Fibonacci-Retracements – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen bei Fibonacci 2020: Traden mit Hilfe von Fibonacci-Retracements

Für den Handel mit binären Optionen bieten Broker zahlreiche Indikatoren zu ihren Handelsplattformen an. Einige eignen sich besser, andere schlechter. Warum das so ist, werden wir im folgenden Artikel näher beleuchten.

Übersicht an gängigen Indikatoren

In der technischen Analyse genau wie in der Markttechnik, gibt es eine schier unendliche Fülle an Indikatoren und Werkzeugen, um gewisse Muster oder Zonen in dem Preisverlauf zu identifizieren. Vielen dieser Indikatoren ist gemein, dass man sie

  1. in den meisten Fällen aus dem Preis selbst berechnet. Daher ist der Großteil der Indikatoren nichts anderes als eine andere Art und Weise den Kursverlauf darzustellen. Einen gewissen Vorteil haben Indikatoren trotzdem. Indem sie Tendenzen und Schwächen beziehungsweise Stärken aufzeigen.
  2. sie von vielen Marktteilnehmern genutzt werden. Darunter sind Privathändler, die auf Tagesbasis handeln oder Fonds, die risikoavers nur über oder unter gleitenden Durchschnitten ein- und aussteigen. Dadurch haben technische Indikatoren oft die Eigenschaft der selbst erfüllenden Prophezeiung an sich. Selbst wenn sie auf irgendeine Weise unbegründet erscheinen, liefern sie zuverlässige Signale. Das Ganze gilt aber nur für eine begrenzte Zeit. Weshalb erklären wir unter Punkt 5.
  3. man sie nie punktgenau nehmen sollte, sondern eher als Indikator-Zonen interpretieren.
  4. sie zuverlässiger werden, je höher die Zeit-Analysebasis ist
  5. viele von Ihnen an Zuverlässigkeit einbüßen, je mehr und länger sie genutzt werden. Einfach ausgedrückt heißt das: an der Börse ist alles ein Wettbewerb um den besseren Preis. Je mehr Menschen denselben Indikator nutzen um sich einen Vorteil zu verschaffen, um so schneller verliert der Indikator seine Vorteile. Bestes Beispiel sind die sogenannten Pivot-Punkte (Screen 1), die übrigens auch schon von Parkett-Händlern gerne genutzt wurden. Wer weitere Informationen zu diesem Thema sucht, findet hilfreiche Tipps und Erklärungen bei Wikipedia. Wir meinen, dass die Pivot-Punkte längst ausgedient haben und besonders im kurzfristigen Handel enorm viele Fehlsignale generieren.

Screen 1: Pivot-Punkte im 15-Minutenchart des Devisenpaares Usd/Chf

Fibonacci-Retracements

Die Fibonacci-Retracements gehen auf den Mathematiker Leonardo Fibonacci de Pisa zurück. Dieser hatte entdeckt, dass die nachfolgende Zahl immer die Summe der zwei vorhergehenden Zahlen ergibt. Dividiert man nun die Zahl mit der nachfolgenden, ergibt es mit steigenden Werten fast immer 0,618 was sozusagen die „goldenen Mitte“ darstellt. Aber driften wir nicht zu sehr ab. Diese Anordnung findet sich nicht nur in der Mathematik wieder, sondern auch in der Natur, Kunst und Architektur.

Der Einsatz der Fibonacci-Retracements ist unter Markttechnikern umstritten. Allerdings wird alleine durch die Tatsache, dass viele Händler diesen Indikator nutzen, eine hohe Zuverlässigkeit erreicht. Unserer Erfahrung nach zeigen Fibonacci-Retracements bessere Zonen an, als die Pivot-Punkte.

Beispiel für den Handel mit binären Optionen

Wenn wir uns den aktuellen Gbp/Usd Chart auf 4-Stunden Basis anschauen, dann sehen wir immer noch den Abverkauf des britischen Pfund nach dem schottischen Referendum. Sehen wir genauer hin, erkennen wir ziemlich exakte Unterstützungszonen, die den Fibonacci-Retracements entsprechen. Eine enorm zuverlässige Unterstützung ist dabei das 50.0 Retracement. Dieses Retracement ist zwar weniger durch die Fibonacci-Reihe bestimmt, jedoch stellt es eine genaue 50% Korrektur zu dem Aufwärtstrend des Währungspaares Gbp/Usd dar.

Eine Trading-Möglichkeit bestünde hier darin, eine Call-Option mit einer Laufzeit zwischen 2 bis 8 Stunden zu kaufen, beispielsweise des Brokers BDSwiss (Screen 2). Dafür können wir eine einfache binäre Option wählen. Bei einer Laufzeit bis 22:00, hätten wir 71% auf unseren Einsatz erreichen können, wenn wir nach der Analyse mit den Fibonacci-Retracements gehandelt hätten.

Broker für Binäre Optionen: BDSwiss

Zu beachten ist allerdings, wie bereits oben kurz angedeutet: die Retracements sollten nie als punktgenaue Zonen angesehen werden, sondern als Zonen an denen gewisse Preis-Nachfrage-Konstellationen entstehen. Daher stellt sich die Frage, ob es überhaupt möglich ist nach den Fibonacci-Retracements auf kurzfristiger Basis zu handeln?

Screen 3: 15-Minutenchart des Usd/Chf-Devisenpaares mit Fibonacci-Retracements

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wenn wir uns den Chart für das Währungspaar Usd/Chf auf 15-Minuten Basis anschauen (Screen 3), dann können wir auch hier die Zuverlässigkeit, besonders des 50.0 Retracements erkennen. Der Trick ist die Ausgangsbasis für das Ziehen der Retracements. Während wir im 4-Stunden Chart (Screen 4) für den britischen Pfund vom Start des Aufwärtstrend aus 4-Stunden Basis ausgehen, machen wir genau dasselbe im 15-Minuten Chart für das Währungspaar Usd/Chf und den kurzfristigen Aufwärtstrend.

Screen 4: 4-Stundenchart des Devisenpaares Gbp/Usd mit Fibonacci-Retracements

5 Minuten Charts mit binären Optionen

Screen 5: 5-Minuten-Chart des Devisenpaares Aud/Usd

Der folgende Chart auf 5-Minuten Basis zeigt das Währungspaar Aud/Usd Wir können nämlich auch Durchbrüche von Fibonacci-Retracements handeln. Wie oben aber bereits erwähnt, sollte man bei kurzfristigen Charts immer bedenken, dass die Zuverlässigkeit der Signale abnimmt. Wir sehen, dass sich ein Boden gebildet hat und das 23.6 Retracement nach oben gebrochen wurde. Wir können daher von einem Aufwärtstrend ausgehen. Bevor allerdings das 38.2 Retracement nachhaltig gebrochen wurde, fiel der Kurs noch mal zum 23.6 Retracement zurück. Um zu vermeiden, dass man solche Fehlausbrüche handelt, gibt es einen einfachen Trick, den wir aber erst beim nächsten Mal näher erläutern werden.

Was wir aber noch sehen ist, dass sich im Bereich des 61.8 Retracements ein zusätzlicher Widerstand befindet. Wir können daher davon ausgehen, dass zumindest auf kurzfristiger Basis, etwa im Bereich zwischen 2 und 10 Minuten, der Kurs hier zurück fällt. Das wäre eine gute Möglichkeit um eine kurzfristige Put-Option des Brokers BDSwiss zu kaufen.

BDSwiss ist einer der wenigen Broker, die Live-Trading-Webinare für Ihre Kunden anbieten. Darüber hinaus stehen dem Kunden persönliche Berater zu Seite, mit denen der Kunde eine individuelle Anlagestrategie entwickeln kann.
Viel Erfolg!

Fibonacci-Retracements für binäre Optionen

6. Juni 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

Fibonacci-Retracements für binäre Optionen Handel nutzen

Viele erfahrene Trader nutzen die Fibonacci-Retracements beim Trading und die kann man auch beim Handel mit binären Optionen nutzen, so kann man die wichtigen Rückstellungsebenen im Chart bzw. im Kursverlauf erkennen!

Die Fibonacci-Retracements kann man in einem Profichart ganz einfach einzeichnen und das möchte ich nun in diesem Artikel zeigen wie Sie es auch beim Handel mit binären Optionen richtig einsetzen können.

Die Fibonacci-Zahlenfolge wurde von Leonardo Fibonacci de Pisa im 13. Jahrhundert entdeckt und findet auch in der Elliot-Wellen-Theorie Anwendung, die Fibonacci-Zahlen wurden eigentlich durch die Elliot-Wellen-Theorie erst so richtig bekannt…

Binäre Optionen und die Fibonacci-Retracements

Beim Trading und auch beim Handel mit binären Optionen ist es ein Vorteil so viele Theorien und Strategien zu kennen wie nur möglich, eine solche Theorie ist die Elliot-Wellen-Theorie wo auch die Fibonacci-Zahlen Anwendung finden!

Aber um die Fibonacci-Retracements nutzen zu können muss man nicht unbedingt die Theorie mit den Elliot-Wellen kennen, ein Vorteil ist es natürlich aber nicht zwingend erforderlich…die Proficharts beinhalten schon die Fibonacci-Retracements und man kann diese ganz einfach einzeichnen.

Manche Trader schwören auf die Fibonacci-Retracements und nutzten nur diese im Chart…der Vorteil dabei ist, man kann die Fibonacci-Ebenen als Widerstand und Unterstützung sehen und in diesen Bereichen macht der Kursverlauf oftmals eine Pause.

Hier ein Chart bzw. Kursverlauf mit den Fibonacci-Retracements:

Fibonacci-Retracements für binäre Optionen Handel nutzen

Sobald nach einem Trend eine Gegenbewegung kommt kann man die Fibonacci-Retracements vom Anfang bis zum Ende des Trends ziehen und bekommt so die Fibonacci-Ebenen im Chart bzw. im Kursverlauf angezeigt (siehe Bild oben).

Fibonacci-Retracements als Unterstützung und Widerstand

Die Fibonacci-Retracements zeigen im Chart bzw. Kursverlauf die Bereiche an wo der Kurs eine Pause macht…die Fibonacci-Bereiche bilden entweder eine Unterstützung oder einen Widerstand im Kursverlauf und diese Punkte können Ihnen beim Handel mit binären Optionen als Kursziel dienen!

Es ist schon erstaunlich wie genau die Fibonacci-Retracements im Chart funktionieren und erfahrene Trader nutzen eben aus diesem Grund die Fibonacci-Bereiche beim Handel, ja manche Trader verwenden nichts anderes.

Diesen Vorteil kann man natürlich auch beim Handel mit binären Optionen für sich nutzen, Sie benötigen nur einen Profichart und müssen dann die Fibonacci-Retracements im Kursverlauf einzeichen, dann erhalten Sie die Fibonacci-Bereiche.

Sehen Sie sich oben den Chart einmal genauer an und Sie können erkennen wie der Kurs immer bei den Fibonacci-Bereichen mit der Bewegung stoppen, drehen oder abprallen…probieren Sie es selber in einem Profichart aus.

Handel mit binären Optionen und Fibonacci-Retracements

Üben Sie mit den Fibonacci-Retracements in einem Profichart und wenn Sie sich mit dem Lesen der Kursbewegung sicher fühlen können Sie es beim Handel mit binären Optionen anwenden bzw. nutzen und so noch einfacher die zukünftigen Kursverläufe bestimmen!

Am besten nutzen Sie einen Broker der schon im eigenen Profichart die Fibonacci-Linien integriert hat, wie etwa den Broker…

Natürlich können Sie auch andere Broker für den Handel mit binären Optionen nutzen, viele Broker haben schon einen Profichart und wenn das nicht der Fall ist können Sie ja einen zusätzlichen Profichart nutzen und nur die Positionen beim Broker platzieren.

Hier sind gute Broker für den Handel mit binären Optionen:

Die Fibonacci-Retracements sind eine sehr gute Unterstützung auch beim Handel mit binären Optionen und Sie sollten sich unbedingt damit vertraut machen und es beim Handel nutzen…alles was Ihre Chancen auf Gewinn steigen läßt ist wichtig und gut…

Fibonacci Trading Strategie – Einfach das Öffnen und Schließen der Positionen ermitteln!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 19.08.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Ohne eine sinnvolle Strategie ist gerade das Handeln mit Devisen meistens nur durch Zufall erfolgreich. Die besten Währungshändler nutzen in der Regel mindestens eine oder mehrere Methoden, um dauerhaft Gewinne zu generieren. Eine dieser Methoden ist die Fibonacci-Strategie. Mit ihrer Hilfe können Trends erkannt und der optimale Zeitpunkt zum Öffnen und Schließen einer Position ermittelt werden.

1. Was sind Fibonacci-Zahlen?

Fibonacci-Zahlen sind schon seit der Antike bekannt, wurden jedoch durch den als bedeutendsten Mathematiker des Mittelalters, Leonardo da Pisa, genannt Fibonacci, populär. Er beschrieb zu Beginn des 13. Jahrhunderts mit der Zahlenfolge das Wachstum einer Kaninchenpopulation und rief sie erneut in das Bewusstsein der Menschen. Wie viel Bedeutung in dieser durchaus mythisch-aufgeladenen Abfolge steckt, ist noch unklar. Fakt ist jedoch, dass sie sich in der Natur häufig wiederfinden lässt und auch auf Börsenkurse anwendbar ist.

2. Wie werden Fibonacci-Zahlen ermittelt?

Die Ermittlung von Fibonacci-Zahlen ist leichter, als es auf den ersten Blick aussehen mag. Für die Ermittlung der Folge wird für die beiden ersten Zahlen der Wert 1 vorgegeben. Anschließend werden immer zwei benachbarte Zahlen zusammengerechnet.
Die Folge lautet also 1, 1, 2 (1+1), 3 (1+2), 5 (2 + 3), 8 (3 + 5), usw.
Dabei kommen die Quotienten von zwei aufeinanderfolgenden Fibonacci-Zahlen übrigens dem Goldenen Schnitt immer näher. Dies ist auch für die Berechnung der wichtigsten Zahlen für das Traden relevant.
Denn für das Fibonacci-Trading sind die Beziehungen der Zahlen untereinander weitaus interessanter. Sie werden auch als Fibonacci-Level bezeichnet. Relevant für das Trading mit Fibonacci-Zahlen sind vor allem die Levels 0; 38,2 %; 50 %; 62,8 % und 1. In Einzelfällen können auch 23,6 % und 76,4 % wichtig sein.
Sie ergeben sich aus der Division zweier aufeinanderfolgender Zahlen. Wie bereits erwähnt ist es hier sinnvoll, größere Zahlen zur Berechnung zu wählen, da sich der Quotient dann dem Optimalwert annähert.
Wird die Fibonacci-Zahl 144 durch ihren direkten Nachbarn 89 geteilt, ergibt sich aufgerundet 1,618. Die 89 geteilt durch 144 ergibt wiederum 0,618. Wird die 89 durch 233 geteilt, was ihr übernächster Nachbar nach der 144 ist, ergibt sich 0,382.
Diese Verhältnisse werden beim Devisenhandel genutzt, um Bewegungen einschätzen zu können.
Interessanterweise stimmen diese Zahlen zufällig mit den Gann-Zahlen überein, die der erfolgreiche Trader ebenfalls ständig für seine Chart-Analysen nutzte. Da Fibonacci-Level den meisten Tradern bekannt sind, ist es gerade beim Währungshandel üblich, dass sich die Fibonacci-Strategie auch deswegen bewahrheitet, weil viele Händler gewissermaßen „auf das gleiche Pferd“ setzen.

3. Grundlagen für das Traden mit Fibonacci-Zahlen

Zugrunde liegt die Annahme, dass das Ausmaß einer Marktbewegung auch von der Stärke der vorausgegangenen Bewegung abhängig ist. Bei Bewegungen eines Wertpapiers oder Index sind auffallend häufig Gegenbewegungen zu finden, die an bestimmten Punkten (zeitweise) stoppen. Diese Punkte finden sich an sogenannten Widerstands- oder Retracement-Linien.
Wenn die Plattform eines Forex-Brokers in der Lage ist, Fibonacci-Retracements einzuzeichnen, geschieht dies über drei horizontale Trendlinien, die eben diese Widerstandslinien anzeigen.

4. Fibonacci-Signale erkennen

Fibonacci-Signale sind relativ leicht zu erkennen, sollten jedoch niemals als einziges Kriterium für die Entscheidung eines Traders herangezogen werden. Wesentlich sinnvoller ist es, im Bereich um die 50er- und 61er-Linie nach vielversprechenden Einstiegssignalen zu suchen. Dies können beispielsweise Candlestick-Formationen, wie Umkehrstäbe oder Morningstar, sein. Als Faustregel gilt dabei grundsätzlich, dass Positionen bei der 50er-Retracement-Linie geöffnet, und beim 38-%-Retracement wieder geschlossen werden.
Auch für die einfache Verwendung mit Trendlinien ist die Fibonacci-Strategie geeignet. Sie gibt dann beispielsweise bei einem Aufwärtstrend an, wann der richtige Zeitpunkt zum Einstieg gekommen ist.
Normalerweise werden vor allem Retracement-Linien genutzt, um den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg zu finden. Mit Fibonacci Extensions wird demzufolge besonders dann gearbeitet, wenn es um Short-Positionen geht.
Grundsätzlich gelten als Retracementslevel: 0.236, 0.382, 0.500, 0.618, 0.764, während die
Zahlen 0, 0.382, 0.618, 1.000, 1.382, 1.618 den Extension-Levels zugeordnet werden.
Wichtiger Tipp: Fibonacci-Linien sollten besser als Bereiche denn als Linien gesehen werden. Grund dafür ist, dass eine große Anzahl an Tradern dafür sorgt, dass sich die Vorhersagen mit Fibonacci erfüllen. Allerdings benutzt nicht jeder die gleichen Referenzen. Vor allem das Festlegen der Anfangs- und Schlusspunkt der Kursmaxima kann variieren. Demzufolge ergeben sich dabei Ungenauigkeiten und unterschiedliche Definitionen der Level, die sich dabei dennoch deutlich ähneln. Ausnahmen sind offiziell bekannt gegebene Pivot Punkte.

5. Stopp Loss mit Fibonacci setzen

Gerade das Setzen eines Stopp-Loss ist mit der Fibonacci-Strategie erstaunlich einfach.
– Wenn ein Aufwärtstrend besteht und eine Long-Position gehalten wird, ist eine Möglichkeit, das Stopp-Loss kurz unter das letzte Tief zu setzen.
– Das Limit sollte dabei niemals direkt auf den Retracement-Linien gesetzt werden. Sonst wird das Schließen der Position ausgelöst, obwohl die Chancen sehr gut stehen, dass sich der Kurs danach in die entgegengesetzte Richtung bewegt.
– Wenn eine Position im Abwärtstrend short gehandelt wird, ist das übliche Vorgehen analog zum Aufwärtstrend. Hier sollte das Limit kurz über den letzten Hochpunkt gesetzt werden, da dies eine neue Widerstandslinie anzeigen könnte.
Beim Setzen dieser Limits sollte jedoch beachtet werden, dass dabei das Risiko meist wesentlich höher ist als bei anderen Verfahren. Deswegen sollten diese Limits nur dann in Betracht kommen, wenn Trader eindeutige Muster erkannt haben. Die Absicherung durch andere Analysetechniken sollte auch aus diesem Grund niemals vernachlässigt werden. Außerdem empfiehlt es sich natürlich auch hier mit nachgezogenem Stop-Loss zu arbeiten.

6. Fehler beim Fibonacci-Trading vermeiden

Fibonacci-Zahlen sind beim Trading leicht zu verwenden. Sie sind so populär, dass die meisten Forex-Broker die Chart-Analyse mit Fibonacci-Zahlen ermöglichen und zudem sind die Grundlagen leicht zu verstehen. Bereits Anfänger lernen schnell, Retreatments und Extensions zu erkennen. Dennoch gibt es Fehler, die fast von jedem Trader beim Umgang mit Fibonacci-Zahlen gemacht werden und die leicht zu vermeiden sind.

1. Referenzpunkte vermischen

Referenzpunkte müssen sich zwangsläufig durch Konsistenz auszeichnen, um ein sinnvolles Ergebnis liefern zu können. Wenn der Referenzpunkt beispielsweise so gewählt wurde, dass er den niedrigsten Wert eines Trends innerhalb eines Kerzenkörpers darstellt, dann muss er auch dort verbleiben und nur mit geeigneten Größen verglichen werden. Sobald die Referenzpunkte vermischt werden, sind falsche Analysen und Misserfolge die Konsequenz. Kerzenkörper dürfen ausschließlich mit Kerzenkörpern verglichen werden, währen Hochs und Tiefs ebenfalls nur miteinander in Beziehung gesetzt werden sollten.
Wer darauf achtet, sorgt dafür, dass die wichtigen Hilfslinien fehlerfrei eingezeichnet werden und so eine schnelle und zuverlässigere Analyse möglich wird.

2. Langzeittrends niemals ignorieren

Auch wenn sich die Fibonacci-Strategie auf kurzzeitige Trends häufig erfolgreich anwenden lässt, sollten Händler dabei niemals Langzeittrends vernachlässigen. Die Analyse der Marktbewegung über einen längeren Zeitraum ermöglicht es, Gelegenheiten besser zu erkennen und die Dynamik der Bewegung zuverlässiger einschätzen zu können.
Wer den Langzeittrend beobachtet, kann viele Fehler im Vorhinein umgehen. Nicht selten ist es so, dass sich auf einen kurzen Zeitraum nach Fibonacci eine hervorragende Möglichkeit zu bieten scheint. Im Langzeittrend wird dann deutlich, dass diese Möglichkeit eher eine „Falle“ ist. Beim Handeln mit Fibonacci-Zahlen ist unbedingt auf die Konsistenz von Langzeittrends und kurzfristiger Entwicklung zu achten. Nur wenn die Analysen beider Zeiträume mit der Vorhersage der Marktbewegung übereinstimmen, sollte auch gehandelt werden.

3. Fibonacci als einzige Referenz nutzen

Fibonacci ist eine großartige Möglichkeit, Trends aufzuspüren. Allerdings ist auch diese Methode nicht unfehlbar und kann letztlich nicht signifikant bessere Ergebnisse liefern als andere Chartanalyse-Strategien. Deswegen ist es unabdingbar, Fibonacci mit anderen Analysemöglichkeiten abzusichern.
Als sinnvolle Ergänzungen zur Fibonacci-Strategie eignen sich beispielsweise der Stochastic Oscillator und MACD. Zusammen ergeben sie ein wesentlich zuverlässigeres Bild und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, gute Gelegenheiten zu erkennen und nutzen zu können. Glück und Zufall spielen so eine wesentlich weniger starke Rolle und Fehlentscheidungen werden seltener.

4. Keine zu kurzen Zeiträume mit Fibonacci analysieren

Fibonacci wird ineffizient, wenn die Zeiträume zu kurz gewählt sind. Gerade beim Daytrading spielt Volatilität eine zu große Rolle, als dass mit Fibonacci-Strategien zuverlässige Aussagen getroffen werden können. Je kürzer der analysierte Zeitraum ist, umso unzuverlässiger wird die Fibonacci-Analyse.
Bei vielen Charts wird dies jedoch bereits schnell ersichtlich. Die Hilfslinien zeigen dann kein klares Bild und es ist fast unmöglich, einen geeigneten Zeitpunkt zum Einstieg zu erkennen. Doch auch wenn dies der Fall ist, sollten sich Händler nicht täuschen lassen. Ausschläge und Whipsaws sind hier sehr häufig und nicht vorhersehbar. Fibonacci-Zahlen hier anzuwenden ist gleichbedeutend damit, keiner Strategie zu folgen und einfach auf gut Glück zu ordern.
Wer diese Tipps beachtet, wird schnell sehen, wie seine Anwendung der Fibonacci-Strategie erfolgreicher wird. Wer die Taktik bislang erfolglos angewendet hat, könnte folgende Fehler gemacht haben:
– Ungenauigkeiten bei der Strategie zu wenige Aufmerksamkeit geschenkt
Wie schon gesagt, funktioniert Fibonacci häufig deswegen, weil viele Trader diese Strategie nutzen, ohne immer denselben Referenzpunkt zu wählen. Es empfiehlt sich in jedem Fall, die Linien als grobe Empfehlung und nicht als absolute Werte zu sehen.
– Unscharfe Signale
Um zuverlässige Signale zu entdecken, ist es notwendig, sie mit anderen Methoden zu überprüfen. Wer sich nicht sicher ist, sollte sein Risiko über geringe Positionsgrößen minimieren.

Expertentipp:

Die Fibonacci-Strategie ist durchaus eine gute Sache, wenn sie vom Trader richtig verstanden wurde. Um zu testen, ob die Strategie erfolgreich ist, bietet sich die Nutzung von einem Demokonto an.

Binäre Optionen Strategie mit Fibonacci Umkehrpunkten

Beim Handel mit binären Optionen ist es einer der profitabelsten Wege einem bestehenden Trend zu folgen. Solange dieser anhält, kann er auch mit hoher Wahrscheinlichkeit profitabel gehandelt werden. Allerdings lassen sich auch eine mögliche Trendumkehr oder eine Korrekturbewegung innerhalb einer Handelsstrategie für binäre Optionen mit einer relativen Wahrscheinlichkeit im Vorfeld bestimmen. Hierzu werden die Finonacci Umkehrpunkte eingesetzt, die in der MetaTrader 4 Plattform bereits enthalten sind (Fibonacci Rücksetzungsebenen) und in das Chart eingezeichnet werden.

Die Fibonacci Umkehrpunkte beruhen auf einer Zahlenreihe, die bereits im 12. Jahrhundert von dem italienischen Mathematiker Leonardo da Pisa entdeckt wurde. In den MT4 Rücksetzungsebenen sind dies die Punkte 0.0, 23.6, 38.2, 50.0, 61.8 und 100.0. Für diese Strategie wird zusätzlich der Punkt bei 76.4 benötigt, der manuell eingefügt werden muss. Wie dieses gemacht wird steht ganz unten in der Fibonacci Strategie für Forex Trading. Jeder dieser eingezeichneten Punkte gibt dem Trader eine Information über die mögliche weitere Kursentwicklung. Zur besseren Deutung dieser Informationen wird zusätzlich der Stochastik-Indikator verwendet.

  • Erreicht der Kurs den Punkt bei 23.6 besteht in der Regel kein Handlungsbedarf. Hier kann es sich um eine kurzfristige oder gerade eingesetzte Korrekturbewegung handeln.
  • Bei 38.2 kann es unter bestimmten Umständen bereits zu einer Umkehr kommen, wenn der bestehende Trend z.B. aufgrund fundamentaler Daten besonders stabil ist.
  • Wird der Punkt bei 50.0 erreicht, hat sich die Wahrscheinlichkeit einer Umkehr deutlich erhöht. Allerdings gilt hier dem Stochastik-Indikator besondere Aufmerksamkeit. Solange dieser keinen überkauften oder überverkauften Markt signalisiert, wird die Korrekturbewegung sich mit hoher Wahrscheinlichkeit fortsetzen.
  • Erreicht der Kurs den Punkt bei 61.8, hat der Trend deutlich an Kraft verloren und eine Kursumkehr könnte eingeleitet sein. Signalisiert der Stochastik-Indikator allerdings einen überkauften oder überverkauften Markt, bieten sich wahrscheinlich Gelegenheiten zum Kauf binärer Optionen mit kurzfristigen Ablaufzeiten. Dreht der Kurs hier signifikant in die ursprüngliche Trendrichtung, sind längere Ablaufzeiten die bessere Wahl.
  • An dem manuell eingefügten 76.4-Punkt entscheidet sich, ob die Trendrichtung des Kurses sich gedreht hat oder ob er zum ursprünglichen Trend zurückkehrt. Der Markt zeigt sich hier häufig unentschlossen, und die weitere Entwicklung sollte abgewartet werden, bevor eine binäre Option gekauft wird. Wird der Punkt deutlich durchbrochen, hat die Trendrichtung sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gedreht und es könnte dieser nun gefolgt werden. Kehrt er zurück über oder unter den Punkt bei 61.8 (fallender oder steigender Ursprungstrend), sollte der ursprüngliche Trend wieder an Stärke gewinnen. Bevor er aber nicht den Punkt bei 50.0 wieder durchbricht, sollten allenfalls binäre Optionen mit kurzfristigen Ablaufzeiten erworben werden.

Wie bei allen anderen Strategien, die auf einem Chart im MetaTrader 4 beruhen, sind auch bei der Fibonacci Strategie für binäre Optionen die Ablaufzeiten an den durch die Kerzen im Chart dargestellten Zeiten auszurichten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: