BO-Trading mit bearischen Chartformationen Trading Ratgeber 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

BO Trading mit bearischen Chartformationen 2020: Der Trading Ratgeber

Im letzten Beitrag haben wir über bullische Chartformationen berichtet. Um das Thema zu beenden, stellen wir in diesem Beitrag die bearischen Formationen vor. Bären stehen für fallende Kurse. Fallende Kurse ereignen sich in der Regel dynamischer als steigende, da Investoren oft Sorge haben, einen schlechten Preis zu bekommen. Auf diese Weise kommt es von Zeit zu Zeit zu Panikverkäufen.

Der Unterschied zwischen bullischen und bearischen Formationen liegt in der umgekehrten Betrachtung der Formationen. Die Formationen selbst können dennoch auf dieselbe Weise unterteilt werden:

  1. Fortsetzungsformationen
  2. Konsolidierungsformationen
  3. Reversal-Formationen

So sehen bearische Fortsetzungsformationen aus

Bearische Fortsetzungsformationen sind einfache Trends, die durch Trendlinien gezeichnet werden können. Komplementär dazu kann der Analyst auch die Tiefs miteinander verbinden und erhält somit den Trendkanal. Die Trendlinien stellen den Widerstand nach oben hin dar, nach unten hin die Unterstützung.

Die Chartformation ist auf verschiedene Arten handelbar. Trader nutzen …

  1. die Unterstützungslinie für einen Long-Einstieg,
  2. die Widerstandslinie als Short-Einstieg
  3. oder beide für ein Break-Out.

Unter Tradern und Investoren wird oft empfohlen, in Richtung des Trends zu handeln. Zwar ist der konträre Handel ebenfalls sehr beliebt, dennoch hat er einen sehr spekulativen Charakter, da die Wahrscheinlichkeit für die Fortsetzung des Trends entweder höher ist oder aber die Laufzeit des Trades kürzer sein muss.

Screen 1: Tageschart des EUR/USD

So sehen bearische Konsolidierungsformationen aus

Bearische Konsolidierungsformationen können Folgende sein:

  • Bearische Seitwärtsflaggen
  • Bearische Flaggen
  • Bearische Dreiecke

Eine Konsolidierung ist eine Konsolidierung, ob bullisch oder bearisch. Der Unterschied liegt in dem vorherrschenden Trend. Treten Flaggen innerhalb eines Abwärtstrends auf, so handelt es sich um bearische Flaggen.

Bearische Flaggen sind wie auch bullische oft gegen die Trendrichtung gerichtet, da die Nachfrage auf der Verkäuferseite entweder nachlässt oder nicht mehr vorhanden ist. Auch Dreiecke sind Konsolidierungen, bei denen das Handelsvolumen nach und nach geringer wird.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Doch wie immer gilt: Auch Chartformationen sollten nicht zu genau gezeichnet werden. Das untere Beispiel zeigt deutlich, dass Widerstands- und Unterstützungslinien nur vage getroffen werden. Man sollte bei der Analyse etwas kreativer vorgehen und Muster auch manchmal erzwingen.

Dadurch wird deutlich, dass sich derartige Flaggen, insbesondere wenn es sich um bearische Flaggen handelt, sehr gut für Break-Out-Strategien eignen.

Screen 2: Tageschart des AUD/USD

So sehen bearische Reversal-Formationen aus

Reversal-Formationen werden auch Umkehrformationen genannt. Wie auch schon bei bullischen Umkehrformationen treten bearische Reversal-Formationen noch während des aktuellen Trends auf. Sie kommen dabei in folgenden Ausprägungen vor:

Das Doppel-Top ist das Gegenstück zum Doppelboden. Ein Doppel-Top ist im kurzfristigen Bereich öfter anzutreffen. Es zeigt ein Hoch, das zweimal getriggert wurde, wobei jedoch kein höheres Hoch gebildet werden konnte. Wie im Chart ersichtlich, zeigt das Doppel-Top keine Umkehr des gesamten Trends an, sondern lediglich die Schwäche und eine mögliche Korrektur.

Screen 3 : Tageschart des DAX

Eine stärkere Ausprägung einer Top-Bildung stellt die SKS- oder Schulter-Kopf-Schulter-Formation dar. Aber auch hier gilt: Es ist eine Formation, die einem Schulter-Kopf-Schulter-Muster ähnlich sieht. Das heißt wiederum, dass es nicht unbedingt nur eine einseitige Schulter oder nur einen Kopf geben muss. Es können durchaus auch ein Doppel-Top und mehrere Schultern sein. Wichtig ist, zu erkennen, dass eine Top-Bildung bevorsteht. SKS-Formationen sind besonders im langfristigen Bereich sehr auffallend, wie das untere Chart deutlich macht.

Screen 4: Tageschart des S&P500

Fazit

Bearische Chartformationen unterscheiden sich nicht sehr von bullischen. Es sind dieselben, sie müssen nur in ihrer Richtung anders betrachtet werden. Dabei lassen sich Chartformationen grundsätzlich nach Fortsetzungsformationen, Konsolidierungsformationen, Umkehrformationen und Kerzenformationen unterteilen.

Wichtig ist dabei die kreative und nicht punktgenaue Betrachtung der Muster, denn es sind immer noch Muster, die lediglich auf gewisse Verhältnisse in den Preisen hindeuten. Die Zuverlässigkeit dieser Formationen ist immer unterschiedlich. Man kann jedoch sagen, dass Fortsetzungsformationen in der Regel zuverlässiger sind. Das liegt daran, dass sie das aktuelle allgemeine Marktbild, also den Trend, widerspiegeln.

Bei Umkehrformationen ist es nicht immer sicher. Zeigen sie jetzt eine Wende an oder ist die Umkehr nur kurzfristiger Natur? Auch Übertreibungen führen zur Ausbildung von Reversal-Formationen.

Daher gilt für Umkehrformationen in der Regel: Je größer die betrachtete Zeitperiode, umso zuverlässiger ist beispielsweise die Top-Bildung. Dennoch werden Doppel-Tops auch sehr oft von Daytradern genutzt, um günstige Einstiege zu identifizieren. BDSwiss bietet binäre Optionen sowohl auf Forex, als auch auf Indices, sodass Sie die hier vorgestellten Handelsideen mit diesem Broker sehr gut umsetzen können.

Bullischen bearischen Kerzenformationen Test 2020 – Erfahrunge mit Informationen über Bewegung!

In den letzten Wochen haben wir in zwei Beiträgen die bullischen und bearischen Chartformationen behandelt. Dabei gab es drei Ausprägungen, nämlich die Fortsetzungsformationen, die Konsolidierungsformationen sowie die Reversalformationen. Sieht man von den grundlegenden Mustern ab, so lassen sich Formationen auch über Kerzen- bzw. Candlesticks erkennen. Hierbei geht es weniger darum, große Muster zu erkennen, sondern festzustellen, was eine Kerze über den aktuellen Markt aussagt. Dabei haben sich in der Vergangenheit mehrere Formen von Kerzen ihren Namen verdient, die im Folgenden etwas näher betrachtet werden sollen.

Bullische Kerzenformationen

Was stellt eine bullische Kerze dar? Ganz klar, es sind vermehrt Käufer auf dem Markt – und zwar mehr als Verkäufer. Daher liegt der Schlusskurs einer bullischen Kerze immer über dem Eröffnungskurs sowie das Hoch über dem Tief.

Nun sieht jedoch nicht jede Kerze gleich aus und das ist auch gut so, denn sonst ließen sich kaum Unterschiede feststellen. Auch Kerzenformationen können in Fortsetzungskerzen, Konsolidierungskerzen und Reversalkerzen unterteilt werden.

Wie sind bullische Fortsetzungs- und Reversalkerzen zu erkennen?

Kerzenformationen sind die ersten Indizien für bullische Bewegungen, da sie – je nach Zeiteinheit – die kürzeste Periode darstellen. Eine bullische Kerzenformation kann sowohl in Richtung des Aufwärtstrends (Fortsetzungskerze) als auch in die entgegengesetzte Richtung (Reversalkerze) innerhalb eines Abwärtstrends zeigen.

Die Fortsetzungskerze zeigt demnach in Richtung des Trends und hat in der Regel einen großen Körper und einen kurzen unteren sowie oberen Docht.

Fortsetzungkerze mit kurzer Lunte

Die Reversalkerze hat in vielen Fällen einen kurzen Körper, einen langen unteren Docht und einen kurzen oberen Docht.

Reversal-Kerze mit kurzem Kerzenkörper und langer Lunte

Womit hängt das zusammen? Kerzen stellen mit dem Körper den Kursan- bzw. Abstieg innerhalb der gewählten Periode dar. Der untere Docht ist die Differenz zwischen dem Tief und dem Eröffnungskurs, der obere Docht ist die Differenz zwischen dem Hoch und dem Schlusskurs. Dabei stellen der Schluss- sowie der Eröffnungskurs jeweils das Ende des Körpers dar.

Ist die Nachfrage in einem Aufwärtstrend sehr hoch, so erreicht der Kurs immer wieder neue Hochs und der Körper ist dementsprechend sehr groß, da das Hoch sehr nah am Schlusskurs liegt. In einem Abwärtstrend stellt die Umkehrkerze eine abrupte Nachfrageänderung dar. Folglich schnellt der Körper hoch, während das Tief auf einem niedrigen Niveau verbleibt. Da der Eröffnungskurs der Kerze in einem Abwärtstrend am oberen Rand des Körpers liegt, wird die Differenz zwischen Tief und Eröffnung sehr groß. Diese Kerzenformation wird auch als „Hammer“ bezeichnet.

Screen 4: Tageschart des GBP/USD

Wie kann man bearische Kerzenformationen erkennen?

Bearische Kerzenformationen unterscheiden sich nur durch die Kerzenrichtung von den Bullischen. Im Grunde genommen stellen die Fortsetzungskerzen in einem Abwärtstrend lange Kerzenkörper mit kurzen Dochten dar, weil die Differenzen zwischen Hoch und Eröffnung sowie Schlusskurs und Tief sehr gering sind.

Dies gilt allerdings nicht für Umkehrformationen: Der bearische Hammer zeigt mit dem Körper nach unten. Das kommt daher, dass die Kerze vorher bullisch war. Der abrupte Richtungswechsel innerhalb der Kerzenperiode führt zu einer großen Differenz zwischen Hoch und Schlusskurs.

Screen 5: 15-Minutenchart des EUR/USD

Fazit

Es gibt etliche Bezeichnungen für Kerzenformationen wie etwa der Harami, bullishes und bearishes Engulfing, Hammer, Inverted Hammer oder Shooting Star. All diese Formationen setzen sich aus zwei oder mehreren Kerzen zusammen. Das zeigt, dass Techniker gerne mehr in die Formationen interpretieren als eigentlich nötig, denn grundsätzlich stellen diese auch nur die drei Ausprägungen Fortsetzung, Reversal oder Konsolidierung dar und es spielt keine Rolle, welche Kerze sich vor dem Hammer gebildet hat. Wenn neue Käufer am Markt auftreten, dann können sie es entweder nach einer Konsolidierung oder nach einem steilen Trend tun. Am Hammer selbst ändert das aber nichts.

Erfahrungsgemäß lässt sich daher auch sagen, dass der Hammer als Reversalkerze sowie die konventionelle Fortsetzungskerze die zuverlässigsten Signale liefern. Alle anderen Kerzenformationen lassen in der Regel nur eine Interpretation per Definition zu. Der Broker BDSwiss bietet die Möglichkeit, Strategien auf der Basis von Kerzenformationen mit geringen Summen auszuprobieren.

BO-Trading mit bearischen Chartformationen Trading Ratgeber 2020

Der erste Handelstag nach dem Pfingstwochenende entpuppte sich als ein Reinfall für die Aktienmärkte, während der Euro seinen Absturz fortsetzte und unter die 1,10 US-Dollar je Euro eintauchte, konnte dieser Umstand die Indizes dennoch nicht stützen, wie es in der mehr.

Trading nach der Elliot-Wellen-Theorie – praktische Tipps für den Handel 2020

Märkte können auch einfach strukturiert sein. Das beweist der Ansatz der Elliot-Wellen-Theorie, der auf den Börsenhändler Ralph Nelson Elliot zurückgeht. Dieser beobachtete Anfang des 20. Jahrhunderts, dass sich Märkte in wellenartigen Strukturen bewegen. Begründet hat er diese Strukturen damit, dass mehr.

Binäre Optionen als Portfolio-Beimischung – langfristiges Portfolio 2020 ergänzen

Viele Anleger fragen sich, ob es von Zeit zu Zeit nicht sinnvoll wäre, ihrem langlaufenden Portfolio andere Produkte beizumischen. Diversifikation ist das Schlüsselwort. Wie bereits mehrmals geklärt, sind binäre Optionen überwiegend ein Spekulationsprodukt und waren in der jüngsten Vergangenheit nur mehr.

DAX-Trading mit binären Optionen 2020: Ist die Korrektur vorbei?

Der deutsche Leitindex DAX hat seit Anfang des Jahres eine Performance von knapp über 30 % erzielt. Seitdem befindet er sich in einer Konsolidierungsphase und hat etwa 6-7 % korrigiert. Die Frage, die sich viele Trader nun stellen, lautet: Ist mehr.

Trading-Psychologie – ausschlaggebend für Erfolg beim Handel 2020?

In den Medien liest man in der Regel immer sehr viel zur Trading-Psychologie. Die Kernaussage ist stets die, dass erfolgreiches Trading zu 90 % aus Psychologie und der Rest aus Risiko- und Money Management besteht. Dabei handelt es sich wie mehr.

Chancen-Risiko-Verhältnis 2020: Wie erreicht man ein gutes Ergebnis?

Im Trading geht es vordergründig um die Analyse der Kurse und um das Risikomanagement. Wie man die Kurse analysiert, ist jedem Händler selbst überlassen. Daher nutzen Trader oft unterschiedliche Setups und Muster, die ihnen Kaufzeitpunkte signalisieren. Das Risikomanagement kann ebenso mehr.

Binäre Optionen Volumen – Analysen 2020 richtig interpretieren

Eine der gängigen Kritiken von Indikatoren impliziert, dass deren Aussagekraft nicht stärker sein kann als der Kursverlauf selbst. Das ist nicht verwunderlich, werden die meisten technischen Indikatoren doch aus den Daten des Kursverlaufs berechnet. Dennoch sind sie durchaus beliebt. Das mehr.

Indikatoren als Handelssysteme nutzen – Erfahrungen 2020

Indikatoren sind die Basis der Markttechnik. Neben der Analyse der Kurse gehören sie zu den beliebtesten Werkzeugen eines technischen Traders. Technische Indikatoren können in ihrer Analyse entweder sehr simpel oder auch komplex sein. So werden einige Indikatoren sogar als mehr.

Bullischen bearischen Kerzenformationen Test 2020 – Erfahrunge mit Informationen über Bewegung!

In den letzten Wochen haben wir in zwei Beiträgen die bullischen und bearischen Chartformationen behandelt. Dabei gab es drei Ausprägungen, nämlich die Fortsetzungsformationen, die Konsolidierungsformationen sowie die Reversalformationen. Sieht man von den grundlegenden Mustern ab, so lassen sich Formationen auch mehr.

Entwickler TechFinancials Inc. geht an die Börse

Der Handel ist ohne eine ordentliche Handelsplattform nicht möglich. Da der Handel für den Kunden gleichzeitig einfach gestaltet werden soll, darf die Plattform jedoch auch nicht überladen sein. Dieser Aufgabe hat sich das Entwicklerteam von TechFinancials Inc. gewidmet mehr.

BO Trading mit bearischen Chartformationen 2020: Der Trading Ratgeber

Im letzten Beitrag haben wir über bullische Chartformationen berichtet. Um das Thema zu beenden, stellen wir in diesem Beitrag die bearischen Formationen vor. Bären stehen für fallende Kurse. Fallende Kurse ereignen sich in der Regel dynamischer als steigende, da Investoren mehr.

Commerzbank-Tochter investiert 2020 in die Social-Trading-Plattform eToro

Social Trading Testsieger: AvaTrade Social Trading mobil möglichEU-lizenziertDemokonto verfügbar Zum Social Trading Testsieger AvaTrade! eToro ist in der Traderszene schon lange ein Begriff und gilt als Vorreiter des Social Tradings. Obwohl eToro bereits im Jahr 2007 in Israel gegründet wurde, mehr.

Bullishe Chartformationen 2020 – der Handel praxisnah erklärt

An der Börse herrscht ein Wettkampf zwischen Bären und Bullen; die Bären stehen für fallende und Bullen für steigende Preise. Im Börsenjargon und auf Ebene der Kapitalmärkte werden solche Synonyme wie diese des Öfteren verwendet. Ein Beispiel wären die Tauben mehr.

Unterschiedliche Kursstellung der Anbieter – Erfahrungen 2020

Anfänger, die sich das erste Mal mit dem Finanzmarkt und der Börse beschäftigen, werden nicht nur mit einer Fülle von Informationen konfrontiert, sondern müssen auch über die Eigenschaften des Handels Bescheid wissen. Dies umfasst unter anderem die Kostenstruktur der Produkte mehr.

Funktionweise von binären Optionen – der Handel für 2020 verständlich erklärt

Der Handel von Finanzmarktprodukten, ob binäre Optionen oder CFDs, erscheint für den Laien oft als ein undurchschaubares Segment. Das liegt daran, dass viele private Händler wenig mit der Materie zu tun haben, bevor sie ins Trading einsteigen. Die Funktionsweise und mehr.

Binäre Optionen News: Währungsspekulationen sollen verboten werden

Die Gemeinden haben jede Menge zu tun, um die Haushaltskassen zu füllen und das finanzielle Lot zu sichern. Die Steuereinnahmen der Gewerbetreibenden sind nicht die einzige Möglichkeit für Einnahmequellen der Gemeinden. Spekulative Geschäfte mit stabilen Währungen und zinsgünstige Kredite aus mehr.

24Option besiegelt eine neue Partnerschaft

Nach der langen Zusammenarbeit von 24Option und dem Fußballverein Juventus Turin hat sich der gestandene Broker für binäre Optionen einen weiteren neuen Partner für das Jahr 2020 ausgesucht: den früheren Weltmeister im Tennis, Boris Becker. Dieser hat jedoch nicht nur mehr.

Wichtige Meldungen der 14. KW im Rück- und Ausblick für den Handel

Die Woche vor Ostern wird durch volatile Phasen in den Märkten begleitet. Zwar wurden einige wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht, konsequente Trends konnten dadurch jedoch nicht entstehen. Der deutsche Leitindex DAX ist einer der wenigen Aktienindizes, der einen Versuch an die letzten mehr.

Trading mit Pivot-Punkten – Die Strategie

Pivot-Punkte gelten als ein altbekannter technischer Indikator, der auf den Durchschnittskursen der letzten Tage bzw. Wochen basiert. Wir haben den Indikator, der schon von Pit-Tradern gerne genutzt wurde, im ersten Teil ausführlich vorgestellt. Die Funktion von Pivot-Punkten ist es, Kursbereiche mehr.

Handelszeiten – wann sollten sie 2020 eingeschränkt werden?

Das erste Quartal in 2020 neigt sich dem Ende zu und Ostern steht vor der Tür. Für viele Händler stellt sich daher die Frage, wie man sich rund um die Feiertage positionieren sollte und welche Chancen in diesen Zeiten überhaupt mehr.

Forex Chancen erkennen – so können Sie Bewegungen vorhersagen

aktualisiert: 04 März 2020

Gerade als Forex Einsteiger möchte man in der Regel wissen, an welcher Stelle es im Chart zu starken Bewegungen kommen kann. Daher werden wir uns in diesem Artikel damit beschäftigen, auf welche Weise man Forex Chancen erkennen kann und auf welche Chartformationen man besonders achten sollte. Dabei werden wir zum Beispiel auf die „Schulter-Kopf-Schulter Formation (SKS)“ eingehen und ebenfalls auf „Doppel Tops“ und „Doppelte Böden“ zu sprechen kommen. Zudem werden wir aufzeigen, wie man zum Beispiel einen Indikator verwenden kann, um den Zustand des Marktes besser einschätzen zu können. Zudem werden wir Fibonacci Levels verwenden, um darzulegen, an welchen Stellen mit starken Bewegungen zu rechnen ist.

  • Forex Chancen erkennen: So können Sie Bewegungen vorhersagen
  • Profitable Trading Setups: Chartformationen (zum Beispiel Doppel Tops, Doppelte Böden und SKS), Kerzenmuster (zum Beispiel Umkehrkerzen) und Widerstände sowie Unterstützungen
  • Indikatoren verwenden, um vorherzusagen, wo es wahrscheinlich zu Bewegungen im Chart kommen wird (zum Beispiel den RSI Indikator)
  • Forex Chancen mithilfe von Fibonacci Levels erkennen: Kursziele richtig berechnen und profitable Einstiege finden

Grundbegriffe beim Forex Trading

Bevor wir darauf eingehen, wie man Forex Chanen erkennen kann, werden wir zunächst einige Grundbegriffe des Währungshandels erklären. So hat es sich beim Handel mit Devisen eingebürgert, die Bezeichnung „Pips“ und nicht „Punkte“ zu verwenden. Zudem werden Devisenpaare nicht alleine, sondern stets paarweise gehandelt. Zu den wichtigsten Währungspaaren zählen dabei der Euro/US-Dollar (EUR/USD), das Britische Pfund/US-Dollar (GBP/USD) sowie der US-Dollar/Japanische Yen (USD/JPY).

Beim Handel mit Devisen muss man sich auch daran gewöhnen, dass mitunter auf sehr kleinen Einheiten getradet wird: So handelt man beispielsweise beim EUR/USD die vierte Stelle hinter dem Komma. In der Regel findet der Handel mit sogenannten „Lots“ statt. Wenn man mit einem Lot handelt, bedeutet jede Veränderung um 1 Pip einen Gewinn oder Verlust von 10 US-Dollar. Steigt zum Beispiel der EUR/USD von 1,1300 Pips auf 1,1310 Pips, gewinnt man dadurch 100 US-Dollar. Wem diese Beträge zu hoch sind, der kann bei den meisten Brokern auch mit sogenannten „Mini Lots“ traden. In diesem Fall führt jede Veränderung um 1 Pip zu einem Gewinn oder Verlust von 1 US-Dollar. Zum Trainieren kann man aber zum Beispiel auch auf „Micro Lots“ zurückgreifen. Hier werden die Beträge nochmals durch 10 geteilt, sodass 1 Pip nur noch einen Wert von 0,10 US-Dollar hat. Wer bisher noch keine Erfahrungen beim Forex Trading gesammelt hat, kann auch ein kostenloses Demokonto bei einem Broker eröffnen.

Forex Chancen erkennen: So können Sie Bewegungen vorhersagen

Wer sich schon etwas länger mit dem Forex Trading beschäftigt, wird bemerkt haben, dass sich bestimmte Chartformationen und Kerzenmuster immer wieder wiederholen. Dies liegt daran, dass die Trades an den Börsen letztendlich von Menschen getätigt werden und der Mensch bekanntlich ein „Gewohnheitstier“ ist. Dazu kommt, dass sich Menschen in bestimmte Situationen immer ähnlich verhalten. Wenn zum Beispiel die Kurse stark fallen, entsteht bei den meisten Tradern ein Gefühl der Angst, was schließlich dazu führt, dass Trades geschlossen werden und die Kurse infolgedessen noch stärker fallen. Dazu kommt, dass vielen Tradern bekannt ist, an welchen Stellen mit Bewegung im Chart zu rechnen ist. Alleine die Tatsache, dass viele Händler mit einer Bewegung rechnen, führt daher häufig im Rahmen einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung dazu, dass die Kurse sich dann tatsächlich wie vorhergesagt verhalten. Jedenfalls sollte man als Trader insbesondere bei den folgenden Ereignissen mit Bewegungen im Chart rechnen:

Im Chart werden Widerstände erkennbar, an denen der Kurs schon öfters abgeprallt ist. In einem solchen Fall wirkt der Widerstand zunächst wie ein Magnet, allerdings besteht die Wahrscheinlichkeit, dass es beim Erreichen des Widerstands zu einer starken (Abprall-) Bewegung kommt. Das Gleiche lässt sich spiegelbildlich im Falle einer Unterstützungslinie beobachten.

Zudem sollte man auf bestimmte Chartformationen und Kerzenmuster achten, auf welche wir im Folgenden noch detaillierter eingehen werden. Dazu gehört es zum Beispiel auch, Fibonacci Levels zu verwenden, um vorherzusagen, wie weit die Kurse laufen werden. Außerdem haben sich Indikatoren wie Oszillatoren als hilfreich erweisen, um den Marktzustand besser einschätzen zu können.

Forex Chancen erkennen: profitable Trading Setups finden

Im Folgenden werden wir auf profitable Trading Setups eingehen, bei denen häufig mit Bewegung im Chart zu rechnen ist. Dabei werden wir insbesondere auf nachfolgende Punkte zu sprechen kommen:

  • Forex Chancen: Schulter-Kopf-Schulter Formation (SKS)
  • Bewegungen nach Doppel Tops und Doppelten Böden
  • RSI Indikator verwenden, um Bewegungen vorherzusagen
  • Fibonacci Levels nutzen, um Kursziele zu bestimmen

Schulter-Kopf-Schulter Formation (SKS)

Beginnen werden wir mit einem sehr bekannten Chartmuster, nämlich mit der Schulter-Kopf-Schulter Formation (SKS). Wie gleich zu sehen ist, trägt die Formation ihren Namen aufgrund ihres prägnanten Aussehens. So handelt es sich bei der SKS um ein Chartmuster, welches am Ende eines Aufwärtstrends auftritt. Wir werden dies anhand eines kurzen Beispiels veranschaulichen: Dabei traden wir mit dem EUR/USD. Dieser steht zunächst bei 1,1500 Pips und steigt sodann auf 1,1550 Pips, wodurch ein neues Hoch ausgebildet wird (linke Schulter). Danach korrigiert der Kurs und stabilisiert sich erst wieder im Bereich von 1,1500 Pips. Sodann gelingt es den Käufern, das Währungspaar auf ein neues höheres Hoch, nämlich auf 1,1600 Pips ansteigen zu lassen (Kopf). An diesem Punkt scheint es, als ob der Aufwärtstrend fortgesetzt werden wird. Allerdings kommt es auch hier wieder zu einer Korrektur, die bis zur Marke von 1,1500 Pips läuft. Bereits an dieser Stelle erkennt man, dass im Bereich von 1,1500 Pips die „Nackenlinie“ der SKS verläuft. Schließlich gelingt es den Bullen erneut, die Oberhand zu gewinnen, und es kommt zu einem weiteren Kursanstieg. Dieser endet aber auf der Höhe der linken Schulter beim Kurs von 1,1550 Pips (rechte Schulter). Danach fallen die Kurse wieder, zunächst bis zur Nackenlinie. Sobald die Nackenlinie aber nach unten gebrochen wird, kommt es in der Regel zu sehr starken Bewegungen im Chart. Das Kursziel ergibt sich folgendermaßen: Man „spiegelt“ den Abstand zwischen der Nackenlinie und dem Kopf nach unten – für unser Beispiel ergibt sich daraus ein Ziel von 1,1400 Pips.

Im Abwärtstrend gibt es ebenfalls eine SKS, diese wird allerdings als „Inverse SKS“ bezeichnet und verhält sich spiegelbildlich.

Bewegungen nach Doppel Tops und Doppelten Böden

Auch bei einem „Doppel Top“ wird zunächst ein neues Hoch ausgebildet. Danach kommt es zu einer Korrektur, die bis zur (erst später sichtbar werdenden) Nackenlinie verläuft. Sodann sieht es auch hier so aus, als ob die Bullen den Aufwärtstrend fortsetzen können. Allerdings stoppt der Kurs genau an der Stelle, an welcher der Kurs sein vorheriges Hoch ausgebildet hat. Daher entsteht im Chart ein „Doppel Top“. Dabei handelt es sich um einen Widerstand, der anzeigt, dass die Verkäufer an dieser Stelle in der Überzahl sind.

Wenn an einer solchen Stelle noch weitere Signale hinzukommen, kann man bereits an diesem Punkt eine Short Position eröffnen, da mit fallenden Kursen zu rechnen ist. Zu sehr schnellen Bewegungen kommt es jedenfalls häufig, wenn die Nackenlinie ebenfalls nach unten gebrochen wird. Wie bei der SKS ergibt sich auch hier das Kursziel dadurch, dass man den Abstand zwischen der Nackenlinie und dem Doppel Top nach unten spiegelt. Im Abwärtstrend wird dieses Chartmuster dabei als „Doppelter Boden“ bezeichnet.

Als weitere Signale, welche für einen Short Trade sprechen, kommen zum Beispiel bestimmte Kerzenmuster in Betracht. Als Trader sollte man dabei vor allem auf Umkehrkerzen achten. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie in der Regel einen sehr langen Docht im Verhältnis zu ihrem Körper haben. Dies deutet darauf hin, dass den Käufern die Kraft ausgegangen ist und die Bären das Ruder übernommen haben. Daher ist im Folgenden mit fallenden Kursen zu rechnen. Allerdings sollte eine Umkehrkerze stets durch eine nachfolgende Kerze bestätigt werden.

RSI Indikator verwenden, um Bewegungen vorherzusagen

Beim Trading kann es zudem sinnvoll sein, Indikatoren zu verwenden, um Forex Chancen zu entdecken, bei denen es zu starken Bewegungen kommen wird. Ein beliebter Indikator ist der RSI (Relative Stärke Index). Beim RSI handelt es sich um einen Oszillator (er pendelt), welcher sich auf einer Skala zwischen 0 und 100 bewegt. Hat der RSI einen Wert von über 70, befindet sich der Markt in einer überkauften Situation. Hingegen spricht man von einem überverkauften Markt, wenn der RSI unter dem Wert von 30 notiert. Bildet daher zum Beispiel EUR/USD ein Doppel Top aus und zeigt einem zusätzlich der RSI einen stark überkauften Markt an, spricht vieles dafür, dass es alsbald zu einer starken Abwärtsbewegung kommen wird.

Auch sollte man als Forex Trader auf Divergenzen (Unterschiede) zwischen dem Kurs-Chart sowie dem RSI Indikator achten. Dazu wiederum ein kurzes Beispiel zur Verdeutlichung: So erreicht der EUR/USD ein neues Hoch bei 1,1600 Pips und der RSI hat an diesem Punkt einen Wert von 80. Danach kommt es zu einer Korrektur, an die sich aber eine erneute Bewegung anschließt und ein neues höheres Hoch bei 1,1630 Pips erreicht wird. Allerdings kommt es beim RSI nicht zu steigenden, sondern zu fallenden Werten: Er sinkt von 80 auf 70. Somit erkennt man im Kurs-Chart einen Aufwärtstrend, während im RSI ein Abwärtstrend vorliegt. Diese Divergenz ist ein Warnzeichen und man muss damit rechnen, dass es schon bald zu fallenden Kursen mit starken Bewegungen kommen wird.

Fibonacci Levels nutzen, um Kursziele zu bestimmen

Auch innerhalb einer Korrektur kann es beim Forex Trading immer wieder zu starken Bewegungen kommen. Um zu bestimmen, wie weit eine Korrektur ungefähr laufen wird, sollte man die sogenannten Fibonacci Levels verwenden. Diese zeichnet man in der Trading Plattform mithilfe eines Fibonacci Tools ein. Der Anfangspunkt ist dabei der Beginn der Bewegung und der Endpunkt das Hoch der Bewegung. Unseren Erfahrungen nach wird die vorangegangene Bewegung häufig um 50 % korrigiert. Als Trader muss man aber auch mit kleineren Korrekturen (38,3 %) sowie mit stärker ausgeprägten Korrekturen (61,8 %) rechnen.

Sobald der Kurs daher eine dieser Marken erreicht, sollte man wachsam sein. Denn es ist damit zu rechnen, dass die Korrektur alsbald zu Ende sein wird und sodann starke Bewegungen auftreten werden. Allerdings sollte man sich am besten nicht nur auf ein Signal (Fibonacci Level) verlassen. Vielmehr ist es auch hier empfehlenswert, zum Beispiel auf entsprechende Umkehrkerzen zu achten. Generell ist es besser, wenn einem der Einstieg in einen Trade nicht nur von einem, sondern von mehreren Signalen angezeigt wird. Allerdings bietet auch dies keine Garantie, dass der Trade im Endeffekt auch erfolgreich sein wird. Jedoch besteht, wie gezeigt, eine Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich die Kurse wie erwartet verhalten werden. Fibonacci Levels kann man dabei nicht nur dafür einsetzen, um Korrekturen zu berechnen. Vielmehr ist es auch häufig zu beobachten, dass der Kurs nach erfolgter Korrektur das 1,618-fache der ursprünglichen Bewegung erreicht.

Am besten mehrere Methoden nutzen, um Forex Chancen zu finden

In unserem Artikel hat sich erwiesen, dass zahlreiche Möglichkeiten bestehen, um Bewegungen im Chart beim Forex Trading vorherzusagen. Wichtig ist es zum Beispiel, auf markante Unterstützungen sowie Widerstände im Chart zu achten. Zudem sollte man gezielt nach Doppel Tops, Doppelten Böden und SKS-Formationen suchen. Allerdings sollte man sich auch im Klaren darüber sein, dass das Vorliegen eines Signals noch keine Garantie dafür bietet, dass ein Trade im Endeffekt auch erfolgreich sein wird. Jedoch zeigt sich beim Trading jeden Tag aufs Neue, dass sich zahlreiche Chartformationen und Kerzenmuster immer wieder wiederholen. Daher sollte man im Chart nach den dargestellten Mustern Ausschau halten. Dabei ist es auch sinnvoll, Indikatoren wie den RSI zu verwenden, um auf diese Weise die aktuelle Marktsituation besser einschätzen zu können. Zudem ist es sehr hilfreich, Fibonacci Levels zu verwenden, um mögliche Kursziele zu errechnen. Insgesamt empfehlen wir, den Handel zunächst auf einem Demokonto auszuprobieren. So bieten mittlerweile die meisten Broker ein solches Konto kostenlos an. Auf diese Weise hat man dann nicht nur die Gelegenheit, die Trading Plattform des Brokers besser kennenzulernen. Vielmehr kann man auch die Analyse des Charts trainieren und selbst nach Forex Chancen suchen. In der Regel wird man dabei mit der Zeit immer besser werden und kann somit Bewegungen immer besser und präziser vorhersagen. Auf diese Weise wird sich ebenso die eigene Performance beim Forex Trading Schritt für Schritt verbessern.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: