an Wert zugelegt und viele Experten sind der Meinung, dass dies auch in den kommenden Jahren der Fall sein wird. Zwar sind Kryptowährung generell sehr volatil und eine Investition sollte immer als Risikokapitalanlage betrachtet werden, aber das hohe Potential von Bitcoin Cash bietet eben auch große Renditechancen, welche in dieser Form bei klassischen Kapitalanlagen nicht vorhanden sind.

Einsteiger stehen nun schnell vor der Frage: „Wie kann man Bitcoin Cash kaufen?“ nachdem sie sich für eine Investition in die neue Kryptowährung entschieden haben. Um diese Frage zu beantworten ist es wichtig, zunächst einmal die Funktionsweise von Bitcoin Cash zu verstehen. Der wesentliche Bestandteil der Kryptowährung ist die sogenannte Blockchain, welche allen Usern zugänglich ist und auf welcher sämtliche Informationen gespeichert sind. Um Eigentümer eines Coins auf der Blockchain zu werden, benötigt man einen sogenannten kryptographischen Schlüssel. Dieser Code befähigt den Besitzer von Bitcoin Cash dann dazu, das Krypto-Geld an andere User zu senden, welche hierfür dann wiederum einen kryptographischen Schlüssel erhalten. Der einmal verwendete Schlüssel des ursprünglichen Besitzers wird dadurch wertlos und der neue Besitzer kontrolliert den Coin. Es ist nicht nötig, immer einen ganzen Bitcoin Cash zu erwerben. Auch kleinere Beträge bis zu acht Nachkommastellen sind möglich.

Die kryptographischen Schlüssel werden auf der Wallet des Besitzers gespeichert. Um Schlüssel zu empfangen, wird eine Online-Wallet benötigt, aus Sicherheitsgründen übertragen viele User die Informationen dann auf Offline-Wallets, welche keine Verbindung zum Internet haben und so Hackern keinen Zugriffspunkt bieten.

Wo können Anleger in Bitcoin Cash investieren – Die Anbieter im Überblick

Kryptowährungen können jederzeit von User zu User transferiert werden. Um die Coins gegen Euro oder andere Fiatwährungen zu erwerben, stehen im Internet und mittlerweile auch schon offline verschiedene Angebote zur Verfügung.

Krypto-Börsen:

Wie bei der echten Börse kann auch an den zahlreichen Krypto-Börsen zu einem aktuellen und stets schwankenden Kurs gekauft und verkauft werden. Hierzu senden die Kunden den entsprechenden Betrag an den Betreiber der Krypto-Börse, welcher dann im Gegenzug Bitcoin Cash gutschreibt.

Marktplätze:

Hier kaufen die User die Kryptowährung nicht vom Betreiber der Website, sondern handeln untereinander. Es werden Angebote eingestellt, auf welche andere User dann reagieren.

Broker:

Bitcoin Cash kann auch per CFD gehandelt werden. Dabei werden keine echten Coins erworben, sondern es handelt sich um einen Differenzkontrakt, dessen Kurs analog zum Bitcoin Cash Kurs verläuft. Eine Wallet wird hier nicht benötigt.

Lokaler Tausch:

Bitcoin Cash kann auch vor Ort getauscht werden. Zu diesem Zweck gibt es Plattformen, auf welchen die User geeignete Tauschpartner finden und sich mit diesen auf einen Preis für den geplanten Tausch einigen können. Danach erfolgt ein Treffen, wo die Kryptowährung in der Regel gegen Bargeld getauscht wird.

Automaten:

In einigen Ländern, unter anderem in Österreich, können Kryptowährungen auch an zahlreichen Automaten erworben werden. Die Kunden erhalten hier einen Code, welchen sie dann online gegen Coins einlösen können. In Deutschland gibt es bislang keine Krypto-Automaten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bitcoin Cash kaufen Anleitung – Schritt für Schritt zum ersten Coin

Um Bitcoin Cash zu erwerben, muss zunächst ein geeigneter Anbieter gefunden werden. Hierbei helfen unsere Reviews, in denen wir die verschiedenen Eigenschaften der einzelnen Plattformen unter die Lupe nehmen und deren Vor- und Nachteile aufzeigen.

Unsere Bitcoin Cash kaufen Anleitung zeigt nun Schritt für Schritt, wie online Krypto-Coins gekauft werden können.

Registrierung:

Bei vielen Anbietern ist aus Sicherheitsgründen eine Registrierung und eine anschließende Verifizierung mittels Personalausweis erforderlich. Es gibt aber auch Plattformen, auf welchen Bitcoin Cash kaufen ohne Registrierung möglich ist.

Sollte eine Registrierung gefordert sein, so muss der Kunde die geforderten Daten in das Online Formular eingeben und nach dem Absenden eine Bestätigung abwarten. Der nun eröffnete Account kann für den Handel mit den auf der Plattform angebotenen Kryptowährungen genutzt werden.

Passendes Angebot finden:

Beim Handel über eine Krypto-Börse gilt ein verbindlicher Kurs, welcher live angezeigt wird. Handelt der User dagegen über eine Tauschplattform, so kann er aus einer Vielzahl von Angeboten anderer User wählen. Diese lassen sich nach bestimmten Kriterien filtern, so dass zum Beispiel nur Angebote angezeigt werden, welche mit der gewünschten Zahlungsmethode genutzt werden können.

Findet man kein passendes Angebot auf einer Tauschplattform, so kann auch ein eigenes erstellt werden. Hierzu wird einfach der Betrag eingegeben, für welchen man Bitcoin Cash kaufen möchte und die Menge an Coins, die man dafür erhalten möchte. Findet sich ein passender Handelspartner, so erfolgt eine Benachrichtigung und die Transaktion kann durchgeführt werden.

Geld senden:

Nun müssen die gekauften Coins noch bezahlt werden. Welche Zahlungsmethoden dabei verfügbar sind, hängt von der jeweiligen Plattform und zum Teil auch vom Handelspartner ab. Nachdem das Geld beim Empfänger eingegangen ist, sendet dieser die vereinbarte Menge Bitcoin Cash.

Coins erhalten:

Je nachdem, welche Plattform genutzt wurde, wird die gekaufte Menge Bitcoin Cash entweder dem Account des Käufers gutgeschrieben oder die kryptographischen Schlüssel werden direkt auf dessen Wallet gesendet.

Coins auf die Wallet übertragen:

Bei vielen Plattform besitzen die Kunden nun Guthaben in der Kryptowährung auf ihrem Account. Dieses sollte nicht dauerhaft dort gelagert werden, da es auf der eigenen Wallet besser geschützt ist. Daher können die User nun eine Auszahlung durchführen, bei welcher sie die Adresse ihrer Online-Wallet angeben, an welche die kryptographische Schlüssel für die Coins dann gesendet werden.

Sollten die Coins nicht auf einem Kundenkonto bei der Plattform gutgeschrieben, sondern direkt an die Wallet des Käufers gesendet werden, so entfällt dieser Schritt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Sicherheit: So finden Käufer einen vertrauenswürdigen Anbieter

In unserer Bitcoin Cash kaufen Anleitung haben wir gezeigt, wie Bitcoins im Internet erworben werden können. Auf der Suche nach einem geeigneten Anbieter ist es aber nicht nur wichtig darauf zu achten, dass der Preis stimmt und die gewünschten Zahlungsmöglichkeiten vorhanden sind, sondern auch, dass der gewählte Anbieter seriös ist.

Wie kann man Bitcoin Cash kaufen und dabei sicher sein, nicht über den Tisch gezogen zu werden? Auch hier können unsere Reviews weiterhelfen, denn auch die Seriosität der einzelnen Plattformen haben wir gründlich unter die Lupe genommen.

Die meisten Plattformen werden nicht reguliert, so dass die Erfahrungen anderer User hier eine noch größere Rolle spielen. Generell sollte darauf geachtet werden, dass Auszahlungen zuverlässig durchgeführt werden. Wenn dies durch bereits registrierte User bestätigt wird und die Bewertungen der Plattform im Internet positiv ausfallen, ist das schon einmal ein gutes Zeichen.

