Technische Indikatoren als Hilfe – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die besten Indikatoren für binäre Optionen

Als Tradinganfänger ist man sehr oft relativ orientierungslos und schlichtweg überfordert von der Vielzahl an Informationen über den technischen Handel die einem im Internet begegnen. Das Schlimme dabei ist, dass diese Informationen sehr oft widersprüchlich sind und es ohne Erfahrung nicht möglich ist, die “guten Dinge” von den “schlechten Dingen” zu unterscheiden.

Ein großes Problem vieler Anfänger ist die “Suche nach dem heiligen Gral” des Tradings – einer Art Wunderindikator der immer den richtigen zukünftigen Kursverlauf prognostiziert. Natürlich gibt es so etwas nicht und bei allen Angeboten, die dies versprechen, sollten Sie besonders skeptisch sein. Ein Indikator kann niemals mehr als ein Hilfsmittel sein und so sollten Sie diesen auch behandeln. Die eigentliche Analyse muss von Ihnen selbst kommen indem Sie mit viel Erfahrung die aktuelle Kursentwicklung interpretieren. Indikatoren können Ihnen lediglich dabei helfen, den Chart richtig zu interpretieren. Sie sollten immer bedenken, das Indikatoren nur eine grafische Aufbereitung von Informationen der Vergangenheit sind, aber niemals ein sicherer Blick in die Zukunft.

Der richtige Einsatz von Indikatoren

Sehr viele Trader versuchen ein erfolgreiches System mit Hilfe von Indikatoren und sehr starren Regeln aufzubauen. Dies klappt in der Regel nur sehr bedingt. Natürlich gibt es sehr erfolgreiche mechanische Handelssysteme, die aber laufend beobachtet und gegebenenfalls nachjustiert werden müssen.

Ich muss hier allerdings gleich auch anmerken, dass ich persönlich nicht mit mechanischen und automatisierten Handelssystemen handle und demnach auf diesem Gebiet auch relativ wenig Erfahrung habe. Mein Ansatz ist ein flexiblerer durch Markt- und Preisbeobachtung und damit sind Indikatoren immer nur ein Hilfsmittel, mit Hilfe derer ich Daten aus der Vergangenheit schnell und einfach aufbereiten kann. Letztendlich verwende ich selbst fast ausschließlich den MACD und setze diesen auch etwas anders ein als es in den allermeisten MACD Systemen beschrieben ist.

Was ist der MACD

Der Moving Average Convergence/Divergence Indikator ist ein sogenannter Momentumindikator. Allgemein kann man das Momentum als die Dynamik im Markt beschreiben, also jene Kraft, die hinter einer Kursbewegung steckt. Der Kurs kann sich beispielsweise immer noch nach oben bewegen, aber wenn dahinter keine Kraft – also kein Momentum – mehr steckt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es bald zu einem Einbruch kommt.

Der MACD besteht zum einen aus der MACD-Linie. Die MACD-Linie wird aus der Differenz zweier exponentiell gewichteten gleitenden Durchschnitten gebildet (üblicherweise eines EMA 26 und eines EMA 12).

Zum anderen gibt es die Signallinie. Die Signallinie ist der exponentiell gewichtete gleitende Durchschnitt der MACD-Linie – üblicherweise ein EMA 9.

Chart mit MACD Indikator

MACD Indikator: MACD-Linie, Signallinie und MACD Histogramm

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Aus der Differenz zwischen MACD-Linie und Signallinie entsteht das sogenannte MACD-Histogramm.

Es gibt zahlreiche Systeme die auf den einzelnen MACD-Parametern beruhen die eines gemeinsam haben: sie funktionieren nicht. Im Price-Action-Trading ist der Einsatz des MACDs ein sehr pragmatischer und ein sehr einfacher. Wir verwenden den Indikator einfach dazu, um das Momentum, das hinter einer Bewegung steckt, zu bestimmen. Oftmals sieht man am Preis Chart selbst nur sehr eingeschränkt, wie stark die Kraft, die hinter einer Bewegung steckt, noch ist. Der MACD kann uns behilflich sein ein abnehmendes Momentum sehr leicht zu erkennen. Der Schlüssel dazu heißt Divergenz.

Sehen Sie sich den oberen Chart etwas genauer an. Der Preis selbst erzielt in der letzten Swing-Bewegung ein weiteres Hoch. Wenn man aber den gleichen Zeitraum im MACD betrachtet erkennt man, dass dort kein neuerliches Hoch mehr erzielt wurde. Dies bezeichnet man als Divergenz zwischen Preischart und dem zugehörigen MACD Indikator und ist ein Zeichen dafür, dass das Momentum abnimmt und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die aufsteigende Kursbewegung bald enden könnte.

Fazit: Indikaotren ja, aber gewusst wie

Beim Einsatz von Indikatoren sollten Sie sehr vorsichtig sein, da man sich in der Hülle und Fülle an unterschiedlichen “Helferlein” sehr leicht verliert. Konzentrieren Sie sich vor allem darauf, den Preischart selbst richtig lesen zu lernen und Indikatoren immer nur als Hilfsmittel zu betrachten. Der MACD als Hilfsindikator zum Bestimmen des Momentums über die Divergenz hat sich für Einsteiger sehr bewährt. In der Regel ist es in weiterer Folge dann auch gar nicht notwendig noch weitere Indikatoren hinzuzufügen. Auch Profis, zumindest wenn sie nach Price Action traden, setzen Indikatoren nur sehr beschränkt ein und viele verzichten sogar vollkommen darauf.

Da Binäroptionsbroker nur sehr dürftige Charts zur Verfügung stellen und es dort auch keine Indikatoren gibt empfehlen wir Ihnen, ein Demokonto beim Forexbroker eToro zu eröffnen und dort das kostenlose Chartingtool zu nutzen.

Welcher Broker ist der größte und erfahrenste?

AnyOption
Unsere Top Empfehlung!

– offiziell reguliert und lizenziert in der EU
– größter Broker: AnyOption hat über 15000 Facebook Fans
– erfahrenster Broker: seit 2008 am Markt
– mobile App für das bequeme Trading von unterwegs

Nik Rossi kann auf eine mehr als 15-jährige Erfahrung auf den Finanzmärkten zurückblicken. Zu Beginn vor allem an den Aktienmärkten aktiv, handelt Nik seit 2006 vor allem am Währungsmarkt und seit kurzer Zeit auch mit binären Optionen. Besuche Nik auf Google+.

Indikatoren als binäre Optionen Hilfe

Veröffentlicht am 20. Oktober 2020 von Redaktion

Indikatoren als Hilfe beim Handel mit binäre Optionen

Auch beim Handel mit binären Optionen muss man eine Analyse durchführen, was viele Anfänger nicht tun, aber ohne Analyse wird man keine Einstiegspunkte für den Handel finden, wie das beim Trading immer der Fall ist!

Wenn Sie eine Analyse im Chart machen, dann nutzen Sie die technische Analyse als Hilfe und dabei sollten Sie sich mit Indikatoren helfen, denn Indikatoren zeigen Ihnen die richtigen Punkte für den Handel.

Eben aus diesem Grund sollten Sie sich mit den Indikatoren vertraut machen, dann wissen Sie um den richtigen Einsatz der Indikatoren und können diese als Hilfe beim Handel mit binären Optionen nutzen, was den Erfolg beim Handel steigert

Hilfe für binäre Optionen mit Indikatoren

Viele Anfänger stürzen sich in den Handel mit binären Optionen, setzen wie Wild auf die Kursverläufe und denken nicht daran das man auch bei binäre Optionen nach den richtigen Einstiegspunkten suchen muss!

Um die richtigen Einstiegspunkte zu erkennen muss man die technische Analyse, den Wirtschaftskalender und die Fundamentalanalyse nutzen, nur so wird man auch wirklich erfolgreich beim Handel mit binären Optionen sein.

Bei der technischen Analyse nutzt man den Chart und analysiert die vergangenen Kursverläufe, kann sich Indikatoren als Hilfe nehmen und aus den vergangenen Kursverläufen vorhersagen für zukünftige Kursentwicklungen machen.

Im Grunde ist kein geheimes Wissen dafür notwendig, die Indikatoren sind in jedem guten Chart zu finden und stehen allen Tradern zu Verfügung, nur nutzen muss man die Indikatoren und wissen wann ein Einstiegspunkt angezeigt wird.

Indikatoren als Hilfe für binäre Optionen

Am besten macht man sich zuerst mit den einfachen Indikatoren im Chart vertraut, wie etwa gleitender Durchschnitt, Bollinger Bänder und anderen…aus Büchern über Indikatoren kann man sehr viel erfahren und lernen!

Auch bei den Brokern findet man Videoanleitungen wo Indikatoren erklärt werden, daher wäre das der nächste Schritt um mehr über die Indikatoren zu erfahren…die Broker bieten auch im Handelsbereich Charts an wo Indikatoren zugeschaltet werden können.

Folgende Broker haben Charts mit Indikatoren:

Bei den Brokern TopOption und OptionTime können Sie sogar direkt aus dem Chart den Handel mit binären Optionen ausführen, bei den anderen Brokern können Sie den Chart dazu schalten und dieser erscheint in einem neuen Fenster.

Hier ein Chart beim Broker OptionTime mit Indikatoren:

Chart mit Indikatoren beim Broker OptionTime

Hier ein externer Chart mit Indikatoren als Hilfe:

Externer Chart mit Indikatoren für binäre Optionen Hilfe

Ganz gleich welchen Broker oder Chart Sie nutzen, auf jeden Fall sollten Sie Indikatoren als Hilfe für den Handel und für die Analyse bei binäre Optionen nutzen, so können Sie viel genauer spekulieren und mehr Gewinn erzielen.

Den Handel mit binären Optionen ohne Analyse zu nutzen ist ein Glückspiel, aber der Handel hat nichts mit Glück zu tun, sondern mit Analyse und Berechnung der zukünftigen Kursverläufe und das kann man am besten mit Hilfe von Indikatoren tun.

Beim Handel mit binären Optionen geht es um Ihr Kapital, daher sollten Sie jede Hilfe nutzen was Sie dem Erfolg näher bringen kann und dazu gehört eine genaue Analyse und die Hilfe durch Indikatoren beim Handel…

Indikatoren als Handelssysteme nutzen – Erfahrungen 2020

Indikatoren sind die Basis der Markttechnik. Neben der Analyse der Kurse gehören sie zu den beliebtesten Werkzeugen eines technischen Traders. Technische Indikatoren können in ihrer Analyse entweder sehr simpel oder auch komplex sein. So werden einige Indikatoren sogar als komplette Handelssysteme bezeichnet. Beispielsweise der Ichimoku Kinko Hyo, der gleich mehrere Durchschnitte vereint, oder der MACD-Indikator, der zwar bekanntlich ein trendbestätigender Indikator ist, in vielen Fällen jedoch zu einem Handelssystem zusammengefasst wird.

Was ist der Unterschied zwischen einem normalen Indikator oder einem indikativen Handelssystem?

Ein auf Indikatoren basierendes Handelssystem zeigt nicht nur Kauf-Signale an, sondern auch die passenden Ausstiege. In der Folge stellen wir einen Indikator vor, der es in sich hat, denn er zeigt nicht nur Kaufzeitpunkte an, sondern beinhaltet auch das Risikomanagement. Er zeigt das Level an, an dem ein Stop-Loss sinnvoll wäre.

Nun ist es aber auch so, dass im Handel von binären Optionen keine Stops gesetzt werden müssen. Dennoch können diese Level als Bereiche angesehen werden, die es genau zu analysieren gilt, und da aktuell vereinzelt auch der frühzeitige Verkauf von binären Optionen möglich ist, erscheint diese Methodik gar nicht mal so uninteressant.

Den Parabolic SAR verstehen

Die Rede ist von dem Indikator Parabolic SAR. Der Indikator zeigt sowohl Einstiegs- als auch Stopppunkte an. Im Grunde genommen handelt es sich um einen trendbestätigenden Indikator. Das Besondere dabei ist, dass er sich mit Fortschreiten des Trends immer mehr an den Kurs annähert und damit das Risiko, die aufgelaufenen Gewinne wieder abzugeben, mit der Zeit abnimmt.

SAR steht für Stop an Reverse. In seiner originalen Interpretation des Entwicklers Welles Wilder sollte die Position jeweils beim Ausstoppen in die andere Richtung eingegangen werden. Somit befände man sich quasi ständig auf dem Markt. Bekanntlich haben technische Indikatoren jedoch ihre Schwächen und generieren des Öfteren Fehlsignale. Vor allem Indikatoren, die eine stete Positionierung bevorzugen, sollten mit Vorsicht betrachtet werden, denn nicht alle Phasen sind Trends.

Screen 1: Tageschart des AUD/USD

Die Schwäche des Parabolic SAR ist definitiv seine Unfähigkeit, Seitwärtsphasen anzuzeigen. Der Indikator deutet immer Trends an, und so können in Seitwärtsphasen immer wieder Positionen gewechselt werden, die jedoch dann zu früh ausgestoppt werden bzw. ohne nennenswerte Entwicklung des Kurses „out of the money“ enden.

Wie so oft sollte man daher einen weiteren Indikator verwenden, sofern man selbst nicht in der Lage ist, eine Seitwärtsphase zu erkennen oder das System soweit wie möglich automatisiert sein soll.

Ein Handelssystem mit Schwächen

Die Interpretation des Parabolic SAR funktioniert wie folgt:

  • Kurs bewegt sich unterhalb der Punkte, Trend ist abwärts
  • Kurs bewegt sich oberhalb der Punkte, Trend bewegt sich aufwärts
  • Der Einstieg erfolgt beim ersten Punkt
  • Stop und Reverse erfolgt beim ersten umgekehrten Punkt

Des Weiteren sollte sich der Trader fragen, ob er lange Trends handeln möchte oder eher Trends innerhalb der Trends. Dies ist für die Interpretation des Filterindikators notwendig. Soll der Händler vor einer Seitwärtskonsolidierung aussteigen oder dabei bleiben, weil er davon ausgeht, dass es nur eine Konsolidierung ist?

Welche Filter können die Schwäche des Handelssystems verringern?

Als Filter kann man sich mehrerer Möglichkeiten bedienen. Entweder man …

  1. analysiert das Wochenchart oder
  2. nutzt Trendstärkeindikatoren.

Das Wochenchart ist eine Möglichkeit, die darauf abzielt, langfristige Trends zu erkennen. Auf längerfristiger Basis kann die Kursrichtung zuverlässiger interpretiert werden. Trendstärkeindikatoren wie der RSI (Relativ Strength Index) oder das Momentum sind gehören zur Familie der Oszillatoren.

Das untere Beispiel zeigt, dass vor allem Trends innerhalb eines großen Trends durchaus mit dem RSI bestätigt werden können. Jedes Mal, wenn der RSI unterhalb der 30 % fluktuierte, ging es mit einem dynamischen Abwärtstrend einher. Dass die relative Stärke in diesem Fall so schwach ausfällt, liegt daran, dass der RSI in dieser Form die Stärke von Aufwärtsbewegungen misst. Ist diese Stärke im Vergleich zu den letzten 14 Tagen schwächer als 30 %, so ist dies eine Bestätigung für eine starke Abwärtstendenz.

Screen 2: Tageschart des AUD/USD

Möchte der Händler den gesamten Trend handeln, so muss er sich damit zufriedengeben, dass er seine Stops bzw. Umkehrpunkte weiter oben ansetzen sollte. In diesem Fall wäre eine einfache Moving Average auf der Basis von 50 Tagen als Filter-Indikator denkbar, so wie es das Chart oben darstellt. Solange diese als Widerstand fungiert und nicht übertroffen wurde, ist der Abwärtstrend noch intakt und kann gehandelt werden. Ein erstes Durchbrechen fand jedoch bereits statt. Bis zu diesem Zeitpunkt wäre der Trend allerdings bereits sehr weit fortgeschritten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: