Regulierte Binäre Optionen Broker (0420) Top Options Anbieter

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Regulierte Binäre Optionen Broker – Alle Informationen finden Sie hier

Auf wilde Anfangsjahre folgt die Zähmung einer Branche: Die Regulierung für Binäre Optionen hat mittlerweile Gestalt angenommen. Immer mehr Broker nehmen die absehbare, rechtlich endgültige Pflicht zur Regulierung vorweg und lassen sich durch die für ihr Sitzland zuständige Finanzaufsicht regulieren. Regulierte Binäre Optionen Broker stellen bereits jetzt die Mehrheit und werden Unternehmen ohne Regulierung in absehbarer Zeit in die Nische der Glücksspielanbieter aus Übersee verdrängen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Die Regulierung verschiebt eine Grauzone in den Finanzsektor

Eine bedeutende Rolle bei der kollektiven Regulierung der Branche spielt die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Zypern ist für BO-Broker ein wichtiger Standort und bietet offenbar eine überzeugende Kombination aus moderaten steuerlichen Rahmenbedingungen und – bedingt durch die Mitgliedschaft Zyperns in der EU – wahrgenommener Legitimität in regulatorischen Fragen. Zahlreiche Broker fallen unter die Regulierung der CySEC:

24Option (eine Marke der Rodeler Limited) ist unter der Lizenznummer 207/13 seit dem 11.07.13 bei der CySEC reguliert. Gemessen am Handelsvolumen gehört 24Option zu den größeren Adressen am Markt und weist selbst ausreichend auf das Risiko beim Handel hin. Neukunden werden in regelmäßigen Abständen mit Einzahlungsboni geworben. Vor Inanspruchnahme eines Bonus sollten sich Trader auf der Broker Website über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren.

Der Webauftritt von 24Option

Capital Option (eine Marke der Trademarker Ltd.) ging erst im September 2020 an den Start – direkt unter der Aufsicht der CySEC (Lizenznummer: 151/11) Der Broker versucht sich in ausgefallenen Neukundenaktionen wie z. B. risikolosen Trades.

AnyOption ist bei der CySEC unter der Lizenznummer 187/12 gelistet. Die auf dem deutschen Markt recht bekannte Plattform wird durch die Ouroboros Derivatives Trading Limited betrieben und fällt seit Dezember 2020 unter die Regulierung.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Weitere erwähnenswerte Broker mit CySEC-Regulierung

Banc de Swiss ist eine Marke der Keplero Holdings Limited und seit Mai 2020 durch die CySEC reguliert (Lizenznummer: 199/13). Fast als gäbe es einen Wettbewerb zu gewinnen führt der Broker nahezu drei Dutzend Regulierungsbehörden aus aller Welt auf, die – um es zu wiederholen – mit der effektiven Aufsicht über die Broker in etwa so viel zu tun haben wie ein Briefträger mit der Stromversorgung. Daran ändert auch das Corporate Design im Schweizer Look nichts.

Binary Tilt ist eine Marke der Scent Investments Limited mit Sitz in Neuseeland. Zuständig für die Aufsicht ist die neuseeländische Finanzaufsichtsbehörde New Zealand Financial Services Providers‘ Register (FSPR). Details zur Regulierung: Company Number: 4657959, Rgeistrierungsnummer: FSP329926.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Dragon Options ist seit Januar 2020 ein CySEC-regulierter Broker (Lizenznummer: 223/149). In Deutschland ist der Broker weniger bekannt – dafür wird die Website in Arabisch, Türkisch und Russisch übersetzt.

Einen umfassenden Ausbildungsbereich bietet der Broker IQ Option.

OptionRally ist eine Marke der OptionRally Financial Services Limited und unter der Lizenznummer 220/13 durch die CySEC reguliert. Der Broker ist international aufgestellt, spricht aber Kunden aus Deutschland durch deutschsprachigen Service und Internetauftritt gezielt an.

OptionWeb gehört zur Lionsman Capital Markets Limited. CySEC-Lizenznummer: 175/12. Das Unternehmen behauptet von sich selbst, der erste regulierte Broker in Europa zu sein. Ausgerechnet das ist derzeit allerdings kein Alleinstellungsmerkmal.

Was sagt die Regulierung aus und wie ist sie zu überprüfen?

Die obige Liste bestätigt, dass der Schwerpunkt der Branche sich auf Zypern gesammelt hat. Über die Zuverlässigkeit und Durchgriffsfähigkeit der zypriotischen Behörde wird in Branchenkreisen seit Jahren diskutiert. Einerseits ist Zypern EU-Mitglied und hat die Finanzmarktrichtlinie MiFID ratifiziert. Andererseits kam es erst im Frühjahr 2020 zu einem Zusammenbruch des Finanzsystems auf dem Inselstaat. Wäre das Regulierungsumfeld mit jenem im den USA oder dem Vereinigten Königreich vergleichbar würde es vermutlich nicht so stark nachgefragt. Umso wichtiger beim Handel eine solide Binäre Optionen Strategie zu verwenden.

Allerdings sind Regulierung und Einlagensicherung zwei Paar Schuhe – und das spricht für die Broker und den Standort Zypern. Die meisten Broker verwahren die Kundengelder nicht selbst (weil dazu die Lizenz nicht ausreicht), sondern bei Banken. Handelt es sich um britische oder deutsche Institute, ist das Geld sicher. Wer sich im Einzelfall über die Regulierung für binäre Optionen Broker direkt an der Quelle informieren möchte sollte die englischsprachige Homepage der CySEC aufrufen.

Zypern-Krise und die Zukunft der Branche

Die Zypern-Krise hat das Bewusstsein für die Bedeutung der regulatorischen Rahmenbedingungen geschärft. Trader sollten sich vergewissern, dass ein Broker über eine aktuelle Lizenz verfügt – in den meisten Fällen lässt sich dies über die Homepage der CySEC ermitteln. Im zweiten Schritt sollte in Erfahrung gebracht werden, wo die Kundengelder verwahrt werden – am besten nicht in Zypern. Die meisten Broker der Insel sind zusätzlich Mitglied im ICF. Wie belastbar dieser im Zweifelsfall ist bleibt jedoch unklar. Bevor sehr große Beträge auf ein Konto eingezahlt werden sollte zunächst mindestens eine Auszahlung beantragt werden. Diese sollte rasch und reibungslos über die Bühne gehen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Regulierte Broker – Alle Fakten zu EU regulierten Brokern im Ratgeber!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 19.03.2020

  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Bedeutung von regulierten Brokern für den Handel mit binären Optionen

Wer an den internationalen Finanzmärkten investiert, tut dies oftmals mit hohen Summen. Dies gilt in besonderem Maße auch für den Handel mit binären Optionen. Deshalb ist die Regulierung in diesem Bereich von besonderer Bedeutung. Der Handel mit binären Optionen ist seit der Jahrtausendwende möglich und bot seither auch für private Trader viele Möglichkeiten. Allerdings stehen den hohen Gewinnchancen auch die enormen Verlustrisiken gegenüber, da vor allem für weniger erfahrene Trader der Handel äußerst risikoreich ist. Außerdem waren viele Broker zum Beginn des Handels mit binären Optionen nur unzureichend reguliert, was natürlich unter Anlegern für noch mehr Verunsicherung sorgte. Mittlerweile hat sich die Spreu vom Weizen getrennt und die renommierten Broker sind allesamt durch zahlreiche Aufsichtsbehörden reguliert. Dazu gehören beispielsweise:

Durch das enorme Risiko für Privatanleger und die teilweise äußerst hohen Verluste wurde zum Schutz der Trader ein Verbot für den Handel mit binären Optionen seit dem 2. Juli 2020 durch die ESMA ausgesprochen. Das Verbot wurde auch von der BaFin am 29 November 2020 übernommen und 2020 abermals verlängert. Für die professionellen Händler trifft es allerdings nicht zu, denn sie können wie gehabt binäre Optionen und viele Alternativen (beispielsweise Vanilla Options oder Turbo Options) handeln.

Die wichtigsten Fakten zu dem Handel der binären Optionen aus der Vergangenheit

Über den Handel mit binären Optionen gibt es im Internet unterschiedliche Meinungen, wobei immer wieder vor dem einen oder anderen Anbieter gewarnt wird. Trader berichten von negativen Erfahrungen und empfehlen die entsprechenden Broker zu meiden. In den meisten Fällen ergeben sich die negativen Meinungen jedoch dadurch, dass der Trader bei einem Broker keine Gewinne erzielt hat. Dies liegt jedoch nur in den seltensten Fällen daran, dass der Broker unseriös arbeitet. Deutlich wahrscheinlicher ist es dagegen, dass der Trader keine ausreichende Analyse der gekauften Optionen durchgeführt und auf ein vernünftiges Risikomanagement verzichtet hat. Der Handel mit binären Optionen bietet sehr gute Möglichkeiten, wie bei allen Finanzgeschäften gibt es jedoch immer auch ein Risiko. Deshalb am besten zunächst mit einem kostenlosen und risikofreien Demokonto testen.
Zudem sollte bedacht werden, dass die Geschichte der binären Optionen noch relativ kurz ist. So können private Anleger in Europa erst seit 2008 mit binären Optionen handeln. Den Behörden blieb deshalb bisher nur wenig Zeit, den Handel mit diesen Finanzinstrumenten zu regulieren. So fällt es Anlegern relativ leicht, den ausbleibenden Erfolg auf einen angeblich unseriösen Broker zu schieben.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Status quo: diese Möglichkeiten haben private Anleger jetzt mit binären Optionen

Die binären Optionen erfreuten sich bei privaten Anlegern ebenso großer Beliebtheit, denn die Verlockung, nach enormen Gewinnen unter Einsatz geringer liquide Mittel war für viele zu groß. Allerdings gab es nicht nur erfolgreiche Investitionen, sondern zahlreiche Verluste. Die Gründe dafür waren äußerst vielfältig:

  • Selbstüberschätzung
  • zu wenig Kenntnis zum Finanzprodukt selbst
  • keine oder nur bedingte Risikoabsicherung

Das hohe Risiko der binären Optionen wurde oftmals einfach unterschätzt, sodass die privaten Anleger enorme Verluste verzeichnen mussten. Die europäische Aufsichtsbehörde ESMA schritt zum Schutz der privaten Anleger ein und erließ Anfang 2020 ein Verbot zu den binären Optionen, welches für den EU-Raum begrenzt war. Gleichsam wurde auch der CFD-Handel eingeschränkt.

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht bestätigt das Verbot ebenfalls

Der ESMA-Vorgabe folgen auch andere Aufsichtsbehörden. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erklärte im November 2020 ebenfalls, dass die hochriskanten Anlagegeschäfte nicht länger vermarktet oder vertrieben werden dürfen. Auch der Verkauf an Kleinanleger ist für binäre Optionen untersagt. Die BaFin gibt jedoch eine Ausnahme bekannt, Derivate, welche eine Mindestlaufzeit von 90 Tagen haben und deren Anbieter nur die vereinbarte Provision erhalten und sonst keine weiteren Verluste oder Gewinne generieren. Dieses Verbot war zunächst zeitlich befristet, wurde aber am 1. Juli 2020 durch eine offizielle Bestätigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht noch einmal bestätigt. Grund hierfür war das Auslaufen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA-Maßnahmen.

Die Rolle der Broker bei binären Optionen und anderen Derivaten

Der Grund für das Verbot für den Handel der binären Optionen für private Anleger war nicht nur der mögliche hohe Verlust durch die spekulativen Geschäfte, sondern auch die häufig geltenden Angebote und regulierter Broker. Deshalb ist es generell wichtig, dass die Trader bei der Auswahl der Broker auf eine optimale Regulierung, bestenfalls von bekannten Behörden, achten. Dazu gehört beispielsweise die zypriotische Aufsichtsbehörde.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Die Bedeutung Zyperns für binäre Optionen

Broker, die in Deutschland oder anderen europäischen Ländern den Handel mit binären Optionen anbieten haben ihren Firmensitz auf Zypern. Dies liegt zum einen an den geringen Unternehmenssteuern. Zum anderen gehört Zypern zur Europäischen Union. Unternehmen die hier einen Sitz haben können ihre Leistungen problemlos innerhalb der gesamten EU anbieten.
Aufgrund der zahlreichen Broker, die sich auf Zypern angesiedelt haben, war die Cyprus Securities und Exchange Commission (CySEC) die erste europäische Behörde, welche eine Regulierung der betreffenden Unternehmen eingeleitet hat. Als erster Broker wurde die Banc de Binary einer Regulierungsprozedur unterzogen und durch die CySEC zertifiziert.

Vorteile für Trader

Eine Regulierung ist für den Broker mit verschiedenen Pflichten verbunden. So müssen die von Anlegern eingezahlten Guthaben auf getrennten Treuhandkonten verwaltet werden. Auf diese Weise wird verhindert, dass die Kundeneinlagen bei einer Insolvenz des Brokers zur Insolvenzmasse gezählt werden.
Eine Regulierung durch die CySEC wirkt sich für Händler also durchaus positiv aus. Wer in binäre Optionen investieren will, sollte deshalb nur einen regulierten Broker wählen. Es ist davon auszugehen, dass sich in Zukunft noch eine Reihe weiterer Binäre Optionen Broker durch die zypriotische Finanzaufsicht regulieren lässt.

In der EU regulierte Broker

Da die große Zahl der Binäre Optionen Broker auf Zypern ihren Sitz haben spielt das Land bei der Regulierung eine Schlüsselrolle. Die Regulierungsbehörde bietet auf ihrer Webseite eine detaillierte Liste mit allen Brokern, die eine Lizenz erhalten haben. Darunter befinden sich nicht nur Binäre Optionen Broker, sondern alle im Finanzbereich tätige Unternehmen.

Verbot der binären Optionen: Gibt es Alternativen für private Trader?

Die professionellen Trader können nach wie vor noch in die risikoreichen Derivate investieren, aber was ist eigentlich mit den privaten Anlegern? Die Broker bieten ebenfalls viele Möglichkeiten, mit denen private Trader ebenfalls handeln können. Dazu zählen:

  • Differenzkontrakte
  • Zertifikate
  • Optionen

Besonders interessant sind die sogenannten Vanilla Optionen oder Turbo Optionen, wie sie beispielsweise von einem der führenden Broker in diesem Bereich, IG, angeboten werden. Es gibt aber auch Broker, die mit weniger riskanten Derivaten überzeugen können. Dazu zählt beispielsweise IQ Option. Der CySEC regulierte Broker bietet beispielsweise interessante Derivate wie ETFs oder CFDs, welche auch für private Händler lukrativ sein können.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Die Top Broker für private Anleger

Viele Broker bieten nicht nur Derivate für ambitionierte und Profi-Trader, sondern auch für weniger ambitionierte Händler, die vielleicht noch gar keine Erfahrung mit dem Trading bei einem Broker haben. Warum sollen sie nicht auch von lukrativen Gewinnmöglichkeiten profitieren? Im Vergleich der Broker gibt es deutliche Unterschiede, welche sich vor allem auf die folgenden Kriterien begründen:

  • Regulierung
  • Kosten für Derivatehandel
  • angebotene Derivate
  • Unterstützung bei der Handelsaktivität (beispielsweise durch Schulungen oder Tipps)

Einer, der Broker, der tatsächlich nicht nur für ambitionierte Händler, sondern auch für private Trader zur Verfügung steht, ist IQ Option. Die Trader dürfen sich hier auf den Handel mit verschiedenen Derivaten freuen:

Die Hebelwirkungen sind gemäß den Vorgaben der Finanzaufsichtsbehörden natürlich angepasst und bei maximal 1:30 (abhängig vom gewählten Derivat) begrenzt. Damit haben die Händler die Möglichkeit, Gewinne zu erzielen und die Hebelwirkung zu nutzen; das Risiko ist allerdings im Vergleich zu den binären Optionen deutlich reduzierter. Trotzdem werden natürlich alle Handelsaktivitäten bei fehlender Kenntnis oder Begrenzung des Risikos die Möglichkeit, dass Verluste entstehen können.

Bei IQ Option mit dem Demokonto üben

Damit die Trader möglichst ohne Risiko an das Handelsgeschehen geführt werden, bietet IQ Option dafür ein eigenes Übungskonto. Die Trader können sich kostenlos anmelden und mit dem Übungskonto und virtuellem Guthaben testen, wie beispielsweise Hebelwirkungen funktionieren oder sich Trading-Entscheidungen auf das eigene virtuelle Kapital auswirken. Insgesamt gibt es 10.000 Euro für das virtuelle Testkonto, was sich immer wieder auffüllen lässt. Auf diese Weise haben die privaten Trader die einmalige Chance, ohne zeitlichen Druck ihre Geschicke bei den Handelsaktivitäten auszuprobieren und mit den Tipps des Brokers durch die Experten zu verbessern.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Binäre Optionen sind hier sogar noch möglich

Während andere Broker sich bei dem Trading-Angebot zu binären Optionen zurückhalten (müssen) gibt es bei IQ Option die Möglichkeit, nach wie vor Binäre Optionen zu handeln. Wer nicht nur mit dem virtuellen Guthaben agieren, sondern eigenes Kapital nutzen möchte, der kann ab einer Mindesteinzahlung von 10 Euro die Trading-Vorzüge nutzen. Die Trader können beispielsweise die beliebtesten Vermögenswerte wie Tesla, Google, Amazon, EUR/USD und viele weitere handeln und von den enormen Gewinnmöglichkeiten profitieren.

Tipps & Weiterbildung durch den Broker

Viele Broker lassen ihre Trader mit dem Handelsgeschehen allein, was in der Vergangenheit aufgrund der Unkenntnis oder Trading-Überforderung zu Verlusten beim Handel mit binären Optionen geführt hat. Allerdings geht IQ Option mit gutem Beispiel voran und stellt nicht nur die verschiedenen (risikoreichen) Derivate zur Verfügung, sondern bietet auch Unterstützung bei den Handelsaktivitäten. Die Trader können beispielsweise folgende Tools/Features nutzen:

  • Video-Tutorials für Handelsaktivitäten
  • Tools für die Kursanalyse
  • Wirtschaftskalender
  • kostenlose Kurshistorien

Durch diese Angebote fallen die Trading-Aktivitäten deutlich leichter, auch für weniger erfahrene Händler.

Der Broker-Check: Anbieter für bisherigen Handel mit binären Optionen

In der Vergangenheit gab es viele Broker, die den Handel mit binären Optionen bereitgestellt haben. Mittlerweile hat sich der Markt allerdings etwas verändert. Dennoch wollen wir auf die führenden Broker der Vergangenheit schauen und überprüfen, wie gegenwärtig ihr Trading-Angebot aussieht.

(CFD Service – 84,1% verlieren Geld)

Der Broker BDSwiss gehört zu den Top-Empfehlungen und bietet den Handel mit Kryptowährungen, CFDs und Forex. Trader können wählen aus über 250 Basiswerte führender Börsen:

  • über eins nur Indizes
  • mehr als 20 Kryptowährungen
  • über 50 Devisenpaare
  • mehr als fünf Rohstoffe
  • über 150 Wertpapiere

Seit 2020 hat sich der Broker zu einer soliden Plattform in diesem Bereich entwickelt. Nach einem neunmonatigen Registrierungsprozess hat BDSwiss im Mai 2020 die offizielle Lizenz der Cyprus Securities und Exchange Commission (CySEC) erhalten. Dazu betreibt der Broker einen Kundenservice in Frankfurt am Main, sodass deutsche Trader von einer umfassenden deutschsprachigen Betreuung profitieren.

Der Handel mit den binären Optionen wurde allerdings von dem Broker BDSwiss aufgrund der neuen Vorgaben ab dem 15. März 2020 beendet. Das betrifft die Neuaufnahme von Kunden für den Handel von binären Optionen. Die bestehenden Konten bleiben erhalten, allerdings zieht sich der Broker langfristig aus dem Geschäftsmodell zurück.

Weiter zu BDSwiss Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

(CFD Service – 84,1% verlieren Geld)

Die Banc de Binary war zu Beginn des Jahres 2020 der erste Binäre Optionen Broker weltweit, welcher durch die zypriotische Finanzaufsicht reguliert wurde. Somit hat die Banc de Binary einen großen Anteil daran, dass immer mehr Broker für binäre Optionen reguliert werden. Das Unternehmen hat es sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die „schwarzen Schafe“ der Branche aus dem Markt zu drängen und binäre Optionen damit noch populärer zu machen.
Über lange Jahre war die Banc de Binary der führende Broker in den Vereinigten Staaten. Da die USA eigene Regeln für den Finanzmarkt aufstellten und die Verhandlungen mit der U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC ) über eine US-Lizenz scheiterten, musste der Broker den amerikanischen Markt aufgeben.
In Europa wird die Banc de Binary mittlerweile in mehreren Ländern einen Sitz und wird somit durch verschiedene Behörden reguliert. Hierzu gehört unter anderem auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie die Financial Services Authority (FSA).

Update: Der Vorreiter für die binären Optionen hat sich auch dazu entschlossen, 2020 das Handelsgeschäft aufzugeben, sodass nicht nur keine binären Optionen, sondern auch andere Derivate nicht angeboten werden. Viel mehr noch: Der Broker hat sich völlig vom Markt zurückgezogen.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

TopOption ist eine Marke der Safecap Investments Limited und gehört im deutschsprachigen Raum noch zu den eher unbekannten Brokern. Den höchsten Marktanteil besitzt der Broker in Italien. Aufgrund des zunehmenden Erfolges wird der Broker jedoch auch hierzulande an Bekanntheit zulegen. TopOption wird durch die zypriotische Finanzaufsicht CySEC reguliert und akzeptiert keine Trader aus den USA und Kanada.

Update: Mittlerweile hat sich auch dieses Unternehmen vom Markt verabschiedet, sodass sich die Trader nach Alternativen für ihre Handelsaktivitäten umschauen müssen. Diese finden sie beispielsweise bei Brokern wie IG Markets oder IQ Option.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

IG Markets (jetzt IG) ist ein in London ansässiger Broker und gehört zu den größten außerbörslichen Plattformen für den Handel mit Devisen und CFDs. Kurzem können nun auch binäre Optionen über den Broker gehandelt werden. Was den Handel mit Privatkunden betrifft, gehört IG Markets bereits seit Jahrzehnten zu den führenden Unternehmen. Dabei werden die Kurse durch den Broker selbst gestellt. Einen Firmensitz auf Zypern hat IG Markets nicht. Die Regulierung erfolgt über die deutsche BaFin.

Durch die geänderten Vorgaben der Aufsichtsbehörden gibt es beim Broker auch eine Anpassung der Derivate. Die privaten Trader können beispielsweise nicht mehr „Digital 100s“ oder „Sprint Markets“ handeln, sondern müssen sich nach Alternativen umsehen. Dafür stehen mittlerweile die Vanilla Optionen bereit. Wer als professioneller Trader eingestuft wird (dafür gibt es beim Broker allerdings strenge Vorgaben), der kann noch immer die risikoreichen Derivate handeln.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Weitere von der CySEC regulierte Broker

24 Option gehört, was das Handelsvolumen betrifft, zu den weltweit größten Brokern für binäre Optionen. Dies liegt unter anderem auch daran, dass der Broker für Neukunden besonders attraktive Boni anbietet. Das Unternehmen ist seit dem 11.07.2020 unter der Lizenznummer 207/13 bei der CySEC reguliert. Bis vor Kurzem war der Broker in erster Linie im englischsprachigen Raum aktiv. Mittlerweile wird jedoch auch ein sehr guter Support für deutschsprachige Kunden angeboten.

Update: Auch 24Option hat sich vom Handel mit binären Optionen für private Trader zurückgezogen. Angeboten werden seit den gesetzlichen Anpassungen CFDs auf verschiedene Basiswerte, wie beispielsweise Kryptowährungen, Devisen oder Wertpapiere.

Weiter zu 24Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Anyoption ist der mit Abstand größte Broker für binäre Optionen. Betrieben wird die auch in Deutschland sehr beliebte Plattform von Ouroboros Derivatives Trading Limited. Nach einer längeren Verhandlungszeit erhielt der Broker Mitte 2020 die Lizenz der CySEC. Bereits seit 2008 auf dem Markt aktiv gehört Anyoption zudem zu den ältesten Binäre Optionen Brokern. Zu den Vorteilen des Brokers gehört die hohe Verlustabsicherung von bis zu 15 Prozent.

Update: Der Broker hat sich ebenfalls dazu entschieden, mit dem 28 Juni 2020 seine Geschäfte rund um den Handel mit binären Optionen einzustellen. Mittlerweile gibt es mit Stand 2020 sogar keine Angebote mehr für die Händler.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Die Plattform des Brokers OptionBit wird vom Unternehmen Novox Capital Limited betrieben. Mit „Algobit“ hat der Broker das erste automatisierte Mustererkennungsprogramm für den Handel mit binären Optionen entwickelt. Dazu ist die vom Broker angebotene Handelsplattform „TradoLogic“ für ihre hohe Benutzerfreundlichkeit bekannt. Ebenfalls sehr gut: das kostenlose und sofort verfügbare Demokonto. Seit Februar 2020 unter der Lizenznummer 224/14 durch die CySEC reguliert.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Die Regulierung bei binären Optionen damals und heute

Das Geschäft mit binären Optionen ist auch für die Broker eine sehr lukrative Sache. Durch die hohen Gewinnmöglichkeiten und den geringen Kapitalbedarf hat es sich schnell zu einem beliebten Derivat für private Anleger entwickelt. Auch die Broker haben diese Chancen natürlich für sich erkannt und in das Trading-Angebot aufgenommen. Nicht immer gab es hierbei die optimalen Broker, die seriöse Absichten hatten. Mittlerweile wurde aber zum Schutz der (privaten) Trader die Regulierung des Marktes vorgenommen, sodass die Lizenz bei europäischen Brokern verpflichtend ist. Außerdem gab es eine Anpassung zu den Regularien der binären Optionen.

Damit die Trader ungetrübt der Handelsaktivität nachkommen und einen idealen Broker für ihre Investitionen finden können, ist ein Vergleich der Broker empfehlenswert. Es gibt einige Kriterien, nach denen sich die besten Trader filtern lassen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Trading-Angebot
  • Absicherung (Einlagenschutz der Kundengelder)
  • Weiterbildungsangebote

Für die Auswahl der Broker können die Trader aber auch weitere Kategorien/Kriterien nutzen. Dazu zählen:

Kapitalausstattung

Damit Broker eine Lizenz innerhalb der Europäischen Union erhalten wird eine ausreichende Kapitalausstattung verlangt. Dadurch soll gewährleistet werden, dass die versprochenen Renditen auch tatsächlich ausgezahlt werden. Die Anforderungen an die Kapitalausstattung fallen je nach Land unterschiedlich hoch aus. Bei den Finanzaufsichten in den USA, England, Deutschland oder Zypern sind diese jedoch sehr ähnlich.

Ausreichende Mitarbeiterzahl

Je nach Art der angebotenen Geschäfte müssen Broker nachweisen, dass sie eine ausreichende Zahl an Mitarbeitern beschäftigen. So lässt sich sicherstellen, dass die Geschäfte ordnungsgemäß und in möglichst kurzer Zeit abgewickelt werden. Dazu wird auf diese Weise ein ausreichender Kundensupport sichergestellt.

Sichere Verwahrung der Kundengelder

Bei einem regulierten Broker ist garantiert, dass die eingezahlten Kundengelder getrennt vom eigentlichen Firmenvermögen auf einem Treuhandkonto verwaltet werden. Somit werden die Kundeneinlagen dem möglichen Zugriff durch den Broker oder dessen Gläubigern entzogen. Dazu sorgt die Einlagensicherung dafür, dass der Broker nicht mit den Kundengeldern spekulieren kann und diese im Falle einer Insolvenz nicht in die Vermögensmasse eingehen.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Zertifizierung der Handelsplattform

Die vom Broker eingesetzte Handelssoftware wird bei einem regulierten Broker regelmäßig überprüft. Wichtig ist dabei vor allem, dass ein faires und zeitnahes Handeln am Markt möglich ist. Dies ist insbesondere bei Optionen mit einer sehr kurzen Laufzeit von Bedeutung. So muss der Broker nachweisen, dass 60-Sekunden-Optionen auch tatsächlich zum richtigen Zeitpunkt abgerechnet werden. Keinesfalls darf der Broker dies zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt und seinen eigenen Gunsten tun.

Regelmäßige Kontrollen

Zertifizierte Broker werden durch die zuständige Finanzaufsicht regelmäßig überprüft, inwieweit sie die gestellten Anforderungen erfüllen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass ein zertifizierter Broker sich nach einer gewissen Zeit nicht mehr an die geltenden Regelungen hält.

Beim Vergleich auf Regulierung achten

Bei der Entscheidung für einen Binäre Optionen Broker sollte deshalb nicht nur auf die möglichen Renditen geachtet werden. Ebenso wichtig ist eine umfassende Regulierung am besten innerhalb der Europäischen Union. Natürlich lässt sich nicht sagen, dass jeder nicht regulierte Broker auch tatsächlich unseriös arbeitet. Einige Broker sind erst kurz auf dem Markt, sodass der Regulierungsprozess noch nicht abgeschlossen ist. Eins seriöser Broker wird sich dennoch an die geltenden Marktregularien halten. Mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Broker Vergleich findet sich in wenigen Augenblicken der für den eigenen Bedarf beste Binäre Optionen Broker finden. Zudem lohnt sich ein Blick in unsere zahlreichen Test- und Erfahrungsberichte.
Experten-Tipp:
Für Einsteiger ist es immer empfehlenswert, sich einen Broker mit einer Regulierung zu suchen und dafür lieber anderweitig Abstriche zu machen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Jetzt zum Testsieger IQ Option CFD Service – 76% verlieren Geld

Optionen Test & Erfahrungen 2020

Der Handel mit Binären Optionen erfreut sich einer großen Beliebtheit . In der Tat ist es möglich, sehr gute Gewinne erzielen zu können. Doch die Wahl des Brokers erscheint bei der großen Auswahl zunächst schwierig. Welcher der vielen Anbieter bietet die besten Konditionen? Ein kostenloses Demokonto? Geringe Gebühren und hohe Rendite? Eine Übersicht finden Sie hier.

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko! Binäre Optionen werden nicht an Einzelhändler im EWR verkauft oder verkauft. Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, verlassen Sie bitte diese Seite.

Optionen Broker Vergleich | Stand: April 2020

Jetzt eröffnen

Jetzt eröffnen

Jetzt eröffnen

*Der Betrag wird Ihrem Konto im Falle eines erfolgreichen Trades gutgeschrieben

**Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und anderen Derivaten birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Sie können dabei all Ihr Vermögen verlieren. Diese Produkte sind nicht für jedermann geeignet. Gehen Sie daher sicher, dass Sie sich aller Risiken bewusst sind.

Zinsen und Renditen

Ein sehr beliebter Weg ist dabei natürlich auch der Handel mit binären Optionen. Dazu trägt natürlich auch die Tatsache einen sehr wichtigen Punkt bei, was vor allen Dingen daran liegt, dass der Handel inzwischen sehr bequem und einfach über das Internet in die Wege geleitet werden kann. Gerade hierzu macht man sich natürlich gerne Gedanken, schließlich ist es so oft das Ziel eines Jeden, mit der Rendite eben in eine noch bessere wirtschaftliche und vor allen Dingen auf finanzielle Lage zu kommen. Wer diesem Pfad noch ein weiteres Stück folgt, der wird von diesem neuen Standpunkt in aller Regel sehr schnell erkennen können, dass der Handel mit digitalen Optionen wirklich eine sehr gute Option sein kann. Es beginnt bereits mit der so wichtigen Tatsache, dass die binären Optionen Erfahrungen sehr weit auseinandergehen. Dies ist dann der Grund dafür, dass sich viele Verbraucher erst gar nicht mehr im Klaren darüber sein können, was sie nun selbst unternehmen können, um die Chancen auf den Erfolg noch weiter in die Höhe treiben zu können.

Erfolgreich sein durch den Vergleich

Ein sehr weit verbreiteter Weg ist dabei natürlich auch die Möglichkeit, den richtigen Anbieter für sich selbst zu finden. Binäre Optionen Broker gibt es tatsächlich sehr viele, was es nicht unbedingt einfacher macht, hier die Erfolge für sich selbst in Anspruch nehmen zu können. auf der anderen Seite ist es in der Tat natürlich wichtig, bei den binäre Optionen Broker alle Angebote unter die Lupe nehmen zu können. Da die Wahl des Anbieters eben einen so großen Einfluss auf die Erfolge hat, ist es ein Punkt, an dem es innerhalb von recht kurzer Zeit sehr gut möglich ist, hier erfolgreich zu sein. Bei den binären Optionen ist es bei den meisten Menschen natürlich eines der Ziele, die richtigen Erfahrungen für sich selbst sammeln zu können. Natürlich würde es dann sehr lange Zeit dauern, um sich jedes der Angebote selbst zu Gemüte zu führen, und in der Folge sogar noch die richtigen Schlüsse aus genau der Sache zu ziehen. Deshalb gibt es einen sehr guten Weg, mit dem hier ein Stück weit Abhilfe in der Tat geschaffen werden kann. Man redet hier von dem Punkt, dass ein Broker Vergleich über das Internet durchgeführt werden kann, der in der Regel wirklich nur sehr kurze Zeit dauert. Binäre Optionen handeln erfreut sich eben auch deshalb einer so großen Beliebtheit, weil daraus in der Tat eine sehr gute Rendite erwachsen kann. Nur wer sich mehr und mehr auf genau diese Aspekte beschränkt, wird schließlich auch weitere Erfolge für sich selbst erreichen können.

In unserem Vergleich finden Sie die Top 10 Broker Deutschlands:

Die anhaltenden Optionen

Digitale Optionen sind hier in der Praxis ebenfalls ein sehr legitimer Weg, um die sich selbst gesteckten Ziele besser erfassen und in der Folge auch noch erreichen zu können. Wer sich Stück für Stück mit genau diesem Thema befasst, der wird in der Folge in der Tat keine großen Probleme mehr damit haben, wirklich erfolgreich auf dem Gebiet sein zu können. Deshalb ist es eben auch wichtig, die Erfahrungen von anderen Kunden mit unter die Lupe nehmen zu können. Diese geben in jedem Fall noch einmal einen ganz anderen Blickwinkel auf genau den Sachverhalt, der in der Praxis dann wirklich Gold wert sein kann. Die binäre Optionen Erfahrungen lassen sich dabei vor allen Dingen über das Internet sehr leicht und einfach beziehen, weshalb es auch einen sehr breit gefächerten Stamm an Kunden gibt, die eben genau die Möglichkeit für sich selbst nutzen möchten, um weitere Erfolge für sich selbst zu erreichen. Auch aus diesem Grund ist es natürlich wichtig, sich mehr und mehr mit genau dem Thema zu befassen. Binäre Optionen wurden dabei bereits vor vielen Jahren gerade für den Zweck eingesetzt, und haben schon mehrmals eben zu den gewünschten Möglichkeiten auf dem Gebiet geführt. Auch dies sind die ganz wesentlichen Gründe dafür, dass man sich ein Stück weit mit dem Thema auseinandersetzen sollte.

Wichtige Anhaltspunkte

In der Praxis gibt es dann sogar noch ganz unterschiedliche Produkte und Aspekte, die an und für sich gehandelt werden können. Auch dies ist einer der Punkte, an dem man sich so zu mancher Zeit schon zu fragen vermag, welche dann überhaupt noch eine wirklich große Priorität an den Tag legen, wenn es eben genau darum gehen soll, die eigenen Träume und Ziele zu erreichen. Nach und nach wächst dann also die Erkenntnis, dass die Summe aus den Tests und den damit ganz stark in Verbindung stehenden Erfahrungen, für die Erfolge im Einzelnen mit verantwortlich sein können. Wer sich deshalb noch ein Stück länger mit dem Thema befasst, wird insbesondere diese Aspekte für die eigene Betrachtung ganz stark in Betracht ziehen wollen. Nach und nach kommt man so also zu dem Schluss, wie es durch den Vergleich möglich ist, das Verhältnis von Preis und Leistung noch mehr zu den eigenen Gunsten zu beeinflussen . Dabei spielt es in der Tat natürlich auch noch eine Rolle, dass eben dieser Vergleich im Internet sogar noch ganz und gar kostenlos durchgeführt werden kann, was ebenfalls dafür spricht, ihn einmal für sich selbst noch mehr in Erwägung zu ziehen.

Fazit

Als Fazit könnte man in der Regel also sagen, dass digitale Optionen in der Praxis dann doch ein sehr guter und gelungener Weg sind, um die eigenen Ziele zu erreichen. Wer sich nur mehr und mehr damit befasst, wird schnell den einen oder anderen guten Weg für sich selbst erkennen können, mit dem es ihm gelingt, so erfolgreich zu sein, dass sich dann fast schon automatisch auch die damit bezweckte Rendite einstellen kann. Dies ist in der Tat das Ziel der ganzen Sache. Allerdings lohnt es sich auch, sich mit anderen Optionen des Finanzmarktes CFD und Forex auseinander zu setzen.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Auf Binaereoptionen.com finden Interessierte aktuelle Binäre Optionen Broker Erfahrungsberichte und können sich in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich darüber informieren, welcher Anbieter sich in dem jeweiligen Bereich als bester Broker etablieren konnte. Neben einer stabilen und mit nützlichen Features ausgestatteten Handelsplattform sollte ein Binäre Optionen Vergleich auch Kriterien wie handelbare Werte, Einzahlungs- und Mindesthandelssumme sowie das Weiterbildungsangebot berücksichtigen. Auf diesem Portal stellen wir zudem bewährte Handelsstrategien vor und informieren über aktuelle Entwicklungen aus der Branche.

51 Broker unter der Lupe

20 goldene Regeln für den erfolgreichen Handel

100% informiert dank regelmäßiger News

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Willkommen auf dem großen Vergleichsportal BinaereOptionen.com. Bei uns finden Sie nicht nur einen ausführlichen Brokervergleich, sondern lernen auch alles rund um das Handeln mit binären Optionen. Erfahren Sie, welche binäre Optionen Strategien vielversprechend sind und wo es das beste Demokonto gibt. Sie finden heraus, wer sich als bester Binäre Optionen Broker für Sie eignet; hierfür finden Sie ausführliche Testberichte. Wir versorgen Sie zudem mit News aus der Welt der Binäre Optionen Broker und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Gewinn maximieren können. Doch beginnen wir zunächst mit ein paar Grundlagen.

Binäre Optionen ganz einfach verstehen

Bevor man mit Binären Optionen Erfahrungen sammelt, sollte man sich erst einmal anschauen, worum es eigentlich genau geht. Binäre Optionen, (engl. binary options), häufig auch als Digitale Optionen bezeichnet, erfreuen sich als Trading-Instrumente immer größerer Beliebtheit. Ein Grund dafür ist die einfache Funktionsweise und Handhabung dieser Finanzinstrumente. Auch ein wesentlicher Unterschied zum klassischen Optionshandel ist insbesondere für Einsteiger attraktiv: das geringe finanzielle Risiko und die hervorragende Skalierbarkeit.

Für klassische börsengehandelte Optionen müssen Trader häufig hohe Optionsprämien zahlen – dagegen kann man schon mit wenigen Euro Einsatz Binäre Optionen handeln. Wie man im Binäre Optionen Anbieter Vergleich gut sehen kann, kann der Einsatz abhängig vom jeweiligen Broker für Binäre Optionen unterschiedlich ausfallen. So ist man flexibel und kann einen Anbieter finden, der dem eigenen Risikoniveau am besten entspricht.

Der Handel mit Digitaloptionen erfolgt nicht an einer Börse, sondern außerbörslich. In den meisten Fällen zeichnen sich binäre Optionen durch sehr kurze Laufzeiten von wenigen Minuten aus, und sogenannte Turbo-Optionen haben sogar ein Zeitfenster ab 30 Sek. Obwohl die Kurzzeit-Optionen zu den beliebtesten Varianten im Binäroptionshandel gehören, können auch diejenigen Gefallen an diesen Instrumenten finden, die ihre Handelsstrategien auf einen mittelfristigen Anlagehorizont ausrichten. Binäre Optionen können nämlich auch eine Laufzeit von mehreren Monaten aufweisen und die Vergleiche auf BinaereOptionen.com helfen Ihnen dabei, die Broker zu finden, die sowohl 30 und 60 Sekunden-Optionen anbieten als auch längere Anlagezeiträume ermöglichen.

Range-Optionen, High-Yield, One Touch & Co – nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Im Call/Put Handel geht es um das Steigen oder Fallen von Kursen

Auch wenn binäre Optionen ganz einfach zu verstehen sind und sich auch der Anfänger nicht schwer tun wird, in den Handel einzusteigen, so sollte man sich zumindest mit allen Möglichkeiten auskennen, die diese Handelsinstrumente zu bieten haben. Es gibt mehrere Handelsarten und die klassische und wohl einfachste stellt der Call/Put Handel dar. Ganz gleich, welche Basiswerte hier zugrundeliegen – ob Aktien, Rohstoffe oder Devisen -, es geht nur darum, vorherzusagen, ob der Kurs am Ende der Optionslaufzeit höher oder niedriger ist als zu Beginn. Dabei kann zwischen Start- und Schlusskurs nur ein einziger Punkt Unterschied sein – das reicht, solange die Richtung stimmt.

Der Range Handel ist zum Beispiel von Vorteil, wenn sich Kurse der Basiswerte in einer Seitwärtsbewegung befinden und keinen klaren Trend ausbilden. Das bedeutet, dass für eine lange Dauer keine deutliche Aufwärts- oder Abwärtsbewegung erkennbar ist. Selbst bei kurzen Laufzeiten ist es dann nicht mehr als ein Glücksspiel zu versuchen, einen Trend vorherzusagen. Für solche Fälle sind Range-Optionen perfekt. Hier bestimmt der Trader, in welchen Grenzen sich die Kursentwicklung bewegen wird. Dabei werden Ober- und Untergrenzen festgelegt und dadurch entsteht eine Art Korridor, in dem sich der Kurs bewegen soll. Je schmaler der Korridor, desto höher die potenziellen Gewinne und natürlich auch das Risiko.

Beim Touch Trading geht es nicht nur um den allgemeinen Kursverlauf, sondern um eine „Wette“ darauf, ob der Kurs der binary options vor Ende der Laufzeiten eine bestimmte Kursmarke berührt oder nicht. Hier wird zwischen 1Touch-und No-Touch-Optionen unterschieden. Im ersten Fall gewinnt der Trader, wenn die Marke ein Mal berührt wird und bei der zweiten Variante, wenn die Option einen Kurs in der gesamten Dauer eben nicht erreicht. Bei dieser Handelsart ist meist eine höhere Rendite möglich, als es bei den klassischen binären Optionen der Fall ist, wobei das Risiko die Höhe der Gewinne bestimmt. Vor allem in Phasen, in denen es zu einem starken Trend kommt, ist diese Strategie empfehlenswert.

Während die klassischen Binären Optionen mit Renditen von bis zu 95 Prozent locken, kann man im sogenannten High-Yield Bereich Renditen in dreistelliger Höhe erzielen, allerdings nur bei entsprechend hohem Risiko. Aber wie kommt es, dass es Handelsarten mit solch hohen Renditen gibt? Sind diese Optionen überhaupt erfolgreich handelbar oder dienen diese Renditen nur als Lockmittel für Kunden? Auf BinaereOptionen.com finden Sie hilfreiche weiterführende Artikel zu den unterschiedlichen Handelsarten und können sich darüber informieren, welche Strategie sich für welchen Trading-Typ eignet.

Die Gesetze des Handels mit binären Optionen

Beim Traden mit binären Optionen trifft der Trader eine Entscheidung bezüglich der künftigen Kursentwicklung eines bestimmten Assets, welches als sogenannter Basiswert für die Binäre Option dient. Da die Wertentwicklung dieser Handelsinstrumente von einem Basiswert abhängig ist, gehören sie zu den sogenannten Derivaten. Als Basiswerte stehen zum Beispiel Forex Währungspaare wie etwa Euro/US-Dollar, aber auch nationale und internationale Aktien sowie Indizes wie der DAX oder Dow Jones zur Verfügung.

Besonders beliebt sind Spekulationen auf die Kursentwicklungen der wichtigsten Währungen, also Euro, Dollar und Britisches Pfund. Aber auch Rohstoffe wie Gold oder Öl bieten immer wieder interessante Trading Chancen. Praktisch alle führenden Broker haben eine große Auswahl an Forex Währungspaaren sowie die wichtigsten Rohstoffe und Indizes im Programm, so etwa auch BDSwiss oder anyoption. Geht man als Trader von steigenden Kursen aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Offensichtlicher Vorteil: Rendite und Risiko klar definiert

In der Praxis sieht der Handel folgendermaßen aus: Zunächst geht es darum, sich für eine der vorhandenen binären Optionen zu entscheiden; in diesem Zuge wählt man in erster Linie den Basiswert. Hat man die klassischen Binäroptionen gewählt, geht es lediglich um das Steigen oder Fallen des Kurses. Geht man als Trader von einem steigenden Kurs aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt. Auf diese Weise ergeben sich weitaus mehr Handelschancen, als es beispielsweise im klassischen Traden mit Aktien der Fall wäre, bei dem nur die steigenden Kurse der Aktie von Bedeutung sind.

Hat man sich für Call oder Put entschieden, wird die Höhe des Einsatzes festgelegt und mit einem weiteren Mausklick ist der Einsatz schon platziert. Liegt der Trader mit seiner Markteinschätzung richtig, dann befindet sich die Option am Ende der Laufzeit im Geld und es wird eine vorab definierte Rendite ausbezahlt. Dementsprechend ist in den USA auch die Bezeichnung „Fixed Return Options“ (FROs) gängig. Im konträren Szenario liegt die Option aus dem Geld und verfällt wertlos oder es wird abhängig vom binäre Optionen Broker eine teilweise Rückzahlung des Einsatzes als Verlustabsicherung gewährt.

Beim Handeln mit binären Optionen hat der Anleger zu jeder Zeit klar vor Augen, welches Risiko er trägt und die Höhe der möglichen Verluste ist stets begrenzt. Eine Nachschusspflicht, wie sie beispielsweise bei Derivaten wie CFDs zu finden ist, muss der Trader beim Binäre Optionen Broker nicht befürchten.

Die erzielbaren Renditen und auch die angebotene Rückzahlung variieren zwischen den einzelnen Anbietern teilweise beträchtlich. In der Regel liegt der erzielbare Profit im klassischen Call/Put-Handel zwischen 65 Prozent und 90 Prozent. Unser binäre Optionen Anbieter Vergleich hilft Ihnen deshalb nicht nur dabei, den Überblick über die möglichen Gewinnspannen zu behalten, sondern auch dabei, ein Unternehmen zu finden, das perfekt zu Ihren Vorstellungen vom Traden passt.

Das Risiko des Traders – auch die Nachteile kennen

Bei binären Optionen handelt es sich nicht zuletzt wegen der stark begrenzten Optionslaufzeit von teils 60 Sekunden um hochspekulative Trading Instrumente, bei denen auch das Glück eine bedeutende Rolle spielt. So kann es im Binäroptionshandel keine Strategien geben, die zu 100 Prozent erfolgsversprechend sind. Selbstverständlich kann man so einiges tun, um den eigenen Gewinn weitaus höher zu halten als die erzielten Verluste, aber selbst wenn der Trader alles richtig macht, bedeutet es nicht, dass sich der Kurs erwartungsgemäß verhalten wird. Dieses sollte sich jeder Trader stets vor Augen halten und auch längere Verlustserien nicht unbedingt auf mangelndes Können zurückführen.

5 Tipps und Tricks rund um den Binäroptionshandel

Nicht zu schnell in den Handel einsteigen

Vor allem Anfänger machen den Fehler, zu schnell zu viel zu wollen. Natürlich ist es verlockend, innerhalb kürzester Zeit eine beträchtliche Rendite zu erzielen und sich mit dem gewonnenen Geld Wünsche zu erfüllen. Aber die ersten Schritte macht man am besten mit den kleinstmöglichen Beträgen. Jedes Unternehmen hat andere Regelungen hinsichtlich der Mindesteinsätze, und der unerfahrene Trader sollte sich für einen Anbieter entscheiden, bei dem auch kleine Einsätze möglich sind.

Erfahrung ist das A und O

Die Redewendung „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ trifft auch auf den Handel mit Binäroptionen zu. Es ist ganz klar, dass man erst lernen muss, die Signale eines Marktes richtig zu deuten und dass es seine Zeit braucht, bis man eine gute Strategie entwickeln kann. Bei jeder platzierten „Wette“ lernt der Trader etwas dazu, und auch – oder vor allem – Verluste tragen zur Erweiterung des Erfahrungsschatzes bei. Dies sollte man sich immer vor Augen halten und sich auch von einer Verlustserie nicht entmutigen lassen.

Welche Handelsvariante für den Einstieg?

Für unerfahrene Trader sind die klassischen Binäroptionen am besten geeignet, denn sie sind am einfachsten zu verstehen und bieten die optimale Grundlage, sich mit den Gesetzmäßigkeiten der Märkte vertraut zu machen. Hier kann der Trader auch herausfinden, welche Basiswerte ihm überhaupt liegen und ob es lieber Devisen sein sollen oder Indizes wie der DAX. One Touch- bzw. No-Touch-Optionen sowie Range-Optionen kann man angehen, wenn man bereits ein wenig erfahrener ist. Was den Sekundenhandel angeht, so ist dieser eher eine Geschmacks- als eine Erfahrungssache. Auch wenn der Trend Richtung ultra Kurzfristhandel geht: Ganz unerfahrenen Tradern ist hiervon abzuraten.

Spielt die Handelsanwendung eine Rolle?

Was den Binäroptionshandel angeht, spielen Komplexität und Umfang der Funktionen keine so große Rolle, wie es beispielsweise beim Handel mit Währungen oder Aktien oft der Fall ist. Da binäre Optionen sehr unkomplizierte Handelsprodukte darstellen, ist die Funktionspalette der Plattform auf das Wesentliche beschränkt und auch komplexe Analyse-Tools sind meist nicht vorhanden. Für binäre Optionen sind spezielle Handelsprogramme zu finden und eine der bekanntesten Anwendungen stellt dabei die Tradologic-Software dar. Der Entwickler Tradologic konnte sich durchsetzen, weil darauf basierende Anwendungen hohen Bedienkomfort bieten und sich durch Schnelligkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen. Dies sind auch die Merkmale, die eine solche Handelsanwendung bieten sollte.

Top 3 – die besten Trader-Tools

Es gibt zahlreiche Broker, die sich in den Punkten Demokonto, Mindesteinzahlung, Anmeldung und mehr unterscheiden, aber nur wenige Handelsplattformen. Generell gilt: Jeder Broker arbeitet mit eigenen Trading-Tools. Das Gros setzt allerdings auf die Bekannten:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Broker Max. Rendite Konto ab Min. Handelssumme Besonderheiten Demokonto Bewertung Jetzt Traden
Mehr Details 92%* 10 Euro 1 Euro
  • geringe Mindesteinzahlung
  • Mobiles Trading
  • Regulierung von CySEC
Bewertungen lesen
Mehr Details 88% 200 Euro 5 Euro
  • fünf verschiedene Kontomodelle
  • Mobile App
  • Regulierung von CySEC
Bewertungen lesen
Mehr Details 89% 250 Euro 24 Euro
  • umfangreiche Webinare
  • deutschsprachiger Support
  • Reguliert von CySEC
Bewertungen lesen
Mehr Details 88% 100 Euro 25 Euro
  • hohe Sicherheit
  • einfache Verwaltung
  • Reguliert von CySEC