Achten Sie auch nach dem Kauf auf Sicherheit! Trotz strenger Sicherheitsvorkehrungen kann es vorkommen, dass sich Hacker Zugriff auf Krypto-Börsen und Tauschplattformen verschaffen. Daher sollten die gekauften Coins nicht dauerhaft auf dem Handelskonto gelagert, sondern sobald wie möglich auf die eigene Wallet transferiert werden. Am sichersten lässt sich Bitcoin Cash auf einer sogenannten Offline-Wallet verwalten. Wenn keine Verbindung der kryptographischen Schlüssel zum Internet besteht, sind diese auch zuverlässig vor unbefugten Zugriffen durch Hacker geschützt. Hierzu kann entweder spezielle Hardware erworben werden, auf welcher die Schlüssel gespeichert werden können, es kann aber auch einfach eine Paper-Wallet erstellt werden. Hierzu sind verschiedene Programme und Anleitungen online erhältlich. Prinzipiell ist es auch möglich, den kryptographischen Schlüssel per Hand auf Papier zu notieren.

Zahlungsmethoden: Wie kann ich beim Kauf von Bitcoin Cash bezahlen?

Welche Zahlungsmethode beim Kauf von Bitcoin Cash genutzt werden kann, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Während einige Plattformen eine große Auswahl anbieten, sind bei anderen nur eine oder zwei Zahlungsmethoden verfügbar.

Wir stellen im Folgenden die gängigsten Zahlungsmethoden vor:

Banküberweisung:

Die Zahlung per Banküberweisung wird häufig angeboten. Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass es einige Tage dauern kann, bis der überwiesene Betrag beim Empfänger ankommt. Daher wird bei direktem Kauf oft der Kurs genutzt, welcher zum Zeitpunkt des Geldeingangs aktuell ist. Aber wie kann man Bitcoin Cash kaufen und dabei auch mit der Banküberweisung den aktuellen Kurs nutzen? Hierzu muss im Vorfeld ein Guthaben auf das Kundenkonto bei der jeweiligen Krypto-Börse eingezahlt werden. Sobald dieses gutgeschrieben wurde, kann es zum sofortigen Handel genutzt werden.

Sofortüberweisung:

Bei der Sofortüberweisung wird die Bearbeitungszeit umgangen, indem vom Zahlungsdienstleister geprüft wird, ob das Girokonto des Kunden die für die Zahlung erforderliche Deckung aufweist. Ist dies der Fall, so wird dem Empfänger bestätigt, dass die Überweisung durchgeführt wird und dieser sein Geld sicher erhält. Im Gegenzug können die gekauften Coins sofort gutgeschrieben werden.

Kreditkarte:

Die Kreditkartenzahlung ist bei immer mehr Anbietern möglich. Mit dieser Methode können Käufer ihre Coins sofort erhalten.

E-Wallets:

Über sogenannte „elektronische Geldbörsen“ ist ebenfalls eine sofortige Zahlung möglich. Die gängigsten Anbieter sind hier Skrill und Neteller, aber auch per PayPal kann mittlerweile bei einigen Plattformen gezahlt werden.

Paysafecard:

Mit der Prepaidkarte kann Guthaben per Code eingezahlt und verwendet werden. Paysafecards sind an Tankstellen und im Einzelhandel erhältlich, können bislang aber leider nur bei wenigen Anbietern zur Zahlung verwendet werden.

Kryptowährungen:

Relativ häufig kann per Bitcoin eingezahlt werden. Es gibt auch Krypto-Börsen, bei welchen der Bitcoin das einzige Zahlungsmittel ist. In diesem Fall müssen die User vorher Bitcoin bei einem anderen Anbieter erwerben, wenn sie diese Kryptowährung nicht bereits besitzen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bitcoin Cash oder andere Kryptowährungen? – Welcher Coin hat Potential?

Immer wieder werden wir gefragt, welche Kryptowährung sich langfristig durchsetzen wird. Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, denn der Markt für Kryptowährungen ist ständig in Bewegung, was unter anderem daran zu sehen ist, dass es mittlerweile über 4.000 verschiedene Coins gibt.

Auch wenn Bitcoin Cash die drittstärkste Kryptowährung ist und in den letzten Monaten bewiesen hat, dass es mit dem Bitcoin konkurrieren kann, kann daher nicht gesagt werden, wie der Kurs sich in den nächsten Monaten und Jahren weiter entwickelt. Daher sollten Investitionen in Kryptowährungen immer als hochspekulativ betrachtet werden. Hier sollte nur Kapital eingesetzt werden, welches mittel- oder langfristig nicht anderweitig benötigt wird. Dennoch kann es sich lohnen, einen Teil seines Vermögens in Bitcoin Cash anzulegen, denn es ist gut möglich, dass der Wert der Coins schon bald ein vielfaches des heutigen Kaufpreises beträgt.

Fazit: Anbieter vergleichen und eine passende Plattform für die individuellen Bedürfnisse finden

Unsere Bitcoin Cash kaufen Anleitung hat gezeigt, dass es für jeden Anleger möglich ist, die Kryptowährung zu erwerben. Bei der Wahl einer Plattform oder Tauschbörse lohnt es sich, die einzelnen Anbieter gut zu vergleichen und dabei auch unsere Erfahrungsberichte einzubeziehen. Wer einen seriösen Anbieter mit günstigen Gebühren gefunden hat, kann dort mit verschiedenen Zahlungsmethoden Bitcoin Cash kaufen und diese bei Bedarf auch wieder verkaufen.

Die gekauften Coins sollten stets auf der eigenen Wallet verwaltet und nicht langfristig bei Drittanbietern gelagert werden. Nur wer selber über den kryptographischen Schlüssel für seine Coins verfügt, hat über diese auch wirklich die volle Kontrolle. Als am sichersten haben sich Wallets erwiesen, bei denen keine Verbindung zum Internet besteht, da diese auch nicht gehackt werden können.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard: Wir erklären, wie BCC kaufen mit Paysafecard möglich ist

Die Paysafecard ist eine beliebte Zahlungsmethode für Käufe im Internet. Sie kann deutschlandweit bei vielen Verkaufsstellen erworben werden. Unter anderem ist der Kauf einer Paysafecard an fast jeder Tankstelle und in zahlreichen Einzelhandelsgeschäften möglich. Ein Vorteil der Paysafecard ist die Anonymität, denn der User muss bei der Zahlung keine Kontodaten, sondern lediglich den auf der Karte aufgedruckten Code eingeben.

Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard ist allerdings nur bei wenigen Anbietern möglich, denn auf Grund der Gesetze gegen Geldwäsche sollen anonyme Zahlungen bei regulierten Brokern und Plattformen nach Möglichkeit vermieden werden. Wir zeigen im folgenden Ratgeber, wie Sie einen Anbieter finden, bei dem BCC kaufen mit Paysafecard möglich ist. Außerdem stellen wir einige Alternativen vor, mit welchen bei deutlich mehr Bitcoin Cash Anbietern gezahlt werden kann.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Schritt für Schritt erklärt: Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard

Paysafecard ist eine Online-Zahlungsmethode, bei welcher keine persönlichen Daten angegeben werden müssen. Daher bietet die Prepaid-Karte eine hohe Sicherheit bei Zahlungen im Netz und wird von vielen Usern daher bevorzugt. Außerdem haben die Nutzer eine gute Kontrolle ihrer Ausgaben, denn die Karte muss vorher bei einer Verkaufsstelle erworben werden. Alternativ kann Paysafe-Guthaben auch online gekauft und auf das Guthabenkonto aufgeladen werden. Bezahlen können die Kunden hierbei per Überweisung, Sofortüberweisung, Giropay oder Kreditkarte.

Der auf der Karte vorhandene Pincode kann beim Bezahlen im Internet direkt eingegeben werden. Außerdem ist es möglich, ein Benutzerkonto auf der Website von Paysafecard zu eröffnen und das gekaufte Guthaben dort zu verwalten.

Von Paysafecard selber wird bei der Transaktion keine Gebühr berechnet. Wer beim Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard bezahlen möchte, sollte sich aber im Vorfeld über mögliche Gebühren von Seiten des Brokers oder der Plattform informieren, denn nicht immer sind Zahlungen mit der Paysafecard tatsächlich kostenfrei.

Die Paysafecard ist ein reines Zahlungsmittel. Auszahlungen können damit nicht durchgeführt werden, weswegen beim Umtausch von Kryptowährungen in Euro andere Auszahlungsmethoden gewählt werden müssen.

Vor- und Nachteile der Zahlung per Paysafecard im Überblick

  • Sicheres und anonymes Zahlungsmittel, da keine persönlichen Daten weitergegeben werden
  • Volle Kostenkontrolle: Es kann immer nur maximal der Betrag eingezahlt werden, welcher auf der Paysafecard vorhanden ist.
  • Auch Teilzahlungen möglich: Wird nicht das volle auf der Paysafecard vorhandene Guthaben eingezahlt, so kann dieses später auch anderweitig verwendet werden.

Contra:

  • Nur Einzahlungen: Rücküberweisungen oder Auszahlungen können nicht per Paysafecard durchgeführt werden
  • Nicht bei allen Handelsplattformen für Kryptowährungen verfügbar
  • Limitierte Einzahlungsbeträge
  • Teilweise erheben die Anbieter hohe Gebühren, wenn per Paysafecard eingezahlt wird
  • Keine Erstattung bei Verlust der Paysafecard

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bei welchen Anbietern kann ich Bitcoin Cash mit der Paysafecard bezahlen?

Bitcoin Cash online kaufen mit Paysafecard ist unkompliziert und das eingezahlte Guthaben wird direkt gutgeschrieben. Auch die Tatsache, dass keine persönlichen Daten weitergegeben werden müssen, ist ein klarer Pluspunkt für die Prepaid-Karte.

Allerdings wird die Zahlung per Paysafecard bislang von den meisten Krypto-Börsen und Plattformen nicht angeboten. Wer beim BCC Kaufen mit Paysafecard bezahlen möchte, muss daher bei der Wahl seines Handelspartners darauf achten, dass diese Zahlungsmethode auch angeboten wird.

Bei mehreren Online-Brokern kann kostenlos per Paysafecard eingezahlt werden. Allerdings erfolgt das Trading bei den Brokern über CFDs. Das hat zwar den Vorteil, dass die Gebühren für den Kauf und Verkauf vergleichsweise gering ausfallen und zum Teil durch einen Hebel mehr Geld zum Anlegen verfügbar ist, als auf dem Handelskonto vorhanden, allerdings erwirbt der Kunde hier keine echten Coins, sondern spekuliert lediglich auf deren Kursverlauf. Die erworbenen Differenzkontrakte können daher nicht wie der Bitcoin Cash selber zum Bezahlen im Internet eingesetzt werden und auch nicht auf die eigene Wallet transferiert werden.

BTC kaufen mit Paysafecard ist aber mittlerweile auch bei einigen Tauschplattformen und Krypto-Börsen möglich. Hier sollten die User aber darauf achten, ob für die Zahlung per Paysafecard zusätzliche Gebühren erhoben werden. Fällt diese Gebühr zu hoch aus, so kann es sich lohnen, auf eine der anderen angebotenen Zahlungsmethoden umzusteigen.

Alternativen: Diese Zahlungsmethoden werden häufiger angeboten

Da die Zahlung per Paysafecard von vielen Handelsplattformen nicht angeboten wird oder nur mit hohen Gebühren möglich ist, stellen wir im Folgenden einige Alternativen zum Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard vor. Diese Methoden können bei deutlich mehr Anbietern genutzt werden und sind teilweise sogar kostenfrei. Es kann sich lohnen, die Anbieter unabhängig von den angebotenen Zahlungsmethoden miteinander zu vergleichen, denn so besteht eine höhere Chance, den günstigsten Anbieter für die gewünschten Trades zu finden.

Banküberweisung:

Auf den meisten Plattformen können die User ihre Kryptowährungen per Banküberweisung bezahlen. Dies geschieht entweder direkt oder aber indem im Vorfeld Guthaben auf das Kundenkonto aufgeladen wird.

Bei der Banküberweisung dauert es in der Regel einen oder mehrere Tage, bis die Transaktion von den beteiligten Banken bearbeitet wurde und dem Account gutgeschrieben wird.

Sofortüberweisung:

Bei dieser Methode wird das Guthaben direkt vom Konto des Kunden abgebucht und steht sofort zum Handel mit Bitcoin Cash zur Verfügung. Allerdings müssen hier im Gegensatz zur Paysafecard die persönlichen Kontodaten angegeben werden. Die Sofortüberweisung ist bei zahlreichen Anbietern verfügbar, teilweise aber mit Gebühren verbunden.

Giropay:

Giropay ist eine Zahlungsmethode, welche auf dem Online-Banking basiert und für den Einkauf im Internet optimiert wurde. Ähnlich wie bei der Sofortüberweisung wird das Geld direkt vom Girokonto abgebucht und steht somit sofort für den Kauf von Bitcoin Cash oder anderen Kryptowährungen zur Verfügung. Giropay wird von zahlreichen Krypto-Börsen, Tauschplattformen und Online-Brokern angeboten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Kreditkarte:

Auf vielen Plattformen können die Kunden auch per Kreditkarte einzahlen. Während bei regulierten Online-Brokern ohnehin fast immer eine Registrierung und auch eine Verifizierung erforderlich ist, kann bei Krypto-Börsen oder Online-Marktplätzen dagegen auch oft ohne vollständige Registrierung per Kreditkarte bezahlt werden. Gegenüber den Usern, welche beim Bitcoin Cash online Kaufen mit Paysafecard bezahlen haben die Nutzer der Kreditkarte aber den Nachteil, dass die entsprechenden Daten angegeben werden müssen.

Skrill:

Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes E-Wallet, welches entweder per Einzahlung mit Guthaben aufgeladen oder auch mit dem Bankkonto oder der Kreditkarte verknüpft werden kann. Bei der Zahlung per Skrill müssen keine Bankdaten angegeben werden, so dass diese Methode eine ähnlich hohe Sicherheit wie die Paysafecard bietet.

Neteller:

Auch Neteller ist ein Online-Wallet, mit welchem ohne Angabe der persönlichen Kontodaten im Netz bezahlt werden kann. Es reicht die Nummer des Neteller Kontos und ein persönlicher Code. Sollten diese Daten in falsche Hände geraten, so kann mit diesen dennoch nicht auf das Bankkonto des Kunden zugegriffen werden. Mit der Neteller Mastercard kann Guthaben vom Account auch direkt für Zahlungen in Geschäften genutzt oder am Bankautomaten ausgezahlt werden.

PayPal:

PayPal gilt, genau wie die Paysafecard, als besonders sichere Zahlungsmethode, da hierbei keine Bankdaten angegeben werden müssen. Wer Bitcoin Cash mit PayPal kaufen möchte, muss hierfür lediglich die mit dem PayPal-Konto verknüpfte E-Mail-Adresse angeben. Leider wird PayPal noch nicht von vielen Handelsplattformen angeboten.

Bitcoin:

Eine weit verbreitete Methode, um Bitcoin Cash zu erwerben, ist die Zahlung per Bitcoin. Dies ist auf einigen Tauschbörsen sogar die einzige Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu handeln, da die Zahlung in Fiatwährungen hier nicht unterstützt wird. Wer bei einem Anbieter Bitcoin Cash kaufen möchte, welcher ausschließlich Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert, muss daher zunächst bei einem anderen Anbieter Bitcoins erwerben und diese dann gegen Bitcoin Cash eintauschen.

Der Vorteil an der Einzahlung per Bitcoin ist unter anderem die Anonymität: Persönliche Daten gelangen hierbei nicht ins Internet, denn es wird per Wallet transferiert. Ein- und Auszahlungen per Bitcoin sind außerdem bei vielen Anbietern gebührenfrei, so dass die User hier im Endeffekt mehr Bitcoin Cash für ihr Geld erhalten.

BCC verwalten: Was Sie beachten sollten, wenn Sie Bitcoin Cash besitzen

Unabhängig davon, ob Sie beim BTC Kaufen mit Paysafecard oder einer anderen Methode bezahlen: Die hierdurch erworbenen Coins sollten Sie stets auf einer eigenen Wallet verwalten und nicht beispielsweise bei einer Krypto-Börse als Guthaben lagern. Zwar verfügen seriöse Anbieter über strenge Sicherheitsbestimmungen, dennoch ist es nie ausgeschlossen, dass es einmal zu einem Hackerangriff kommt. In diesem Fall wäre es fraglich, ob das bei der Krypto-Börse gelagerte Guthaben erstattet wird.

Am sichersten können Kryptowährungen auf sogenannten Paper-Wallets verwaltet werden. Hierbei wird der kryptographische Schlüssel ausgedruckt oder aufgeschrieben und somit ohne Verbindung zum Internet gelagert. Ein Zugriff durch Hacker ist somit bei dieser Methode nicht möglich. Für die Offline-Verwaltung wird außerdem auch entsprechende Hardware angeboten, auf welcher die kryptographischen Schlüssel ebenfalls ohne Internetverbindung gespeichert werden können und so vor unbefugten Zugriffen gut geschützt sind.

Die auf den Wallets gespeicherten kryptographischen Schlüssel sind der Zugang zu den Coins, welche sich in Ihrem Besitz befinden. Daher sollte eine Wallet immer gut gesichert sein und die Zugangsdaten dürfen nicht verloren gehen. Andernfalls ist es nicht mehr möglich, auf das vorhandene Bitcoin Cash Guthaben zuzugreifen.

Bitcoin Cash verkaufen: Eine Auszahlung per Paysafecard ist nicht möglich

Es gibt unterschiedliche Beweggründe, um Bitcoin Cash zu erwerben. Wer die Kryptowährung nutzen möchte, um damit im Internet schnell und anonym zu bezahlen, muss sich über Auszahlungsmethoden keine Gedanken machen. Wer dagegen vor allem auf die Wertentwicklung der noch jungen Kryptowährung spekuliert, möchte möglicherweise auch irgendwann die Coins wieder gegen Euro tauschen. Nun kann man zwar Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard, der Verkauf ist allerdings mit der Prepaid-Karte nicht möglich. Die Paysafecard ist ausschließlich für Einzahlungen vorgesehen, Auszahlungen in Fiatwährungen müssen dagegen per Banküberweisung, E-Wallet oder mit einer anderen Methode durchgeführt werden. Dessen sollten sich Käufer bewusst sein, wenn sie beim Erwerb von Bitcoin Cash die Paysafecard verwenden. Auch aus diesem Grund lohnt es sich in unseren Augen, sich nach einer alternativen Zahlungsmethode umzusehen, mit welcher sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen möglich sind.

Bitcoin Cash verkaufen ist in der Regel bei den gleichen Anbietern möglich, bei welchen die Kryptowährung auch erworben werden kann. Nicht nur der Tausch gegen Euro ist möglich, sondern es kann auf vielen Plattformen auch gegen andere Kryptowährungen getauscht werden. Beim Handel mit CFDs wird dagegen nach dem Schließen der Position der entsprechende Gegenwert automatisch in Euro, Dollar oder einer anderen Fiatwährung gutgeschrieben.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Unser Fazit: BCC kaufen mit Paysafecard ist oft nur mit Einschränkungen möglich

Die Paysafecard kann offline in zahlreichen Verkaufsstelle erworben oder online gekauft werden. Ihr großer Vorteil liegt in der anonymen Bezahlung, was für die User eine hohe Sicherheit bedeutet. Hacker können so nicht auf die Kontodaten des Kunden zugreifen, da diese gar nicht erst angegeben werden müssen. Auch bezüglich der Kostenkontrolle ist die Paysafecard gut geeignet.

Allerdings ist Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard auch mit einigen Nachteilen verbunden. Wer ausschließlich diese Zahlungsmethode verwenden will, ist bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters deutlich eingeschränkt, denn die Zahlung mit der Prepaid-Karte wird von den meisten Handelsplattformen nicht angeboten. Auch hohe Gebühren bei der Einzahlung per Paysafecard sind keine Seltenheit. Es gibt aber beispielsweise auch Online-Broker, welche die Einzahlung per Paysafecard kostenlos anbieten. Hier ist es wichtig, sich im Vorfeld ausführlich über die Gebühren zu informieren, um nicht durch unerwartete Kosten überrascht zu werden.

Paysafecards können ausschließlich zum Einzahlen verwendet werden. Eine Auszahlung ist dagegen mit dieser Methode nicht möglich. Hierbei müssen dann in der Regel doch die Kontodaten angegeben werden, wenn die Transaktion per Überweisung erfolgen soll.

Eine andere Möglichkeit, relativ sicher Bitcoin Cash zu kaufen, ist die Zahlung per Neteller, Skrill oder in einer anderen Kryptowährung. Auch PayPal gilt als besonders sichere Zahlungsmethode, wird aber ebenso wie die Paysafecard von den meisten Plattformen nicht angeboten. Bei der Angabe persönlicher Daten, wie es beispielsweise bei der Banküberweisung oder der Zahlung per Kreditkarte erforderlich ist, sollten die User immer auf die Seriosität der jeweiligen Plattform und auf einen eigenen sicheren Virenschutz achten. Dies ist aber beim Handel mit sämtlichen Finanzprodukten ohnehin zu empfehlen, da es sonst zu möglicherweise hohen Verlusten kommen könnte.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Anbieter Vorteil