Einstellungen CCI Indikator – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Indikatoren richtig einsetzen – Trading Ratgeber Teil 10!

[marker color=“#34aa6f“]Indikatoren sind nützlich – aber nicht der heilige Gral [/marker]

In den öffentlichen Börsenforen gibt es immer wieder die Frage, ob man Indikatoren einsetzen sollte oder nicht. Die Meinungen hierzu sind teilweise extrem. Manche empfinden Indikatoren als sehr nützlich, und andere Trader stehen ihnen völlig ablehnend gegenüber. Fest steht, dass ein Preisindikator immer eine mathematisch abgewandelte Form des Preises ist, und deshalb niemals die Zukunft darstellen kann. Ein Super-Indikator existiert deshalb nicht.

Filter für Marktrauschen

Hohe Effizienz erlangt ein Indikator, wenn er als Filter für das Marktrauschen eingesetzt wird. Als Marktrauschen kann man die vielen Kursbewegungen bezeichnen, die eher zufällig geschehen. In der Realität steht natürlich hinter jedem Käufer ein Verkäufer, und deshalb kann ein Handelspreis nicht wirklich zufällig sein. Unter einem mathematischen Gesichtspunkt gibt es jedoch Kursbewertungen, die man als „unpassenden Ausreißer“ bezeichnen muss. Solche Ausreißer können durchaus ein verzerrtes Abbild des Marktes erzeugen.
Jetzt Konto beim Testsieger eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Glättung der Indikatoren

Jeder kursbasierende Indikator ist zunächst nur eine andere mathematische Formel für den Kursverlauf selbst. Er ist deshalb nicht schneller oder besser als der Preis selbst.
Fast alle Indikatoren werden geglättet. Hier liegt ein wichtiger Kritikansatz, denn durch die Glättung wird ein Indikator langsamer und nachlaufender als der Kurs. Nur in wenigen Fällen wird das gewünscht (zum Beispiel bei einem Gleitenden Durchschnitt).

Das Momentum

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit einen geglätteten Preisindikator als Vorläufer einzusetzen. In diesem Fall ist es notwendig, den Indikator nicht wertmäßig zu betrachten, sondern das zyklische Momentum zu analysieren. Bevor ein Kurs eine bedeutende Umkehr vollzieht, verändert sich stets der Kursschwung.

Das Handelsvolumen zeigt die Gefühle der Marktteilnehmer

Neben dem Kurs gibt es eine weitere Einflussgröße – das Volumen. Ein Indikator, der das Volumen mit in seine Berechnung einschließt, bekommt ein anderes Verhalten. Angst, Gier und Gleichgültigkeit zeigen sich über die Höhe des Volumens. Bevor der Preis eine Richtungsänderung vornimmt, ist das Volumenverhalten ein Omen für die mögliche Richtungsänderung.

Ein gemäßigter Einsatz von Indikatoren ist besser

Indikatoren bieten einen zusätzlichen Blickwinkel auf den Kursverlauf. Im Idealfall entsteht aus der neuen Perspektive eine sichere Handelsentscheidung. Allerdings lässt sich die Verwendung von Indikatoren auch leicht übertreiben. Zu viele Indikatoren geben eine Menge mehrdeutiger Informationen wieder. Leicht wird der Trader mit der Informationsfülle entscheidungsunfähig.
Erfahrungsgemäß sollte die Anzahl der Indikatoren zwischen ein und fünf Stück liegen. Alles was darüber hinausgeht, wirkt im Ergebnis verwirrend. Besonders Intraday-Trader sollten tendenziell nur wenige Indikatoren benutzen, da ihre Entscheidungen schneller getroffen werden müssen.
Jetzt Konto beim Testsieger eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Indikatoren müssen als Team zusammenpassen

Bei der Auswahl der Indikatoren sollte man auf die Unterschiedlichkeit der Berechnungsbasis achten. So wäre zum Beispiel die Kombination aus CCI (Commodity Channel Index), Stochastic-Slow und DSS (Double-Smoothed-Stochastic) unsinnig. Alle drei Indikatoren sind Oszillatoren mit ähnlicher Mathematik. Sie zeigen im Prinzip das gleiche Marktbild aber mit unterschiedlicher Reaktionsschnelligkeit.

Bild 1: Unpassende Zusammenstellung von Indikatoren CCI(14) + Stochastic-Slow (14-3) + DSS (14-3)

Im Idealfall sind Indikatoren zeitlich aufeinander abgestimmt

Die ideale Kombination entsteht aus lang- mittel und kurzfristig. Mit der zeitlichen Abstimmung können Sie eine Art „Börsen-Ampel“ bauen. So würden Sie kein Handelssignal anwenden, wenn es gegen den langfristigen Trend entsteht (rote Ampel). Zeigt sowohl der langfristige, als auch der mittelfristige Indikator in eine Richtung, dann würde die Börsenampel auf „gelb“ stehen. Passt nun das Handelssignal auch zum kurzfristigen Indikator steht die Börsenampel auf „grün“ und der Einstieg in den Markt wäre gut geplant.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Bild 2: Beispiel für eine gute Kombination aus Indikatoren: Stochastic-Slow (5-3) + MACD (12-16-9) + OBV mit MA50

Wo bekommt man die beste Trading-Strategie her?

Es gibt viele Quellen, wie Bücher und Seminare. Oft laufen die besten Strategien gegen die menschliche Intuition. Die Techniken mit den höchsten Gewinnen widersprechen der menschlichen Natur. Und nur die strenge Einhaltung der Strategie kann auf Dauer erfolgreich sein. Sie macht den Trader mental stark gegen das natürliche und menschliche Urteil.
Gewöhnlich suchen die Leute Strategien, die Sinn machen, und sich gut anfühlen. Würde das funktionieren, dann macht jeder Geld. Alte Trader-Hasen wissen, dass dem nicht so ist. Erfolgversprechender ist die Suche nach den einzigartigen Ideen und ungewöhnlichen Techniken. Oft sind es kreative Wege, die einen Super-Trader ausmachen.
Jetzt Konto beim Testsieger eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

CCI + MA: Der Methode im Handel mit Binären Optionen

Die grundlegende Definition eines Trends ist die allgemeine Position der Kursnotierung in Relation zu durchschnittliche Werten. Das ist, warum man auf den SMA-Indikator bei der Bestimmung des aktuellen Trends nicht verzichten sollte. Leider, zeigt der gleitende Durchschnitt dem Trader nicht welcher Zeitpunkt zum Einstieg bei der aktuellen Trendausrichtung ideal ist. Für diesen Zweck verwenden viele Händler den CCI-Oszillator.

Eine kurze Übersicht von Typen der gleitenden Durchschnitten und Ihren Anwendungen im Handel, ist in dem erklärenden Video über den Indikator enthalten, das sich in dem MA-Einstellungen-Fenster auf der IQ Option-Plattform finden lässt.

Zusätzlich zum Video, informieren wir Sie über die gemeinsamen Strategien von verschiedenen Arten von gleitenden Durchschnitten, kombiniert mit anderen Indikatoren, mit klaren und kurzen Erläuterungen für Anfänger- oder Fortgeschritten.

Die Idee ist einfach – um ein Trend mit dem gleitenden Durchschnitt zu bestimmen, steigen Sie ein, auf der Basis der Überkreuzung der 100 -Marke vom CCI-Indikator .

Indikator-Einstellungen

Die drei folgenden Fragen entstehen, bei der Einrichtung eines Trading-Systems:

  1. Arbeit mit Zeitrahmen;
  2. Indikator-Einstellungen (Zeitraum, Art der Kurve, die in der Strategie verwendet werden soll);
  3. Ablaufzeit der Position (option expiration);

Eine große Anzahl von Fragen entstehen bei der Wahl des gleitenden Durchschnitts. Man geht davon aus, dass der einfache gleitende Durchschnitt eine Menge falscher Signale auf flachen Abschnitten anzeigt, und andere gleitende Durchschnitte unterscheiden sich voneinander in ihren,bei der Berechnung verwendeten Koeffizienten, wodurch die aktuellen Daten eine präzisere Genauigkeit bekommen.Der Sieger ist der exponentielle gleitende Durchschnitt, wo der Einfluss der nächsten Mittelwerte exponentiell wächst.

Die Natürliche Selektion hat die Streitigkeiten über die Nutzung von gleitenden Durchschnitten entscheidend gelöst-durch die Festlegung von Zeiträumen von 50, 100 und 200. Sie werden von Analysten in Berichten und heutzutage auch auf den Trading-Plattformen von Depotverwalter verwendet. Lassen Sie uns einen einfachen gleitenden Durchschnitt mit einer Periode von 50 innerhalb der IQ-Option Trading-Plattform ansehen :

SMA-Einstellungen. Zeitraum = 50

Indikator Einstellungen werden bei der Identifizierung eines Trend benötigt – CCI mit der Periode 14 und SMA mit der Periode 50:

CCI (14) und MA (50) auf dem Handelchart

Aufwärtstrend

Das Signal für die Bildung eines Aufwärtstrend ist gegeben,wenn eine Kerze,die SMA-Linie kreuzt und über dieser geschlossen hat. CCI sollte über der 100 Marke liegen. Die Abbildung unten zeigt die Bildung eines Aufwärtstrends: Preis kreuzt den gleitenden Durchschnitt und die Kursnotierung schließt über der Linie (1).

Einfach abwarten, bis der CCI-Indikator, einen Wert von 100 oder größer zeigt (2). Bei dieser Methode bevorzugen die Händler eine Option 3-4 Kerzen über der Linie zu kaufen .

Abwärtstrend

In diesem Fall bereiten wir uns vor eine Put-Option zu kaufen, es ist sinnvoll zu warten, bis die Kursnotierung die SMA-Linie von oben nach unten schneidet und der Preis unterhalb dieser Linie schließt und der CCI unterhalb der 100-Marke liegt, wie in der Abbildung unten gezeigt ist (und zuvor gestiegen ist). Der Schnittpunkt der Kursnotierung fand früher statt, und wird hier nicht gezeigt.

Warten Sie bis die CCI die richtige Position zeigt , sehen Sie es im Punkt 2, und halten Sie es für die nächsten 3 Zeiträumen (3).

Die Aufgabe der nachfolgenden Käufe von Binären und Turbo-Optionen bei diesem Trend,wird wie folgt durchgeführt. Eine Kreuzung entspricht einem Trend; trotz der Tatsache, dass Punkt 4 die Situation mit dem Problem der Auffindung der Kursnotierung unterhalb des SMA und des CCI unterhalb der 100 Marke zeigt, der vorher noch darüber gestiegen ist, wird in der Abbildung nicht gezeigt.

Indikator Perioden

Ist es möglich, diese Methode bei anderen Zeitrahmen zu verwenden?Die klassische Methode beinhaltet die Anwendung von CCI + MA auf die Tageskerzen. In Anbetracht der kleineren Zeitperiode, ändern wir die Periode des gleitenden Durchschnitts: für die 4-Stunden-candlesticks wird es 100, für die 1-Stunde-Kerzen – 200, der CCI-Indikator bleibt im gleichen Zeitraum (14). Wenn Sie experimentieren möchten, schauen Sie sich nicht die Werte für diese Periode,die größer als 24 sind .

Neulinge versuchen die idealen Werte für die Indikatoren und Strategien mit Brute-Force oder in der Literatur zu finden. Sie sind aber nicht allein bei dieser Suche, Finanzinstitute geben ähnliche Aufgaben an die Entwickler und Designer von neuen Indikatoren. Der Gral wurde noch nicht gefunden. Es gibt bereits ein gutes Verständnis für die Existenz von zyklischen Markt-Veränderungen, aber die Parameter ändern sich ständig. Es scheint noch unmöglich zu sein, diese Änderungen widerspiegeln zu können, da es sich dabei um eine Verbindung Ihrer funktionalen Abhängigkeit zu einem gewissen Etwas handelt, das die klare Prognose bestimmt . Für die bestmögliche Analyse, sollte man die Zeit-Werte aus den klassischen Trading- Büchern nutzen, da Sie in der Regel im Einklang mit den Markt-Zyklen arbeiten.

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten.
Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren.
87% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld.
Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Tradingstrategie mit dem Awesome Oszillator Indikator 2020

Wir haben Anfang September im Beitrag zum Thema Indikatorvorstellung den Awesome Oszillator von Bill Williams besprochen. Dabei haben wir zudem eine Analyse getätigt und herausgefunden, dass der Indikator – wie so viele andere – auch eine Schwäche in Seitwärtsphasen hat. Der Grund dafür liegt darin, dass er stark Kurs folgend ist. Er basiert nämlich auf gleitenden Durchschnitten – und diese sind eben dafür bekannt, dem Kurs nachzulaufen.

Das ist jedoch nicht weiter schlimm, denn der Großteil technischer Indikatoren läuft dem Kurs nach, was nicht verwunderlich ist, werden die meisten doch aus dem Kurs berechnet. Die Frage, die hier wichtig ist und die wir uns auch im Beitrag gestellt haben, ist: Lässt sich der Indikator so optimieren, dass er gute Signale liefert?

Strategie mit dem Awesome Oszillator Indikator

Was uns weiterhin aufgefallen war, ist die Tatsache, dass der Indikator nicht nur als Trendfolgeindikator genutzt werden könnte, sondern auch zur Reversalerkennung geeignet ist. Daher wollen wir versuchen, eine Strategie darauf aufzubauen.

Screen 1: Tageschart von Gold

Das obere Chart macht deutlich, dass wichtige Reversals durchaus mit dem AO-Indikator identifizierbar gewesen sind. Im Histogramm würde sich ein Signal ergeben, wenn sich die Farbe der Balken ändert und die darauffolgenden Balken kürzer würden. Ein weiteres Indiz müsste sein, dass die Umkehr von einem Hoch bzw. Tief im Indikator ausgeht. Da der Indikator jedoch stark nachlaufend ist, machen wir uns auf die Suche nach einem Indikator, der uns das Reversal noch mal bestätigen kann.

Force-Index-Indikator

Fündig werden wir in dem Force-Index-Indikator. Dieser Indikator wurde von Alexander Elder entwickelt und basiert auf der Preisveränderung und dem dabei umgesetzten Volumen. Damit haben wir neben dem Kurs als Berechnungsbasis auch den kursunabhängigen Faktor Volumen mit an Bord bei unserer Handelstechnik.

Screen 2: Tageschart von Gold

Wir können erkennen, dass der Force Index teilweise sogar einen Vorlauf zum AO-Indikator hat. Das ist ein enormer Vorteil. Er hat so gut wie alle Reversals bestätigt, indem er entweder ein höheres Tief oder ein tieferes Hoch ausbildete. Bei unseren identifizierten Reversals kam es nur einmal vor, dass der Force Index zwar gefallen war, der AO-Indikator dabei keine eindeutigen Signale gezeigt hat (roter Pfeil).

Da der Force Index vorlaufend ist, wird er im entwickelten Handelssystem weniger die Bestätigung sein, sondern gleich mit dem AO-Indikator bewertet bzw. der AO-Indikator gilt dann eher als Bestätigung des Force Index. Die Regel lautet: Beide Indikatoren müssen auf ein Reversal hindeuten – unabhängig davon, welcher es zuerst tut.

Doch etwas fehlt uns dennoch: Beide Indikatoren können zwar Signale liefern, allerdings haben wir kein Kursmuster festgelegt, um einen risikobewussten Entry zu erreichen. Das ist meistens eine der schwierigsten Aufgaben, denn es ist nicht schwer, ein Reversal zu identifizieren, doch wo setzt man beispielsweise den Stop hin?

Daher erfolgt der Entry erst, wenn das Hoch/Tief der Reversal-Kerze von der darauffolgenden überwunden wird. In unserem Fall wäre es beim ersten Reversal daher zunächst zu keinem Entry gekommen, weil die darauffolgenden Kerzen allesamt unter dem Hoch lagen. Erst die fünfte Kerze überwand das Hoch. Wie man sieht, ist es jedoch zu spät, denn der Kurs fällt kurz darauf wieder zurück. Daher ist es wichtig, dass mindestens die zweite Kerze das Hoch überwindet. Tun die ersten beiden Kerzen das nicht, wird kein Entry erfolgen. Andererseits ist bei folgenden identifizierten Reversals ein Entry erfolgt.

Screen 3: Tageschart von Gold

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Awesome Oszillator Indikator – Handel einfach erklärt

Wer sich im Vorfeld mit den verschiedenen Handelsstrategien auseinandersetzen möchte, bevor er sich für eine Vorgehensweise entscheidet, ist nun bereits mit einigen Besonderheiten und Möglichkeiten des AO-Indikators vertraut. Dennoch gilt es beim Trading einige grundlegende Dinge zu beachten.

Fazit – Nicht alle Indikatoren lassen sich gut optimieren

Wir fassen daher zusammen. Die Handelstechnik basiert auf zwei Indikatoren und wird nach den folgenden Regeln gehandelt:

  1. Der AO-Indikator und der Force Index müssen ein Reversal anzeigen.
  2. Bei dem AO-Indikator ist ein Reversal gegeben, wenn die Balken eine andere Farbe annehmen und kürzer werden. Auch ist ein relevantes Hoch/Tief ausschlaggebend.
  3. Der Force Index zeigt ein Reversal an, wenn er nach einem Hoch fällt oder nach einem Tief steigt, also tiefere Tiefs oder höhere Hochs ausbildet.
  4. Der Entry erfolgt erst, wenn das Hoch/Tief der Reversal-Kerze mindestens von der zweiten darauffolgenden Kerze überwunden wird; ansonsten kein Entry trotz der ersten Regeln.

Der AO-Indikator hat sicherlich seine Stärken. Jedoch ist er stark nachlaufend und muss – wie das Beispiel gezeigt hat – soweit optimiert werden, dass er am Ende eher als Bestätigung dient. Darüber hinaus ist fraglich, ob man in diesem Fall nicht auf ihn verzichten könnte. Dennoch, als einfaches technisches Werkzeug ist er durchaus brauchbar, man darf nur keine Wunder erwarten. Davon ist jedoch grundsätzlich abzuraten.

Hier finden Sie Informationen zum

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: