Gold als Sicherheit – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

OptionWeb Test und Erfahrungen 2020

Hinweis: Wegen einer Umstrukturierung nimmt OptionWeb aktuell keine neuen Kunden an. Bitte wählen Sie daher einen anderen Binäre Optionen Broker!

Als international aufgestellter Broker spricht OptionWeb spricht ein breites Publikum an. Dementsprechend vielfältig sind auch die Handelsmöglichkeiten, was der nachfolgende Testbericht beweist.

Wesentliche Fakten über OptionWeb

OptionWeb ist eine Marke der Investmentgesellschaft Lionsman Capital Markets Ltd. mit Hauptsitz auf Zypern, wo sie durch die CySEC reguliert und überwacht wird. Darüber hinaus ist OptionWeb einer der ersten Broker, der durch die deutsche BaFin geprüft und autorisiert wurde. Gegründet wurde die Gesellschaft bereits im Jahr 2020, weshalb OptionWeb über langjährige Erfahrungen am Binären-Optionen-Markt verfügt.

Trader bewegen sich in einem sicheren Handelsumfeld. Es stehen mehr als 180 Basiswerte und vier verschiedene Handelsarten zur Auswahl. Die Mindesteinzahlungssumme beträgt 200 Euro. Insgesamt können Neukunden zwischen fünf verschiedenen Kontomodellen wählen. Die Höhe der Renditen ist abhängig vom gewählten Kontomodell, ebenso einige Unterstützungsangebote. Darüber hinaus bietet OptionWeb hilfreiche Zusatzfunktionen an, um das Risiko zu minimieren und den Gewinn zu erhöhen, was nicht nur Einsteiger, sondern auch Fortgeschrittene und Profis anspricht.

Handelsplattform

OptionWeb setzt auf die vollständig webbasierte SpotOption-Handelsplattform und bietet seinen Kunden eine hervorragende Basis für den Handel mit Binären Optionen. Einsteiger und Profis finden sich schnell auf der Tradingplattform zurecht und die Bedienung erfolgt intuitiv. Besonders vorteilhaft ist, dass das Menü nach den persönlichen Vorlieben manuell angepasst werden kann. Außerdem helfen diverse Filter und Hinweise die einfache Navigation durch das Handelsportal. Erwähnt sei hier auch, dass sich sämtliche Charts, Diagramme und Grafiken im praktischen Großformat angezeigt werden können, was ebenfalls als sehr positiv zu werten ist.

Regulierung und Sicherheit

OptionWeb ist eine Marke der Lionsman Capital Markets Ltd., die ihren Hauptsitz wie viele andere Broker auch, auf Zypern hat. Reguliert und überwacht wird das Unternehmen durch die Regulierungsbehörde auf Zypern namens Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Die Lizenz (Nr. 175/12) wurde bereits im Jahr 2020 erteilt. Darüber hinaus unterliegt OptionWeb auch den Market in Financial Instruments Directive (MiFID-Richtlinien), sodass alle Kundengelder vom Gesellschaftsvermögen getrennt werden. Laut Angaben des Brokers werden sämtliche Kundengelder auf einem speziellen Treuhandkonto bei der Barclays Bank deponiert.

Eine Besonderheit ist, dass OptionWeb bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nicht nur gelistet ist, wie viele andere Broker, sondern dass OptionWeb offiziell durch die BaFin geprüft und autorisiert wurde (ID 131045). Somit unterliegt der Broker also auch dem deutschen Recht, was zusätzliche Sicherheit verspricht.

Ein Betrug oder Abzocke kann hier ausgeschlossen werden. Vielmehr ist OptionWeb durch und durch seriös und sicher.

Handelbare Basiswerte und Handelsarten

OptionWeb bietet mehr als 190 Basiswerte aus den Assetklassen Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe zur Auswahl und übertrifft damit nahezu alle anderen Broker. Alle Basiswerte sind übersichtlich im Verzeichnis der Vermögenswerte auf der Webseite von OptionWeb aufgelistet. Mit dem Mausklick auf einen Wert öffnet sich ein kleines Fenster, indem sich eine ausführliche Beschreibung sowie die Handelszeit ablesen lassen.

Bei den Handelsarten setzt OptionWeb auf die folgenden Varianten:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

  • Call- und Put-Optionen: Bei dieser Handelsart wählt der Trader zunächst einen Basiswert aus und muss dann vorhersagen, ob der Kurs bei Optionsablauf steigt (Call-Option) oder sinkt (Put-Option). Lag der Trader mit seiner Wahl richtig, wird ihm die vorab festgelegte Rendite ausgezahlt. Es handelt sich hierbei um die klassische Variante, um mit Binären Optionen zu handeln, die vor allem für Anfänger geeignet ist.
  • Turbo-Optionen: Wie bei der vorherigen Variante wird auch hier eine Call- oder Put-Option gebucht. Allerdings sind die Laufzeiten wesentlich kürzer, was diese Handelsart auch sehr risikoreich macht. Es können 60 und 90 Sekunden sowie 2 und 5 Minuten als Ablaufzeit ausgewählt werden. Aufgrund des hohen Risiko und der schweren Einschätzbarkeit bzw. Vorhersagbarkeit sind kurzfristige Optionen eher für Fortgeschrittene und natürlich für Profi-Trader zu empfehlen.
  • One-Touch-Optionen: Genauso wie die kurzfristigen Optionen sind auch die One-Touch-Optionen risikobehaftet. Trader spekulieren hier darauf, ob der Kurs eines ausgewählten Basiswertes innerhalb der Optionslaufzeit eine bestimmte Grenze berührt („touch“). Dabei kann sich diese Grenze über wie auch unter dem Ausgangskurs befinden. Zu beachten ist, dass OptionWeb die Optionslaufzeit wie auch die zu erreichende Grenze vorgibt. Trader müssen also lediglich den gewünschten Investitionsbetrag eingeben.
  • Pair-Optionen: Bei dieser Handelsart wählt der Trader ein von OptionWeb vorgegebenes Basiswerte-Pärchen aus, wie zum Beispiel eine BMW- und eine Mercedes-Aktie. Anschließend spekuliert der Trader darauf, welcher Basiswert am Ende der Optionslaufzeit vorne liegen wird.

Eine Verlustabsicherung mit einem festen Wert bietet OptionWeb nicht an. jedoch können Trader unterschiedliche Zusatzfunktionen nutzen, um die Risiken zu minimieren oder den Gewinn zu erhöhen:

  • Rollover: Sollte sich ein Trade im Verlust befinden und geht der Anleger davon aus, dass sich dies durch eine verlängerte Optionslaufzeit ändert, so kann hat der die Möglichkeit, die Laufzeit zu verlängern.
  • Sell: Unter bestimmten Voraussetzungen kann mit der Sell-Funktion eine laufende Position frühzeitig geschlossen werden. Bekannt ist dieses Feature auch unter der Bezeichnung „early closure“.
  • Double-Up: Nähert sich ein Trade dem Ende und liegt im Geld, so kann der Trader mit der Double-Up-Funktion den eingesetzten Investitionsbetrag verdoppeln, umso seinen Gewinn zu erhöhen.

Mindesteinsatz und Renditen

Bei OptionWeb kann bereits mit 25 Euro eine Position eröffnet werden. Besonders vorteilhaft ist, dass die kurzfristigen Optionen schon mit 5 Euro Mindesteinsatz gebucht werden können.

Die Höhe der Renditen ist u.a. abhängig von dem jeweiligen Kontomodell, worauf im nächsten Abschnitt näher eingegangen wird. Einen High-Yield-Modus gibt es lediglich bei den One-Touch-Optionen. Hier kann ein Gewinn von bis zu 500 Prozent erzielt werden. So verlockend dies auch sein mag, so müssen sich Anfänger immer vor Augen halten, dass je höher die Rendite ist, desto höher wird auch das Risiko.

Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung

Die Kontoeröffnung bei OptionWeb ist bei OptionWeb schnell erledigt. In dem dafür vorgesehenen Formular sind nur Name, Telefonnummer und E-Mailadresse eingetragen und anschließend auf das Feld „Depot eröffnen“ geklickt werden. Erst im darauffolgenden Formular müssen die restlichen persönlichen Daten ergänzt werden. Zudem ist hier die Kontowährung (EUR, USD, GBP) auszuwählen, in der das Handelskonto geführt werden soll. Nach Festlegung des Passworts und dem Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das Konto eröffnet.

Bevor eine Einzahlung getätigt wird, sollten sich Trader mit den unterschiedlichen Kontomodellen vertraut machen, die auf der Webseite von OptionWeb übersichtlich in einer Tabelle dargestellt werden.

  • Mindesteinzahlungsbetrag 200 bis 1.000 Euro
  • Renditen bis zu 83 Prozent
  • 80 handelbare Basiswerte
  • 4 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • garantierter Handel bis zu 50 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 1.000 bis 3.000 Euro
  • Renditen bis zu 83 Prozent
  • 120 handelbare Basiswerte
  • kundenindividuelle Schulungen
  • kostenloses Demokonto für 2 Wochen
  • Wirtschaftsindikatoren
  • 6 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • monatlich 2 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 100 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 3.000 bis 10.000 Euro
  • Renditen bis zu 83 Prozent
  • 180 handelbare Basiswerte
  • monatliche Guthaben-Verzinsung in Höhe von 3,5 Prozent
  • kundenindividuelle Schulungen
  • kostenloses Demokonto für einen Monat
  • Wirtschaftsindikatoren
  • 8 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • monatlich 5 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 300 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 10.000 bis 50.000 Euro
  • Renditen bis zu 88 Prozent
  • 180 handelbare Basiswerte
  • monatliche Guthaben-Verzinsung in Höhe von 5,20 Prozent
  • kundenindividuelle Schulungen
  • zeitlich unbegrenzte Nutzung des Demokontos
  • Wirtschaftsindikatoren
  • 10 Stunden in der Woche gibt es eine „Life Hilfe“
  • monatlich 10 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 500 Euro
  • Mindesteinzahlungsbetrag 50.000 bis 200.000 Euro
  • Renditen bis zu 90 Prozent
  • 180 handelbare Basiswerte
  • monatliche Guthaben-Verzinsung in Höhe von 5,50 Prozent
  • kundenindividuelle Schulungen
  • Direktverbindung zu einem Senior-Analysten
  • zeitlich unbegrenzte Nutzung des Demokontos
  • Wirtschaftsindikatoren
  • zeitlich unbegrenzte „Life Hilfe“
  • monatlich 10 Coaching Sitzungen mit einem Handelsexperten
  • garantierter Handel bis zu 2.500 Euro

„Garantierter Handel“ bedeutet bei OptionWeb, dass es eine Rückzahlung der investierten Beträge gibt und dass diese keinen Bedingungen unterliegen. Dabei variiert die Höhe der Rückzahlung je nach Kontomodell.

Zusätzlich beinhalten alle Kontomodelle noch ein eBook, tägliche Berichte, einen Wirtschaftskalender sowie die OW Technische Analyse, um den Handel mit Binären Optionen zu vereinfachen. Ein Highlight für jeden Trader ist das sogenannte „Super-Asset“. Per Mail wird immer ein brandheißer Vermögenswert vorgestellt (Grundstimmung, Tagestrend, Einstiegspunkt, Transaktion, Rendite). Trader haben dann die Möglichkeit, in diesen Basiswert entsprechend zu investieren.

Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden

Um eine Einzahlung zu tätigen, stehen zahlreiche Zahlungsmethoden zur Auswahl. Neben den klassischen Einzahlungsarten wie Kreditkarte oder Banküberweisung besteht auch die Möglichkeit, über Skrill, Neosurf, Neteller, Paysafecard und vielen anderen Methoden zu wählen. Geschützt wird der gesamte Zahlungsverkehr mithilfe einer sicheren SSL-Verschlüsselung.

Bevor eine Auszahlung beantragt werden kann, muss das Kundenkonto verifiziert werden, wozu verschiedene Unterlagen (z. B. Kopie des Personalausweises und Wohnsitznachweis) bei OptionWeb eingereicht werden müssen. Nach der Freigabe wird die Auszahlung bearbeitet, was je nach gewählter Auszahlungsmethode bis zu fünf Tagen dauern kann. Dabei beträgt der Mindestauszahlungsbetrag 100 Euro.

Bonusbedingungen

Einen fixen Bonus für Neukunden gibt es nicht bei OptionWeb. Es empfiehlt sich aber, vor einer Einzahlung beim Kundenservice gezielt nach einem Bonus zu fragen. In den meisten Fällen wird dann auch in Bonus abhängig von der Einzahlungshöhe gewährt. Reguläre Kunden von OptionWeb profitieren von regelmäßig wechselnden Sonderaktionen, sodass sich immer der Blick auf die Webseite lohnt, bevor Geld eingezahlt wird.

Sollte ein Bonus gewährt werden, so muss dieser Betrag 20- bis 30-fach umgesetzt werden, bevor Geld vom Handelskonto abgehoben werden kann. Die Höhe des erforderlichen Handelsvolumen bzw. der Umsetzung richtet sich nach den jeweiligen Sonderaktionen.

Demokonto und Unterstützung

Die Nutzung des Demokontos ist nur den Standard-, Silver-, Gold- und Platinum-Kunden vorbehalten, wobei den Standard-Kunden das Demokonto nur für 2 Wochen und Silver-Kunden für einen Monat zur Verfügung steht. Lediglich Gold- und Platinum-Kunden können die Demoversion zeitlich unbegrenzt nutzen.

Auf der Webseite von OptionWeb finden Trader ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Neben einem kostenlosen eBook über den Handel mit Binären Optionen findet sich hier auch die sogenannten „Lern-Akademie“. Hier können sich Trader zu verschiedenen Webinaren anmelden, die sämtliche Themen rund um den Binäroptionshandel und die Handelsplattform behandeln. Zusätzlich können sich Trader aus der OW Videothek entsprechende Videos ansehen, in denen ein Top-Analytiker das Wichtigste vom Tag zusammenfasst. In der Handelsakademie werden außerdem noch individuelle Schulungen angeboten.

Mobiles Trading

Bedeutsam und wichtig für den Handel mit Binären Optionen ist vor allem die Flexibilität. Trader können sich die webbasierte Handelsplattform nicht nur in den Browser ihres Smartphones laden und diese nutzen, sondern sich auch eine passende App herunterladen. Beide Versionen ermöglichen den Binäroptionshandel rund um die Uhr und beinhalten alle wichtigen Funktionen und Features, um Transaktionen vorzunehmen. Ein Test hat ergeben, dass die App sehr benutzerfreundlich gestaltet ist, sodass sich auch Einsteiger schnell zurechtfinden können.

Kundenservice

OptionWeb ist international ausgerichtet, weshalb der Kundenservice in verschiedenen Sprachen angeboten wird. Auch ein deutscher Kundensupport und deutschsprachige Account-Manager sind verfügbar. Erreichbar ist der Support telefonisch, per Mail und Live-Chat von montags bis donnerstags von 09.00 bis 21.00 Uhr, freitags nur bis 15.00 Uhr. Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass ein 24-7-Kundenservice von Tradern als wesentlich besser empfunden wird.

Vor- und Nachteile im Überblick

  • regulierter Broker durch die CySEC und deutsche BaFin
  • deutschsprachiger Kundensupport
  • unterschiedliche Kontomodelle
  • Renditen bis zu 90 Prozent/500 Prozent im High-Yield-Modus
  • mehr als 180 handelbare Basiswerte
  • 4 verschiedene Handelsarten
  • Mindesteinsatz ab 5 Euro
  • Handelswerkzeuge zur Risikominimierung/Gewinnerhöhung
  • Guthabenverzinsung (ab Gold-Konto)
  • regelmäßig wechselnde Sonderaktionen
  • umfangreiches Lern-/Schulungsmaterial
  • mobiles Handeln möglich
  • Demokonto erst ab Starter-Konto
  • eingeschränkte Erreichbarkeit des Kundensupports

Bewertung

OptionWeb bietet seinen Kunden Vieles, was andere Broker nicht können. So wird OptionWeb nicht nur die zypriotische CySEC reguliert und überwacht, sondern auch durch die deutsche BaFin, was den Kunden eine zusätzliche Sicherheit gibt und der Broker als absolut seriös eingestuft werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass Trader einem Broker eher ihr Vertrauen schenken, wenn sie dort hundertprozentig abgesichert sind. Des Weiteren bietet OptionWeb einen garantieren Handel sowie zahlreiche Hilfen und Unterstützungen an.

Bezüglich der Bedienbarkeit der Handelsplattform, den angebotenen Basiswerten, den Mindesteinsätzen pro Trade sowie den verschiedenen Handelsarten ist zu sagen, dass diese ebenfalls durchweg als positiv zu bewerten sind. Praktisch sind auch die Zusatzfunktionen Rollover, Sell und Double-Up, die der Risikominimierung bzw. Gewinnerhöhung dienen.

Kritisch ist hier lediglich zu betrachten, dass einige Unterstützungsangebote wie beispielsweise das Demokonto erst ab dem Starter-Konto genutzt werden können. Anfänger haben aber dafür die Möglichkeit, an Schulungen und Webinaren teilzunehmen, bevor sie in den Handel mit Binären Optionen einsteigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich das Angebot von OptionWeb gleichermaßen an Anfänger, Fortgeschrittene und auch Profi-Trader richtet. Neukunden wie auch reguläre Kunden können von regelmäßig wechselnden Sonderaktionen profitieren und werden beim Trading aktiv unterstützt.

Gold mit Unterbewertung

Gold bedeutet Sicherheit

Gold ist und bleibt ein Mysterium. Eigentlich ist der Goldkurs angesichts der globalen Umstände sonderbar. Gold bedeutet nämlich Sicherheit und wenn man die fundamentalen Rahmenbedingungen betrachtet, dann müsste die Verschuldung der Weltwirtschaft ein beständiger Antreiber des Goldkurses sein. Ist es ein Wunder, dass immer wieder Gerüchte auftauchen, dass die Notenbanken den Goldkurs manipulativ drücken, um ihrer eigene Währung zu schützen?

Die Probleme der Finanzkrise wurden nie gelöst

Seit der Finanzkrise 2007/2008 haben sich die Finanzmärkte fundamental verändert. Und das nicht zum Positiven. Passend dazu stieg der Goldpreis während der Finanzkrise an. Der Gipfel bildete sich in September 2020. Anschließend entstand eine jahrelang andauernde Konsolidierungsphase, die bis zu dem heutigen Tage anhält. Bemerkenswert ist, dass die Ursache für den damaligen starken Kursanstieg nie abgeebbt ist. Man könnte sogar sagen, dass sich die fundamentalen Rahmenbedingungen sogar weiter radikalisiert haben. Die Staatsschulden in allen großen Volkswirtschaften sind in einem verhältnismäßig kurzen Zeitraum erheblich ausgeweitet worden. Schulden werden mit noch mehr Schulden bekämpft.

Global betrachtet, gab es in 2008 einen Schuldenberg von 150 Billionen US-Dollar. Seitdem hat sich dieser Berg auf ca. 250 Billionen US-Dollar ausgeweitet. Wer will später darauf Zinsen zahlen? Vermutlich niemand. Obwohl die Amerikaner Zinserhöhungen diskutieren, sollte anhand des Schuldenbergs klar sein, dass der Spielraum für Zinserhöhungen sehr gering ist.

Der Nullzinsterror wird nicht aufhören

Nach Beginn der Schuldenkrise wurden die Notenbanken gezwungen die Leitzinsen unverantwortlich tief zu senken. Der Weg der Nullzinspolitik war die einzige Antwort auf die Zahlungsunfähigkeit verschuldeter Staaten. Die Logik wäre noch aufgegangen, wenn eine Entschuldung in den vergangenen Jahren vorgenommen worden wäre. In dem Fall wäre der aktuelle Schuldenberg kleiner und die Notenbanken hätten mehr Handlungsspielraum.

Die Notenbanken versuchen nun mit ihren kleinsten Zinserhöhungen etwas mehr Spielraum zu bekommen, doch mit dem Schuldenberg wird es offensichtlich, dass es nur noch um faulen Zauber geht. Einige Volkswirte haben Berechnungen vorgenommen, um die Bedingungen für eine Staatsinsolvenz zu beschreiben. Es wurden Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren als Maßstab gesetzt.

Deutschland wäre an der Grenze zur Insolvenz bei einem Zinssatz zwischen 6-7 %. Spanien und Italien könnten schon bei 3-4 % in erhebliche Schwierigkeiten kommen. Noch dramatischer ist es in Japan. Dort würde ein 1%-Zinssatz schon zur Zahlungsunfähigkeit führen.

Wenn Grundstücke an Wert verlieren gibt es eine Kettenreaktion

Die Finanzkrise 2007/2008 entzündete sich mit der erhöhten Verschuldung der Immobilienbesitzer in den USA. Der damalige Fed-Chef Alan Greenspan setzte auf Zinserhöhungen, um zu verhindern, dass die US-Wirtschaft überhitzt. Dabei nahm er in Kauf, dass einige Immobilienbesitzer nicht mehr ihre Zinszahlungen leisten konnten. Greenspan unterschätzt jedoch die Anzahl der Zahlungsunfähigen. Der US-Notenbank fehlte zum damaligen Zeitpunkt der Weitblick, dass die faulen Immobilienkredite sogar weltweit verkauft worden sind.

Wo sind die Demonstrationen gegen die deutsche Enteignung?

Die heutige Finanzsituation ist der damaligen Krise nicht unähnlich. Der einzige Unterschied besteht in der Höhe der Verschuldung. Sie ist nämlich deutlich höher und damit explosiver als damals.

Die Konsequenzen lassen sich erahnen. Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch, das es in den nächsten 10 bis 20 Jahren eine Währungsreform geben muss. Der Begriff Währungsreform klingt dabei viel zu harmlos, dann es handelt sich um einen harten Schuldenschnitt. Sehr viele Menschen, besonders in Deutschland, werden Geld verlieren, weil sie haften müssen. Dahinter verbergen sich „seltsame Kürzel“ wie zum Beispiel ESM, ESF oder Target-System. Kürzel, für die sich kein Deutscher interessiert, weil sie keiner versteht. Oder warum demonstriert kaum jemand gegen die Enteignung?

Die EU lebt mit einem Finanzsystem, das nicht funktionieren kann. Jeder angehende Volkswirt im dritten Semester kann das bestätigen. Trotzdem pochen die Politiker auf einem „Weiter so“. Man könnte es vergleichen, mit der ehemaligen DDR. Sie überlebte mit festen aber falschen Überzeugungen immerhin 40 Jahre. Mit politischen Druck wird das ökonomisch fehlerhafte Finanzsystem aufrecht gehalten. Und zwar solange, bis es nicht mehr geht.

Damit sind wir wieder beim Thema Gold. Egal, welche Finanztricks angewendet werden, Gold ist und bleibt ein stabiler Wert.

Bild: Tages-Chart des Goldpreises in US-Dollar

Technische Ausgangssituation des Goldkurses

Im Bereich von 1310 und 1320 US-Dollar gibt es eine wichtige Unterstützung. Sie sollte den Kurs wieder in eine bullishe Umkehrbewegung bringen können. Übergeordnet bewegt sich der Markt in einem Seitwärtsbereich und pendelt zwischen der stärksten Unterstützung und dem stärksten Widerstand. Die Ausgangssituation kann sich nur dann ändern, wenn der Markt in einem Trend übergeht. Eine wichtige Frage lautet deshalb: Kann es sein, dass der Goldpreis soweit zurückfällt und so die Unterstützung nachhaltig durchbricht? Nun theoretisch ist alles möglich, aber wahrscheinlich ist es nicht. Damit der Goldkurs in einen Trend übergehen kann, müssen die fundamentalen Rahmenbedingungen die Trendbewegung begründen.

Diese Bedingungen sind im oberen Teil des Beitrags beschrieben, und sie deuten eher darauf hin, dass der Goldkurs bei passender Gelegenheit einen Aufwärtssprung vollziehen könnte. Wenn es also einen Trend gäbe, sollte er aufwärtsgerichtet sein.

Wie verhalten sich die Aktien der Goldproduzenten?

Bei einem Anstieg des Goldpreises profitieren immer die goldfördernden Unternehmen. Ihre Gewinne vervielfachen sich mit steigenden Goldkursen. Es gibt einen größeren ETF, der ausschließlich Goldminenunternehmen enthält. (Market Vectors Gold Miners mit Symbol GDX).

Als Spekulant ist es sinnvoll, noch vor der großen Masse positioniert zu sein. Ein Vergleich des Goldkurses mit dem Goldminen-ETF könnte einen Hinweis bieten.

Bild: Wochen-Chart der Goldminen-ETF (GDX)

Gold und Goldminen-Aktien verlaufen ähnlich

Grundsätzlich sollte der Goldminen-ETF einen ähnlichen Kursverlauf wie der Goldkurs aufweisen. Und so ist es auch. Einen kleinen Unterschied gibt es beim On-Balance-Volume (OBV). Der OBV repräsentiert den Verlauf des Handelsvolumens. Im oberen Chart ist der OBV als Indikator neben dem Kursverlauf dargestellt. So ist es leichter, Kurs und Volumen miteinander zu vergleichen. Wir können feststellen, dass der OBV leicht aufwärts tendiert, während er eine auffällig zackige Bewegung vollzieht.

Jede Seitwärtsbewegung kann als Konsolidierungsphase angesehen werden. Neigt sich der OBV-Indikator im Vergleich dazu nach oben, darf man vermuten, dass größere Investoren in die Goldminenaktien eingestiegen sind. Vermutlich gehen sie von einem späteren Wertanstieg des Goldes aus. Großinvestoren versuchen sich so zu positionieren, dass sie bei einem bullishen Ausbruch des Goldkurses, voll dabei sein können. Der leichte OBV-Anstieg zeigt, dass bei einer durchschnittlichen Kauf-Order mehr Handelsvolumen entstanden ist, als beim Verkauf.

Es bleibt jedoch ein Fragezeichen im OBV-Verlauf. Um die Stärke der bullishen Neigung aus dem OBV-Verlauf herauszulesen, muss der OBV-Anstieg durch langfristige Investoren erzeugt worden sein. Nur diese Anlegergruppe besitzt das notwendige Nervenkostüm, um kurzfristige Schwankungen aushalten zu können. Ist jedoch der OBV-Anstieg durch kurz- bis mittelfristige Anleger verursacht worden, sollten wir davon ausgehen, dass die Börsianer ab einen unbekannten Zeitpunkt die Nerven verlieren. Kommt es nicht zu einem bullishen Ausbruch, werden Sie Ihre Position wieder abstoßen. Kurz- und mittelfristige Trader investieren nicht, sondern sie wollen möglichst schnell Kursgewinne realisieren. Wären also kurz- und mittelfristige Börsianer im Markt positioniert, würde sich der OBV-Verlauf wieder korrigieren und sich dem Kursverlauf optisch annähern. Aber auch in dieser Situation wäre der Start eines Abwärtstrends nicht wahrscheinlich – eben weil nur langfristige Investoren einen stabilen Trend begründen können.

Bild: Wochen-Chart des Gold-Kurses in US-Dollar mit Kurszielen

Die wichtigste Kursmarke im Goldchart liegt bei 1360 US-Dollar. Dort befindet sich ein mächtiger Widerstand. Würde der Kurs den Widerstand überwinden, müsste es zu einer dynamischen Bewegung kommen. Vermutlich würden sogar alle Marktteilnehmer mit Short-Positionen „ins Schwitzen kommen“, und ihre Positionen mit weiteren Kauf-Orders schließen (Short-Squeeze).

Im Chart ist ein Zielkurs von 1500 $ eingezeichnet. Dieses Kursziel darf man als Mindestziel ansetzen. In Abhängigkeit von der Dynamik oberhalb des Widerstandes von 1360 US-Dollar kann man auch das Kursziel noch einmal nach oben korrigieren. Auch ein Kurs von 1800 $ wäre fundamental berechtigt.

Kurse unterhalb von 1150 US-Dollar beenden die Idee einer bullishen Trendbewegung.

Kursangaben zum Trading

Handelshinweise:

Stop-Loss:
Der Stop-Loss wird zunächst als Initial-Stop gesetzt, und hat die Funktion einer maximalen Verlustbegrenzung.

Kursziel:
Das Kursziel ist der Ausstiegspunkt für die prognostizierte Marktbewegung.

Zwischenziel: Bei Erreichen des Zwischenziels befindet sich die Position im Gewinn. An dieser Stelle nehmen wir einen Teilgewinn mit, und wir verkaufen 50% unserer Position. Gleichzeitig wird der Stop-Loss auf den persönlichen Einstiegskurs nachgezogen. So können wir unsere Position verlustfrei schließen, auch wenn sich der Markt später gegen uns stellt.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Online Geldanlage Vergleich 2020: Verschiedene Geldanlagen im Vergleich

Auf Binaereoptionen.com haben Anleger die Möglichkeit, aktuelle Erfahrungsberichte zu Online-Geldanlagen zu finden und daraufhin eine Unterstützung bei der Suche nach der perfekten Kapitalanlage zu erhalten. Im großen Online Geldanlage Vergleich informieren wir Sie darüber, welche Geldanlagen im Vergleich es gibt und welche Anbieter sich besonders auszeichnen. Im Vergleich Geldanlage ist neben der Rendite auch ein Blick auf mögliche Kosten, Risiken, Flexibilität sowie den Support wichtig.

Der Online Geldanlage Vergleich ist dabei nicht nur für Einsteiger im Bereich der Geldanlage geeignet. Durch die detaillierten Darstellungen können selbst erfahrene Anleger hier mehr über Anbieter erfahren und so Alternativen zur bestehenden Geldanlage finden. Für eine hohe Rendite ist es wichtig, sich bereits vor der Investition ausreichend zu informieren und zu prüfen, welche Geldanlage und welche Plattform die richtigen Anlaufstellen sind. Auf diesem Portal können Sie, neben Ratgebern und Hinweisen, objektive Vergleiche einsehen. Hier erfahren Sie mehr über die Konditionen und die Risikoklassen. Das macht es deutlich leichter abzuwägen, wie Sie Ihr Geld anlegen möchten.

Mit BinaereOptionen.com haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der durch seine professionelle Sichtweise und jahrelange Erfahrung offene Fragen in Bezug auf Vergleich Geldanlage schnell und kompetent klären kann. Informieren Sie sich, welche Online-Geldanlagen geboten werden, lesen Sie mehr über die verschiedenen Plattformen und entwickeln Sie eine Strategie, um Ihr Kapital zu vermehren.

Jetzt beim Testsieger auxmoney Geld anlegen

Die Online-Geldanlagen und ihre Vorteile

Bevor es daran geht, sich eine gute Strategie zu überlegen, wie das bestehende Kapital optimal eingesetzt werden kann, ist es besonders wichtig, einen Überblick über die Varianten der Online-Geldanlage sowie die allgemeinen Vorteile dieser Möglichkeiten zu bekommen. Welche Geldanlagen im Vergleich es gibt, zeigen wir in den nachfolgenden Abschnitten detaillierter auf. Der Blick auf die Vorteile ist jedoch ein guter erster Schritt um zu erkennen, warum die Online-Geldanlagen eigentlich so gerne genutzt wird und welche Vorzüge sie für einen Anleger zu bieten hat.

Wer früher sein Geld anlegen wollte, der hat den Weg zu seiner Hausbank genommen. Hier gab es einen persönlichen Berater. Dieser hat ein paar verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, die zur Verfügung stehen. Dabei handelte es sich natürlich um die Produkte der Hausbank. Anleger konnten wählen, ob sie sich für ein Sparbuch oder ein Sparkonto entscheiden möchten oder das Risiko eingehen und in Fonds investieren. Diese Auswahl ist recht übersichtlich gehalten. Wer Wert auf eine direkte Beratung legt und dafür auf einen Vergleich der einzelnen Renditen verzichten kann, der ist auch heute noch gut in der direkten Beratung bei der Bank aufgehoben.

Bei unserem Testsieger auxmoney ist eine durchschnittliche Rendite von 5% möglich

Dank Internet gibt es heute für die Geldanlage jedoch ganz andere Möglichkeiten und genau dies ist der Vorteil, der ganz oben auf der Liste steht. Mit Hilfe der Vergleiche dieses Portals bekommen Sie einen optimalen Überblick über die verschiedenen Renditen, können sich auf die Suche nach der perfekten Geldanlage machen und in diesem Rahmen dann entscheiden, wo Sie investieren möchten. Eine direkte Beratung ist nicht mehr notwendig, denn immerhin können Sie sich selbst bei objektiven Stellen informieren.

Auch die Streuung von Kapital ist viel einfacher über die Online-Investition. Sie sind nicht an eine Bank gebunden, sondern legen Teile Ihres Kapitals einfach bei verschiedenen Anbietern an. Natürlich können Sie Ihr Kapital auch auf einer Anbieter-Plattform streuen. Der Entwicklung einer persönlichen Strategie sind keine Grenzen gesetzt.

Der große Vergleich – die Online-Geldanlagen in der Übersicht

Kaum etwas gibt einen so guten Überblick über Online-Geldanlagen, wie eine tabellarische Auflistung. Gehen Sie online auf die Suche nach Angeboten, erscheint eine lange Liste an Möglichkeiten. Mit Hilfe der nachfolgenden Tabelle können Sie jedoch die Suche nach einer passenden Geldanlage direkt eingrenzen und dafür sorgen, dass Sie Zeit bei der Auswahl sparen.

Online-Geldanlage Renditemöglichkeit
Risikoklasse I
Bundeswertpapiere Gering
Festgeld Gering
Sparbrief Gering
Tagesgeld Gering
Spareinlagen Gering
Risikoklasse II – III
Exchange Traded Funds (ETFs) Mittel
Immobilien Mittel
Edelmetalle Mittel
Risikoklasse II – IV
Offene Investmentfonds Mittel
Risikoklasse III – IV
Aktien Mittel bis Hoch
Nachrangdarlehen Mittel
Risikoklasse IV – V
Geschlossene Fonds Mittel bis Hoch
Risikoklasse V
Derivate, wie Zertifikate, Futures, Optionen und CFDs Hoch
Devisen Mittel – Hoch
Abhängig von Anbieter und Projekt
Festverzinsliche Wertpapiere Abhängig vom Anbieter
Crowdfunding Abhängig vom Projekt

Jetzt beim Testsieger auxmoney Geld anlegen

Detaillierte Informationen zu den Online-Geldanlagen

Der tabellarische Überblick hilft bei der ersten Einschätzung, welche der Geldanlagen im Vergleich für Sie eine gute Wahl darstellen könnte. Um eine endgültige Entscheidung treffen zu können ist es jedoch hilfreich, detaillierte Informationen zu den einzelnen Geldanlagen zu erhalten.

  • Sparbriefe unterliegen meist der gesetzlichen Einlagensicherung und haben den Vorteil, dass sie kein Kursrisiko mit sich bringen. Einige Sparbriefe werden auch mit Zinsstaffel angeboten.
  • Spareinlagen, wie das Sparbuch, bringen nur noch geringe Renditen, sind aber eine sehr sichere Geldanlage.
  • Festgeld ist noch immer sehr beliebt, auch wenn die Zinsen eher gering gehalten sind. Für Laufzeiten ab drei Monaten können feste Beträge angelegt werden, die einen Zinssatz erhalten, der von Beginn an festgelegt ist und nicht geändert werden kann.
  • Bundeswertpapiere werden durch den Bund emittiert und sind damit sehr sicher. Vor allem die Bundesanleihen und die Bundesschatzbriefe sind sehr bekannt.
  • Tagesgeld ist sehr einfach in der Handhabung. Es handelt sich um ein spezielles Konto, auf das man jederzeit Geld überweisen oder von dem man wieder Geld abheben kann. Die Zinsen sind variabel.
  • Festverzinsliche Wertpapiere sind in einer besonders großen Auswahl erhältlich, wie als Genussscheine, als Optionsanleihen oder Staatsanleihen. Daher variieren hier auch Rendite und Risiko.
  • Offene Investmentfonds werden beispielsweise in Form von Aktienfonds oder Dachfonds angeboten Sie gehören verschiedenen Risikoklassen an, die Renditen können variieren.
  • Aktien sind eine der spekulativen Geldanlagen, für die man ein wenig informiert sein sollte. Auch hier sind hohe Renditen möglich.
  • ETFs sind Alternativen zu den bekannten Fonds, sie werden an der Börse gehandelt und kosten nur geringe Gebühren. Dafür gibt es gute Renditen.
  • Derivate, wie CFDs, Futures und Optionen, gehören der Risikoklasse 5 an. Mit ihnen ist es möglich, innerhalb einer kurzen Zeit hohe Gewinne zu machen, allerdings bei einem sehr hohen Risiko.
  • Edelmetalle haben einen sehr guten Ruf, bringen jedoch auch ein Risiko mit sich, das vor allem dann eintritt, wenn sie schnell wieder zu Geld gemacht werden müssen und der Kurs gerade schlecht ist.
  • Geschlossene Fonds sind besonders risikoreich und brauchen ein gutes Startkapital, damit man als Anleger hier überhaupt investieren kann. Laufen sie jedoch gut, dann können hohe Renditen gemacht werden.
  • Immobilien als Geldanlage sind nach wie vor eine sehr solide Empfehlung, auch wenn hier natürlich ebenfalls ein gewisses Risiko hineinspielt, was die Wertentwicklung betrifft.
  • Das Nachrangdarlehen wird über verschiedene Plattformen vermittelt. Die Geldanlage wird für ein Unternehmen oder ein Projekt genutzt und hat keine Absicherung. Das Risiko lässt sich aber gering halten, wenn man sich ausreichend über den Kreditnehmer und dessen Bonität sowie das Projekt informiert.

5 Hinweise auf eine gute Online-Geldanlage

Achten Sie auf ein seriöses Angebot im Vergleich Geldanlage

Auch bei den Online-Geldanlagen gibt es natürlich schwarze Schafe, die versuchen, über eine Plattform die Anleger zu locken und deren Geld zu bekommen. Dies ist jedoch gerade dann die Seltenheit, wenn Sie sich für einen Anbieter mit Sitz in einem europäischen Land entscheiden, der eine Regulierung aufweisen kann oder der Einlagensicherung unterliegt. Das ist jedoch nicht bei allen Geldanlagen möglich. Lesen Sie daher ruhig die Erfahrungen und Vergleiche unserer Anleger und schauen Sie sich unsere Testberichte zu den Anbietern an, die Ihnen zusagen. Dann bekommen Sie ein gutes Gefühl dafür, ob es sich um seriöse Plattformen handelt.

Gehen Sie bei der Flexibilität keine Kompromisse ein

Sie wissen am besten, wie flexibel Ihre Geldanlage sein sollte. Legen Sie vorher fest, wie lange Sie bereit sind, das Geld zu binden. Das kann ein besonders wichtiger Faktor sein. Kommt es zu unerwarteten Wendungen im Leben und Sie haben Ihr gesamtes Kapital mit Laufzeiten über mehrere Jahre angelegt, dann wird es sehr schwer, dieses wieder flüssig zu machen. Es gibt jedoch auch Online-Geldanlagen, wo die Liquidität gegeben ist. Tagesgeld oder auch ETFs gehören mit dazu. Wichtig ist es, nicht das ganze Kapital lange zu binden, sondern einen Teil davon flexibel zu investieren.

Geldanlagen im Vergleich: Der Blick auf das Risiko

Hier hat jeder Anleger natürlich eigene Vorstellungen davon, was er bereit ist, für ein Risiko einzugehen. Dennoch bietet eine gute Online-Geldanlage ein optimales Verhältnis zwischen Risiko und Rendite. Was bringt ein hohes Risiko, wenn die Rendite dennoch nur überschaubar bleibt? Gehören Sie eher zu den Anlegern, die weniger Risiko zu schätzen wissen und dafür auch eine geringe Rendite in Kauf nehmen, dann finden Sie ebenfalls verschiedene Möglichkeiten im Vergleich Geldanlage.

Die Handhabung der Online-Geldanlage

Mit einem Klick ist alles investiert? Das ist der optimale Weg bei allen Geldanlagen im Vergleich und online ist dies heute tatsächlich möglich. Viele der Anbieter legen großen Wert darauf, dass sich ihre Kunden nicht viele Gedanken machen müssen, wie das gesamte System funktioniert. Daher sind die Plattformen einfach gehalten. Es gibt wenige Unterkategorien und dafür ist man mit wenigen Klicks am Ziel. Je einfacher die Handhabung, desto praktischer ist es. Daher sollten Sie ruhig, bevor Sie sich endgültig für einen Anbieter entscheiden, hier einen Blick auf die Aufteilung und das Angebot der Webseite werfen.

Der Support durch den Dienstleister

Natürlich kann ein guter Vergleich der Anbieter die wichtigsten Fragen bereits beantworten. Allerdings können auch während der Zeit der Online-Geldanlage neue Fragen aufkommen und daher ist es wichtig, einen guten Support an der Hand zu haben. Die Erreichbarkeit und die Sprache spielen eine besondere Rolle. Auch die Kompetenz des Supports hat eine Gewichtung.

Jetzt beim Testsieger auxmoney Geld anlegen

Die beliebtesten Online-Geldanlagen der einzelnen Risikoklassen

Top 3 – die besten Online-Geldanlagen aus Risikoklasse I

Die Online-Geldanlagen aus Risikoklasse I sind ganz besonders beliebt. Durch das geringe Risiko und die hohe Sicherheit entsprechen sie den Vorstellungen der meisten Anleger und werden für das Kapital in Anspruch genommen, das man nicht bereit ist, für ein hohes Risiko zu investieren. Besonders beliebt sind dabei:

Festgeld – schnell angelegt bei hoher Sicherheit

Festgeld zeichnet sich durch drei wichtige Punkte aus:

  • Verschiedene Laufzeiten
  • Sehr hohe Sicherheit
  • Zinsbindung

Vor allem die Zinsbindung ist natürlich ein Aspekt, der bei den Anlegern gut ankommt. Hier weiß man bereits vorher, wie viele Zinsen nach Ablauf der Laufzeit auf das Konto eingehen.

Tagesgeld – die besonders flexible Geldanlage

Tagesgeld ist gekennzeichnet durch drei Punkte:

  • Sehr flexibel
  • Keine Zinsbindung
  • Keine Laufzeiten

Die Eröffnung von einem Tagesgeldkonto ist schnell durchgeführt. Hier kann man auch einen Sparplan anlegen und monatlich sparen. Die Zinsen sind variabel. Das Geld ist innerhalb von wenigen Minuten verfügbar.

Die Bank11direkt bietet neben Sparbriefkonten auch ein Tagesgeldkonto an

Bundeswertpapiere – sichere Geldanlage mit überschaubarer Rendite

Auch die Bundeswertpapiere sind beliebt:

  • Besonders sichere Geldanlage
  • Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten

Die Rendite selbst ist hier zwar sehr gering, dennoch nutzen Anleger diese Variante gerne als sichere Geldanlage.

Top 3 – Die besten Online-Geldanlagen aus Risikoklasse II-III

Ein bisschen Risiko geht nicht? Mit den Risikoklassen II – III ist das durchaus möglich. Das Risiko wird hier als mittel eingestuft und dies gilt auch für die Renditen. Wer bereit ist, durchaus ein gewisses Risiko auf sich zu nehmen, der kann auch eine höhere Rendite bekommen. Besonders beliebt sind die Varianten:

ETFs – die Alternative zu klassischen Fonds

Die ETFs sind eine besonders beliebte Alternative zu den klassischen Fonds. Sie sind passiv gemanged und damit sehr günstig für den Anleger. Zudem bieten sie direkt eine Risikostreuung an. Auch die Auswahl an ETFs ist groß.

Immobilien als beliebte Geldanlage

Immobilien werden sehr gerne als Online-Geldanlage genutzt. Sie gelten nach wie vor als sehr sicher und gut im Wertwachstum. Gerade Immobilienfonds sind für Anleger gut geeignet.

Edelmetalle – Gold als Teil der Geldanlage

Experten empfehlen, dass Anleger einen Teil ihres Portfolios ruhig mit Edelmetallen ausstaffieren sollten. Eine reine Geldanlage in Gold oder Silber wird zwar nicht empfohlen, dennoch ist es eine gute Wertanlage.

Jetzt beim Testsieger auxmoney Geld anlegen

Top 3 – Die besten Online-Geldanlagen aus Risikoklasse IV-V

Spekulativ veranlagte Anleger sind mit Geldanlagen aus den höchsten Risikoklassen gut bedient. Zwar handelt es sich hierbei meist nicht um die Geldanlage im klassischen Sinn, sondern eher um die spekulativen Trading-Investments, dennoch können sie einen interessanten Teil des Portfolios darstellen

Geschlossene Fonds für Investoren mit hohem Kapital

Geschlossene Fonds sind mit einem recht hohen Risiko behaftet, da sie sich auf eine geringe Menge an Projekten konzentrieren und hier keine gute Streuung stattfindet. Die Renditen sind dafür jedoch höher, wenn die Fonds Erfolg haben.

Aktien als Klassiker der risikoreichen Anlagen

Aktien sind nach wie vor ein sehr beliebter Klassiker, der aber auch einen spekulativen Charakter hat. Zudem sind es langfristige Anlagen, bei denen ein wenig Geduld mitgebracht werden muss, bis diese sich rentieren.

Das Nachrangdarlehen – Crowdfunding für die Masse

Nachrangdarlehen werden vor allem im Rahmen von Crowdfunding in Anspruch genommen. Hier haben Sie keine Sicherheit bei Ihrer Geldanlage, können jedoch vorher die Bonität der Kreditnehmer sowie die Projekte selbst gut prüfen und entscheiden, ob Sie investieren möchten. Der Trend geht auf jeden Fall immer mehr in diese Richtung.

FondsSuperMarkt bietet Fonds zu günstigen Konditionen an

Vergleich Geldanlage: Tipps rund um die Nutzung einer Online-Geldanlage

Bevor damit begonnen wird, zu investieren, kann es hilfreich sein, noch einen Blick auf die nachfolgenden Tipps zu werfen:

  1. Behalten Sie das Money-Management im Blick
    Dieser Punkt ist ganz besonders wichtig. Selbst dann, wenn eine Geldanlage noch so sicher und attraktiv klingt, sollte nie das gesamte Kapital investiert werden. Das Money-Management beinhaltet die Fragen, auf wie viel Kapital Sie verzichten können und welcher Betrag so angelegt wird, dass er sicher ist und flexibel in Anspruch genommen werden kann.
  2. Die Risiko-Streuung
    Im Zusammenspiel mit dem Money-Management ist auch die Risiko-Streuung ein wichtiges Thema. Sie weist darauf hin, dass das Kapital auf mehrere Geldanlagen verteilt werden sollte, damit es nicht zu hohen Verlusten kommt.
  3. Kontrolle ist besser
    Auch wenn viele Geldanlagen normalerweise ohne das Zutun der Anleger laufen, so sollte regelmäßig kontrolliert werden, ob die Investition noch genug Geld bringt oder vielleicht sogar eher Geld kostet. In diesem Fall kann ein Wechsel sinnvoll sein.
  4. Informiert bleiben
    Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt ist es, informiert zu bleiben. Wer den Markt im Blick hat, der ist in der Lage, schneller auf Veränderungen zu reagieren und so seine Rendite zu erhöhen. Natürlich sind gerade langfristige Geldanlagen auch auf Geduld ausgelegt. Allerdings ist es nicht immer die beste Entscheidung, diese dauerhaft laufen zu lassen.

Den Markt im Blick zu behalten und in diesem Zusammenhang auch zu erkennen, wann eine Geldanlage ausgedient hat, ist eine der größten Herausforderungen, der sich Anleger gegenübersehen.

Fazit

Die Liste an Möglichkeiten für die Online-Geldanlage ist lang. Sie ermöglicht es, eine Auswahl aus verschiedenen Risikoklassen zu wählen und abschätzen zu können, wie gut das Geld bei den verschiedenen Anbietern aufgehoben ist.

Über unsere Plattform bekommen Sie zudem auch noch die Möglichkeit, objektive Vergleiche in Anspruch zu nehmen und sich detailliert über die einzelnen Anbieter zu informieren. Das erleichtert es Ihnen, eine optimale Strategie aufzubauen, von der Sie profitieren können.

Rohstoffe als Basiswerte für Binäre Optionen

Binäre Optionen sind einfach handelbar und daher auch für Einsteiger gut geeignet. Verschiedene Basiswerte können gehandelt werden, zu den wichtigsten Basiswerten gehören Rohstoffe. Die Rohstoffe werden beim Handel mit Binären Optionen nicht tatsächlich erworben, sondern als Basis der Berechnungsgrundlage dient der Kursverlauf des Basiswertes. Der Trader sagt vorher, ob sich der Kurs innerhalb einer bestimmten Laufzeit nach oben oder nach unten entwickelt. Die Trends kann der Trader aus verschiedenen makroökonomischen Informationen ableiten, eine gründliche Analyse ist für ein erfolgreiches Trading wichtig.

Rohstoffe als Basiswerte handeln

Rohstoffe werden bei allen Brokern für Binäre Optionen als Basiswerte angeboten, abhängig vom Broker sind unterschiedliche Rohstoffe handelbar. In erster Linie werden Gold und Öl angeboten, denn sie haben eine wichtige strategische Bedeutung, immer wieder werden die Kurse von politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen beeinflusst. Der Trader kann abhängig von der Laufzeit verschiedene Informationsquellen nutzen, um sich ein Bild von der Kursentwicklung der Rohstoffe zu machen. Trader, die kurzfristig handeln wollen, können Nachrichten aus Politik und Wirtschaft verfolgen. Für Optionen mit längeren Laufzeiten kommt es auf umfassende Analysen an, dazu stehen auf den Webseiten der Broker, aber auch auf einschlägigen Internetseiten Charts und Analysetools zur Verfügung.

Der binäre Handel mit wichtigen Rohstoffen

Beim Handel mit Rohstoffen kann es nach einem starken Preisanstieg schnell zu einem drastischen Einbruch kommen, ein Beispiel dafür ist Gold. Im Herbst 2020 notierte der Goldpreis bei 1.900 US-Dollar pro Feinunze, nach einiger Zeit stabilisierte sich der Goldpreis bei 1.311 US-Dollar. Um die Hintergründe zu verstehen, muss die Nachfrageseite betrachtet werden. Gold wird in einem bestimmten Umfang in der Industrie- und Schmuckproduktion verwendet, es gilt aber auch als Sicherheit, beispielsweise in Zeiten von Inflation oder Krisen. Die Nachfrage nach Gold ist in Rezessionszeiten höher, der Goldpreis steigt. Wenn die Konjunktur wieder anzieht, lässt sich besser Geld mit Aktien verdienen, der Goldpreis verfällt wieder. Eine Ursache für den Verfall des Goldpreises war die trügerische Sicherheit der Anleger, dass die Staaten eine Regulierungsfunktion ausüben. Gold wurde abgestoßen, da Banken und Staaten gerettet wurden und Staatsanleihen nicht ausgefallen sind. Da jedoch die Voraussetzungen zum Zustandekommen einer Krise immer noch gegeben sind, erholt sich der Goldpreis nur langsam.

Öl – stark von der politischen Situation abhängig

Öl steht immer im Kreuzfeuer geopolitischer Auseinandersetzungen. Kommt es zu Unruhen in erdölfördernden Ländern, steigt der Ölpreis, der Trader kann eine Call-Option kaufen. Die Weltwirtschaft ist stark von Öl abhängig, jegliche Unsicherheiten bei der Versorgung können zu Engpässen führen. Die USA wollen sich mit Fracking unabhängig von Öl-Importen machen, das hat Auswirkungen auf den Ölpreis. Kritiker sind der Meinung, dass die vorhandene Technologie noch nicht ausgereift ist, daher kann ein Nach-Investitionsbedarf erforderlich sein. Es ist fraglich, ob Fracking tatsächlich rentabel ist. Trader, die mit Öl traden wollen, sollten vor allem die aktuellen Nachrichten verfolgen, um die Entwicklung des Ölpreises einschätzen zu können.

Geeignete Rohstoffe für den Handel mit Binären Optionen

Trader, die mit Rohstoffen handeln wollen, benötigen die richtigen Informationen. Die Nachfrage der Wirtschaft, aber auch geopolitische Tendenzen bestimmen die Preisentwicklung. Die verschiedenen Rohstoffe sind unterschiedlich einzuschätzen. Für den Handel mit Binären Optionen sind

geeignet. Kupfer und Öl können in ein direktes Verhältnis zur wirtschaftlichen Entwicklung gesetzt werden, während sich Gold gegenläufig entwickelt. Für ein erfolgreiches Trading kommt es nicht nur darauf an, aktuelle Meldungen zu verfolgen, sondern auch die Zusammenhänge zu analysieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Binäre Optionen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, das Trading ist auch ohne Vorkenntnisse möglich. Es…

Wer auf Dauer mit Binären Optionen handeln will, braucht die richtige Strategie. Der Handel mit…

Trading mit Binären Optionen ist mit dem Handel anderer Produkte vergleichbar, doch unterscheiden sich die…

Nicht nur die Trading-Signale, die bei der technischen Analyse erkannt werden können, spielen beim Handel…

Beim Traden mit Binären Optionen können verschiedene Werte gehandelt werden, auch auf die Preise von…

Zu den beliebtesten Indikatoren für Trader von Binären Optionen gehört das Volumen, es ist vor…

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Die Trendfolgestrategie ist eine der wichtigsten Methoden, um einen eigenen Weg, eine eigene Methode für den Handel mit Aktien, CFD, binären Optionen an der Börse zu entwickeln. Natürlich beinhaltet die… weiterlesen »

Erfolgreich in Aktien an der Börse investieren, kann man auf verschiedene Art und Weise. Es gibt unterschiedliche Strategien und Taktiken, um Gewinne zu erzielen. Dabei hat jede dieser Strategien Vor-… weiterlesen »

Die vergangene Woche hat jedem Anleger und Trader wieder einmal deutlich vor Augen geführt, dass die Börse keine Einbahnstraße ist, die beständig nur aufwärts, dass heißt zu höheren Kursen führe…. weiterlesen »

Es gibt immer wieder Börsengänge von Unternehmen oder die Verlagerung von Erstlistings, die unerwartete und manchmal überaus attraktive Chancen bei der Suche nach neuen Basiswerten für den Handel mit binären… weiterlesen »

Aktien als Basiswerte für den Handel mit binären Optionen sind wie Indizes ein gerade für Neueinsteiger relativ einfach. Aktien sind vielen Interessierten bekannt. Über sie und ihre Kursentwicklung lässt sich… weiterlesen »

ZoomTrader – Online Binärhandel mit einem Klick Sie suchen nach einer Möglichkeit, im Binärhandel mitzuwirken? Der Anbieter sollte eine strukturierte Webseite haben, die alle benötigten Infos kompakt zusammengestellt hat? Dann sollten Sie sich ZoomTrader einmal genauer ansehen, denn hier ist der Handel mit binären Optionen einfach vom Ablauf her und übersichtlich gestaltet. Binäre Optionen Handeln… weiterlesen »

Der Broker Optiontime wurde im Jahr 2008 als einer der ersten Binäroptionsbroker gegründet, welche am Markt aktiv waren. Optiontime hat natürlich einen großen Wert darauf gelegt, das Angebot mit den Jahren stetig zu verbessern und den Wünschen der Kunden anzupassen. Mittlerweile überzeugt der Anbieter mit einer besonders breiten Produktpalette, die über 180 Aktien, Rohstoffe, Währungen… weiterlesen »

Der Online Broker EZTrader vermittelt die Faszination des Handels mit Binären Optionen wie kaum ein Zweiter. Anfänger erleben auf der weltweit bedeutenden Handelsplattform einen unkomplizierten Einstieg mit aussichtsreichen Chancen zum kalkulierbaren Risiko. Im gleichen Zug erhalten erfahrene Profi-Trader genau die Informationen und Analysen, die sie für ihre Strategien benötigen, um am Ende in diesem hochdynamischen… weiterlesen »

Optionen mit BDSwiss erfolgreich nutzen BDSwiss ist ein Online Broker, welcher zu den größten in seiner Branche zählt. Hier können Sie unter anderem auf binäre Optionen und kurzfristige Optionen setzen. Durch das große Angebot an Basiswerten haben Sie die Auswahl aus unterschiedlichen binären Optionen. Sie wählen sich die besten Chancen aus, sei es im Bereich… weiterlesen »

Die Entstehungsgeschichte der Banc De Binary Nach einem Abschluss im Fach Ökonomie an der Universität von New York und einigen Jahren Beschäftigung bei bekannten US-Geldanlageinstituten an der Wall Street, gründete der US-Amerikaner Oren Laurent im Jahr 2009 die Banc De Binary. Der Grund für seine Entscheidung war die Erlaubnis der Securities and Exchange Commission (US-Kontrollbehörde… weiterlesen »

Der Traderoom von Option888 In ruhigen Blau- und Weiß-Tönen wird der Trader auf der Plattform empfangen, im Mittelpunkt stehen die verschiedenen Basiswerte – und davon gibt es mehr als 230. Vor allem die immense Auswahl an Aktien beeindruckt, darunter finden sich sehr interessante Werte, wie zum Beispiel Adidas, Allianz, BMW, aber auch große deutsche und… weiterlesen »

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: