Wirtschafts- und geldpolitische Entscheidungen der 6KW

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wirtschafts- und geldpolitische Entscheidungen der 6KW

Die erste Februar-Woche verlief an den Märkten mit etwas mehr Volatilität, besonders an den breiten Aktienmärkten. Die Griechenlandproblematik und das politische Geplänkel, die zurzeit stattfinden, sorgen für heftige Ausschläge sowohl nach oben als auch unten. Marktteilnehmer sollten sich davon jedoch nicht verunsichern lassen, denn abgesehen von dem politischen Redenschwingen hat sich in dem grundlegenden Marktumfeld kaum etwas fundamental verändert.

Wirtschaft und Geldpolitik

EU: Diese Woche war reichlich mit Konjunkturdaten bestückt. So gut wie die gesamte Euro-Peripheriezone hatte die Einkaufsmanagerindizes aus dem Herstellungsbereich auf der Agenda. Diese sind größtenteils schlecht für den Januar ausgefallen. Italien, Frankreich sowie Deutschland wiesen eine negative Performance in den Indizes auf. Der Einkaufmanagerindex für die gesamte EU-Zone ist im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 51 Pkt. geblieben. Lediglich der EU- und der deutsche Einkaufmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe fielen positiv aus. EU-Einzelhandelsumsätze waren im Dezember dagegen rückläufig. Extrem negativ fielen auch die Erzeugerpreise für die EU und den Monat Dezember aus. Sowohl im Jahresvergleich als auch im Vergleich zum Vormonat stagnierten die Preise deutlich.

USA: Auch aus den USA wurden die Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Der Index für das Herstellungsgewerbe stagnierte im Januar. Das Dienstleistungsgewerbe war positiver gestimmt, auch wenn der Anstieg nur leicht gewesen ist. Negativ stellten sich auch die Werksaufträge im Dezember dar. Diese stagnierten deutlich. Auch das Handelsbilanzdefizit erhöhte sich im Dezember mehr als erwartet. Interessant sieht es auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt aus: Während die ADP Arbeitsplatzanzahl und der Beschäftigungsindex gesunken sind, stiegen die wöchentlichen Anträge auf Arbeitslosenhilfe. Auch die Q4 Arbeitsproduktivität konnte nicht überzeugen und sank im Vergleich zum Vorquartal deutlich. Positiv fielen die Lohnstückkosten für das vierte Quartal aus. Diese waren im Quartal davor noch deutlich in den negativen Bereich gerutscht.

GB: Im Gegensatz zu den Daten aus der EU verzeichnete das englische Königreich durchweg positive Daten. Der Einkaufmanagerindex ist sowohl für das Herstellungsgewerbe als auch das Dienstleistungsgewerbe positiv ausgefallen.

Geldpolitik: Geldpolitische Maßnahmen kamen aus China und Australien. Die chinesische Zentralbank hat den Reservesatz noch einmal gesenkt und zusätzliche Liquidität in die Märkte gepumpt. Australiens Zentralbank, die RBA, hat den Leitzins um 0,25 Basispunkte gesenkt. Der Schritt war erwartet worden. Neue Entscheidungen seitens der EZB betrafen das aktuelle Geschehen um Griechenland. Die EZB hat griechische Banken mit kurzfristiger Liquidität versorgt, jedoch gleichzeitig Griechenland damit gedroht, Staatsanleihen des Landes im Rahmen des QE nicht aufkaufen zu wollen.

Technische Bewertung der Märkte:

Screen 1: Tageschart des EUR/USD

Das Währungspaar EUR/USD befindet sich aktuell in einer Erholungsphase und hat im Zuge der letzten FED-Sitzung den Bereich bei 1,1530 US-Dollar pro Euro angesteuert, nachdem es die Woche davor auf 1,1090 US-Dollar je Euro gefallen ist. Die 20er Durchschnittslinie auf Tagesbasis konnte die Erholung vorerst stoppen. Darüber besteht ein Aufwärtsrisiko bis in den Bereich zwischen 1,16-1,17 US-Dollar je Euro (Screen 1).

Screen 2: Tageschart des GBP/USD

GBP/USD: Das britische Pfund erholt sich dynamischer und hat deutlich die 20er Durchschnittslinie gebrochen. Aktuell notiert das britische Pfund bei 1,5330 US-Dollar. In diesem Bereich befindet sich die Abwärtstrendlinie. Ein nachhaltiges Durchbrechen der Trendlinie könnte einen Schub in Richtung 1,55 US-Dollar je britischem Pfund initiieren (Screen 2).

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Screen 3: Tageschart des USD/JPY

USD/JPY: Der japanische Yen befindet sich gegen den US-Dollar in einer typischen Konsolidierungsphase, aber unterhalb der 20er Durchschnittslinie auf Tagesbasis. Deutliche technische Anzeichen für eine Richtung sind aktuell nicht gegeben. Die lockere Geldpolitik der japanischen Zentralbank sollte jedoch weiterhin auf dem japanischen Yen lasten. Dennoch könnte ein Sinken des Währungspaares bis in den unteren Dreiecksbereich bei 116 japanische Yen je US-Dollar stattfinden. Über der 20er Durchschnittslinie besteht Aufwärtsrisiko zunächst bis 119 japanische Yen je US-Dollar (Screen 3).

Screen 4: Tageschart von WTI OIl

WTI: Ein Blick auf den Ölpreis zeigt eine deutliche Veränderung in den Marktbedingungen. Anscheinend erwarten Marktteilnehmer bald steigende Preise. Der Preis für die amerikanische Rohölsorte WTI stieg innerhalb einer Woche von 43,750 auf 52 US-Dollar je Barrel – ein Anstieg von knapp 20 %. Der Auslöser war der Bericht von Baker Hughes, ein Unternehmen, das Bohrplattformen ausstattet. Dem Bericht zufolge war das Abschalten der Plattformen in den letzten Wochen extrem ausgefallen, sodass viele Marktteilnehmer mit einem sinkenden Angebot rechnen. Technisch gesehen besteht ein deutliches Aufwärtspotenzial. Dennoch sollten Trader bei Öl vorsichtig sein, da die Volatilität enorm hoch ist und der Produktionsoutput trotz Schließung der Plattformen dennoch ein Rekordhoch erreicht hat. Eine Positionierung nach technischen Kriterien wäre daher eher auf Wochenbasis zu empfehlen (Screen 4).

Screen 5: Tageschart des DAX

DAX: Der deutsche Leitindex DAX hat die US-Indizes DOW JONES und S&P 500 in dieser Woche deutlich underperformt. Das könnte mit der Griechenlandproblematik zusammenhängen. Daher bewegt sich der Index aktuell innerhalb einer Range auf kurzfristiger Basis. Der Aufwärtstrend auf Tagesbasis ist dennoch intakt. Selbst wenn eine größere Korrektur stattfinden sollte, würde die 20er Durchschnittslinie eine deutliche Unterstützung bieten. Erst darunter bestünde Abwärtsrisiko (Screen 5).

Screen 6: Broker Optionfair

Mit dem Broker OptionFair (Screen 6) hat der Kunde einen zuverlässigen Partner an seiner Seite. Der Broker entwickelt sich stetig hinsichtlich des Produktangebotes und seiner Leistungen.

Wirtschafts- und geldpolitische Entscheidungen der 6KW

Je gehebelter ein Handelsprodukt, umso höher das Risiko. So wird es zumindest in der Finanzindustrie gehandhabt. Daher gehören gehebelte Produkte zu der höchsten Risikoklasse. Es ist auch nicht verwunderlich, denn vergleicht man gehebelte Produkte mit normalen Aktien, so wird klar, mehr.

Nachrichtenrückblick mit Handelschancen der 7KW

Am letzten Freitag hat sich herausgestellt, dass die negativen Arbeitsmarktdaten vom Januar aus den USA nur ein Ausreißer gewesen sind. Diesmal ist der Non-Farm Arbeitsmarktbericht auf breiter Front gut ausgefallen und bestätigte die weitere konjunkturelle Erholung in den USA. Diejenigen, mehr.

Konservativ, semi-konservativ und aggressiv – 3 Strategien

Es gibt mehrere Möglichkeiten binäre Optionen zu handeln. Welche Strategie man letztendlich verfolgt, hängt von den eigenen Präferenzen ab. Trader können sich mit einer konservativen Strategie begnügen oder aggressiv mehrmals am Tag Trades durchführen. Im Folgenden stellen wir eine Strategie mehr.

Binäre Optionen und Volatilität – die wichtigsten Infos im Ratgeber 2020

Binäre Optionen sind Finanzmarktprodukte, die oft mit Glücksspiel verglichen werden. Das hängt damit zusammen, dass binäre Optionen als Ja-Oder-Nein Produkte charakterisiert werden. Der Händler entscheidet, ob sich der Kurs des Basiswertes nach Ablauf der Zeit über oder unter dem Niveau mehr.

Wirtschafts- und geldpolitische Entscheidungen der 6KW

Die erste Februar-Woche verlief an den Märkten mit etwas mehr Volatilität, besonders an den breiten Aktienmärkten. Die Griechenlandproblematik und das politische Geplänkel, die zurzeit stattfinden, sorgen für heftige Ausschläge sowohl nach oben als auch unten. Marktteilnehmer sollten sich davon jedoch mehr.

Handel von binären Optionen in 3 Schritten – Trading-Tipps für 2020

Viele fragen sich, ob der Handel von binären Optionen wirklich so einfach und simpel ist, wie man es in den Medien vermehrt zu hören und zu lesen bekommt. Wir haben schon oft darauf hingewiesen, dass Trading, egal welcher Produkte, komplex mehr.

Wichtige Meldungen der 5KW im Rück- und Ausblick für den Handel

Die letzte Woche im Januar 2020 brachte einige neue Einsichten in die Märkte sowohl auf konjunktur- als auch geldpolitischer Ebene. Dass die Politik ebenso einen gehörigen Einfluss auf die Kurse hat, durfte man diese Woche ganz besonders beobachten. Die Wahlen mehr.

News der 3KW im Rück- und Ausblick für den Handel

Die Woche geht langsam zu Ende und man kann sagen, dass es hinsichtlich der Kapitalmärkte, eine durchaus turbulente Woche war. Nachdem am Freitag zum Teil enttäuschende Daten zum Arbeitsmarkt in den USA veröffentlicht wurden, nahmen Aktienmärkte die südliche Richtung auf. mehr.

Korrelationen als Strategien für binäre Optionen?

Es gibt viele Strategien, die auf technischer Analyse basieren. Für den kurzfristigen Handel sind technische Werkzeuge das A und O. Da private Trader wenig fundamentale Informationen besitzen, sprich, keine Insider-Informationen haben, erweist sich die technische Analyse als unumgänglich. Aber auch mehr.

System-Trading mit binären Optionen 2020: Jetzt Handelssystem nutzen

Mehrere Strategien wurden bereits vorgestellt. Vom Trend-Following über Counter-Trend bis zu Range-Trading. All diesen Strategien ist gemein, dass sie die zwei vorherrschenden Marktphasen ausnutzen, nämlich Trends und Seitwärtsphasen. System-Trading basiert zwar ebenso auf einem der grundsätzlichen Trading-Stile, doch der Fokus mehr.

Wochenrück- und Ausblick, News und Handel KW 2

Die erste Handelswoche nach den Neujahrsferien ist überfüllt mit Daten aus allen Ländern. Im Vordergrund standen die Dienstleistungs-Einkaufsmanagerindizes und die Verbraucherpreise. Auch wurden Arbeitslosenzahlen aus der EU und Deutschland veröffentlicht. Abgesehen von Konjunkturdaten sind die Treiber der Märkte allerdings noch mehr.

Strategien Bollinger-Bändern Erfahrungen 2020 – Der ADX-Indikator und binäre Optionen im Test!

Wir haben bereits einige Strategien auf der Basis von technischen Indikatoren vorgestellt. Dabei haben wir auch festgestellt, dass man in den meisten Fällen lediglich zwei Arten von Indikatoren benötigt. Nämlich einen Indikator, der einen Trend anzeigt, und einen weiteren, der mehr.

Rück- und Ausblick, News – 1. Handelswoche 2020

Der Übergang in das neue Jahr 2020 wurde von Mittwoch auf Donnerstag gefeiert. So haben viele Marktteilnehmer eine lange Pause eingelegt. Dennoch ging der Handel weiter, auch wenn in dieser Woche nur wenige Konjunkturdaten anstanden mehr.

Fundamental-Analyse mit binären Optionen – ist das 2020 möglich?

Besonders im Intraday-Trading wird die technische Analyse bzw. die Markttechnik als eine der erfolgreichsten Analyse-Techniken propagiert. Zum einen hat das den Hintergrund, dass die Markttechnik einfacher zu verstehen ist und die Information der historischen Kurse fast überall, und zumindest auf mehr.

Wochenrück- und Ausblick, Handel & Newsüberblick – KW 51

Die entscheidende und erwartete Aussage der FED, die Zinsen erst dann anzuheben, wenn die Daten dafür sprechen und sich dabei „geduldig“ zu positionieren, hat den Marktteilnehmern die Unsicherheit wieder etwas genommen, und so stiegen die Aktienmärkte gegen ihre Allzeithochs. Die mehr.

Binäre Optionen Newstrading 2020: Wie handelt man News mit binären Optionen?

Wir haben den News-Handel mit binären Optionen schon einige Male vorgestellt. Dieser gehört wahrscheinlich zu der schwierigsten Strategie, wenn es um den Handel von Währungen und Indizes geht. Besonders aber binäre Optionen eignen sich für den News-Handel. Warum? Die Gefahr mehr.

Wochenrückblick der 50Kw: Dax knackt die 10.000-Punkte Marke

Ein starker Euro wurde in der zweiten Dezemberwoche durch schwache Aktienmärkte begleitet. Der DAX hat die 10.000er Marke nur geringfügig geknackt und kennt seitdem nur eine Richtung. Welche Gründe gibt es für diesen plötzlichen Kursverfall? Sind das nur Gewinnmitnahmen oder mehr.

Wochenrückblick 49Kw: US-Arbeitsmarktdaten stehen im Fokus der Handelswoche

Die erste Woche im letzten Monat des Jahres 2020 war konjunkturdatentechnisch breit aufgestellt und ist, was das angeht, noch nicht ganz vorüber. Besonders achtgeben sollten Händler auf die heute am frühen Nachmittag veröffentlichten Arbeitsmarktdaten aus den USA. Rückblickend lässt sich mehr.

Markttechnik & binäre Optionen – welche Analysemöglichkeiten gibt es 2020?

Viele Anfänger im Trading von binären Optionen fragen sich, welche Analysemöglichkeiten sich am besten eignen. Darauf gibt es allerdings keine allgemeingültige Antwort, denn jeder Händler findet nach einer gewissen Zeit sein von ihm präferiertes Analysewerkzeug. Es gibt Profi-Trader, die ausschließlich mehr.

Rück-, Ausblick, News und Handel – KW 48/2020

Langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu und das merkt man auch an den immer mehr und mehr aufkommenden Feiertagen. Besonders der deutsche Leitindex DAX hatte diese Woche einen guten Start mit einem „Walkthrough“ bis auf 10.000 Pkt. am mehr.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie viel in binäre Optionen zu investieren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: