Flatex – Erfahrungen und Test 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

flatex Erfahrung 2020 » Der Broker Test & Erfahrungsbericht!

Der Erfahrungsbericht von Flatex: auch auf ausländischem Börsenparkett ein Erfolg
Der Broker Flatex ist einer der bekanntesten Online Broker, der seinen Sitz im fränkischen Kulmbach (Bayern) hat. Die Regulierung erfolgt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der Broker ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) zugeordnet und die Kundengelder entsprechend bis zu einer Höhe von 100.000€ gesichert.
Die Erfahrungen vieler Trader sind überwiegend sehr positiv. Der Broker verfügt über einen deutschsprachigen Support per Telefon und E-Mail. Besonders Anfänger können von einem umfangreichen Webinar-Angebot des Brokers profitieren, um so den Grundstein für eine positive Flatex Erfahrung zu legen.
Weiter zum Broker flatex Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Für den Flatex Test sind noch folgende Punkte wichtig:

  • Es werden nicht nur Währungspaare für den Handel angeboten, sondern auch Aktien, Differenzkontrakte, Fonds und EFTs.
  • Der maximale Hebel beträgt 1:100
  • Für die Eröffnung eines Händlerkontos ist keine Mindesteinzahlung erforderlich
    eine eigene CfD-Handelsplattform und mobiles Trading ist via Android, iOS und Windows möglich.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 gegründet und hat seinen Sitz in Bayern (Kulmbach), die Regulierung Erfolg durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Mindesteinlage ab Keine Mindesteinlage erforderlich
Deutscher Support Da sich der Firmensitz in Deutschland befindet, wird ein deutscher Support angeboten. Dieser ist von Mo – Fr in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr unter der Telefonnummer 09221/7035897 zu erreichen. Die E-Mail-Adresse für Supportanfragen lautet: [email protected]
Webinare, Einführung Es werden sehr viele teilweise kostenlose Webinare angeboten. Einige Videos zu Spezialthemen sind kostenpflichtig. Daneben können auch Einzelschulungen gebucht werden.
Anzahl der Handelsgüter über 70 Währungspaare sind bei Flatex handelbar, außerdem ist ein Wertpapierhandel (börslich und außerbörslich)möglich, sowie der Handel von CFD-Handel und EFTs
1-Klick-Handel Ja, möglich.
Einzahlungsbonus Ein Einzahlungsbonus wird aktuell nicht angeboten.
Kommission Für den Forexhandel gibt es keine Kommissionen, nur Spreads. Für den Wertpapierhandel existiert eine Flatrate für 5,90 EUR pro Monat.
Plattform / Mobile Trading Für den Forexhandel wird Meta Trader 4 angeboten. Für den CFD-Handel eine Webplattform. Mobiles Trading ist möglich. Es gibt eine Flatex Android-App, eine iPhone-App. und eine Web-App.
Spread EUR / USD EUR/USD 1 Pip
Maximaler Hebel 1:100, somit ist eine minimale Margin von 1 % möglich.
Hedging Kein Hedging im MT 4 Handel
Sonstiges

Weiter zum Broker flatex Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

flatex Erfahrungen und informativer Test in Videoform (© depotvergleich.com)
Weiter zum Broker flatex Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1.) Allgemeine Informationen zu Broker & Regulierung

Der Broker bietet eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunden durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB). Ähnliche Erfahrungen sind im Ausland vergeblich zu finden, da nur wenige Staaten und Verbände Anleger in einer solchen Höhe absichern. Entsprechend wichtig ist der Aspekt der Einlagensicherung im Flatex Erfahrungsbericht unterm Strich.
Je nach den Wünschen des Kunden steht ein Aktiendepot, ein Flatex Depot für den Forex Handel und ein Depot für den CFD-Handel zur Verfügung. Für die Eröffnung eines Kontos wird beim Forexhandel keine Gebühr erhoben.
Der Sicherheitsaspekt steht bei vielen Anlegern im Vordergrund. Flatex ist ein Finanzdienstleister, der nach § 32 KWG zugelassen ist. Wertpapierorders werden über die biw AG, die ihren Sitz in Willich hat, ausgeführt. Diese Bank ist dem Einlagensicherungsfonds deutscher Banken angeschlossen. Jeder Kunde ist auf diese Weise in einer Höhe von fast vier Millionen Euro abgesichert. Ein stattlicher Wert, der in dieser Höhe nur selten im Erfahrungsbericht zu einem Broker zu finden ist.

2.) Konditionen: Flatrate-Modelle und Fixpreise

Die Eröffnung eines Flatex Depots ist kostenlos und es wird auch keine Mindesteinzahlung verlangt. Es kann sowohl als Aktiendepot, als Depot für den CFD- und Forexhandel verwendet werden.
Für den außerbörslichen Handel gibt es, so der Erfahrungsbericht, beim Flatex Depot ein Flatrate-Modell, bei dem 5,90 Euro pro Order fällig werden. Die Gebühren fallen also sehr überschaubar aus,was abermals gegen einen Betrug vonseiten des Brokers spricht.

Sollen Wertpapiere im börslichen Handel gekauft werden, so fallen 5,90 Euro Gebühren pro Order fällig. Die Kosten sind transparent und überschaubar, verschwiegen wird hier nichts im Erfahrungsbericht.

3.) Handelsangebot: national, international & außerbörslich

Im Bereich des börslichen Handels bietet Flatex die Möglichkeit der Elektronischen Börsen, Parkettbörsen oder das Tradegate Exchange. Insgesamt kommen auf diesem Wege 12 inländische Börsen Zustande. Die ausländische Börse schlägt mit weiteren 11 Börsenplätzen in den USA und in Europa zu buche.
Hinzu kommt der außerbörsliche Handel mit 22 Handelspartnern. Hier kann weiter in außerbörslichen Direkthandel oder Limithandel unterschieden werden. Beim Direkthandel stellt der Trader eine Preisanfrage für eine bestimmte Order. Diese wird vom Emittenten oder Makler beantwortet. Innerhalb einer angegebenen Zeitspanne muss sich der Trader dann für oder gegen den Kauf entscheiden.
Beim Limithandel gibt der Trader seine Preislimits und gewünschten Stückzahlen zum Kauf oder Verkauf an. Stimmen diese mit einem Kauf- oder Verkaufsauftrag überein findet eine automatische Ausführung statt.

4.) Handelsplattformen und mobiles Trading

Flatex bietet seinen Kunden eine CFD-Handelsplattform, die von allen gängigen Browsern unterstützt wird. Sie basiert auf dem weit verbreiteten MetaTrader 4. Auf der Homepage befindet sich eine anschauliche Erklärung, wie diese Plattform am sinnvollsten genutzt werden kann. Zur weiteren Unterstützung bietet Flatex seinen Kunden auch noch eine Handelssoftware, den sogenannten Flatex Trader 2.0 an. Dieser kann vier Wochen lang kostenlos getestet werden. Er bietet erweiterte Handelsfunktionen und ist insbesondere für Profis gedacht. Es bietet die Möglichkeit eigene Strategien zu erstellen und eigene vordefinierte Kurslisten anzulegen.
Zudem haben Smartphone-Nutzer von Apples iPhone und Android-basierte Endgeräte die Möglichkeit Wertpapiere und CFD über eine MobileApp zu handeln.

Die Trading-App von flatex ermöglicht den Handel von unterwegs aus und bietet Anlegern somit mehr Flexibilität beim Traden. Dazu ist sicherlich eine stabile Internetverbindung nötig. Es können Trades über das Handelskonto gesetzt werden, ohne dabei vor dem heimischen PC oder Laptop zu sitzen. Dabei ist ein Zugriff auf das Orderbuch und den Depotbestand möglich. Auch für wenig technisch affine Trader zeigt sich die Oberfläche der Applikation übersichtlich und intuitiv bedienbar.

5.) Demokonto – Die 3 Vorteile eines Musterdepots

1) Plattform kennenlernen

Mit Hilfe der Flatex Demo-Konten sind neue Kunden in der Lage den Broker samt angebotenen Handelsplattformen für 14 Tage testen zu können. Selbst erfahrene Trader müssen sich erst auf neuen Handelsplattformen zurechtfinden. Da es sich bei der Flatex-Plattform allerdings um den weit verbreiteten und bekannten MetaTrader4 handelt, werden die erfahrenen Kunden die Möglichkeit des Demokontos nicht in Anspruch nehmen müssen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

2) Seine Trader-Persönlichkeit kennenlernen

Auch dieser Vorteil von Demokonten kommt eher den unbescholtenen Trading-Neulingen zugute. Ihnen ist oftmals nicht bewusst welcher Risikotyp sie sind: Risikoscheu oder Risikoarm. Dies kann am besten ohne Verlustrisiko mit Hilfe eines Demokontos erprobt werden.

3) Strategie entwickeln

Auf dem Weg zu einer guten Strategie kann durch das notwendige Ausprobieren viel Geld verloren gehen. Mit Hilfe eines Demokontos und dem darauf verbuchten Spielgeld kann eine Strategie getestet werden, ohne das Risiko eingehen zu müssen, echtes Geld zu verlieren. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass selbst die besten Strategien in der Realität an der Macht des eigenen Geldes scheitern können.

6.) Die Depoteröffnung Schritt für Schritt

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen ist die Eröffnung eines Aktiendepots mit diversen Sicherheitsschritten verknüpft. Diese sollen den Schutz vor Korruption und Geldwäsche gewähren. Bei Flatex erfolgt eine Kontoeröffnung in vier Schritten.

Schritt 1

Zunächst muss das Formular auf der Homepage ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben werden. Es ist zwingend erforderlich die Fragen ehrlich zu beantworten. Hierbei werden persönliche Daten, der W8-Status und der finanzielle Hintergrund abgefragt.

Schritt 2

In einem nächsten Schritt sucht man mitsamt seiner Unterlagen die nächste Postfiliale auf. Hier wird ein sogenanntes Postident-Verfahren durchgeführt. Dafür ist das Mitführen des Personalausweises zwingend erforderlich.

Schritt 3

Nun darf auf den Willkommensbrief von Flatex gewartet werden. Hierin ist die iTAN-Card enthalten, die das Überweisen auf das Aktiendepot ermöglicht.

Schritt 4

Erste Orders können getätigt werden, sobald das Logon- und Telefonpasswort bereit ist.
Für Trader, die bereits über ein Depot bei einem anderen Anbieter verfügen und einen Wechsel zum Broker flatex in Betracht ziehen, ist ein Depotübertrag möglich. Dazu muss das Formular Konto- und Depotübertrag vollständig ausgefüllt werden. Der Depotübertrag ist in der Regel nach etwa 1 bis 2 Wochen abgeschlossen. Wobei hier auch die Bearbeitungszeit über abgebende Bank berücksichtigt werden sollte. Trader sollten beim Depotwechsel bedenken, dass innerhalb der Zeit bis zum abgeschlossen Wechsel ein Handel nicht möglich ist.

7.) 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen

Für den Handel mit Aktien oder anderen Finanzinstrumenten muss grundsätzlich ein Referenzkonto angegeben werden. Dieses kann sowohl bei der Flatex geführt werden, als auch auf anderen Banken. Einzahlungen sind aus Sicht der Flatex kostenlos. Welche Transferkosten sonst noch hinzukommen hängt vom jeweiligen Finanzdienstleister ab.Auszahlungen sind nur dann kostenlos, wenn sie auf das Referenzkonto gehen. Ansonsten kommen Gebühren in Höhe von 5,90 € pro Transaktion auf den Kunden zu. Überweisungen ins außereuropäische Ausland kosten 15,90 €.

8.) Serviceangebot: „Erstens Schritte“ & Demokonto

Als Seriöser Broker stellt Flatex seinen Kunden eine umfangreiche Sammlung häufig gestellter Fragen (FAQ) zur Verfügung. Diese ist in 12 große Themen unterteilt, welche sich in zahlreiche Unterfragen aufklappen lassen. Es besteht zugleich die Möglichkeit, sich zurückrufen zu lassen. Unter „Erste Schritte“ werden dem Neukunden Schritt für Schritt das Eröffnen eines Online-Kontos, das erste Login und das Bewegen auf der Plattform der Webfiliale näher gebracht. Gerade für Einsteiger und nicht besonders internetaffine Kunden ein Gewinn.

Interessenten, die sich zunächst ein wenig mit dem Handel vertraut machen möchten, können ein flatex Demokonto für 14 Tage eröffnen. Ein klares Statement des Brokers gegen einen flatex Betrug ist. Das Demokonto des Brokers zeigt sich nicht nur für Einsteiger in den Handel sinnvoll, auch fortgeschrittene Trader können die Laufzeit des flatex Forex-Demo-Kontos nutzen, um Strategien für den Handel zu optimieren. Zudem kann die FX-Handelsplattform MetaTrader 4 kennengelernt werden. Der Handel über das Demokonto erfolgt ohne Risiko, sodass Trader den Ablauf ausgiebig testen können, bevor der aktive Handel mit Echtgeld beginnt.

9.) Kundensupport & Bildungsangebot: Telefon und Video

Der deutsche Online Broker arbeitet in diesem Punkt sehr kundenfreundlich. Telefonisch ist der Broker von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr zu erreichen. Der Support kann über das Telefon, aber auch per E-Mail erfolgen.
Zur Einführung werden sehr viele Webinare angeboten, die meisten davon kostenlos. Dabei können interessierte Trader den Schulungen bequem von zu Hause aus folgen. Die Online-Seminare sind vom heimischen PC aus einsehbar. Zudem stellt der Broker flatex einen Webinar-Kalender als Übersicht bereit. Die Webinare werden von ausgesuchten Referenten gehalten, die Erklärungen zum jeweiligen Thema anschaulich darlegen. Einige Videos zu Spezialthemen sind kostenpflichtig. Die angebotenen Schulungsvideos können den Einsteig in den Handel vereinfachen. Es findet dabei eine Unterteilung in verschiedene Kategorien statt, sodass Trader relevante Themen für den eigenen Handel auswählen können. Daneben können auch Einzelschulungen gebucht werden.

Weiterhin bietet Flatex seinen Kunden auch unter der Rubrik Akademie auch einen „flatex vor Ort“ Service an. Zu diesen Zeiten können vor Ort Aktiendepots auf unkomplizierterem Weg eröffnet werden.

10.) Zusatzangebot: der „0,- € Handel“ von Flatex

Des Weiteren werden nach unsere Flatex Erfahrung beim Forexhandel 38 Währungspaare angeboten. Daneben sind auch noch Differenzkontrakte (CFDs), Aktien, Fonds, EFTs und Zertifikate handelbar. Flatex hat mit 22 Handelspartnern einen außerbörslichen Direkthandel für 0 € entwickelt. Hier werden Wertpapier ohne Ordergebühren zum Handel freigegeben. Diese Konditionen gelten jedoch nur für ausgewählte Derivate und auch nur bei wechselnden Premium-Partnern. Genauere Informationen finden sich auf der Homepage unter der Rubrik „0,- € Handel“.

11.) Erfahrungen der Fachpresse

Der Online Broker Flatex ist, was das Handelsangebot und den Bereich Sicherheit anbelangt, sicher einer der wichtigsten Vertreter unter den Brokern. Trading-Anfängern wird die Eröffnung einen Demokontos ans Herz gelegt. Mit diesem Flatex Musterdepot kann der Handel erst einmal eingehend getestet werden.

Positiv weiterhin: Für das Konto ist keine Mindesteinlage notwendig. Die Kosten sind – auch und gerade aufgrund eines Flatrate-Modells – sehr überschaubar. Zusätzliche Kosten werden für das Flatex Depot bei der Abrechnung detailliert aufgeschlüsselt.

12.) Fazit: Unsere Erfahrungen zum Broker flatex

Der Broker flatex bildet ein umfangreiches Angebot ab, das für verschiedene Tradertypen interessante Möglichkeiten darbietet. Die Handelskonditionen zeigen sich fair, was unter anderem an einer kostenlosen Depoteröffnung und der transparenten Darstellung der Kosten für das flatex Depot auszumachen ist. Kundenorientierte Leistungen wie FX-Demokonto und Trading-App gestalten das Angebot zusätzlich ansprechend. Hinzu kommen im Bereich der flatex-Akademie sinnvolle Bildungsangebote, die auch bequem über den heimischen PC nachvollzogen werden können, darunter Webinare, Videos und mehr. Der Basiswertekatalog stellt sich gut bestückt dar, sodass aus zahlreichen handelbaren Börsen profitiert werden kann. Der Kundensupport erweist sich als kompetent und über verschiedene Wege erreichbar. Sicherlich sind die vergleichsweise günstigen Gebühren und die zur Verfügung stehenden Hebel ein deutliches Plus. Wer sich für den Broker flatex entschieden hat, kann als Neukunde aktuell vom zehnjährigen Jubiläum des Brokers durch die Inanspruchnahme von zehn Freetrades Nutzen ziehen.

flatex Erfahrungen April 2020

Heute ist Flatex, obwohl der Online-Broker bereits im April 2006 online ging, einer der jüngeren Anbieter auf dem Markt. Das Angebot richtet sich vorwiegend an Privatanleger. Das Ziel des Brokers, so die Unternehmensführung, sei, ein “faires und verständliches Angebot” zu präsentieren. Erfahrungen – die sich vorwiegend im Internet finden – sind überdurchschnittlich positiv. Ein Beweis dafür, dass die Unternehmensführung ihre Versprechen eingehalten hat. Heute hat die Flatex-Gruppe deutlich mehr als 155.000 Kunden , die in Österreich und Deutschland beheimatet sind. Das Kundenvermögen beläuft sich auf rund 4 Milliarden Euro. Zahlen, die beweisen, dass der Broker mit Branchengrößen wie IG, der DKB Deutschen Kreditbank und maxblue mithalten kann. Nicht nur die Flatex Erfahrungen zeigen, dass der Broker auf der richtigen Spur ist; auch diverse Tests haben ergeben, dass der Anbieter sehr viel richtig gemacht hat. So erhielt der Broker im August 2020 das Qualitätssiegel “Bester Online-Broker” (Handelsblatt). Eine Auszeichnung, die er bereits zum dritten Mal erhielt. Dabei setzte sich flatex gegen 17 andere Anbieter durch. Im Rahmen einer Umfrage, erstellt von der “WirtschaftsWoche” und dem Deutschen Kundeninstitut (DKI), belegte der Broker den 2. Platz. Dabei wurden 1.840 Trader befragt. Die Gesamtnote belief sich auf 1,7. Den Sitz des Brokers liegt in Kulmbach (Deutschland).

TypSpracheAm Markt seitSitz des AnbietersAußerbörslicher HandelBörsenplätze
Allgemein
Market Maker
Deutsch
2006
Kulmbach
30
DepotgebührOrderkosten Inland Deutsche Börsen + XetraAuslandsbörsen USA & KanadaKontokosten vom VerrechnungskontoMindesteinlageHabenzinsen vom VerrechnungskontoSollzinsen vom VerrechnungskontoRealtime KurseTeilausführungen
Übersicht der Gebühren
0,00 €
5,90 € zzgl. Börsengebühren
15,90 € zzgl. Börsengebühren Börsengebühren ab 0,00 EUR
Keine
Keine
-0,4 % p.a.
7,9 % p.a.
0,00 €
0,00 €

Regulierung

Das deutsche Unternehmen untersteht der deutschen BaFin und muss, da er als Finanzdienstleister gilt, alle erforderlichen Zulassungen, die in Deutschland erforderlich sind, vorweisen. Das garantiert den Tradern ein hohes Maß an Sicherheit . Ein weiterer Pluspunkt ist die enorm hohe Einlagensicherung; jeder Kunde ist bis zu einem Betrag von 4 Millionen Euro abgesichert.

Handelsangebot

Flatex bietet folgende Handelsangebote an:

AktienForexCFDsAnleihenFondsETFsFuturesZertifikateOptionen
Allgemein

Kunden haben zudem die Möglichkeit, sich für zwei Tradinganwendungen zu entscheiden. Einerseits gibt es die kostenlose Web-Trading-Anwendung, andererseits den Trader 2.0, der in Zusammenarbeit mit der TeleTrader Software GmbH geschaffen wurde und vorwiegend High-End-Trader-ansprechen soll. Dabei stehen zwei Kursdatenpakete zur Verfügung: “BASIS” liegt bei monatlich 15 Euro und erhält Realtime-Kurse der Euwax (Börse Stuttgart), der Frankfurter Börse und diversen, optional auswählbaren, Regionalbörsen. “PREMIUM” liegt bei monatlich 39 Euro und beinhaltet die wichtigsten Handelsplätze in den USA, Europa und Hong Kong.
Laut den Erfahrungen bietet der Broker also – neben Aktien – auch Fonds, ETFs, Forex und CFDs an. Die professionelle Tradingplattform, die im Vorfeld mittels Demokonto ausprobiert werden kann, ist übersichtlich und auch für neue Trader und Einsteiger geeignet. Vor allem lässt der Broker seinen Tradern die Wahl, welche Plattform sie am Ende nutzen möchten; so können High-End-Trader spezielle Plattformen wählen, während sich Einsteiger mit der kostenlosen Variante begnügen können.

Konditionen

Folgende Angebote stehen kostenlos zur Verfügung:

  • Depot- und Kontoführung
  • Orderlimits
  • Teilausführungen
  • Orderstreichung
  • Dividendenauszahlungen (jedoch nur für Inlandsdividenden)

Entscheidet sich der Trader für einen außerbörslichen Direkthandel, müssen 5,90 Euro entrichtet werden; der Broker bietet dafür aber eine Flat Fee an. Das bedeutet, dass er pro Trade 5,90 Euro entrichten muss. Entscheidet sich der Trader für einen Handel über Xetra, werden Gebühren von 7 Euro verrechnet. Handelt der Trader an US-Börsen, muss er 19,90 Euro bezahlen. Der Handel an deutschen Börsen ist bereits ab 5 Euro – je Transaktion – möglich. Hinzu kommen jedoch Börsengebühren, die mit 87 Cent verrechnet werden. Die Margin-Garantie beträgt – bezugnehmend auf den CFD-Handel – 20 Prozent; die Spreads für Aktien-CFDs sind unterschiedlich. Der Forex-Handel wird ohne Transaktionskosten angeboten.

Depoteröffnung

Der Trader kann das Depots auf der Homepage des Anbieters eröffnen. Dabei legt er eine Konteneröffnung an und erhält die Unterlagen online zugesendet , die er danach – ausgefüllt und unterfertigt – an den Firmensitz übermittelt. Der Broker überprüft die Daten und schaltet in weiterer Folge das Konto frei. Vor allem ist der Anbieter dafür bekannt, für Neukunden immer wieder spezielle Angebote zu schaffen.

Flatex Demokonto

Der Anbieter stellt den Tradern ein Demokonto zur Verfügung. So haben Trader die Gelegenheit, die Plattform des Anbieters im Vorfeld kennenzulernen.

Vorteile

  • Keine Mindesteinlage
  • Kostenlose Depotführung
  • Kostenlose Kontoführung
  • Automatische Berücksichtigung des Verlustausgleichs und der Kursgewinnsteuer
  • Zahlreiche Handelsangebote
  • Der Broker ist reguliert
  • Kostenloses Demokonto

Nachteile

  • Werden Teilausführungen nicht am selben Tag durchgeführt, entstehen zusätzliche Gebühren
  • Hohe Spesen für Auslandsdividenden
  • Für die Wiener Börse stehen keine Realtime-Kurse zur Verfügung

Fazit des flatex Test

Der Anbieter ist – wohl nicht zu Unrecht – einer der beliebtesten Online-Broker im deutschsprachigen Raum. Vor allem sind es das umfangreiche Angebot an Handelsmöglichkeiten , die extrem hohe Sicherheit (Stichwort: Einlagensicherung) und die geringen Kosten, die allesamt Gründe darstellen, warum sich auch immer mehr Anfänger für Flatex entscheiden. Aufgrund der guten Konditionen ist der Anbieter unter den Top 3 zu finden. Am Meisten überzeugt hat uns allerdings der ETX Capital Test, während der Admiral Markets Broker etwas weniger überzeugte.

Broker Vergleich – Online Broker Test & Vergleich

Breaking News 21.12.2020: Flatex führt Depotgebühren ein?

Ja, aber nur in Deutschland! In Österreich bleiben die Konditionen so wie sie sind. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Flatex ist ein Online Broker aus Deutschland, welcher in Österreich ein Büro besitzt und damit eine Niederlassung hat. Der Online Broker ist ein Unternehmen der börsennotierten, deutschen flatex AG. Flatex ist seit 2006 am Markt. Zuerst in Deutschland, dann Marktstart in Österreich und seit 2020 auch in den Niederlanden. Zum Stand 1. Halbjahr 2020 hat Flatex über 313.000 Kunden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Über 12 Millionen Transaktionen wurden 2020 abgewickelt und über 500 Mitarbeiter kümmern sich um den ordnungsgemäßen Ablauf des Online Brokers. In Österreich hat Flatex über 35.000 Kunden. Flatex positioniert sich als sehr günstiger Pure-Broker mit einem reichhaltigen Angebot an Wertpapieren und deren dazugehörigen Dienstleistungen. Die Dienstleistungen werden nach und nach ausgebaut und so kam 2020 ein Wertpapier-Lombardkredit hinzu mit dem Namen „flex-Kredit“. Für die Weiterbildung der Kunden gibt es Top-Webinare und auch immer Road-Shows bei denen an ausgewählten Orten die Leistungen von Flatex und Tipps für erfolgreiche Tradings präsentiert werden. Auch Wien ist einer dieser Orte an denen es diese Vor-Ort Seminare gibt.

Aktuelle Aktion von Flatex bis 30.4.2020:

Flatex Aktion, Bonus von 200 €

  • Cashbonus von 200 € bei 20 Trades innerhalb der ersten 12 Monate nach Eröffnung
  • CFD Trades und ETF Sparpläne sind ausgeschlossen
  • Jeder Neukunde der ein Konto über flatex eröffnet (Datum der Kontoeröffnung), bezahlt in den ersten 6 Monaten nur 3,80 Euro pro Trade an der Wiener Börse sowie an allen deutschen Börsenplätzen sowohl börslich wie auch außerbörslich für 3,80 EUR. Ausgeschlossen sind Orders an ausländischen Börsenplätzen außerhalb Österreich und Deutschlands.
  • Als Neukunde zählt, wer zum Zeitpunkt der Kontoeröffnung kein über flatex vermitteltes Einzel- oder Gemeinschaftskonto/Depot bei der flatex AG hat und eine natürliche Person ist.

Wertpapier-Angebot

Flatex bietet verfügt über folgendes Angebot für Trader:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Optionsscheine
  • ETFs und Fonds
  • Zertifikate
  • FX-Handel
  • CFD-Handel

Flatex bietet seine Dienstleistungen nach österreichischem Recht an, was bedeutet, dass die gesetzlichen Bestimmungen (z. B. Wertpapier KESt oder Verlustausgleich) dort berücksichtigt werden (können). Dies ist wohl auch der Hauptgrund, warum viele Österreicher auf Flatex schwören und, ein preisgünstiger Broker und die automatische Ablieferung der Kapitalertragsteuer. Es ist aber nicht alles Gold, was glänzt und wer z. B. gerne Dividendenaktien kauft, für den gibt es etwas zu beachten – achja, Flatex hat seit dem Frühjahr 2020 sogar negative Zinsen eingeführt, was bedeutet, nur möglichst wenig Guthaben am Verrechnungskonto zu haben.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

    Sehr günstiger Broker Keine Depotspesen Keine Kontospesen automatischer Verlustausgleich, Wertpapier KESt wird automatisch berücksichtigt

Nachteile

    Negative Zinsen für Einlagen (-0,4 % Strafzins für Bareinlagen) Kosten für ausländische Dividendenerträge hohe Kosten für Stimmrechtskarte für HV Kosten pro Trade im Mittelfeld für Direktbroker

Das Angebot von Flatex in einem YouTube Video zusammengefasst:

Test und Vergleich

Broker-Test.at hat das Broker Angebot von Flatex getestet und so bewertet im Test:

Wie diese Bewertung des Flatex Angebots zustande kommt, erfahren Sie über die einzelnen Bewertungskriterien.

Kosten und Gebühren

Keine Kontoführungsgebühren, keine Depotgebühren und Trades ab ca. 7,70 Euro. Dazu Rabatte auf Fonds und rund 350 ausgewählte ETFs. Einzig der „Strafzins“ über -0,4 % p.a. für Bareinlagen am Verrechnungskonto trüben das Angebot. Auch dass für Dividenden Kosten anfallen ist nicht sehr attraktiv, außer für jene Dividenden für Aktien die nicht in Deutschland oder Österreich liegen.

Ordergebühren

Trades: Ordergebühren Wien:
  • 1.000,00 Euro: 7,70 €
  • 2.000,00 Euro: 7,70 €
  • 3.000,00 Euro: 7,70 €
  • 5.000,00 Euro: 11,90 €
  • 10.000,00 Euro: 13,90 €
  • 20.000,00 Euro: 27,90 €

Ordergebühren Xetra Frankfurt:

  • 1.000,00 Euro: 7,80 €
  • 2.000,00 Euro: 7,81 €
  • 3.000,00 Euro: 7,82 €
  • 5.000,00 Euro: 11,85 €
  • 10.000,00 Euro: 11,92 €
  • 20.000,00 Euro: 22,54 €

Teilausführungen: Kostenlos, wenn taggleich

Dividendengebühren

Schütten Aktiengesellschaften Dividenden für ihre Aktionäre aus, so ist das bei Unternehmen die an einer österreichischen oder deutschen Börse gehandelt wurden kostenlos. Hier entstehen keine Kosten also für die Dividendenausschüttung. Teuer wird es aber außerhalb von Österreich und Deutschland, denn hier verrechnet Flatex die Kosten weiter. Das bedeutet konkret, dass bei Dividenausschüttungen von einem Gegenwert kleiner als 15 Euro ab 1.3.2020 keine Kosten mehr entstehen, für Dividendenausschüttungen über 15 Euro Gegenwert jedoch Kosten von 5,90 Euro pro Ausschüttung verrechnet werden. Speziell bei US-Aktien gibt es oftmals in jedem Quartal eine Dividendenausschüttung und hier kann es dann bei einem höheren Gegenwert als 15 Euro zu einer quartalsmäßigen Belastung je Ausschüttung von 5,90 Euro kommen. Das läppert sich zusammen, war aber bis 28.2.2020 noch deutlich teurer, denn bis zu diesem Datum heißt es:

Bei einem Gegenwert von unter 15 Euro werden 1,50 Euro fix verrechnet werden (das sind 10 % und mehr!) bzw. bei einem Gegenwert größes als 15 Euro auch noch immer 5 Euro. Bei einem Dividendengegenwert von 15 Euro werden also 5 Euro an Kosten verrechnet. Aber auch bei einem Dividendengegenwert von 800 Euro. Unterm Strich ist Flatex für Dividendenaktien außerhalb von Österreich oder Deutschland eher wenig interessant, speziell, wenn der Gegenwert eher gering ist. Sehr teuer kann es für Aktionäre von US-Aktien kommen, denn dort gibt es nicht selten vierteljährliche Ausschüttungen von Dividenden.

Handelsangebot

Das Handelsangebot von Flatex ist breit und kann sich durchaus sehen lassen. Beim Anleihen Angebot ist Flatex jedoch zurückhaltend und will man als Österreicher heimische Anleihen kaufen, so könnte es sein, dass ein Kauf nicht möglich ist. Speziell Wohnbauanleihen sind kein Thema bei Flatex. Speziell Einnahmen/Ausgaben-Rechner können ihre Steuerlast dadurch drücken, in dem sie Wohnbauanleihen kaufen. Dies ist mit Flatex leider nicht möglich. Eine Alternative dazu wäre das Angebot der DADAT oder Hello Bank.

  • Aktien
  • Anleihen
  • Optionsscheine
  • ETF und Fonds
  • Zertifikate
  • FX
  • CFD

Im außerbörslichen Handel verfügt Flatex laut ihren Eigenangaben ca. 1 Million Optionsscheine, Zertifikate, Fonds und ETFs bei 16 Emittenten.

Steuern

Da Flatex in Österreich eine Niederlassung am Wiener Kärnter Ring hat, ist es möglich, dass sich Flatex auch um die Steuerverpflichtungen der Kunden kümmert. Das erleichtert für viele Trader das Steuerleben ungemein. Der automatische Abzug der Kursgewinnsteuer und der automatische Verlustausgleich ist bei Flatex in Österreich möglich, sofern gewünscht. Damit punktet Flatex bei diesem Bewertungskriterium voll.

Zusatzleistungen

Flatex bietet in Österreich einen Wertpapierkredit noch an, das war es aber dann auch schon mit Zusatzleistungen. Eine Kooperation zum Sparen, wie in Deutschland mit ZinsPilot, die gibt es in Österreich nicht.

Mit Degiro, dem niederländischen Broker der von Flatex übernommen werden soll, will Flatex eine gemeinsame Trading-Plattform aufbauen. Ob es dann hier auch Zusatzleistungen gibt, das wird sich zeigen.

Service, Beratung & Support

Flatex bietet Montag bis Freitag die Telefonnummer 0720/518777 für Bestandskunden und die Nummer 0720/518555 für Interessenten an. Dazu kann natürlich auch über ein Kontaktformular ausgefüllt werden. Auf Facebook ist Flatex ebenso vertreten. Der Support ist deutschsprachig und hilft gerne weiter.

Flatex im Broker Test

Auch Flatex wurde nach verschiedensten Kriterien bewertet und dabei die eigenen Erfahrungen miteinfließen lassen. Das Ergebnis dieses Flatex Tests zeigt sich in dieser Bewertung und sie können auch nochmals übersichtlich die wichtigsten Vorteile und Nachteile von Flatex feststellen:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: