Brokerwahl binäre Optionen 2020 Jetzt geeigneten Broker finden

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Brokerwahl binäre Optionen 2020: Mit diesen Kriterien finden Sie den passenden Anbieter

Jeder Trading-Interessierte fragt sich zunächst ein Mal, nach welchen Kriterien er seinen Broker auswählen soll. Bei der Fülle an Anbietern, besonders für den Handel mit binären Optionen, ist es aufgrund des aktuellen Trends dieser Produkte keine einfache Aufgabe.

Allgemein lässt sich die Suche nach gewissen Kriterien einteilen. Dabei sollten generell wichtige Faktoren, wie die Kursversorgung, Marktauswahl beziehungsweise die Anzahl der Basiswerte sowie die Zuverlässigkeit und Handhabung der Handelsplattform beachtet werden.

Natürlich ist auch die Regulierung seitens der Finanzaufsicht ein wichtiges Kriterium für die Auswahl. Außerdem sollte der Broker ausreichend gegen Hacker-Attacken geschützt sein und trotzdem einige Möglichkeiten für die Ein-und Auszahlung anbieten. Transparenz sollte das A und O im Brokerage sein und für Kunden Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen. Aber eins nach dem anderen.

Kursversorgung

Ein guter Broker für binäre Optionen hat stets eine Real-Time Kursversorgung zu gewährleisten. Bei den überwiegend auf kurzfristig angelegten Strategien ist das ein Non-Plus-Ultra. Die Real-Time-Kursversorgung ist daher bei jedem Broker für binäre Optionen vorhanden. Andernfalls könnte er gar keinen vernünftigen Handel sicher stellen.

In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um die eins zu eins Nachbildung der Börsenkurse. Etwa für Aktien Xetra oder für Indizes Eurex. Für Währungen gilt der Interbankenmarkt als der Referenzkurs. Er wird auch als FX-Spotmarkt bezeichnet.

Marktauswahl

Die Marktauswahl sollte sich nicht auf einen Markt für den Basiswert beschränken. Gemeint ist, daß nicht bloß Optionen auf z.B. Währungen handelbar sind, sondern gleichzeitig für ausgewählte Indizes, Einzelaktien und vielleicht sogar Rohstoffe.

Wobei man anmerken sollte, dass die Auswahl an den Märkten an sich nicht unbedingt das wichtigste Kriterium ist. Das liegt in der Natur der Sache, dass man als einzelner Trader, die gesamten Märkte sowieso nicht ganz überblicken kann. Viele Händler konzentrieren sich daher auf einige wenige Märkte. Den gerade im kurzfristigen Handel gibt es immer wieder Chancen auf Gewinne, selbst wenn man nur zwei bis drei Märkte beobachtet.

Bietet der Broker die gängigen Märkte an, so sollten zumindest die wichtigsten und liquidesten Produkte handelbar sein. Beispielsweise für Währungen die „Majors“ oder für Indizes der „Dax“ und der „DowJones“. Bei den Rohstoffen sind vor allem die Edelmetalle Gold und Silber für Trader interessant.

Der Broker TopOption (Screen1) gilt als der Favorit bezüglich der genannten Kriterien. Neben der Kursversorgung bietet der Broker auch alle gängigen Märkte zur Auswahl an.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Screen 1: TopOption einer der Favoriten beim aktuellen Test

Die Handelsplattform

Die Handelsplattform sollte der Broker so einfach wie möglich gestalten und trotzdem alle brauchbaren Funktionen bieten, die für den professionellen und aktiven Handel nötig sind. Da man sich mit den Märkten selbst beschäftigen muss, ist es ein Zusatzaufwand wenn der Händler sich auch noch mehrere Tage in der Plattform zurecht zu finden hat.

Daher sollte eine Plattform klar und übersichtlich alle Strukturen darstellen. Den Basiswert (1), die Kurversorgung (2), die gewählte Laufzeit (3), die Orderaufgabe (4) und den möglichen Gewinn (5) relativ zum Einsatz (Screen 2). In ausgewählten Fällen, sowie auch bei dem Broker TopOption wird die Entscheidung durch die Angabe des Kundensentiments erleichtert. Das sogenannte „TradersChoice“ (6) zeigt das Verhältnis zwischen den Puts und Calls, die von den Brokerkunden gekauft wurden. Ein Verhältnis von 50:50 deutet eher auf eine unschlüssige Positionierung hin. Der Kurs sollte sich dann eher seitwärts bewegen.

Screen 2 : Das versteht man unter Übersichtlichkeit

Positiv sticht natürlich bei jedem Broker eine Plattform zur technischen Analyse hervor, wie sie der Broker Stockpair (Screen 3), die wir unter anderem in dem Beitrag „80% Gewinn in 60 Sekunden mit binären Optionen“, vorgestellt hatten anbietet.

Screen 3 : Anbieter StockPair

Regulierung

Da der Kunde beim Handel mit binären Optionen mit seinem beim Broker angelegten Kapital ein Risiko eingeht, ist es natürlich unablässig, das dieser Broker von einer Finanzbehörde reguliert beziehungsweise beaufsichtigt wird. Dabei haben sich in der Geschichte besonders in der EU ansässige Regulierungsbehörden als zuverlässig herausgestellt. Der Händler sollte daher besonders darauf achten.

Schutzsysteme vor Hackerangriffen

Jedes Finanzinstitut mit seinen Geldern ist dem Interesse von illegalen Online-Machenschaften ausgesetzt. Besonders durch das häufige Transferieren von Kapital, ist eine Gefährdung der Einlagen immer präsent. Einige Broker haben daher im Rahmen von Bezahlsystemen Schutzvorkehrungen getroffen (Screen 4). Achten Sie auch darauf besonders.

Screen 4: Sicherheit geht vor

Weiterbildung und Transparenz

Viele Broker werben mit Transparenz. Doch was macht die Transparenz eigentlich aus? Das ist sicherlich zum einen die einfache Handhabung der Instrumente, die bei binären Optionen gegeben ist, aber auch die Kostenstrukturen. In vielen Fällen verdient der Broker an Provisionen und den sogenannten Spreads. Bei binären Optionen entfallen diese Kosten völlig.

Aber Transparenz kann auch dann gegeben sein, wenn der Broker versucht dem Kunden profitable Handelsmöglichkeiten aufzuzeigen. Das kann er zum einen durch gewisse Weiterbildungskurse oder eingerichtete Analysedienste.
Im Fall von TopOption hat der Anfänger-Händler, die Möglichkeit sich über die TopOption Academy mit Hilfe von Darstellungen und Webinaren von zu Hause aus zu bilden (Screen 5,6) und seine Analysemethoden anzuwenden.

Der Broker StockPair geht sogar noch weiter und bietet seinen Kunden zusätzliche Analysen von Profis an (Screen 7). Auf diese Weise kann der Händler nicht nur was über das Instrument binäre Optionen lernen, sondern die Märkte im Blick behalten und seinen Handel direkt daran anpassen.

Screen 7 : Analysen von echten Profis

Broker testen

Doch am Ende bleibt dem Händler nach erfolgreicher Auswahl nur der praktische Test. Da die Einzahlungsanforderungen in den meisten Fällen sehr gering sind, muss der Trader auch nicht viel riskieren, indem er mehrere Tausend Euro einzahlt sondern kann etwa mit 500€ beginnen.

Brokerwahl 2020

Das 20-jährige Jubiläum der Wahl zum Broker – vom 03. März 2020 bis zum 31. März 2020 konnten Trader, Anleger und Investoren in diesen 6 Kategorien ihren Lieblingsbroker wählen:

  • Online Broker
  • ETF Broker
  • Daytrade Broker
  • CFD Broker
  • Forex Broker
  • Futures Broker

Hier geht es zum Brokerwahl 2020 Endergebnis – alle Broker in 6 Kategorien.

Brokerwahl 2020 – Das sind die Sieger!

Im 20. Jubiläumsjahr der Brokerwahl stimmten vom 03. bis 31. März über 49.000 Trader (2020: 36.000 Teilnehmer) in diesen 6 Kategorien über den jeweils besten Broker ab: Online Broker ETF Broker Daytrade Broker Forex Broker Futures Broker CFD Broker Es gab Favoritensiege, aber auch echte Überraschungen! Vor allem die neue Generation von Brokern, die…

Die Sieger der Brokerwahl 2020 und der Vorjahre können Sie hier einsehen:

Brokerwahl Gewinne 2020

Brokerwahl – das sind die Sieger der Brokerwahl 2020

Bereits zum 19. Mal fand die Wahl zum Broker des Jahres unter www.brokerwahl.de statt. Im Zeitraum vom 01. bis 28. März 2020 konnten Trader in 6 Kategorien ihren Lieblingbroker wählen.

Insgesamt nahmen an der Brokerwahl 2020 knapp 36.000 Trader (Vorjahr 33.000) teil.

Dabei gab es im Vergleich zu 2020 gleich in 4 Kategorien einen neuen Sieger – nur in zwei Kategorien konnten die Vorjahressieger ihren Titel verteidigen.

In der Kategorie ETF & Zertifikate Broker konnte sich die …

Brokerauswahl 2020: So findet man den richtigen Binäre Optionen Broker

Hat man sich erst einmal mit den Grundlagen der Binären Optionen vertraut gemacht und mit möglichen Handelsstrategien beschäftigt, so kommt man unweigerlich zu der Frage, bei welchem Broker man am besten mit dem Handel beginnt. Da Binäre Optionen over-the-counter (OTC), also direkt mit dem Anbieter gehandelt werden, kommt der Wahl eines geeigneten Brokers besondere Bedeutung zu. Diese hängt von verschiedenen Faktoren ab, die im Folgenden dargestellt werden.

Mindesteinzahlung und Mindesthandelssumme pro Trade

Die Mindesteinzahlungen der einzelnen Broker unterscheiden sich teilweise erheblich, ebenso wie die Mindesthandelssummen, die in einem einzelnen Trade eingesetzt werden müssen. Kontoeröffnungen starten typischerweise ab einer Einzahlung von 100 Euro (z.B. bei BDSwiss). Die minimale Handelssumme beträgt bei einigen Brokern nur wenige Euro, im Durchschnitt 10 bis 25 Euro pro Trade. Für eine aussagekräftige Bewertung der eigenen Handelsperformance sollte eine möglichst hohe Anzahl an Trades herangezogen werden. Dies sollte bei der Größe des Handelskontos im Verhältnis zur Mindesthandelssumme beachtet werden. Für ein effektives Risikomanagement gilt somit: je höher der geplante Einsatz pro Trade, desto größer sollte auch das Handelskonto sein. Dies ist das Fundament einer soliden Binäre Optionen Strategie.

Handelsarten und Anzahl der handelbaren Assets

Das Angebot der Broker unterscheidet sich grundsätzlich durch die vom Broker verwendete Binäre Optionen Software. Diese ist maßgeblich für das Angebot an Handelsarten, die Auswahl an handelbaren Wirtschaftsgütern, die Funktionalität und die Benutzerfreundlichkeit. Allerdings finden Trader praktisch bei allen Brokern die wichtigsten Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe zum Handel. Möchte man Binäre Optionen auf ein bestimmtes Währungspaar oder die persönliche Lieblingsaktie handeln, so sollte man sich vorab auf der Website des Brokers überzeugen, dass das Asset auch handelbar ist. Praktisch alle Anbieter veröffentlichen einen Asset-Index auf Ihrer Startseite.

Trading Ressourcen und Kundenservice

Zwar finden interessierte Anleger alle wichtigen Infos zum Handel mit Binären Optionen auf Binaereoptionen.com, aber auch die Broker unterstützen Ihre Kunden mit Trading-Ressourcen unterschiedlichster Art. Abhängig vom Anbieter werden kostenlose E-Books, Webinare oder Marktanalysen zur Verfügung gestellt. Diese Hilfsmittel können insbesondere für Einsteiger von großem Nutzen sein. Generell sollte bei der Brokerwahl auf die Aktualität und Verständlichkeit der Informationen auf der Website und einen schnellen Kundenservice geachtet werden. Dies lässt sich einfach im Rahmen der Kontoeröffnung überprüfen, indem etwa der Live-Chat kontaktiert wird.

Bonus-Angebote und VIP-Programme

Die mittlerweile große Anzahl an verschiedenen Brokern hat dazu geführt, dass einige Anbieter mit attraktiven Bonus-Angeboten um neue Kunden werben. Man sollte die Auswahl des Brokers zwar vorwiegend von qualitativen Kriterien abhängig machen, aber es lohnt sich, auf etwaige Bonus-Aktionen zu achten. Der Bonus bzw. die Auszahlung des Bonus-Geldes ist in der Regel an Umsatzbedingungen geknüpft, mit denen man sich vorab vertraut machen sollte, um negative Überraschungen zu vermeiden. Für bestehende Kunden bieten einige Broker VIP-Programme, sodass bei entsprechenden Handelsumsätzen exklusive Boni oder verbesserte Handelskonditionen realisiert werden können.

Nutzen Sie unseren Broker-Vergleich

Unser Broker-Vergleich unterstützt Sie bei der Wahl des für Sie passenden Brokers. Sortieren Sie die Vergleichstabelle auf der Startseite nach dem gewünschten Kriterium und nutzen Sie unsere umfassenden Erfahrungsberichte. Unsere Experten informieren darin über alle Details zu Handelsplattform, Handelsarten sowie Kundenservice, Kontoeröffnung und Bonus-Angebot des jeweiligen Brokers.

Binäre Optionen Übersicht: Diese Dinge sollten Sie beim Handel mit Binären Optionen wissen

Wer langfristig erfolgreich mit binären Optionen handeln möchte, sollte stets eine klare Strategie verfolgen. Besonders wichtig ist es dabei, die Grundlagen des Tradings zu beachten. Dazu gehört es, das Finanzprodukt an sich zu verstehen und einige Zeit für die Suche nach dem passenden Broker aufzuwenden.

Was sind binäre Optionen überhaupt?

Binäre Optionen zählen zur Kategorie der sogenannten Finanzderivate. Damit besitzen sie keinen eignen Wert, sondern bilden lediglich die Entwicklung eines Basiswerts ab. Dabei kann es sich um Finanzprodukte aus folgenden Kategorien handeln:

Das besondere an binären Optionen: Trader können sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen des Basiswerts profitieren. Dadurch bieten sich deutlich mehr Möglichkeiten, als beim Trading klassischer Finanzprodukte.

Im Gegensatz zu vielen anderen Finanzderivaten verfügen binäre Optionen aber über keinerlei Hebelwirkung. Das macht sie deutlich weniger risikoreich als beispielsweise CFDs oder Zertifikate. Zudem ist der grundlegende Mechanismus von binären Optionen für jeden Trader schnell nachzuvollziehen. Wer eine Position eröffnet, dem bieten sich zwei Möglichkeiten:

Entwickelt sich der Kurs des Basiswerts in die vom Trader prognostizierte Richtung, so erhält der Anleger eine bereits im Vorhinein festgelegte Rendite. Abgerechnet wird immer zum Laufzeitende der Option, also beispielsweise nach 1 Stunde oder 1 Tag. Dabei ist es irrelevant, ob sich der Kurs des Basiswerts nur um 0,1 Prozent oder 10 Prozent in die gewünschte Richtung entwickelt hat. Der Anleger erhält in jedem Fall den festgelegten Gewinn.

Trifft die Prognose des Traders hingegen nicht zu, so ist der komplette Kapitaleinsatz verloren. Ausnahme: Einige Broker bieten Risikoabsicherungen zwischen 5 und 25 Prozent an.

Jetzt direkt zu IQ Option

Wahl des Brokers entscheidend für den Handelserfolg

Gleich in mehrfacher Hinsicht hat der eigene Broker einen Einfluss auf das Trading. Zum einen ist dies in der zu erzielenden Rendite begründet, denn diese wird vom Anbieter des Handelskontos bestimmt. Zwischen einzelnen Brokern ergeben sich teils beachtliche Unterschiede, wie ein Vergleich der besten Broker für binäre Optionen zeigt.

Zum anderen ist der Broker für das Angebot an Basiswerten verantwortlich. Auch hier werden Trader schnell feststellen, dass es große Differenzen gibt. Beispielsweise bietet BDSwiss als einer der Marktführer Zugang zu über 100 Basiswerten, wohingegen es bei unbekannteren bzw. nicht spezialisierten Anbietern teils nur einige wenige Basiswerte gehandelt werden können.

Handel im Demokonto erlenen

Binäre Optionen sind auf eine äußerst kurze Zeitspanne hin ausgelegt. Sogenannte Turbooptionen verfügen über Laufzeiten von weniger als 5 Minuten. Entsprechend schnell können Anlegern Fehlern unterlaufen, wobei dies vor allem Anfänger betrifft. Es empfiehlt sich daher, den Handel zunächst unverbindlich und mit virtuellem Kapital zu testen.

Die Möglichkeit hierzu bietet sich im Rahmen kostenloser Demokonten, die von immer mehr Brokern angeboten werden. Binnen weniger Minuten kann ein solches Konto eröffnet werden, wobei keine Legitimierung der Daten erforderlich ist. Zudem sind die Testversionen komplett kostenfrei, nutzen aber exakt dieselben Handelsplattformen, die auch beim Handel mit Echtgeld zum Einsatz kommen. Nach einigen Tagen, Wochen oder Monaten kann der Trader kann auf ein Livekonto umsteigen und mit realem Kapital handeln.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: